StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin
Austausch | .
 

 Demenz mit 40 ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 1078
Alter: 53
Anmeldedatum: 10.09.12

BeitragThema: Demenz mit 40 ?   Mi 06 Nov 2013, 13:49    © Paula Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen,

heute, 06.11.2013 um 20.30 Uhr in der ARD läuft der Beitrag:

Leben, lieben, vergessen
es handelt sich um ein Porträt einer Familie, die vor einer großen Herausforderung steht: Yvonne Herber, Ehefrau und Mutter, erhält die Diagnose “Alzheimer” im Alter von nur 42 Jahren.
Weniger als 2 Prozent der Betroffenen erkranken bereits vor dem 65. Lebensjahr an einer Demenz, für Frau Herber besteht die 50%-ige Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei ihr um eine erbliche Form der Alzheimer-Krankheit handelt – möglicherweise könnte sie die Krankheit daher auch an ihren Sohn vererbt haben.
Der Filmemacher hat die Familie über drei Jahre begleitet und zeigt, welche Probleme in dieser Zeit auftauchen und wie die Beteiligten damit umgehen.

Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
Biggi
Moderator
Moderator


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 14169
Alter: 51
Ort: Essen / NRW
Anmeldedatum: 06.08.09

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Mi 06 Nov 2013, 14:39    © Biggi Eine Antwort erstellen

Danke für den Tipp, liebe Paula.   Das werde ich mir sicher ansehen.

_________________________________________________
--- Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben ---
                     
Nach oben Nach unten
Ann
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 3788
Alter: 44
Ort: NRW
Anmeldedatum: 22.07.11

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Mi 06 Nov 2013, 15:21    © Ann Eine Antwort erstellen

danke , liebe Paula!
Bei uns läuft er erst um 23.30 Uhr. Werde ich mir dann aber in der Mediatheke anschauen!

_________________________________________________
Liebe Grüße
 
Ann


Und aus dem Chaos sprach eine  Stimme:

Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.

Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 14169
Alter: 51
Ort: Essen / NRW
Anmeldedatum: 06.08.09

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Mi 06 Nov 2013, 15:28    © Biggi Eine Antwort erstellen

Stimmt, liebe Ann, habe gerade mal nachgeschaut. Das werde ich mir dann aufnehmen.

_________________________________________________
--- Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben ---
                     
Nach oben Nach unten
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 410
Alter: 59
Ort: Memmingen
Anmeldedatum: 08.10.13

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Mi 06 Nov 2013, 16:24    © stellanne Eine Antwort erstellen

Besten Dank für die Information, Paula!

LG

_________________________________________________
Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
Quintilia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 377
Alter: 43
Ort: Bayern
Anmeldedatum: 01.10.13

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Mi 06 Nov 2013, 16:51    © Quintilia Eine Antwort erstellen

Hab die Vorschau gesehen - wird schreiweinend   - aber ich schaue auf jeden Fall. Danke fürs Erinnern.
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 1078
Alter: 53
Anmeldedatum: 10.09.12

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 09:16    © Paula Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen,

ich habe mir den Beitrag angesehen. Es war schon erschreckend, wie schnell diese
Krankheit, diese vorher lebenslustige Frau, zum Pflegefall werden ließ.
Es ist schon schwer, wenn man als erwachsenes Kind, den Demenzverlauf bei seinen
Eltern mitbekommt. Wie schwer muß es dann für ein 12/13 jähriges Kind sein.

Der Ehemann und Vater hat sich ja rührend um beide gekümmert, aber ich glaube
für Männer ist es viel schwerer mit Erkrankungen von Ehefrauen, und auch Kindern
umzugehen. In diesem Fall wäre psychologische Hilfe für beide angebracht.

Was in meinen Augen etwas makaber war, dass der Vater mit der Nachbarin und guten Freundin der Familie, angebändelt hat. Auch wenn seine Ehefrau es nicht mehr mitbekommt, aber der
Sohn. Besonders für ihn ist und wird die Situation nicht einfach sein.
Nur der Gedanke daran, man wird im Nebenraum gepflegt, und der Ehemann hat
bereits eine Neue auf dem Sofa. Für mich persönlich gerade unvorstellbar.
Und ich kann mir nicht vorstellen, wie der Ehemann im Beitrag gesagt hat, dass Freunde und
Familie das gutheißen. Meine Eltern würden bestimmt meinem Mann den Kopf abreißen,
wenn sie so etwas mitbekämen.

Aber jeder hat seine eigene Meinung dazu. Zwar muß das Leben, wie in diesem Fall weitergehen,
und man wünscht sich innerlich, dass die Ehefrau nicht mehr lange leiden muß, aber der
Sohn hat sein Leben lang daran zu knabbern.


Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
Quintilia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 377
Alter: 43
Ort: Bayern
Anmeldedatum: 01.10.13

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 09:29    © Quintilia Eine Antwort erstellen

Hallo Paula,

auch mir ist der Film sehr unter die Haut gegangen! Zum ersten Mal hab ich diese furchtbare Krankheit nicht mehr als Alte-Leute-Krankheit wahrgenommen, sondern als etwas, was einen auch selbst betreffen könnte!

Ganz entsetzlich, wenn ein Kind in diesem Alter seiner Mutter bei einem derartigen Verfall zuschauen muss!

Grundsätzlich ziehe ich den Hut vor diesem Mann, dass er seine Frau bis zum Schluss zu Hause gepflegt und sein Versprechen gehalten hat. Ich bin noch nicht so weit, ich kann es noch nicht mal ganz ermessen, was dies ansatzweise bedeuten muss. Er hat, was dies betrifft, meinen tiefsten Respekt.

Aber: Auch was die "neue" Partnerin betrifft, war ich entsetzt und pflichte dir bei. Auch wenn die Kranke selbst das vielleicht nicht mehr "mitbekommen" hat - für den Sohn muss es die Situation noch zusätzlich erschwert haben. Mein Vater war beispielsweise schon zwei Jahre tot, als meine Mutter eine neue Partnerschaft begann und ich war erwachsen. Trotzdem fiel es mir vom Herzen her nicht ganz leicht, diesen "fremden" Mann den Platz meines Vaters einnehmen zu sehen. Auch wenn der Verstand natürlich etwas anderes sagte. Wie schwer mag es für diesen pubertierenden Jungen gewesen sein, mitzuerleben, wie jemand Mamas Platz einnimmt, obwohl diese - wenn auch im "Nebenraum" - doch noch "da" ist. Da kann es menschlich noch so nachvollziehbar sein, dass der Vater in dieser auch für ihn furchtbaren Zeit sich nach einem Stück "normalen Leben" gesehnt hat.

Trotzdem will ich ihn nicht verurteilen.

LG Petra
Nach oben Nach unten
ebithebest
Neu im Forum
Neu im Forum


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 1
Anmeldedatum: 07.11.13

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 10:16    © ebithebest Eine Antwort erstellen

Hallo,

ich habe die Sendung auch gesehen und mir als Mann die gleichen Gedanken gemacht wie Petra und Paula!

Für mich stand Yvonne zu wenig im Mittelpunkt. Das so was wirklich sehr hart für eine Familie ist, habe ich mit einer anderen Krankheit selbst erfahren müssen.

Warum der Sohn, der sich hier eben keine neue "Mama" nehmen konnte, so wie der Vater es mit einer neuen Frau gemacht hat, hier leidet und Probleme hat, muss man sich ganz sicher nicht fragen. Ob man es anders oder besser gemacht hätte, wer weiß das schon?

Ich frage mich seit gestern, was aus Yvonne wurde und wie alt sie genau war? Leider finde ich dazu nichts.

VG Thorsten
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 1078
Alter: 53
Anmeldedatum: 10.09.12

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 10:44    © Paula Eine Antwort erstellen

Hallo Thorsten,

wie ich sehe, bist du neu hier im Forum, daher möchte ich dich
herzlichst begrüßen.
Vielleicht möchtest du, in der Rubrik Vorstellung neuer Mitglieder,
etwas zu deinen Beweggründen schreiben, warum du dich hier angemeldet hast.


Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
MariaN
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 229
Ort: Baden-Württemberg
Anmeldedatum: 09.07.12

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 11:30    © MariaN Eine Antwort erstellen

Ehrlich gesagt, ich schau mir diese Sendungen nicht mehr an,

  • weil es mir den Brustkorb zusammenzieht, wenn ich vor dem Fernseher sitze
  • weil es die brutalste Krankheit ist, die es gibt ( für mein Verständnis )
  • weil ich das Elend jeden Tag zu Hause sehe und ich machtlos dastehe
  • weil es keine Lösungen gibt
  • weil man sich ( die Angehörige ) alleingelassen fühlt
  • usw

Gruß

Maria
Nach oben Nach unten
kurt
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 454
Alter: 69
Ort: München-Land
Anmeldedatum: 05.04.13

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 12:08    © kurt Eine Antwort erstellen

Hallo,

ich wehre mich bei der Aussage Demenz sei die „brutalste“ Krankheit. Beim Blick über den Tellerrand könnten wir erkennen wie viele andere „brutalste“ Krankheiten es noch gibt.

Als Selbstbetroffener, welcher bei vollem Bewußtsein komplett gelähmt war und wie ein Säugling gewaschen, angezogen, in einen Pflegerollstuhl gesetzt und gefüttert werden mußte sehe ich den Begriff „brutalste Krankheit“ etwas kritischer. Für mich gab es in der Situation nur ein ständiges Resignieren. 

Monate später mußte ich sitzen, essen, laufen, schreiben usw. alles neu erlernen. 

Ich hatte den Vorteil das ich die Fähigkeit bekam alles neu lernen zu können. Nicht wenige Mitpatienten sitzen weiterhin im Rollstuhl. 

Außerdem glaube ich, dass es einen gewaltigen Unterschied im Erleben der Krankensituation zwischen Betroffenem und Angehörigen gibt.

Wie brutal ein Demenzpatient oder Angehöriger die Krankheit erlebt vermag ich aber nicht zu beurteilen.

kurt
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 14169
Alter: 51
Ort: Essen / NRW
Anmeldedatum: 06.08.09

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 14:25    © Biggi Eine Antwort erstellen

Gut, dass ich es aufgenommen habe. Scheint sich wirklich gelohnt zu haben. Werde ich mir am WE auf jeden Fall anschauen.

Lieber Thorsten,
auch ich darf dich bitten, dich unter der "Vorstellung der Mitglieder"  ein wenig bei uns vorzustellen. Das ist bei neuen Foris hier so üblich, damit wir wissen, welche Geschichte sie bewegt. Ich danke dir. 

Aber erst mal liebe Willkommensgrüße
Biggi

_________________________________________________
--- Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben ---
                     
Nach oben Nach unten
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 410
Alter: 59
Ort: Memmingen
Anmeldedatum: 08.10.13

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 14:36    © stellanne Eine Antwort erstellen

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe mir den Film vor einer knappen Stunde angesehen und war zutiefst erschüttert. Ich kann Euch allen nur beipflichten. Die Nachbarin störte mich ebenso, war sie doch von Anfang an bei allem dabei. Den Ausflügen und im Urlaub. Niemand weiß, inwieweit die Ehefrau den Gegenbenheiten folgen konnte.
Die Szene, als der Arzt ihr eröffnete, nicht mehr zu lange Strecken auf dem Motorrad zu unternehmen, war herzergreifend!

Der Sohn hat mein tiefstes Mitgefühl und wird für sein Leben von dieser Tragik gezeichnet sein.

Allerdings bin ich wie Kurt der Ansicht, das keine Krankheit taugt, trifft sie in jungen Jahren einen lieben Menschen.

Wir hatten damals einen Mann von 50 Jahren, der an Muskellähmung gestorben ist. Eine fortschreitende Erkrankung, welche die Muskeln lähmt. Bis zur Atemlähmung!

Das folgenschwere war, er war bis zum letzten Augenblick bei klarem Verstand.

LG

_________________________________________________
Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf:
Anzahl der Beiträge: 410
Alter: 59
Ort: Memmingen
Anmeldedatum: 08.10.13

BeitragThema: Re: Demenz mit 40 ?   Do 07 Nov 2013, 14:39    © stellanne Eine Antwort erstellen

Herzlich Willkommen im Forum, Thorsten! Ich habe mich damals auch nicht vorgestellt und möchte mich noch heute dafür entschuldigen bei allen Forum Mitgliedern!

LG pale

_________________________________________________
Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
 

Demenz mit 40 ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Demenz-Forum ::  :: -
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin