HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Mama's Kochkünste, Nostalgie pur

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Mi 10 Okt 2012, 21:00    © Rita
Eine Antwort erstellen

mach dir nichts draus, wenn's nach dem Essen ginge wär ich jetzt aber sowas von schwanger...

was hab ich gefuttert? 1 Büchse Spargel und 1/2 Glas Essiggurken....
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Mi 10 Okt 2012, 21:19    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

lachen :lachen!:






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
PetraG
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
285
Alter :
55
Anmeldedatum :
22.03.10

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Do 11 Okt 2012, 21:22    © PetraG
Eine Antwort erstellen

Zitat :
Kartoffelpuffer mit Apfelmus (find ich lustig, dass ihr die auch mit Apfelmus gegessen habt, die meisten Leute finden das komisch und meine da gehört Salat dazu, aber ich sage Apfelmus muss es sein

Hier in der Schweiz kennt man auch kein Apfelmus dazu, da gibt es auch nur Salat dazu. Ich aber muss auch mein Apfelmus dazu haben und besonders meines aus eigenen Äpfeln und mein Sohn isst auch am liebsten Apfelmus dazu (Hat er von mama Very Happy )

@Marie

Kühlschrank ist auch zuviel gesagt und war der einzige Luxus den meine Mutter von ihrem Vater geschenkt bekam . Viel hatte da drinnen keinen Platz und im Winter fiel er meistens ganz aus , weil wir dann oft Stromausfälle hatten . Der Herd meiner Mutter war noch so ein alter Nostalgischer Gusseisener Herd , welcher noch mit Kohle betrieben wurde. Wenn der Kohlemann kam durften wir Kinder immer helfen ....so sahen wir danach auch aus.Laughing

Ich kaufte mir vor kurzem extra ein Kochbuch mit Hessiche Rezepten. Denn irgendwie versuche ich meienr Mama nochmal vieles zu machen was sie immer gerne hatte. Darum bekam sie vor einigen Wochen auch ihren "Quetschekuche mit Ribbeli (Streusel)" und mit Sahne ......Sie genoss es dermassen das ich mich richtig freute.






herzliche Grüsse

Petra
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9019
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Do 11 Okt 2012, 23:10    © Marie
Eine Antwort erstellen

Hallo Petra,

Kartoffelpuffer mit Salat habe ich hier das erste Mal gehört. Es gibt bei uns dazu einfach Apfelmus oder auch Zucker drauf. Ich mag sie am liebsten pur und reibe eine Zwiebel in den Teig. Im Restaurant bekommt man sie neuerdings als Beilage zu allem Möglichen (Fleisch, Pilze u.a.).

Kotlett und Schnitzel wurden auf dem Kohle-Kochherd besser als irgendwo anders. Ich hatte in meinen beiden ersten eigenen Wohnungen auch noch einen.

Ich wohne zwar nicht weit von der hessischen Grenze entfernt aber Obstkuchen mit Streuseln mache ich nicht. Auf Obstkuchen (mit ganz dünnem Hefeteig) kommt nur ganz viel Obst und saure Sahne drüber. Er heißt bei uns nicht umsonst "nasser Kuchen".






von Marie
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Fr 12 Okt 2012, 05:45    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Ich find das mit den Kartoffelpuffern total komisch. Ob man nun Salat oder Apflelmus (also pukant oder süss dazu isst, das ist ja ein regionaler Unterschied. Drum find ich es so witzig, dass wir das alle drei so essen, obwohl wir weit auseinander leben Very Happy

Meine Großeltern väterlicherseits waren ja noch aus der K und K Monarchie, Oma aus Tschechien und Opa aus Ungarn. Viele Dinge, die dort üblich waren hat meiN Papa mitgebracht, obwohl er in Wien geboren und aufgewachsen ist.

So mochte er zum Beispiel total gerne Krautfleckerl mit viel Pfeffeer und viel Zucker drauf :lachen!: er sagte immer: scharf und süss müssen sie sein.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Fr 16 Nov 2012, 07:58    © Rita
Eine Antwort erstellen

diesmal geht's nicht um ein Gericht, sondern um eine Tee.

Giffers Tee (Giffers ist ein Dorf, nahe dort wo ich aufgewachsen bin).

Den hat Mama immer gemacht wenn's Fondue oder Raclette gab, oder wenn wir krank waren (Grippe)

Der geht so :

Lindenblüten (Mama hatte immer "offenen", d.h. am Rande unseres Grundstückes hatte es eine Linde. Wir haben immer die Blüten gepflückt und selber getrocknet. Beutel gehen auch, aber es ist einfach nicht dasselbe, es braucht da schon "richtige" Blüten dazu).

Also Lindenblüten
Anisstern
Zimtrinde
Alles zusammen aufkochen, und dann langsam weiter köcheln lassen, und zwar solange bis eine schöne rote Farbe entsteht. Dann ist der Tee fertig und kann abgesiebt werden. Schön süssen, fertig.

Das schmeckt herrlich. Wenn man richtig krank ist (Grippe, Erkältung) ist er ausserdem auch ein Heiltee.
Im Sommer kalt, schmeckt der auch sehr erfrischend.

Und die Farbe! Woaw! So schön rot. So kriegte ihn nur Mama hin. sunny Wahrscheinlich mach ich zuwenig Zimtrinde oder Anisstern rein, keine Ahnung, bei mir wird er weniger schön als bei Mama. Oder ich hab zuwenig Geduld und lass ihn zuwenig lange kochen. Könnt auch noch sein.
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Do 15 Aug 2013, 05:20    © Rita
Eine Antwort erstellen

Mir fällt da grad noch was ein.
Früher sind wir öfters nach der Arbeit der Eltern in den Wald, Pilze sammeln.
Damals konnte man noch bei uns im Dorf (habe woanders gewohnt als heute) in den Wald und es hatte genügend Pilze. Heute hat's dort quasi keine mehr, alles überlaufen, genauso wie auf den Bergen.

Am Abend dann gab's eine grosse Pilzpfanne mit Brot. Wirklich einen grossen Topf!
Am Rand bildete sich dann eine leichte Kruste oben dran, und die wurde dann zum Schluss auch noch mit der Brotrinde abgekratzt, weil das alles so gut schmeckte.
Wir waren zwar alle satt, aber der Topf wurde jeweils noch mit Brot "ausgeschleckt".

So geht das :

Pilze putzen, schneiden.
Möglichst viele verschiedene sollten's sein, dann schmeckt's am besten. Wir hatten immer Pfifferlinge (hier heissen die Eierschwämme), Steinpilze, Maronenröhrlinge, manchmal Halimasch, die andern weiss ich nicht ob die Namen korrekt sind, so heissen sie in unserm Dialekt : Pieds de mouton (Also Schaffuss), Zigeuner, und noch einen den wir "rosarote" nannten, keine Ahnung wie die heissen. Egal.

1 Topf nehmen, bisschen Butter rein, Zwiebel drin anschwitzen
Pilze (die zuerst im Wasser kurz kochen, damit die allfälligen Giftstoffe raus sind, abtropfen) hinzu geben
Bouillon
1 Tomate (enthäuten. Mama hat's zwar nicht enthäutet, aber es ist angenehmer ohne Haut)
dann eine weile köcheln lassen. Braucht schon eine Weile.

Zum Schluss Mehl dazu geben damit die Sauce bisschen dick wird. Sie sol nicht zu dick, sondern schön angenehm nur leicht "cremig".
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Do 15 Aug 2013, 07:40    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

schmatz, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen, solche Sachen gab es bei uns auch öfters.

Leider wächst hier im Wald bei uns kaum noch etwas. in der Obersteiermark, wo meine Verwandten her sind ist es besser. manchmal krieg von dort eine Lieferung Eierschwammerl und Steinpilze. Mama mochte die auch immer gerne Very Happy .

Alles Liebe

Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9019
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Do 15 Aug 2013, 10:44    © Marie
Eine Antwort erstellen

Wir haben - so lange ich überhaupt zurück denken kann - immer nur 1 Pilzrezept:

Speck anbraten mit Zwiebeln, geputzte aber ungewaschene Pilze dazu und garen mit Salz und Pfeffer. Dazu Salzkartoffeln.  






von Marie
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17874
Alter :
55
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Do 15 Aug 2013, 11:59    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Ich mag eigendlich auch am liebsten, wenn Speck und Zwiebeln mit drin sind.  Gab es so früher immer zuhause.

Aber Rita, dein Rezept hört sich auch lecker an, werde es mal probieren. nickend







--- Wenn du anfängst, an dir selbst zu zweifeln, haben schlechte Menschen gute Arbeit geleistet ---

                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Do 15 Aug 2013, 18:07    © Rita
Eine Antwort erstellen

Neiiiin, wenn man da Speck rein macht, das überdeckt ja den Geschmack der Pilze.
Bei Mama's Rezept schmeckt man die einzelnen Pilze prima heraus, und alles schmeckt einfach nur köööööstlich sunny

Mike mag auch Pilze anbraten, bisschen Zwiebel rein, dann paar Eier drüber, und damit Rührei machen.
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9019
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Do 15 Aug 2013, 21:20    © Marie
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

das mit dem Speckgeschmack ist nicht so wild. Es muß ja nicht viel sein und vor allem nur fetter Speck, kein geräucherter Schinkenspeck.






von Marie
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 27 Aug 2013, 13:55    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Marie,

aaaah! Verstehe. Ja, das geht mit Sicherheit auch prima.

Rita
Nach oben Nach unten
Lucy
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
116
Ort :
Westösterreich
Anmeldedatum :
28.06.13

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Sa 15 Feb 2014, 18:00    © Lucy
Eine Antwort erstellen

Mein Papa kam aus der Steiermark und er war der koch zu Hause
Bei uns gab es Sterz in allen Variationen Sterz ist Polenta aufgekocht mit Milch
Wenn dieser warm war, gab es saure Milch dazu
Oder er machte ein gröstel draus mit Zwiebel und Braunschweiger
Er machte auch gern schiffln, das war die Braunschweiger Wurst in dickere Scheiben geschnitten, angebraten und wenn es dann ein schiffl war mit Kartoffelpüree gefüllt
Oder süße Nudeln, Nudeln in Butter und MarillenmRmelde geschwenkt
Oder die Erbsensuppe
Flecksuppe oder kuttelsuppe die war der absolute Hit
Nach oben Nach unten
Lina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1399
Alter :
72
Ort :
Hessen
Anmeldedatum :
13.08.12

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Sa 15 Feb 2014, 18:52    © Lina
Eine Antwort erstellen

Erbsensuppe mit Sauerkraut - das Rezept stammt ebenfalls von meiner Oma - gehörte zu den Lieblingsgerichten meiner Kindheit
Wenn es Sauerkraut mit Rippchen gab, wurde der Rest in den nächsten Tagen kalt in den Teller gegeben und die heiße Erbsensuppe darüber.

Man nennt sie bei uns Schnurrbarts Suppe.

( Schorrbortssopp ) Hört sich komisch an, schmeckt aber lecker.

Lina
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 14:57    © Rita
Eine Antwort erstellen

ich war heute Mittag einkaufen, und hab endlich vorgenommen das zu kochen was ich schon lange wollte.

Auch etwas aus der Kindheit.

Wenn's bei uns "Geräuchertes" gab, dann entweder mit Sauerkraut, ooooder aber mit Weisskohl, und das ging dann so :

Mama machte eine Fleischbrühe
da rein kam 1 schönes Stück geräucherter Speck, Weisskohl, Karotten, Kartoffeln, und meist noch eine Wurst.

Das wurde alles zusammen gekocht.

Es war aber eine "recht dünne Suppe", nicht so Eintopfartig wie ich sie meist mache, also mit viel Brühe.

Auf den Teller kamen dann die Wurst, der Speck, das Gemüse und die Kartoffeln.
Ein bisschen blieb jedoch immer in der Suppe mit drinnen, und zuerst gab's die Suppe, dann den Rest.

Das schmeckte mir auch immer so gut. Auf die Zwiebel drinnen hätt ich jedoch locker verzichten können, heute jedoch muss die mit rein, sonst schmeckt's einfach nicht wie bei Mama.
Dies hab ich bis jetzt noch nicht nach gekocht, weiss deshalb auch nicht ob's dann so schmeckt wie bei ihr.

Ich weiss auch nicht ob sie hier auch ein Lorbeerblatt, Muskat und Nelke mit rein gegeben hat (machte sie sonst bei ihrer super tollen Gemüsesuppe immer mit rein).

Muss ich eben ausprobieren.

Das gibt's dann die Tage. Hab ja 4 1/2 Tage frei, und schön Zeit zum Kochen.

Rita
Nach oben Nach unten
angel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5122
Alter :
57
Ort :
schweiz
Anmeldedatum :
25.07.10

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 15:09    © angel
Eine Antwort erstellen

Mmmmh klingt gut






nimm die Menschen wie
          sie sind,denn es gibt
              keine anderen.(Konrad Adenauer) flower
                                Liebe Grüsse Angel
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 16:01    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

schön, dass du noch so viele Rezepte von deiner mama weißt. Ich hab früher viel zu wenig aufgepasst und viele der Dinge sind in Vergessenheit geraten. Niemand kann mehr Bohnensuppe wie Mama machen, oder Reisfleisch, oder eingemachtes Kalbfleisch mit Bröselknödel. Sicher, kann ich alles - schmeckt aber nicht wie bei Mama. 

Ich bin sicher, das wird lecker!

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9019
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 16:14    © Marie
Eine Antwort erstellen

Wenn von Weißkraut und Sauerkraut die Rede ist, fällt mir ein, daß ich mal wieder Bigos machen könnte. Das haben wir früher im Urlaub auf den Berghütten in der polnischen Tatra gegessen. Mal sehen ob ich noch ein exaktes Rezept finde. Es ist im Grunde genommen ein Eintopf aus 1/3 Sauerkraut, 1/3 Weißkraut und 1/3 Schweinefleisch. Dazu Gewürze und Speck und Wurst noch extra. Schmeckt erst so richtig nach dem 5. Aufwärmen. Auf den Hütten wurde es in riesigen Töpfen gekocht und immer wieder ergänzt und aufgewärmt. Dazu gibt's Brot oder Salzkartoffeln. Ich schau mal ob ich's finde.






von Marie
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 16:19    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Klingt nach einem richtig deftigen Wintereintopf liebe Marie. Sowas wär heut gut nach meinem 3 Stunden Spaziergang in der Kälte gewesen Very Happy.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9019
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 16:37    © Marie
Eine Antwort erstellen

Das hat uns auch im Sommer gut geschmeckt (wir waren dort nur einmal im Winter).






von Marie
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 16:55    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Ich mag Eintöpfe sowieso Very Happy






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
angel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5122
Alter :
57
Ort :
schweiz
Anmeldedatum :
25.07.10

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 17:27    © angel
Eine Antwort erstellen

ich liebe auch Eintöpfe






nimm die Menschen wie
          sie sind,denn es gibt
              keine anderen.(Konrad Adenauer) flower
                                Liebe Grüsse Angel
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 19:27    © Rita
Eine Antwort erstellen

ja, Eintöpfe sind so praktisch, 1 Topf verdrecken, feddisch.
Und im Teller musst nicht immer aufpassen dass alles schön getrennt ist (ich hasse es wenn die Speisen sich überlagern, geht gar nicht), im Eintopf ist's wurscht. sunny  Echt coole Sache.

Oh, Marie, du findest das Rezept sicher noch. Hört sich lecker an!


das ist schade Astrid, dass du die Rezepte so nicht mehr genau kennst. Vielleicht eine von deinen Tanten oder Kusinen?
Sonst bleibt nur eins : ausprobieren bis man's raus hat.
Oft fehlt nur eine Kleinigkeit die's dann aus macht.
Bei Mama's Suppen waren's Nelken und Muskat. Hatte ich am Anfang total vergessen gehabt.
Ohne schmeckt's einfach nicht "richtig".

Oft ist es aber auch so dass die Zutaten sich verändert haben. Irgendwelchen Dinge die da rein kamen haben sich im Laufe der Zeit verändert.
Z.B. eine bestimmte Salatsauce die wir früher immer gern hatten, die gibt's schon seit Jahren nicht mehr, und ein gleichwertiger Ersatz habe ich nie gefunden. Echt schade.
So geht's mit vielem. Es wird ersetzt und schmeckt dann einfach nicht mehr gleich.

Rita
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Mama's Kochkünste, Nostalgie pur
Di 30 Dez 2014, 20:10    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

die Tanten und Kusinen sind zwar immer zu Mampfen gekommen, aber wie Mama das gekocht hat haben sie nie gesehen. Wenn dann war ich dabei, aber ich hab einfach nicht so aufgepasst. Oft denke ich mir, aber Mama hat das doch genau so gemacht und ich meine ich wüsste das Rezept aber irgendwie schmeckt es nicht gleich. was weiß ich woran es liegt.

Mama hat oft riesige Töpfe mit Bohnensuppe oder Gulaschsuppe gekocht, weil jeder was ab haben wollte. Meine ist auch gut, aber eben nicht ganz so wie die von Mama. Ich weiß auch nicht was ich anders mache, schmeckt einfach nicht gleich - oder ich erinnere mich falsch an den Geschmack.

Vielleicht macht es auch einen Unterschied wenn man kleinere mengen kocht, ach ich weiß auch nicht oder es ist einfach die Prise Mama die fehlt.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
 

Mama's Kochkünste, Nostalgie pur

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Demenz-Forum :: Kaminstübchen :: Back- und Kochecke!-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten