HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteNeueste BilderSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 17 Uhr schon im Bett

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
LeniH
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
27
Anmeldedatum :
15.12.11

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 07:48    © LeniH
Eine Antwort erstellen

Gestern Abend habe ich unserer Tante um 17:10 das Abendessen gebracht.
Ich hab ja schon geschrieben dass sie in unserem Haus unter uns in ihrer eigenen Wohnung lebt.
Und schon wieder lag sie , komplett mit ihrer Kleidung vom Tag, im Bett und schlief. Das kommt immer häufiger vor. Ich muss sie dann wecken, damit sie isst und sich ihren Schlafanzug anzieht. Dazu kommt, dass sie ja Inkontinenz hat und Nachts immer eine Windelhose anziehen muss. Ich hatte Wochenlang täglich das Bett abziehen müssen, weil sie Nacht nicht mitbekommt wenn sie Wasser lassen muß. Immerwieder sage ich ihr, sie möchte doch bitte erst nach dem Abendessen ins Bett gehen. Sie scheint aber jedes Zeitgefühl verloren zu haben, sagt Abends guten Morgen und Morgens guten Abend. Was sie nachts dann macht bekommen wir nicht mit, wir schlafen ja auch. Morgens sehe ich erst gegen 7 Uhr, dass sie Licht macht.
Dazu kommt auch, dass sie sehr oft das Licht im Wohnzimmer brennen lässt. Ich gehe dann so gegen 19 Uhr runter und schalte es aus.
Bei den Stehlampen und Wandleuchten habe ich die Glühbirnen schon rausgeschraubt weil sie immer alles eingeschalten hat.
Ich weiss nun nicht, was ich alles machen soll, damit sie wenigstens aufs Abendessen wartet bevor sie ins Bett geht. Oftmals ist dann nämlich das Bett schon wieder nass.
Damit ich nicht jeden Abend nochmal runter muss machen wir uns z.Zt. schlau über "Licht per Fernbedienung" auszuschalten, was allerdings bei Deckenbeleutung nicht so einfach ist. Bei Lampen, die über Steckdose gehen, ist das kein Problem.
Vielleicht hat von euch jemand auch solche Erfahrungen gemacht und kann mir ein paar Tips geben wegen der Schlafenszeit und dem Licht.
liebe Grüße
Leni
Nach oben Nach unten
Betty007
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Betty007

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
3106
Alter :
56
Ort :
Büren/NRW
Anmeldedatum :
11.07.11

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: Re: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 08:28    © Betty007
Eine Antwort erstellen

Liebe Leni,

bei uns fing das mit der Inkontinenz genauso an - erst nachts. Ich weiß nicht wie oft ich das Bettzeug gewechselt habe, wieviele Handtücher (als Unterlage zwischen Bettlaken und Matratze) verbraucht wurden..
Dann haben wir beschlossen, dass Schwiegermutter nur noch Windelhosen tragen soll. Das hat auch gut geklappt. Für das Bett haben wir wiederverwendbare Bettschutzeinlagen, die kann man waschen und wenn man keinen Weichspüler benutzt und sie nicht in den Trockner steckt wirklich dicht. dh das Bett bleibt rocken und man muss nur noch die Einlage tauschen. Wir bekommen jedes Jahr 2 Stk von der Krankenkasse auf Antrag.Selbst die ältesten (inzwischen mehr als 3 Jahre alt) funktionieren noch gut.

Das mit dem Licht und demfrühen Schlafen ist ein echtes Problem...Die Tante sieht es ist draußen dunkel, also Zeit zum Schlafengehen...Schwiegermutter hat an manchen trüben Tagen den ganzen Tag mehr oder minder verschlafen...Wenn sie nachts auch schläft lass sie schlafen, sollte sie nachts aber wach sein, hilft es vielleicht gegen Abend - vielleicht nach dem Abendbrot ein niedrigdosiertes Beruhigungsmittel zu geben. Bitte haltet aber Rücksprache mit dem Arzt.

Für die Deckenleuchte hilft da wahrscheinlich nur Sparlampen einzudrehen.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Wünsche dir viel Kraft!

Liebe Grüße

Bettina flower






      17 Uhr schon im Bett Nice_day_0008                               17 Uhr schon im Bett Katze09


Bettina



Lächeln ist die eleganteste Art einem Gegner die Zähne zu zeigen.
Werner Finck
Nach oben Nach unten
bibo50
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
bibo50

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1539
Alter :
63
Ort :
Nähe Köln
Anmeldedatum :
09.03.11

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: Re: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 09:15    © bibo50
Eine Antwort erstellen

Hallo Leni,

meine Mama trägt tagsüber ganz große Einlagen+normaler Unterwäsche, wobei sie ja bei uns wohnt und ich alle 3-4 Std. mit ihr zur Toilette laufe. Das funktioniert gut - meistens. Bei Gelegenheiten, wo ich den Toilettengang nicht genau timen kann, trägt sie Pants plus einer großen Einlage, so dass auf jeden Fall alles aufgefangen wird, wenns schiefgeht.
Auch ihr Bett ist so präpariert wie meine Vorschreiberin sagte. Wasserdichte Unterlage, Bettbezug und noch 2 Schutzauflagen, die man auch über die Kasse bekommt. Gehört zur Grundausstattung. Nachts trägt sie dann eine Klebewindel. So kommen wir gut zurecht und das Bett ist so gut wie nie nass.
Zu dem anderen Thema kann ich nicht viel sagen, habe damit keine Erfahrung.
Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
Birgit






Ärgere dich nicht, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freue dich, dass der Dornenstrauch Rosen trägt.
Nach oben Nach unten
sarianna
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flagge10
Anzahl der Beiträge :
20
Ort :
Israel/Schweiz
Anmeldedatum :
05.01.12

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: Re: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 13:44    © sarianna
Eine Antwort erstellen

Hallo Leni

ich kenne das Problem von meinem Vater...das hatte er schon bevor wir die Diagnose wussten. Ich habe ehrlich gesagt gemeint, er habe eine Depression. Als nach einem Hinrschlag dann ein Test gemacht wurde (Depressionsabklärung) hat er das sofort begriffen und so geantwortet, dass man ihm sicher "keine Depression anhängen kann".
Nun hat er die Diagnose und verschläft zeitweise auch den ganzen Tag. Das ist für meine Mutter auch nicht einfach (sie ist auch noch 19 Jahre jünger und fühlt sich dann alleine). Er ist dann abends auch verwirrt und meint plötzlich, es sei morgen. Er sagt auch, dass er einfach die ganze Zeit müde ist. Der Arzt hat auch schon abgeklärt, ob das eventuell von den Antiallergika kommen kann (seine Kopfhaut macht ihn wahnsinnig).
Als ich aus Israel auf Besuch war, sass er dann plötzlich viel mehr mit uns zusammen, fuhr mit uns nach Frankreich an einen Weihnachtsmarkt...und kaum war ich weg war er wieder so müde und sagte mir auch am Telefon, dass er jetzt ja wieder mehr schlafen kann. Wir wissen auch echt nicht, was wir machen sollen, um ihn wieder etwas zu aktivieren...
Ich freue mich auch auf alle Tipps! Meine Mutter kocht dann auch extra speziell und er isst eine exquisite Süssmostcreme mit derselben Freude wie Bratwurst...sie ist dann natürlich enttäuscht.

Könnt ihr mir auch was raten?
Nach oben Nach unten
Betty007
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Betty007

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
3106
Alter :
56
Ort :
Büren/NRW
Anmeldedatum :
11.07.11

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: Re: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 14:07    © Betty007
Eine Antwort erstellen

Liebe Sarianna,

deinem Vater fehlt vielleicht Beschäftigung. Vieleicht auch sogar in seinem Bereich. Habt Ihr es mal mit Sudoko-Rätseln oder so etwas versucht? Dachte daran, weil er ja Mathematisch sehr fit ist....
Wenn er auch manche Dinge nicht mehr versteht, aber vieles was lange gemacht wurde bleibt sehr lange erhalten - in diesem Fall würde ich auf die Mathematik tippen. Schwiegermutter hat z.Bsp immer gerne gesungen, war auch im Chor aktiv, das hat sich bis jetzt gehalten, obwohl sie kein Wort mehr spricht, aber bei einfachen Kinderliedern wird mitgesummt so gut sie es kann - Ich finde das immer ganz erstaunlich!


Liebe Grüße

Bettina






      17 Uhr schon im Bett Nice_day_0008                               17 Uhr schon im Bett Katze09


Bettina



Lächeln ist die eleganteste Art einem Gegner die Zähne zu zeigen.
Werner Finck
Nach oben Nach unten
LeniH
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
27
Anmeldedatum :
15.12.11

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: Re: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 17:18    © LeniH
Eine Antwort erstellen

Das mit dem Bett haben wir schon im Griff mit Krankenunterlagen, ein gummiertes Bettuch und Moltonauflage. Nur mit dem Licht müssen wir halt weiterschauen. Sollten wir eine Lösung finden schreibe ich das hier selbstverständlich.
Wünsche euch eine ruhige Nacht.
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
10829
Anmeldedatum :
14.06.10

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: Re: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 17:40    © Marie
Eine Antwort erstellen

Das Problem mit dem ins Bett gehen, hatte ich zunächst mit meinem Vater nicht. Er stand morgens spätestens um 8.00 Uhr auf und ging nie vor Mitternacht ins Bett. Dafür schlief er aber viel tagsüber in seinem Sessel.

Im November war er in der Kurzzeitpflege und dort haben sie ihn aufgrund meiner Schilderung stets als Letzten ins Bett gebracht - um 20.00 Uhr. Dort haben sie ihm seinen Fernseher eingeschaltet und irgendwann hat den dann die Nachtschwester wieder ausgemacht.

Das fand ich nicht schlecht und habe deshalb beibehalten, daß er vom PD gegen 21.30/22.00 Uhr nicht nur bettfertig gemacht wird wie früher sondern auch ins Bett gebracht wird. Hat bisher gut geklappt, weil er allein nicht gut in der Lage ist, die Bettdecke um sich herum festzustecken und stets friert. Er geht also freiwillig mit. Ich habe im Schlafzimmer und im Flur auf dem Weg zum Bad Ketten mit LED-Lämpchen anbringen lassen, die Tag und Nacht brennen, so daß er nicht erst die Nachttischlampe anmachen oder im Dunkeln rumlaufen muß.

So weit, so gut. Tagüber will er natürlich auch manchmal ins Bett, wenn es dunkel wird. Das versuche ich - wenn ich es mitbekomme - zu unterbinden, was mir auch immer gelingt. Notfalls habe ich ihn auch schon um 17.00 Uhr wieder aufstehen und anziehen lassen.

Man kann das vielleicht in einem Heim machen, daß man die Dementen je nach Laune ins Bett gehen und aufstehen läßt. Zu Hause mit PD geht das nicht. Also versuchen wir, den Unterschied zwischen Tag und Nacht in Kleidung und Aufenthalt beizubehalten.

Tagsüber ist Schlafen - und Wachen - eben im Sessel angesagt und nachts im Bett.
Nach oben Nach unten
LeniH
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
27
Anmeldedatum :
15.12.11

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: Re: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 18:46    © LeniH
Eine Antwort erstellen

Marie: das klappt bei uns leider nicht so, weil die Tante unten alleine wohnt. Ich müsste dann mehrmals am Abend runter gehen.
Aber z.Zt. scheint ihr das ja nix auszumachen.
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
17 Uhr schon im Bett Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
10829
Anmeldedatum :
14.06.10

17 Uhr schon im Bett Empty
BeitragThema: Re: 17 Uhr schon im Bett
17 Uhr schon im Bett EmptyFr 06 Jan 2012, 22:36    © Marie
Eine Antwort erstellen

Hallo Leni,

auch mein Vater lebt allein und ich wohne 30 Min. Fußweg entfernt. Es kommt aber 4x täglich der Pflegedienst.
Nach oben Nach unten
 

17 Uhr schon im Bett

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Inkontinenzschutz für Bett, Sessel und Stühle
» Für alle, die das Bett nicht verlassen können...
» Meine Mutter hat mich nicht erkannt
» Tagespflegeeinrichtung ---Da bin ich schon wieder!!!!!
» Michas kleine Geschichten aus der täglichen Praxis

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteNeueste BilderSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten