HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Austausch | .
 

 Leitlinie für Betroffene, Angehörige und Pflegende!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Administrator
Administrator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9454
Alter :
55
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

BeitragThema: Leitlinie für Betroffene, Angehörige und Pflegende!
So 24 Apr 2011, 10:06    © Admin
Eine Antwort erstellen

PDF-Datei für Betroffene, Angehörige und Pflegende! Dies gibt einen wichtigen groben Überblick über die wichtigsten Fragen.

Leitlinie Demenz

LG Ursula






Liebe Grüsse
 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17118
Alter :
54
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Leitlinie für Betroffene, Angehörige und Pflegende!
So 24 Apr 2011, 12:15    © Biggi
Eine Antwort erstellen

danke liebe Ursula.

LG Biggi







 -- Leben ist.... zeichnen ohne Radiergummi ! --


                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Justme
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Anzahl der Beiträge :
18
Alter :
52
Ort :
Reinbek
Anmeldedatum :
11.04.11

BeitragThema: Re: Leitlinie für Betroffene, Angehörige und Pflegende!
Mo 25 Apr 2011, 18:55    © Justme
Eine Antwort erstellen

Ich bedanke mich auch; ich habe mir die Broschüre ausgedruckt und gestern noch in Ruhe
gelesen. Vieles war gut für mich, zur Info.






Liebe Grüße

Bianca


Nach einer tiefen Begegnung bleibt Liebe oder Sehnsucht.

(Rademacher)
Nach oben Nach unten
Dennis61
"GELÖSCHTER USER"


Anzahl der Beiträge :
121
Anmeldedatum :
30.05.11

BeitragThema: Re: Leitlinie für Betroffene, Angehörige und Pflegende!
Mi 08 Jun 2011, 09:29    © Dennis61
Eine Antwort erstellen

Wir oder besser gesat der Eine undoder Andere beklagt ja gerne wie schlimm doch alles ist, und warum nicht alles besser ist, vor allen Dinge so wie man es gerne hätte weil man ja aus eigener Erfahurung weiß das es genau das Richtige ist: Mir gehts mit meiner Sichweise, Denkweise, meinem Tee und überhaupt richtig gut. Also mach s genau wie ich - seh die Dinge wie ich und du wirst sehen . . . . . .

wenn s doch nur so einfach wär . . . Wink


Bis dahin müssen wir mit dem lernen zu leben was wir haben bzw was es gibt. Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Altenpflegeheim für meine Mutter was sich in Frankfurt/Main auf Grund der Anzahl der Heime, um die 50, nicht einfach gestaltet. Die Kriterien "Welches Heim ist für meine Mutter am besten" ist insofern schwierig weil vieles was den Alltag zu Hause ausmacht man einem als Frage "Ist das möglich, dieses oder jenes vorhanden etc nicht immer auf Anhieb in den Sinn kommt. Das Forum ist da schon ne große Hilfe weil hier ein großer Erahrungsschatz "Aus dem Alltag im Umgang mit unseren Angehörigen" geteilt wird.

Beim Stöbern nach Informationen über "Das geeignete Heim" bin ich auf ein paar Seiten - Links gestoßen die wie ich finde hilfreich in der Entscheidungsfindung sind.

BIVA . . .

. . . ist ein unabhängiger Selbsthilfeverband, der sich seit 1974 für die Stärkung der Rechte der Bewohnerinnen und Bewohner aller Heimarten und Wohnformen einsetzt. Sie ist bis heute die einzige bundesweite Interessenvertretung für Menschen, die Wohn- und Betreuungsangebote im Alter und bei Behinderung in Anspruch nehmen.

http://www.biva.de/index.php?id=527&no_cache=1

Heimverzeichnis . . .

. . . aus der BIVA Initiatve hervorgegangen. Sie suchen ein Heim, in dem Sie oder Ihre Angehörigen sich zu Hause fühlen?

Der "Grüne Haken" als Symbol für Lebensqualität im Altenheim zeigt an, wo Sie in Ihrer Umgebung verbraucherfreundliche Heime finden.

Heime mit dem "Grünen Haken" wurden von ehrenamtlichen Gutachtern, die extra für diese Aufgabe geschult wurden, überprüft. Das Heimverzeichnis ist unabhängig und keinem Kosten- und Leistungsträger auf dem Pflegemarkt verpflichtet, sondern wird von der BIVA, der einzigen bundesweiten Interessenvertretung von Heimbewohnern, herausgegeben.

http://www.heimverzeichnis.de

Mit einer der Damen habe ich lange telefoniert. Während des Telefonates wurde der Inhalt unseres Gespräches persönlcih im Kontext zu einem Heim. Für mich ist die Ebene wenn "persönliches" ins Gespräch immer ein Gradmesser der etwas über "Qualität", "Authentizität" und "Kompetenz" generell aussagt.

Pflege Charta . . .

. . . Menschen mit Hilfe- und Pflegebedarf haben selbstverständlich die gleichen Rechte, wie alle anderen Menschen auch – wie sich diese Rechte aber im Alltag hilfe- und pflegebedürftiger Menschen widerspiegeln sollen, das fasst die deutsche Pflege-Charta zusammen. Sie ist von Vertreterinnen und Vertretern aus allen Bereichen der Pflege und der Selbsthilfe erarbeitet worde

http://www.pflege-charta.de/

http://www.pflege-charta.de/die-pflege-charta/acht-artikel.html


Das richtige Pflege- und Seniorenheim

Der von der BAGSO herausgegebene Ratgeber ist in einer 2. aktualisierten und erweiterten Auflage beim C.H. Beck Verlag in München erschienen und hilft bei der Auswahl des richtigen Senioren- und Pflegeheims.

Die Rechtsanwältin Katrin Markus, Geschäftsführerin der BIVA und ausgewiesene Expertin in allen Fragen des Heimrechtes, erläutert für jedermann verständlich die für Heime geltenden rechtlichen Regeln.

Eine Checkliste ermöglicht den Vergleich verschiedener Angebote und hilft so bei der Auswahl des richtigen Seniorenheims. Eine Liste der wichtigsten Ansprechpartner sagt, an wen man sich wenden kann.

http://www.bagso.de/gesundheit_betreuung.html


P.S.

Falls diese Links nicht hier in diesen Thread passen sollte, vielleicht könnte einer der Admins Ursula? einen neuen Thread für das Thema "Hilfestellung - Unterstützung bei der Betreuung/Pflege durch Angehörige".


Gerade in der ersten Zeit wird man sehr oft buchstäblich überrollt. Auch wenn vieles nicht so ist wie man es sich wünschtbzw wie wir es uns vorstellen oder gerne hätte, es gibt ein großese Angebot auf das man zurückgreifen kann. Wenn man es weiß. Gerade was das organisatorische betrifft - und was den reibeungslosen Tagesablauf eines an Demenz erkrankten Menschen betrifft da gibt es jede Menge zu organisieren. Keiner kann alles wissen, aber Viele können ne Menge zusammentragen was es dem Einzelnen erheblich erleichert. So muß nicht Jeder der zum ersten Mal hier herkommt das Rad neu erfinden . . . . Wink


PPS

Mittlerweile habe ich mir diese Broschüre Das richtige Pflege- und Seniorenheim zugelgt. kostet Euro 4,20 kann man bai amazon bestellen - in jedem buchladen erwerben. der veralg ist der c.h. beck verlag. Ich kann sie nur jedem ans Herz legen. Eine checkliste - ich würde sie ja gerne als pdf datei einstellen, da gäb s aber streß wegen des copyright gesetzes Wink die nichts offen läßt.




Nach oben Nach unten
http://alivenkickn.wordpress.com/
Susa
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
12
Anmeldedatum :
18.11.15

BeitragThema: Leitfaden für Angehörige von Menschen mit Demenz
Mo 04 Jan 2016, 18:56    © Susa
Eine Antwort erstellen

http://www.deutsche-seniorenstift.de/demenzleitfaden.php

Wirklich ein sehr gelungener Leitfaden wie ich finde Smile
Nach oben Nach unten
 

Leitlinie für Betroffene, Angehörige und Pflegende!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Demenz Infos :: Broschüren (PDF Dateien)-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten