HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Rüeblikuchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Rita

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Rüeblikuchen Flagge10
Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
55
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

Rüeblikuchen Empty
BeitragThema: Rüeblikuchen
Rüeblikuchen EmptySo 18 Nov 2012, 19:51    © Rita
Eine Antwort erstellen

Das kennt ihr sicher alle, den Rüeblikuchen (Karottentorte).
Oben drauf Glasur und Marzipankarotten.

Hab mich neulich mal schlau gemacht und ein Rezept gefunden das ich bisschen abgeändert habe : statt Mehl habe ich Glutenfreies Mehl genommen (ist so ähnlich wie Epifin/Maizena, es besteht hauptsächlich aus Maisstärke).

Auf jeden Fall hat's prima geklappt, und ist somit auch für Mehlallergiker geeignet (vorausgesetzt sie vertragen Mandeln, sonst könnte man die auch mit Haselnüssen ersetzen).

5 Eigelb
150 g Zucker
1 prise Salz
2 EL warmes Wasser
1/2 Zitrone (hab ich weggelassen, dafür habe ich paar Tropfen Zitronenaroma genommen)
250g Rüebli (Karotten)
1/2 KL Zimt
1 Msp Nelkenpulver
5 Eiweiss
250g Mandeln gemahlen
75g Mehl (da hab ich eben Glutenfreies genommen)
1/2 KL Backpulver (da hab ich einen ganzen Beutel genommen)

für die Glasur/Deko
200g Puderzucker
1EL Zitronensaft
1-2 EL Wasser
Marzipanrüebli

Eigelb, Zucker, Salz und Wasser rühren bis die Masse hell und schaumit ist. Die Schale der Zitrone dazu reiben. Rüebli waschen, fein reiben und gut darunter mischen.
Zimt und Nelkenpulver dazu geben.
Mehl mit dem Backpulver mischen und mit den Mandeln unter die Masse geben. (achtung = das war bei mir eine trockene zähe Angelegenheit, dachte schon herje, das haut nie hin, das ist ja so total trocken, das bisschen Feuchtigkeit reicht nie.... es reicht DOCH! nicht beirren lassen)
Eiweiss steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Masse in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 45-55 Minuten backen (ich hab 55 Minuten genommen, weil mein Herd solala ist... manchmal heizt er nicht richtig).

Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, Puderzucker mit Zitronensaft und Wasser mischen und den Kuchen damit überziehen.
Mit der Marzipanrüebli garnieren.

Also Mike fand dass er sehr locker wurde, kann am Mehlersatz liegen. Auf jeden Fall schmeckt's toll und ich kann's ohne Bedenken essen sunny
Nach oben Nach unten
PetraG
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
PetraG

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Rüeblikuchen Flagge10
Anzahl der Beiträge :
285
Alter :
58
Anmeldedatum :
22.03.10

Rüeblikuchen Empty
BeitragThema: Re: Rüeblikuchen
Rüeblikuchen EmptySo 02 Dez 2012, 18:42    © PetraG
Eine Antwort erstellen

Der Lieblingskuchen meines Sohnes Very Happy






herzliche Grüsse

Petra
Nach oben Nach unten
 

Rüeblikuchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Kaminstübchen :: Back- und Kochecke!-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten