HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Mulle...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mulle... Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Mulle... Empty
BeitragThema: Mulle...
Mulle... EmptyDi 20 Nov 2007, 21:30    © Admin
Eine Antwort erstellen

Lupus Erstellt: 24.09.07, 23:32

Am 21.09.07 ist meine Schwiegermutter eingeschlafen. Die letzte OP war wohl eine zu viel.

Auch wenn es sich hart anhört, für Mulle war es das Beste - sie vegetierte zum Schluss nur noch vor sich hin.
Worauf mich aber niemand vorbereitet hat: ich habe nie zuvor einen toten Menschen gesehen....

Schreibe sicher später noch mal.

Liebe Grüße

Kareen
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mulle... Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Mulle... Empty
BeitragThema: Re: Mulle...
Mulle... EmptyDi 20 Nov 2007, 21:32    © Admin
Eine Antwort erstellen

LillNalle Erstellt: 27.09.07, 11:48


Liebe Kareen

Auch ich gehe mal davon aus das der Tod für Mulle eine Erlösung war. Vorallem weil, wie du schreibst sie schlussentlich nur noch vor sich hin vegetiert hat.
Zu deinem Zitat:

"Worauf mich aber niemand vorbereitet hat: ich habe nie zuvor einen toten Menschen gesehen...."

Ich weiss nicht liebe Kareen ob man darauf wirklich vorbereitet werden kann. Ich war schon im alter von 4 Jahren das erste mal damit konfrontiert. Dann immer wieder mal in meinem Leben und jedes mal habe ich es anders empfunden. Wenn jemand aber (so wie Erik) mit einem lächeln im Gesicht gehen darf, dann hat der Tod für mich nichts schreckliches an sich sondern ich durfte ihn als willkommener Freund annehmen. Diesen letzten Gesichtsausdruck habe ich mir gerne eingeprägt - bedeutete dieser doch schliesslich nur das ersehnte Ende von Eriks Leiden. Mein eigenes entstandenes darauf folgende Vaakum ist eine ganz andere Sache und hat mit mir und meiner nun folgenden persönlichen Verarbeitung zu tun.

Ich würde mich freuen wenn du mehr dazu schreibst wie es in deinem Fall aussieht. Das thema Tod und der Umgang damit ist ebenfalls ein ganz wichtiger Bestandteil in dieses Forum.

Fühle dich ganz lieb Umarmt und ich sende dir soviel Kraft wie ich nur finden kann.

Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mulle... Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Mulle... Empty
BeitragThema: Re: Mulle...
Mulle... EmptyDi 20 Nov 2007, 21:34    © Admin
Eine Antwort erstellen

Konny Erstellt: 28.09.07, 18:11

Hallo Kareen,

auch ich möchte dir mein tiefes Mitgefühl ausgesprechen.

Ich wünsche dir viel, viel Kraft.

Liebe Grüße

Konny
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mulle... Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Mulle... Empty
BeitragThema: Re: Mulle...
Mulle... EmptyDi 20 Nov 2007, 21:37    © Admin
Eine Antwort erstellen

Lupus Erstellt: 30.09.07, 00:10

danke für eure worte!!!

momentan möchte ich noch nicht über die begegnung mit dem tod schreiben. es war - - - ich weiß es nicht auszudrücken - jedes wort wäre falsch. jedenfalls war es für mich das erste mal.... vielleicht irgendwann mehr dazu - ich muss erst mit mir selbst in´s reine kommen.

am 28. war die beisetzung - die rede war sehr schön - einfühlsam und wirklich zutreffend. ich habe dabei das erste mal nach mulle´s tod um sie geweint.

ich denke wir haben schon lange vorher abschied genommen - schon als sie anfing sich zu verändern. sie war zuletzt nicht mehr die mutter, die schwiegermutter, die oma - sie wurde durch diese krankheit ein anderer mensch.

ich denke sogar, dass wir nur durch die erinnerung an den wahren menschen die kraft hatten uns so lange um sie zu kümmern.

für unsere tochter war es jetzt besonders schwer. mulle und sie hatten ein besonderes verhältnis zueinander. schwimu hat sich früher viel gekümmert und bemüht. die kleine war ihre prinzessin und nichts konnte ihr was anhaben so lange mulle da war. erst kurz vor ihrem tod hat sie ihr enkelkind nicht mehr erkannt. aber da war es auch für cynthia nicht mehr soooo seltsam. sie hat ja die veränderungen hautnah miterlebt. trotz allem war die nachricht vom tod schockierend für meine maus. wir reden viel mit ihr und rufen erinnerungen an die "gute" zeit wach. ich möchte, dass sie sich ihrer oma so erinnert, als die demenz noch nicht so übermächtig war...

mein mann und ich befinden uns z.z. auf dem weg der "wiederannäherung" es ist ein wichtiger schritt, aber wo er uns wirklich hinführt, das wird uns die zeit zeigen...

2007 ist für uns alle ein sehr bewegendes jahr - es ist viel schlimmes passiert - aber vielleicht hat man dadurch erst den blick für´s wesentliche gefunden...

ich wünsche euch alles liebe

eure kareen
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
 

Mulle...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten