HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Mundtrockenheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
18089
Alter :
56
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Mundtrockenheit
Mi 29 Dez 2010, 15:15    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Viele Demente im fortgeschrittenen Stadium haben den Mund ständig geöffnet. Dadurch kommt es zu starker Mundtrochenheit und evtl. Schorfbildung.

Um nicht die teuren Lemon-Glycerin-Wattestäbchen kaufen zu müssen, die in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen werden, habe ich einen Tipp von unserer Pflegerin (Krankenschwester) bekommen:

Man kocht Tee (Fenchel, Kamille, Salbei z.B.) und mischt diesen mit Speiseöl. Dann mit einer Kompresse oder weichem fusselfreien Tuch den Mund mit auswischen.
Ich habe erlebt, dass unsere Mutter das geniesst und richtig daran saugt.

Gibt bestimmt noch andere Tipps, aber ich komme damit prima klar.

LG Biggi







---  Nicht das Älterwerden sollte man fürchten, sondern das man verlernt Kind zu bleiben ---
                           
  
Nach oben Nach unten
Ricki
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Ricki

Anzahl der Beiträge :
234
Alter :
56
Anmeldedatum :
19.02.10

BeitragThema: Re: Mundtrockenheit
So 02 Jan 2011, 19:02    © Ricki
Eine Antwort erstellen

und nicht nur Tee`s sondern sogar mit reiner Butter haben wir
gute Erfolge gehabt....Kompresse über den Zeigefinger wickeln und
ich Butter dippen, dann den Mund ausgleiten oder einreiben.
Es wurde von unseren Bewohnern gerade mit PEG Sonde recht gut
angenommen.....(auch wenn sich es vielleicht für einige bää anhört)






„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen,
muss aber vorwärts gelebt werden.“


Sören Aabye Kierkegaard
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
18089
Alter :
56
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Mundtrockenheit
So 13 Feb 2011, 16:35    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Noch ein toller Tipp:

Einfach einen Lolly lutschen lassen (natürlich nur unter Aufsicht!). Habe den Hinweis von einer anderen Pflegerin.

Mutter ist begeistert! Sie saugt ganz intensiv daran und schiebt ihn sogar selber mit der Zunge von einer zur anderen Wange. Das mehrere Male am Tag, dann ist zumindest tagsüber die Mundtrockenheit nicht so ausgeprägt.

LG Biggi







---  Nicht das Älterwerden sollte man fürchten, sondern das man verlernt Kind zu bleiben ---
                           
  
Nach oben Nach unten
 

Mundtrockenheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Demenz Infos :: Tipp-Lexikon für die Pflege (nicht für Diskussionen gedacht)-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten