HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
samson
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
samson

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flagge10
Anzahl der Beiträge :
47
Alter :
49
Ort :
aargau
Anmeldedatum :
12.09.12

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptyDo 18 Okt 2012, 12:42    © samson
Eine Antwort erstellen

hallo Zusammen...

leider haben sich die Ereignisse letzte Woche komplett überschlagen...eine Hiobsbotschaft hetzte die nächste pale ...anfangs Woche berichteten mir die Pflegerinnen das unser Papi Inkontinez geworden sein und sie ihm sogenannte Pumps (Windeln) anziehen weil er bis zu 10mal einnässt.Habe dann aber zuerst eine Blasenentzündung abklären lassen,doch da war nichts.Dann begann er weg zu laufen zigg mal,nachts hatte er ja schon eine Alarmmatte vor seiner Zimmertüre doch er fing nun Tagsüber weg zu laufen....besonders wenn es anfing einzudunkeln.Nachdem man ihn schon stunden suchen musste und alle in aufregung war...fand man ihn nun Montagsabend in einem Bachbett,leicht verletzt nur im Trainer ohne schuhe pitschenass Shocked Sad er teilte uns mit das er, (ist eine kleine Brücke über den Bach gleich hinter seinem Pflegeheim)sich umbringen wollte.Seit gestern trägt er nun ein nichtabnehmbares Armband das Alarm schlägt wenn er das Haus verlässt..es ging nicht mehr anders.Unsere Mami ist am Boden zerstört,lässt uns Töchtern nicht an sich ran.
Ihr müsst wissen Gehörlosemenschen sind Vollprofis im ignorieren ihrer Probleme und sie öffnen sich anderen Menschen sehr sehr schlecht.Unser Mami ist überzeugt dass die Pflege nicht richtig schaue,doch wird er eigendlich rund um die Uhr betreut,doch nur schnell mal Tee oder Wasser holen, schon läuft er wieder weg.Er guggt nichtmal mehr TV,das liebte er heiss und innig stundenlang klebte er daran...jetzt meint er immer,jemand habe das Programm geändert es komme immer das gleiche auf allen Sendern??????
Jedesmal musste ich hinaus zu meiner Mutter fahren ihr erklären,was los war..konnte das doch nicht per SMS tun Sad oooo wie sehr wünsche ich mir in diesen vielen Momenten das meine Eltern hören würden schreiweinend

traurige grüsse manuela
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1272
Alter :
60
Anmeldedatum :
10.09.12

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptyDo 18 Okt 2012, 15:59    © Paula
Eine Antwort erstellen

Hallo Manuela,

das mit dem Einnässen (Inkontinenz) kann verschiedene Ursachen haben. Neben einer Blasenentzündung, die du abgeklärt hast, gibt es auch Medikamente, sogenannte Muskelrelax Tabletten, die die Blasenmuskulatur auch erschlaffen lassen. Vielleicht kannst du das mit dem behandelnden Arzt besprechen. Das mit dem Wegläuferschutz ist auch hier bei uns in den Pflegeeinrichtungen, auf verschiedene Weise gelöst. Es gibt die Sensormatten, die vor dem Bett oder Ausgangsbereich liegen, das Armband, das beim Verlassen des Bereiches einen Alarm auslöst, oder bestimmte Türen z.B. nach draußen, lassen sich nicht öffnen, wenn ein Bewohner mit Armband, den Funkbereich erreicht. Jede Einrichtung hat ihre eigene Lösung, um Bewohner vor dem Weglaufen zu schützen. Ich denke das mit dem Armband ist eine gute Sache.

Liebe Grüße

Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
Ehemaliges Mitglied
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
6760
Anmeldedatum :
25.05.09

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptyDo 18 Okt 2012, 19:42    © Ehemaliges Mitglied
Eine Antwort erstellen

Hallo Manuela, ich denke auch, dass das Armband eine gute Lösung ist, es sieht aus als ob dein Vater gut untergebracht ist. Wird dein Vater vom Neurologen Regelmäßig Untersucht? er kann feststellen ob dein Vater einen Schub hatte.

Wünsche euch viel Kraftinkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch 745450

LG Ulliinkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch 190348
Nach oben Nach unten
samson
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
samson

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flagge10
Anzahl der Beiträge :
47
Alter :
49
Ort :
aargau
Anmeldedatum :
12.09.12

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptySa 20 Okt 2012, 21:26    © samson
Eine Antwort erstellen

danke euch beiden,habe mir eure Anregung aufgeschrieben und werde das Morgen abklären.

lg manuela
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
81
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptySo 21 Okt 2012, 09:04    © mysunny
Eine Antwort erstellen

hallo Manuela

ja ich finde auch dass das Armband wirklich eine gute Sache ist. Nun bist du sicher, dass er nicht mehr weglaufen wird und das ist beruhigend.

Bei meinem Mann hatte ich längere Zeit die Armbänder von der Alzheimervereinigung aber irgendwann hatte er rausgefunden dass er die abschneiden konnte....wie und woher er eine Schere dafür fand weiss ich nicht. Dieses Armband löste das Problem nicht, suchen musste man ihn trotzdem immer wieder. Es war nur von Vorteil, wenn er draussen irgendwo länger rumstand und es fiel auf, dann konnte man sehen wohin er gehörte und er wurde öfters zurück gebracht. Mit der Zeit wurde das natürlich für das Pflegepersonal im Heim sehr mühsam und er kam auf der Station wo die Tür, beim rausgehen, nur mit einem Code zu öffnen ist. Der Lift im inneren der Station wird mit einem Schlüssel geöffnet und das hat nur das Personal. Die Besucher müssen den Aussenlift benutzen und eben den Code kennen um rausgehen zu können. Aufpassen muss man bein reingehen, dass kein Bewohner raus will. Wenn man regelmässig jemanden auf der Station besucht, kennt man ja die Gepflogenheiten und so passt man ja auf niemanden rauszulassen.

Alles Gute wünsche ich dir und lG aus der Ostschweiz.
Janine



Nach oben Nach unten
samson
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
samson

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flagge10
Anzahl der Beiträge :
47
Alter :
49
Ort :
aargau
Anmeldedatum :
12.09.12

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptySo 21 Okt 2012, 09:23    © samson
Eine Antwort erstellen

liebe janine.

ja genau so ist es,dass hat mir das Pflegepersonal auch erklärt.Wenn er rausfindet mit dem Abschneiden,dann weiss ich niemmer weiter Crying or Very sad.Denn weisst du mein Vater ist in einem Gehörlosenpflegeheim,da gibt es nur noch 2stück in der ganzen Schweiz.Naja und das ist eben offen sie sind 12Pflegefälle und knapp 100 alt und junge gehörlose sie leben in einem dorf mit einem Haupthaus wo alle zusammen kommen zum essen udn austauchen.Die jungen gehen dann in die dort eigenen Schreinerei Werkstatt Gärtnerei Wäscherei.Dort haben sie eine Chance in unserer Welt,denn es gibt einafch keinen Platz für gehörlosemenschen mit behinderungen altersgebrechen usw Sad.In einer geschlossenen war er ja im Sommer nach seinem Suizid,dass war die Hölle für alle Beteiligten,es wurde ja so schlimm mit der komunikation,dass sie einen schweren Unfall auslösten und mein Vater das Schulterblatt , gelenk mehrmals gebrochen hatte.
Wir werden sehen udn hoffen,dass er in diesem Dorf bleiben darf bis zum ende....
Danke dir
lg manuela
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1272
Alter :
60
Anmeldedatum :
10.09.12

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptySo 21 Okt 2012, 10:36    © Paula
Eine Antwort erstellen

Hallo Manuela,

das mit den Armbändern wird bei einigen Einrichtungen hier abgelehnt. Gerade deshalb, weil die Bewohner oftmals den ganzen Tag dran herumziehen. Auch die Lösung Tür geht nicht auf, zählt zu den freiheitsentziehenden Maßnahmen, und bedarf richterl. Genehmigung.Einige Einrichtungen bekleben Ausgangstüren mit Motivbildern, sodaß der Ausgang nicht gleich erkennbar ist. Andere haben eine Türsicherung, die einen Funkruf auf die Schwesternrufanlage gibt, sobald eine gesicherte Tür geöffnet werden soll. Das Personal hat Spezialschlüssel um diese zu entschärfen.

Liebe Grüße

Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Marie

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
10524
Anmeldedatum :
14.06.10

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptySo 21 Okt 2012, 10:49    © Marie
Eine Antwort erstellen

Meine Meinung dazu ist: Man kann es auch übertreiben - auf Kosten der Sicherheit der Demenzkranken.






winke-winke  Grüsse von Marie
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
soda1964

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5124
Alter :
57
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptySo 21 Okt 2012, 22:30    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Liebe Manuela,

das ist wirklich schwierig: gehörlos und dement ...

Unsere Nonna lebte die letzten Monate auf einer geschützen Demenzstation. Das Haus ist wie ein T gebaut, und ein Schenkel davon ist die geschützte Station. Drum rum ist ein Maschendrahtzaun, mit vielen Sträuchern und Bäumen fast "unsichtbar". Es hat Bänke, Büsche, einen Brunnen, einzelne Stühle etc. draussen im Garten.
Vorne und hinten sind je eine Glastüre, die die Bewohner selber öffnen können, d.h. sie können rein und raus, wie sie wollen. Die Haupteingangstür kann von aussen mit einem Code geöffntet werden. Innen ist eine einfache Holzwand mit mehreren runden Knöpfen, die von den Bewohnern nicht "auf den ersten Blick" als Türe erkannt wird. Ich finde, so sind die Bewohner geschützt und fühlen sich doch nicht "eingesperrt". Doch ich weiss, dass dies längst nicht auf jeder Station so machbar ist.

Es gibt halt verschiedene "Betreuungsansätze". Dies zeigt sich für mich bereits in den Begriffen "geschlossene Station", beziehungsweise "geschützte Station". Man kann es so sehen, dass demente Bewohner eingeschlossen werden, oder eben ge(be)schützt ...

Liebe Grüsse
Therese






Therese

Man muss mit Allem rechnen - auch mit dem Guten.



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck

Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
81
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptyMo 22 Okt 2012, 07:06    © mysunny
Eine Antwort erstellen

liebe Manuela

ja das ist ganz sicher eine speziell schwierige Situation für alle und ich hoffe sehr es funktioniert und er kann dort bleiben.

Ich wünsche dir Kraft und Zuversicht und schicke dir liebe Gedanken.
lG
Janine

Nach oben Nach unten
samson
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
samson

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Flagge10
Anzahl der Beiträge :
47
Alter :
49
Ort :
aargau
Anmeldedatum :
12.09.12

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch Empty
BeitragThema: Re: inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch
inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch EmptyMo 22 Okt 2012, 08:55    © samson
Eine Antwort erstellen

ich danke euch,ja es ist echt eine ganz schwierige Situation.Das Heim die leitung und die Pflege versuchen das ganze irgendwie machbar zu machen.Wir rollen auch die medis abgabe nochmals auf,der hausarzt udn der Psycholog sind für heute und morgen aufgeboten.Ich möchte ihn nicht in eine geschlossene psychische Anstald stecken... No es war wirklich eine katastrophe..die Menschen dort banden meinen Vater sogar die Hände ans Bett inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch 101140 inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch 101140 er ist doch gehörlos wie will er dann noch komunizieren für die Gebärdensprache braucht man doch die Hände inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch 101140.Wie soll es nur weiter gehen Sad

ratlose manuela
Nach oben Nach unten
 

inkontinez, Davonlaufen,Sebstmordversuch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten