HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteNeueste BilderSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Maiglöck
Gast
avatar


Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? Empty
BeitragThema: Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen?
Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? EmptyFr 15 Mai 2009, 23:35    © Maiglöck
Eine Antwort erstellen

Ich bin Tochter eines Dementen Vaters der allerdings schon 91 Jahre alt ist. Bis ich heraus bekam das er an Demenz leidet, war ein langer Weg. Den werde ich später beschreiben. Jetzt ist Er in Kurzzeitpflege, weil ich nicht mehr kann. Bin zwar zur Zeit ohne Job und hätte viel Zeit, aber viel lieber würde ich acht Std. arbeiten gehen und Geld und Anerkennung bekommen. Habe keine Freunde und keine Familinangehörigen. Erschwerend kommt hinzu das Er noch in seiner Wohnung alleine lebt. Da Er nicht sehr gesprächig ist, habe ich somit keinen, mit dem ich mich austauschen kann. Schön das es hier geht.
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10312
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? Empty
BeitragThema: Re: Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen?
Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? EmptySa 16 Mai 2009, 10:04    © Admin
Eine Antwort erstellen

Hallo Maiglöck

Je intensiver man mit einem Dementen zu tun hat, je wichtiger wird auch das darüber reden/schreiben können. Einfach weil man nicht nur einen uns lieben Dementen tragen kann, ohne auch selbst etwas getragen zu werden.

Deine Überschrift: "Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen?" Ist eine sehr gute Frage. Ja es kann durchaus krank machen, wenn man die eigenen Grenzen nicht mitberücksichtigt und dementsprechend plant. Wo diese Grenzen beim einzelnen liegen ist jedoch individuell und hängt zu einem grossen Teil auch von der vorgeschichtlichen, emotionalen Nähe des Pflegebedürftigen gegenüber ab.

Es ist also sehr wichtig sich selber seiner eigenen Grenzen bewusst zu werden, um für unsere lieben Dementen ein möglichst stabiles Umfeld zu gewährleisten. Jemanden zu Hause selber "zwangspflegen", einfach weil man meint dieses tun zu müssen. Hilft weder dem Betroffenen noch dem Anghörigen, einfach weil dann die Stimmung zu gereizt, zu gestresst und mit viel zuwenig Geduld, Liebe und herzlicher Fürsorge geschehen kann. Ob man sich für einen guten Heimplatz entscheidet, oder jemanden zu Hause pflegt, kann nach meiner Meinung genau so richtig, wie auch falsch sein. Je nach Situation.

Durch die Kurzzeitpflege hast du dir erst mal ein bisschen Luft und Erholung veschafft. Was ich sehr gut finde. Wie es jedoch weiter gehen soll, wenn dein Vater gar nicht mehr alleine wohnen kann, wird wohl die nächste wichtige Frage sein.

Darf ich dich fragen wie weit empfernt seine Wohnung von deiner ist? Wieweit ist er noch selbständig? Wann wurde seine Demenz festgestellt? Hast du einen Heimdienst, wo ihn eventuell täglich besucht, um dich selber etwas zu entlasten? Wieweit bist du selber schon in seinen Alltag involviert?

Sorry, wegen den vielen Fragen. Aber es braucht einfach gewisse Grundinformationen um sich ein möglichst gutes Bild machen zu können, um nicht nur pauschal zu antworten.

Ich würde mich freuen, mehr von dir lesen zu dürfen.

Erst mal wünsche ich dir viel Kraft und sende dir liebe Grüsse

Ursula






Liebe Grüsse
Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7347
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? Empty
BeitragThema: Re: Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen?
Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen? EmptySa 16 Mai 2009, 11:00    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Hallo Maiglöcken,
ja dann hat Frau es besonderst schwer. Hat er denn schon eine Pflegestufe?
Vielleicht solltest Dich einem Kreis Gleichgesinnter anschließen.

Versuch bitte immer Dich abzulenken, das ist sehr wichtig.

Alles Gute wünscht Dir Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
 

Kann der Umgang mit einem Dementen krank machen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Wie macht man einem Kranken klar, dass er krank ist
» Was man mit einem Gesicht machen kann.....
» Umgang mit Dementen!
» kompliziert: Mutter (87) krank, Vater (91) krank u. dement
» Umgang einer Bank mit Dementen

Demenzforum :: Infos zum Forum :: Für unsere Gäste-
StartseiteNeueste BilderSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten