HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Aggressiv und wieder weggelaufen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Murmelchen
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier
avatar

Anzahl der Beiträge :
77
Anmeldedatum :
25.05.10

Aggressiv und wieder weggelaufen... Empty
BeitragThema: Aggressiv und wieder weggelaufen...
Aggressiv und wieder weggelaufen... EmptyDo 19 Apr 2012, 17:21    © Murmelchen
Eine Antwort erstellen

Hallo Ihr!

Wir haben wieder eine stressige Woche hinter uns....
Am Samstag machte meine Mutter wieder "Zirkus" im Heim (meine SchwieMu war zu Besuch dort), sie würde da nicht bleiben, sie will ins Altenheim usw. usw. ...
Am Sonntag hatte ich schon Magenschmerzen, bevor ich hin bin. Aber da war sie wie ausgewechselt und "gut drauf".

Das Personal erzählte mir, dass sie nun immer schon vormittags (vorher erst gegen Abend) anfängt und ihre Jacke anzieht und "fort" will.....
Sie haben dann halt die ganze Zeit "Stress" mit ihr und müssen auch noch aufpassen, dass sie nicht wegläuft...

Am Mittwoch dann die "Krönung": Sie hatte sich schon vormittags in das EG "abgesetzt" und hat sich auch nicht mehr in ihre Etage bringen lassen. Sie hat das Mittagessen verweigert und war total bockig, meinte zur Schwester, dass sie die Polizei holen soll, denen würde sie erzählen, dass sie sie dort festhalten würden und ihr nichts zu essen geben würden...
Na ja, irgendwie ist sie dann doch noch entwischt. Das Heim rief dann gleich an (zum Glück wohnen wir hier nicht in der Stadt, sondern eher "ländlich"; aber kein kleines Dorf) und 1 Schwester und auch die Pflegedienstleiterin sind mit dem Auto ausgeschwärmt und haben sie gesucht. Gleich nach diesem Anruf rief aber schon jemand aus dem Ort bei uns an und meinte, sie hätte meine Mutter in einer Nebenstraße (mitten auf der Straße..) laufen gesehen. Ich bin dann dort hingefahren, da hatte sich dann noch eine Frau gekümmert und war bei ihr stehen geblieben (denn eigentlich wollte sie wohl zu uns, war aber "gewaltig" von ihrer Route abgekommen....).
Nachdem sie ja mittags nichts gegessen hatte, trank sie dann Kaffee als sie zurück war und aß auch ihren Kuchen. Soweit war dann alles o.k.

Abends um halb 9 rief mich dann die diensthabende Schwester an und meinte, meine Mutter würde wieder ständig weg wollen und sie hätte sie auch schon, als sie sie nicht durch die Tür zum Treppenhaus lassen wollte, gezwickt, sodass ihr Arm blau wäre....; und sie käme gar nicht dazu, ihre anderen Arbeit noch zu erledigen, da sie dauernd aufpassen müsste, dass meine Mutter nicht entwischt.... Außerdem hätte sie wohl auch nach einer Mitbewohnerin gehauen.... (ich vermute, dass diese sie auch am Weggehen hindern wollte...).
Ich meinte, dass ich bestimmt nicht der richtige Ansprechpartner wäre, da sie ja schon öfters in letzter Zeit so aggressiv auf mich reagiert hatte... Na ja, ich sollte mal probieren, sie zu beruhigen. Aber sie sagte ja gleich wieder zu mir, dass ich sie abholen soll, sie würde dort nicht bleiben.... Als ich meinte, dass das nicht ginge, wurde sie wieder total aggressiv und hat mir Sachen an den Kopf geworfen, die möchte ich hier nicht niederschreiben...

Gestern Nachmittag kam dann der Neurologe ins Haus und wurde vom Pflegepersonal davon informiert, was sich alles zugetragen hatte. Er sprach auch mit mir und hat sich die Krankenhausunterlagen vom Dez./Jan. angesehen, wo sie ja in der Gerontopsychiatrie war.
Er hat dann auch mit ihr gesprochen, sie war aber auch zu ihm ziemlich aggressiv. Sie ist der Meinung, sie kann alleine in ihrer Wohnung leben. Sie braucht niemanden, sie kann alles allein usw. usw., dabei kann sie sich ja manchmal noch nicht mal richtig alleine anziehen (also, ich meine, so wie es richtig ist), geschweige denn vom Kochen, Waschen usw.
Der Neurologe meinte, er würde ihr jetzt noch was anderes verschreiben und nun hoffen wir, dass diese neuen Tabletten auch helfen.
Ansonsten müsste sie wieder in die Gerontopsychiatrie. Und da ist es ja ober-furchtbar....
Sie hatte nun gestern wieder ihren ganzen Zorn auf mich gerichtet, denn ich sprach noch im Aufenthaltsraum mit einer Mitbewohnerin und ihrer Tochter (so, wie wir das immer machen, wenn ich zu Besuch dort bin). Die Tochter der anderen Mitbewohnerin meinte dann zur ihr (sie hatte sich nachdem der Arzt gegangen war, wieder ihre Jacke angezogen und tigerte im Gang herum...), sie solle doch auch in den Aufenthaltsraum kommen, das wollte sie aber nicht (wahrscheinlich weil ich noch da war und sie sich denkt, dass wir alle - Pfleger, Schwester, Arzt und ich - ihr ja nur Böses wollen... ). Ich bin dann gegangen, da sie ja auch vorher schon zu mir gesagt hatte, dass sie mich nicht mehr sehen will (weil ich sie nicht aus dem Heim hole).
Morgen will nun meine SchwieMu sie besuchen und schauen, wie so die Lage ist... und ob sich ihre Aggressivität durch die Tabletten gelegt hat.
Ich weiß ja, dass sie krank ist und sich deshalb so verhält, aber wenn sie dann so schlimme Sachen zu mir sagt, das ist einfach nur furchtbar....

Ich danke Euch für's "Zuhören".

LG
Murmelchen
Nach oben Nach unten
Ele
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Ele

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aggressiv und wieder weggelaufen... Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
457
Alter :
59
Ort :
Bayern
Anmeldedatum :
18.03.12

Aggressiv und wieder weggelaufen... Empty
BeitragThema: Re: Aggressiv und wieder weggelaufen...
Aggressiv und wieder weggelaufen... EmptyDo 19 Apr 2012, 17:43    © Ele
Eine Antwort erstellen

Hört sich Alles nicht so einfach an!
Und es ist auch traurig, daß man sich als Tochter solche Sachen sagen lassen muß, verletzt noch zusätzlich, auch wenn man weiß, daß man es nicht ernst nehmen darf!!

Bleibt nur zu hoffen, daß die Medikamente etwas wirken!
Ich hoffe es für Dich! Damit Du etwas zur Ruhe kommst! Aggressiv und wieder weggelaufen... 87394
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Rita

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aggressiv und wieder weggelaufen... Flagge10
Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
55
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

Aggressiv und wieder weggelaufen... Empty
BeitragThema: Re: Aggressiv und wieder weggelaufen...
Aggressiv und wieder weggelaufen... EmptyDo 19 Apr 2012, 18:59    © Rita
Eine Antwort erstellen

armes Murmelchen. Das tut weh wenn einen die Eltern solche Sachen an den Kopf werfen, agressiv sind und soviele Probleme bereiten. Auch wenn sie krank sind und eigentlich im Prinzip nichts dafür können, es tut einfach weh und ist mühsam.

Warum war es in der Psychiatrie so schrecklich?

Der Vater meine Kollegin war auch total agressiv, das Heim konnte zum Schluss absolut nicht mehr mit ihm umgehen, und als er anfing seinen Kopf gegen die Wand zu hauen, haben sie ihn in die Psychiatrie gebracht, bzw von der abholen lassen. Meine Kollegin hat sich immer dagegen gewehrt. Ich sagte ihr es sei vielleicht gar nicht so verkehrt dass er dorhin komme. Und ich habe recht behalten. Er ist wieder zurück im Heim und... oh Wunder, total umgänglich!

Du hast wahrscheinlich deine Gründe warum du schreibst die Gerontopsychiatrie war schrecklich. Die Kollegin fand es Klasse.
Also kann ich nur hoffen dass entweder die Tabletten gut und rasch anschlagen, oder die Psychiatrie dann doch nicht so schrecklich ist und sie sie "einstellen" können.

Der Vater der Kollegin lebt seit der Psychiatrie sogar Tablettenfrei!

Ich drück dir die Daumen dass die Tabletten gut anschlagen.

Rita
Nach oben Nach unten
Murmelchen
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier
avatar

Anzahl der Beiträge :
77
Anmeldedatum :
25.05.10

Aggressiv und wieder weggelaufen... Empty
BeitragThema: @ Rita
Aggressiv und wieder weggelaufen... EmptyDo 19 Apr 2012, 20:15    © Murmelchen
Eine Antwort erstellen

Hallo Rita,

danke für Deine mitfühlenden Worte!

Ich fand es in der Gerontopsychiatrie so furchtbar, weil dort einige Patienten z. B. immer so laut geschrieen haben. Oder aber eine Patientin die hat dann bei mir an meinen Klamotten rumgezuppelt und wollte mir hinten am BH-Gummi ziehen... Das fand ich sehr unangenehm....
Schwestern und Pfleger sowie Ärzte waren i. O. Für mich war halt dieses "Ganze", so viele schwer demenzkranke Menschen in dieser Abteilung, schwer auszuhalten. Vielleicht auch, weil ich dort gesehen habe, wie schlimm diese Krankheit noch werden kann...

LG
Murmelchen
Nach oben Nach unten
Ehemaliges Mitglied
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aggressiv und wieder weggelaufen... Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
6760
Anmeldedatum :
25.05.09

Aggressiv und wieder weggelaufen... Empty
BeitragThema: Re: Aggressiv und wieder weggelaufen...
Aggressiv und wieder weggelaufen... EmptyFr 20 Apr 2012, 08:46    © Ehemaliges Mitglied
Eine Antwort erstellen

Hallo liebes Murmelchen, wenn man jemanden lieb hat, tut es besonders sehr weh ihn so krank zu sehen, wenn man sich dann auch noch Beleidigungen anhören muss, ist es furchtbar. Da fließen immer ein paar Tränen, ich wünsche dir ganz viel KraftAggressiv und wieder weggelaufen... 119356 .
Es war bestimmt der Anblick von den anderen Patienten mit Demenz, was dich so schockiert hat, vielleicht hilft es dir etwas, wenn du laut über diese schlimme Krankheit Schimpfst. Aggressiv und wieder weggelaufen... 728442
Bei den Medis kann es so 3 Wochen dauern bis sie ihre ganze Wirkung zeigen, ich drücke dir die Daumen das die Medis deiner Mutter helfen, denn es ist für sie auch Stress.
Bei der Geschichte mit dem BH, musste ich an meinem Mann denken, das machte er bei mir auch oft, egal wo wir warenAggressiv und wieder weggelaufen... 161419 .
Alles gute Aggressiv und wieder weggelaufen... 87394
LG UlliAggressiv und wieder weggelaufen... 190348
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Rita

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aggressiv und wieder weggelaufen... Flagge10
Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
55
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

Aggressiv und wieder weggelaufen... Empty
BeitragThema: Re: Aggressiv und wieder weggelaufen...
Aggressiv und wieder weggelaufen... EmptyFr 20 Apr 2012, 09:03    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebes Murmelchen,

das beruhigt mich nun, dass es in der Psychiatrie nicht an den Angestellten lag dass es so furchtbar war.

Ja, die Patienten können zum Teil laut schreien usw. War bei der Abteilung wo der Vater der Kollegin war auch nicht anders. Es ist zwar schrecklich für dich als Besucher, aber du musst versuchen das zu überhören, auch wenn's schwer fällt. Sag dir dass den Patienten dort wirklich geholfen werden kann und sie nach der Behandlung sogar wieder ins Heim können, und wie beim Vater der Kollegin, OHNE MEDIKAMENTE! Das ist doch super oder nicht?

Denke damit lässt es sich evtl. besser aushalten. Ich weiss, es ist nicht leicht für dich, für die Angehörigen generell. Allerdings denke ich ist es dann doch besser wenn sie dort behandelt werden können und hinterher weniger leiden als vorher oder? Wenn man sich das vor AUgen hält, wird es etwas einfacher. (vielleicht helfen dir diese Worte die Geschichte vom Vater der Kollegin)

Ich hoffe allerdings dass es nicht soweit kommt und die Medikamente anschlagen.

ich sende dir ein ganz grosses Kraft-Paket und einen riesen Knuddler Aggressiv und wieder weggelaufen... 467249793 Ihr macht das ganz prima.
Nach oben Nach unten
Ann
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Ann

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aggressiv und wieder weggelaufen... Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7012
Alter :
52
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
22.07.11

Aggressiv und wieder weggelaufen... Empty
BeitragThema: Re: Aggressiv und wieder weggelaufen...
Aggressiv und wieder weggelaufen... EmptyFr 20 Apr 2012, 11:04    © Ann
Eine Antwort erstellen

Liebes Murmelchen,

die gleichen Empfindungen hatte ich auch als mein Vater in der Gerontopsychiatrie war. :-trost-:

Es war diese geballte Ladung dieser schrecklichen Krankheit, die mich völlig aus der Bahn geworfen hat.
Bei uns waren leider einige Aufenthalte im letzten Jahr nötig.
Im nachhinein kann ich sagen es war gut und die einzige Möglichkeit für meinen Vater aber jedesmal wenn wieder eine Einweisung anstand war ich genau so fertig wie du. Aggressiv und wieder weggelaufen... 987477

Ich hoffe, dass deine Mutter auf die neuen Tabletten anspricht.






Liebe Grüße
Ann Aggressiv und wieder weggelaufen... Smilie_girl_087

Aggressiv und wieder weggelaufen... Smilie_tier_305   Leben heißt nicht zu warten, dass der Sturm vorüber zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen.    Aggressiv und wieder weggelaufen... Smilie_tier_305
Nach oben Nach unten
Murmelchen
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier
avatar

Anzahl der Beiträge :
77
Anmeldedatum :
25.05.10

Aggressiv und wieder weggelaufen... Empty
BeitragThema: Aggressiv und wieder weggelaufen...
Aggressiv und wieder weggelaufen... EmptyFr 20 Apr 2012, 19:15    © Murmelchen
Eine Antwort erstellen

Hallo Ihr Lieben!

Vielen Dank für Eure Antworten! Es tut gut, dass man hier mal einfach alles erzählen kann und einen die Leute hier auch verstehen.

Nein, nein, an den Schwestern und Pflegern oder Ärzten lag es wirklich nicht dort in der Gerontopsychiatrie, die waren alle durchweg sehr nett.

Heute war ja meine SchwieMu im Heim zu Besuch. Sie fragte dann erstmal, wie denn die Lage so wäre. Antwort: Nicht so gut. Sie hatte schon wieder ihre Jacke an..... und war dann auch erst zu meiner SchwieMu aggressiv und meinte, diese soll die Polizei holen, denen würde sie was erzählen... usw. Nach ca. 1 Stunde hatte sie sich aber irgendwie wieder eingekriegt und sie konnte sogar noch mit ihr etwas spazieren gehen. Und sie ist auch ohne Probleme mit ihr wieder zurückgegangen.
Gestern Abend allerdings wollte sie später auch noch einkaufen gehen (Wurst und Fleisch). Da war es wohl auch wieder schwierig, sie davon abzubringen...

Meine SchwieMu erzählte, dass sie heute immer mal meinen Namen so "komisch" gesagt hätte (so "ja ja, die ....."; also so nach dem Motto, was ich alles gemacht hätte - z. B. Wohnung aufgelöst usw., also so habe ich das irgendwie verstanden).
Da ich morgen Mittag arbeiten muss, habe ich vor, am Sonntag dann den nächsten Besuch "zu versuchen".
Irgendwie ist mir bei dem Gedanken jetzt schon nicht gut. Ich weiß auch nicht so recht, wie ich mich dann verhalten soll, wenn sie wieder mit mir anfängt zu streiten usw. Ob ich dann einfach wieder gehen soll (weil diskutieren mit ihr bringt ja auch nichts). Oder? Ich weiß mir echt keinen Rat...

LG
Murmelchen
Nach oben Nach unten
 

Aggressiv und wieder weggelaufen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten