HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 in Bewegung bleiben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1272
Alter :
57
Anmeldedatum :
10.09.12

BeitragThema: in Bewegung bleiben
Di 09 Apr 2013, 10:49    © Paula
Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen,
an Demenz erkrankte Menschen sollten genügend Möglichkeiten zur Bewegung haben, um ihre Unruhe ausleben zu können. Eine passende Gehhilfe fördert die Mobilität, gleicht Gangunsicherheiten aus, und verhindert Stürze.
Hier einige Beispiele:
Dieser Gehtrainer gibt Sicherheit, und ist individuell einstellbar.


Diese Gehhilfe hat folgende Merkmale:
- Vorne offenes Handlungsfeld (Türen öffnen, Menschen begegnen u.v.m)
- Fördert den aufrechten Gang
- leichtere Hindernissüberwindung
- Einhandlenkung möglich
- in Laufrichtung sofort hinsetzen - auch mit Sitzbremse erhältlich
Wer weitere Infos haben möchte, kann mir gerne eine Email schreiben.

Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15079
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: in Bewegung bleiben
Di 09 Apr 2013, 10:53    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Paula,

das ist ja interessant, so etwas hab ich überhaupt noch nirgends gesehen. Beim Rollator muss man sich ja immer umdrehen, wenn man sich hinsetzen möchte.

LG

Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1272
Alter :
57
Anmeldedatum :
10.09.12

BeitragThema: Re: in Bewegung bleiben
Do 30 Mai 2013, 14:48    © Paula
Eine Antwort erstellen

(Bild: Nur Beintrainer - erweiterbar als Kombitrainer)


Hallo,
wie bereits in "Astrid`s Tagebuch angesprochen, gibt es für Personen mit Bewegungseinschränkungen, wie z.B. nach einem Schlaganfall, bei zunehmender Demenz, sowie nach einem Sturz oder Bettlägerigkeit, einen motorisierten Bewegungstrainer. Ob nur Beintrainer oder auch Kombitrainer für Arme und Beine.

Bewegung ist eine Wohltat für Körper und Geist. Sie kann Gehirnleistungen verbessern, die Stimmung aufhellen und verborgene Energien freisetzen.

Folgen von Bewegungsmangel mindern z.B. bei

-Durchblutungsstörungen (Thrombosen)
-Gelenkversteifungen (Kontrakturen)
-Muskelabbau
-Verdauungs- und Blasenentleerungsprobleme
-Osteoporose
-Wasser in den Beinen
-Herz- und Kreislaufschwäche
-Bluthochdruck
-Stoffwechselstörungen (Diabetes)

Der Bewegungstrainer trainiert mit eigener, selbst geringer Muskelkraft, und der Motor unterstützt dabei. Das fördert Kraft und Ausdauer, auch bei geringsten Eigenkräften. Restmuskelkräfte, die entweder durch Spastik gehemmt werden, oder für eine aktive Bewegung nicht ausreichen, können wiederentdeckt, aktiviert und aufgebaut werden. Sollte man beim Aktivtraining ermüden, übernimmt automatisch der Motor das Bewegungstraining.

Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
Schnuck
Neu im Forum
Neu im Forum


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
6
Anmeldedatum :
17.04.13

BeitragThema: Re: in Bewegung bleiben
Mi 12 Jun 2013, 12:13    © Schnuck
Eine Antwort erstellen

Meine Mutter verweigert den Rollator o.ä. vollkommen :/ so richtig ohne geht es aber auch nicht mehr. Was meint denn ihr, soll ich sie zum Rollator zwingen (sie will ja unbedingt mobil sein, ist aber fürchterlich starrköpfig, wenns um den Rollator geht und ist auch schon mehrfach gestürzt, letzten Herbst sogar mit Oberschenkelhalsbruch...) Im Heim haben sie uns auch eine Physiotherapeutin, die mit ihr Muskelaufbau machen wollte, aber sie lässt sich auch nicht gerne "von Fremden" anfassen.. Was soll ich denn machen? Ich kann doch nicht ignorieren, dass sie die ganze Zeit herumlaufen will, und wenn ich nicht da bin "büchst" sie sonst nur aus oder sonst was... Bin echt mit meinem Latein am Ende..
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1272
Alter :
57
Anmeldedatum :
10.09.12

BeitragThema: Re: in Bewegung bleiben
Mi 12 Jun 2013, 13:05    © Paula
Eine Antwort erstellen

Hallo Schnuck,

es ist sicherlich schwierig für deine Mutter, den Rollator zu akzeptieren. Die Einsicht, dass es mit Rollator sicherer ist, wird sie nicht mehr haben. Vielleicht kannst du beim Rollator ein paar bunte Schleifen anbringen, und evtl. eine Handtasche in den Korb legen. Auf jeden Fall solltest du mit dem Pflegepersonal sprechen, dass die auch darauf achten, dass deine Mutter mit dem Rollator geht, da sie ja sturzgefährdet ist.

Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
 

in Bewegung bleiben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Demenz Infos :: Tipp-Lexikon für die Pflege (nicht für Diskussionen gedacht)-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten