HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 die Tür ist offen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
die Tür ist offen... - Seite 3 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

die Tür ist offen... - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: die Tür ist offen...
die Tür ist offen... - Seite 3 EmptySa 17 Nov 2007, 10:41    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: palousunny2 Gesendet: 09.04.2006 08:48

Hallo ihr Lieben

Der Glaube....die Wiedergeburt... ja das ist alles sehr spannend. Da kommt mir in den Sinn...ich weiche zwar jetzt ab hat aber doch damit zu tun.

Meine kleinere Schwester starb auf den Tag genau 3 Mte nach ihrer Hochzeit bei einem Autounfall. Ich habe es sehr schwer danach gehabt um das warum warum ging es, kein Abschied etc. 5 Jahre später, wir wohnten in England damals gingen wir zu einer Wahrsagerin und Medium in unserer Nähe und ich wollte dann unbedingt fragen wo meine kleine Schwester jetzt sei...ich kam aber nicht dazu. Das erste was sie mir sagte und dies fast Wortgenau: Françoise ist da...sie trägt ein langes weisses Kleid, ein Hochzeitskleid und hat Blumen im Haar, sie will mit dir sprechen Janine: da war ich schon baff..die Frau wusste g a r nichts von mir. Weiter sagte sie: sei nicht mehr traurig, ich bin sofort tod gewesen und habe nie Schmerzen gehabt.Jetzt bin ich ein Schutzengel und bleibe bei deinen Kindern. Von dem Moment an habe nicht mehr trauern müssen und eigenartigerweise sagt meine Tochter heute oft nachdem was mit ihren 2 Mädchen was ist, sie hätte das Gefühl Françoise sei da gewesen. Meine Tochter war damals 4 Jahre alt wo Françoise gestorben ist. Für mich hat das auch etwas mit Glauben zu tun. Da kommt ein Zeichen zu einem das einem hilft schweres zu ertragen. Es gab manche Zeichen im Laufe meines Lebens. Ich kann mir auch vorstellen das es Menschen gibt die nahe an Gott sind und mit ihm sprechen können. Der Glaube, die Sensibilität von manchen lässt es zu. Je nachdem wie weit entfernt man von spirituellen Dingen ist, je weniger Zeichen bekommt man denke ich mal. Karma ? das müsste sogar schon sein sage ich mir vielfach es wäre gerechter oder ?
Es kann doch nicht sein diese Ungerechtigkeiten auf der Welt. Ein Baby kommt in einem 3.Weltland auf die Welt
...was hat das schon getan um das zu verdienen ? etwa doch Karma ? Wird man in einem neuen Leben gebüsst für das vorherige ? bekommt man Krebs als Strafe ? Alzheimer auch ? oder was es alles gibt ? da bin ich doch wieder eher schon
skeptisch. Man kennt Menschen die einem das Leben schwer machen oder sehr schwer machen sogar aber die sind pudel wohl, gesund, materiel haben sie alles usw.und man denkt das das wirklich die Bosheit in Person ist und wer leidet ? man selbst....ist das Strafe ? Ich finde es gut das man das nie wissen wird, das man auch nicht weiss wie das Ende aussehen wird und wann es kommt. Was ist nachher ? Mein Vater war Gärtner aus Ueberzeugung. Er kam durch das Medium auch mal und sagte er hätte einen grossen Garten voller Blumen, Vögeln in allen Variationen seien auch drin und das Medium sagte als erstes, da käme Robert mit einem riesen Blumenstrauss...ist das ein Zeichen gewesen ? wie konnte sie wissen das er Robert hiess und Blumen liebte ?

Ich glaube an Gott und bin mir sicher das man Zeichen und Hilfe bekommt einfach auf dem Niveau des Glaubens damit man nicht überfordert ist damit...so meine bescheidene Meinung und sorry es wurde lang....

liebä gruäss an alle
Janine
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
die Tür ist offen... - Seite 3 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

die Tür ist offen... - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: die Tür ist offen...
die Tür ist offen... - Seite 3 EmptySa 17 Nov 2007, 10:42    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 09.04.2006 11:04

Hallo ihr Lieben

Ja es ist wirklich eine interessante Diskussion. Eines fällt mir dabei auch auf. Immer wieder kommt die Frage: Wie kann Gott das alles zulassen.....Eigentlich komisch. Wollen doch alle Menschen eigenständig und selbstbestimmend sein, wenn dadurch aber ungerechtigkeit entsteht, ist Gott schuld? Heisst das, dass Gott aufräumen soll was wir selbst oder andere verschulden? So auf eine art wie Kinder die eine Unordnung hinterlassen, verlangen das ihre Eltern für sie aufräumen und hinter ihnen her putzen? Sollen Rechte auf einmal keine Pflichten mehr bedeuten vor Gott?.......Könnte nicht einfach das Dilemma darin bestehen, das Gott möchte das wir ihn aus freien Stücken lieben. Da aber Liebe weder erzwungen werden kann, noch durch das abnehmen aller Probleme entsteht, muss er vielleicht vieles zulassen was wir oder andere in dieser Welt verbocken? Er zulassen muss, das wir sowohl das Gute wie auch das Böse kennen lernen müssen um Entscheidungen "für oder dagegen" treffen zu können? Wären wir sonst nicht wie Blinde die über Farben reden, wenn wir weder das eine noch das andere sehen und erleben könnten? Also was soll eigentlich Gott tun, damit wir lernen zwischen dem einen und dem anderen zu unterscheiden. Das eine zu lieben und das andere zu hassen u.s.w......?

Ich glaube das ich in diese Welt nur einmal geboren worden bin, sonst müsste ich es wissen, und aus meinen früheren Leben lernen können......Als ein Mustang in diese Welt wiedergeboren zu werden ist auch kein verlockender Gedanke liebe Kareen. Nix frei sein, immer wieder vor Raubtieren u.s.w. auf der Flucht und schwere Kämpfe austragen wegen der Rangordnung - oder Unterwerfung. Gleicht doch wieder zu sehr dem menschlichen Leben - oder? Was ich bin und wer ich bin muss sich wohl in diesem Leben entscheiden. Sonst wäre das Leben wirklich wie bei einer Maus im Springrad. Egal wieviel dieses arme Tier rennt es gibt kein Ende. Nein wenn es sowas wie Rettung geben kann, dann glaube ich, ist es nur von unserer Seite her mit Einsicht möglich und von Gottes Seite her mit darauf folgender Gnade.

Das sind so meine Gedanken dazu

Ganz liebe Grüsse an euch alle

eure Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
die Tür ist offen... - Seite 3 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

die Tür ist offen... - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: die Tür ist offen...
die Tür ist offen... - Seite 3 EmptySa 17 Nov 2007, 10:43    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Lupus´71 Gesendet: 09.04.2006 11:36

"Als ein Mustang in diese Welt wiedergeboren zu werden ist auch kein verlockender Gedanke liebe Kareen. Nix frei sein, immer wieder vor Raubtieren u.s.w. auf der Flucht und schwere Kämpfe austragen wegen der Rangordnung - oder Unterwerfung. Gleicht doch wieder zu sehr dem menschlichen Leben - oder?"

mit den machtkämpfen und den raubtieren hättest du schon recht, aber dass es dem menschlichen leben gleicht, kann ich nicht sagen...
dadurch, dass dem menschen die fähigkeit zum denken gegeben wurde, kann er auch boshaft sein. tiere nicht. die leben rein instinktiv...

lg kareen
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
die Tür ist offen... - Seite 3 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

die Tür ist offen... - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: die Tür ist offen...
die Tür ist offen... - Seite 3 EmptySa 17 Nov 2007, 10:43    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: °°°Helena°°°2 Gesendet: 09.04.2006 15:06

hallo!

eine kurze unterhaltung zwischen jessica(meine jüngere tochter )und mir:
jessica: mein gott,wär ich froh ich wäre robby(unser kleiner kläffer),
der hat es so gut.er braucht nicht in die schule ,bekommt futter und "leckerli" .er kann den ganzen tag spielen und schlafen.
jessica hatte zu der zeit ärger in der schule und war voller kummer.
nun musste ich ihr die sache mit dem hund ja "madig" machen.
erst fiel mir nichts ein ,doch dann antwortete ich ihr:
robby kennt nur die schönen dinge im leben und hat grosses unglück,wenn er mal nicht beachtet wird.und sein grösster wunsch erfüllt sich für ihn auch nie: - freien zugang zum kühlschrank...
(dazu muss man wissen,wie verfressen unser hund ist)
vielleicht ist alles ansichtssache,es kommt immer nur darauf an ,von welchem standpunkt aus man es betrachtet,dann geht es einem gut oder in der selben situation schlecht.
ich weiss es nicht,vielleicht muss man sich aber auch manchmal selbst froh machen ,um nicht "unterzugehen"...

sagt mal ursula und janine,ihr lebt doch in der schweiz.bekommt ihr diese diskussionen in deutschland mit,wenn es um diese "dignitas" geht,die bei euch schon fuss gefasst hat?wird bei euch viel darüber gesprochen?
das thema interresiert mich brennend.ich weiss nicht ,kennt ihr diese organisation für sterbehilfe? ich weiss, es ist ein heikles,leider auch "unchristliches" thema.egal.ich finde es sehr menschlich was sie da anbieten.und auch tröstlich,selbst,wenn man davon keinen gebrauch machen will.
schöne grüsse,
regina
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
die Tür ist offen... - Seite 3 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

die Tür ist offen... - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: die Tür ist offen...
die Tür ist offen... - Seite 3 EmptySa 17 Nov 2007, 10:44    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: palousunny2 Gesendet: 09.04.2006 16:28

hallo Regina

Dignitas ist, soviel ich weiss in der Schweiz gegründet worden, und ich finde es im Grunde eine Gute Sache.... das man die Möglichkeit hat sich an die zu wenden wenn man will. Hier in der Schweiz gibt es noch "Exit" und vor ein paar Monaten lief eine Sendung am TV wo sich ein Patient in seinen letzten Monaten filmen liess bis zum Schluss. Es war sehr würdevoll, wenn man das so sagen kann, die Menschen die ihn begleitet haben dabei war auch seine Frau und der Patient selbst haben sehr viel Mut bewiesen in Angesichts dessen was er sich wünschte. Es war beeindruckend. Es wird immer eine Kontroverse bleiben und man sollte diese Menschen auf keinen Fall verurteilen, weder die einen noch die anderen. In letzter Zeit habe nichts mehr weder von Dignitas noch von Exit gehört.

lG
janine
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
die Tür ist offen... - Seite 3 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

die Tür ist offen... - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: die Tür ist offen...
die Tür ist offen... - Seite 3 EmptySa 17 Nov 2007, 10:45    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 09.04.2006 17:28

Liebe Regina

Du hast deiner Tochter eine sehr gute Antwort gegeben um eben auch die andere "Seite" aufzuzeigen. Wie du so schön sagst ist vieles ansichtssache und hängt von dem jeweiligen Standpunkt ab. So liegt es auch in unseren Möglichkeiten entweder etwas nur negativ sehen zu wollen, oder eben auch das positive zu suchen.

Von Dignitas habe ich schon gehört. Komischerweise vorallem durch diskussionen die in Deutschland stattgefunden haben. Es scheint sich hier in der Schweiz schon so eingebürgert zu haben das in den Medien nicht mehr gross darüber berichtet wird. Auch ich finde es eine sehr gute Einrichtung. Über das "unchristlich" könnte man sich streiten. Ich persönlich sehe es als eine form der Nächstenliebe, das man Menschen denen medizinisch nicht mehr geholfen werden kann, die Möglichkeit bietet auf eigenen Wunsch das letzte Leiden zu verkürzen. Ob ich persönlich mal davon gebrauch machen würde, kann ich jedoch erst sagen wenn es mal soweit wäre - aber dieses Wissen darum tröstet nicht nur dich, sondern auch mich liebe Regina.

Liebe Grüsse an alle

Eure Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
die Tür ist offen... - Seite 3 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

die Tür ist offen... - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: die Tür ist offen...
die Tür ist offen... - Seite 3 EmptySa 17 Nov 2007, 10:45    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 09.04.2006 20:41

Liebe Janine

Danke für die zusätzlichen Infos. Bist halt doch ein bisschen besser informiert als ich. Man merkt das du das ganze Jahr in der Schweiz verbringst im Gegansatz zu mir.

Liebe Grüsse

Deine Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
 

die Tür ist offen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten