HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Katze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
ildiko
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
06.05.11

BeitragThema: Katze
Do 06 Jun 2013, 22:22    © ildiko
Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen,
seit Jahren hätte ich gerne ein Katze. Da wir berufstätig sind, habe ich immer Abstand davon genommen. Jetzt möchte auch meine kleine Tochter gerne eine haben und ich frage mich, ob es nicht doch geht. Die Kinder sind ab etwa 13 Uhr meistens zu Hause, die Kinderfrau mag auch Katzen.
Wie können wir das machen. Wenn mir aus dem Haus gehen, die Katze "rausschmeißen"? Und hoffen, dass sie mittags mit den Kindern kommt? Eine Katzenklappe kommt nicht in Frage, allenfalls in die Garage. Im Kellerabgang könnten wir ihr auch ein regegeschützes Plätzchen einrichten, bis mittags jemand kommt.
Haltet Ihr das für möglich? Oder gibt es eine andere Möglichkeit?
Gruß, Ildiko
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8745
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Katze
Do 06 Jun 2013, 22:40    © Marie
Eine Antwort erstellen

Liebe Ildiko,

das mit dem "rausschmeißen" ist so eine Sache. Muß es denn ein Freigänger sein? Wo könnte sie draußen ungefährdet hin?

Es soll aber Katzen geben, die total stubenrein sind und ein Katzenklo benutzen, die niemals raus müssen - also reine Wohnungskatzen. Kann man im Tierheim erfragen. Allerdings sollte sie in der Wohnung allein gelassen mehr als nur einen Raum zur Verfügung haben, z.B. Schlafzimmer, Bad und Flur. Zwei Katzen, die sich kennen und mögen richten vielleicht auch weniger Schaden in der Wohnung an, weil sie sich miteinander beschäftigen.

Da ich vor Jahrzehnten nicht mal den Begriff "Wohnungskatze" kannte, hat mein Sohn, nachdem wir aus einem haus mit großem Garten und Nebengebäuden in ein Hochhaus gezogen waren, letztlich doch keine Katze bekommen.

Ich glaube aber, daß da eher Rita die Fachfrau ist.






von Marie
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 05:27    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Ildiko,

eine Katze ist schon was tolles, es sei denn man ist allergisch.

@ Marie oh, ich bin keine Expertin da drin, hab ja keine Wohnungskatze

Das geht schon, dass du die Katze morgens "raus schmeist", und Nachmittags wenn die Kinder nach Hause kommen sie wieder rein lassen. Das sollte normal kein Problem sein, denn Katzen haben ein grosses Revier und streunen sehr gerne. Solange es schön und warm ist geht das prima, aber im Winter wenn's minus Grade hat, würde ich das Tier nicht "rausschmeissen". Da braucht sie ein warmes Plätzchen wo sie sich "einnisten" kann.

Katzenklappe, sagst du, kommt nicht in Frage. Geht das gar nirgendwo? Das wäre das idealste. So kann sie im Winter wieder rein wenn sie mag.

Katzen sind von sich aus "stubenrein". Wir hatten einmal, vor etlichen Jahren, eine "Leihkatze" weil mein Mann nicht glauben konnte dass ich allergisch auf Katzen bin, und meinte das sei ja doch so viele Jahre her, vielleicht ginge es jetzt ja doch. Und wir "liehen" uns bei einem Freund eine Katze.
Das war aber eine reine Hofkatze! Nix mit Katzenklo.
Ich dachte noch herje, wie soll das bloss heraus kommen.
Mike hat ein Katzenklo besorgt, und die Katze da rein gesetzt.
Die nahm das erstmal als Katzenkorb an und rollte sich drin zusammen. Doch als sie "musste" hat sie gleich da rein gemacht.

Katzen scharren immer erst ein Loch bevor sie da rein machen, und vergraben's danach fein säuberlich.

Da seh ich eigentlich keine grossen Probleme.
Besonders wenn du dann ene "stubenreine" holst, die ist es eh gewohnt ins Kistchen zu machen. Das passt schon. Dann kannst du es ja so machen, an schönen warmen Tagen kann sie raus, und wenn's kalt ist und grauslig draussen, darf sie drinnen bleiben.

Wie Marie schon fragt : ist es gefährlich in der Nähe? Hauptstrasse usw?

Rita
Nach oben Nach unten
ildiko
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
06.05.11

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 06:02    © ildiko
Eine Antwort erstellen

Bei uns leben viele Katzen in der Straße und streunen durch die Gegend.
Die Katzeklappe möchte ich nicht, da ich sehe, was der Kater meiner Schwester alles an schleppt. Mäuse, Vögel, Maulwürfe. Ich möchte sehen, wer mich besucht.
Eine
Hauskatze möchte ich nicht. Ich finde eine Katze so toll, eben weil sie frei ist. Sie lebt so wie sie es möchte. Mein Sohn muss sowieso erst auf Allergien getestet werden.
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5339
Alter :
77
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 07:23    © mysunny
Eine Antwort erstellen

hallo ihr Lieben

also ich habe eine Hauskatze, hatte früher wo die Kinder noch zu hause waren 2 davon weil ich noch berufstätig war, so jonnten sie miteinander spilen. Meine ist nun jetzt 12 Jahre alt unterdessen und war noch nie draussen. Sie hat an 2 Fenstern 1 Katzenschutznetz und kann bei offenem Fenster, Sonne tanken, hat bei einem Fenster ein Hochsitzkatzenbaum davor. Vor dem 2.Fenster hat sie den grossen Katzenbaum und hat da auf 2 versch. Höhen die Möglichkeit an der Luft zu sitzen oder zu liegen. Bei mir läuft immer das Radio. Das machen übrigens viele die Hauskatzen haben. Ich bin natürlich meistens zu hause. En Katzenklo dass man 1x am Tag reinigt, muss man haben, Katzen sind Stubenrein schon ganz früh und gehen 100% aufs Klo.Wenn man eine Katze zu sich holt, muss man ihr zuerst das Katzenklo zeigen, sie kurz reinstellen und dann erst den Futternapf zeigen. Das klappt.

Man kann es aber auch so machen: 1 Katzenklappe anbringen die von raussen nur aufgeht wenn die Katze des Hauses rein kommt und zu bleibt für andere. Das geht aber nur wenn deine Katze einen Chip implantiert hat, die Klappe hat einen Sensor und reagiert nur auf den Chip. Das erlaubt der Katze rein und raus zu gehen wie sie eben will. Das hat mein Schwiegersohn hier im Haus. Da leben 2 Katzen die mehrheitlich draussen sind aber auch rein kommen um zu schlafen, zu fressen. Bei der Lösung gehen Katzen meistens draussen aufs Klo aber 1 Klo sollte man doch drin haben für den Fall sie will nicht nach draussen und bleibt vielleicht mal lange drin.

Man muss sie 1x jährlich impfen und ab und dann, je nachdem ob sie viel Zahnstein bildet oder nicht, gibt es eine Vollnarkose und die Zähne werden gereinigt. Meine hat in 12 Jahren 2 x diese Prozedur über sich ergehen lassen müssen. Die anderen 2 Katzen haben es öfters gehabt. Dazu ist Trockenfutter eine gute Sache da durch das beissen der Kroketten der Zahnstein weniger kommt. Man kann ihnen auch nur Trockenfutter geben oder Trocken- und Nassfutter und immer Wasser möglichst 1 Schälchen beim Futter und 1 eins weiter weg. Katzen trinken in der Regel oft zu wenig und darum wird das Wasser dass nicht neben dem Futter ist, eher getrunken. Ich mache es auch so.

Spielsachen für Katzen sollte man auch haben damit entweder sie selbst damit rumrennen und spielen können oder man es selbst mit Ihnen tut. Fellmäuschen sind von Vorteil da eine Wohnungskatze keine echte draussen fangen kann. Sie frisst dann die teilweise. Katzengras in einer Schale ist auch gut für eine Wohnungskatze, sie frisst dann was sie braucht, so entsorgt sie dann auf dem Klo oder beim erbrechen die Haare die sie geschluckt hat beim sich putzen.

So oder so, eine Katze zu haben ist eine tolle Sache.

lG und einen erfreulichen sunny igen Tag.
Janine











Nach oben Nach unten
Tina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
316
Ort :
bei Köln
Anmeldedatum :
30.12.12

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 08:10    © Tina
Eine Antwort erstellen

Hallo,

Katzen..... sind zu meinem Hobby geworden. Very Happy
Ist eure Umgebung denn freigangtauglich? Also ohne größere Straße in der Nähe, ohne Bahngleise? Dann würde ein geschützter Unterschlupf an eurem Haus ausreichen. Den rein-raus Rhythmus gibt euch allerdings die Katze vor. Da kann euch noch niemand sagen, wie der aussehen wird.

Solltet ihr euch für eine reine Wohnungskatze entscheiden, dann nehmt ihr besser zwei, die sich miteinander beschäftigen können. Bei einem älteren Tier muss das allerdings nicht zwangsläufig so sein, gerade wenn ihr viel zu Hause seid.
Hier könntest zu mal nachlesen und Antworten auf deine Fragen finden: http://www.mietzmietz.de/leben-mit-katzen/anschaffung-einer-katze/
Darf man das? Ein anderes Forum verlinken?






Schöne Grüße von Tina sunny
Nach oben Nach unten
ildiko
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
06.05.11

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 10:00    © ildiko
Eine Antwort erstellen

Unsere Umgebung ist für Katzen ganz gut geeigneten.
Mir macht mehr:-) Sorgen, dass sie eben nicht selbst bestimmen kann, wann sie ruas und rein kann, weil wir nicht immer da sind. 6 Stunden sind wir mindestens am Stück weg. Und selbst wenn die Kinder da sind, hören sie die Katze vielleicht nicht, da ihre Zimmer oben sind.
Nach oben Nach unten
Tina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
316
Ort :
bei Köln
Anmeldedatum :
30.12.12

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 10:15    © Tina
Eine Antwort erstellen

Wenn ihr eine Katze habt, die gerne draußen ist, dann sind 6 Stunden am Stück kein Problem. Immer unter der Vorrausetzung, dass sie einen geschützten Unterschlupf hat. Mein früherer Kater wollte unbedingt immer Nachts raus. Da ist der Türöffner-Service auch automatisch beendet, wenn der Mensch schläft. Nach dem Aufstehen war mein erster Weg zu Terrasse, wo er schon auf sein Frühstück wartete. Very Happy Er hatte draußen auch ein Häuschen stehen, in das er sich legen konnte.






Schöne Grüße von Tina sunny
Nach oben Nach unten
mendi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
442
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 10:28    © mendi
Eine Antwort erstellen

Hallo

die Katze tagsüber rausschmeißen wenn niemand zuhause ist, halte ich nicht für gut. Meine haben immer bis mittags geschlafen, sie gewöhnen sich schon ein bisschen an den Rythmus des Dosenöffners. Will heißen wenn sie allein zuhause ist, wird sie wahrscheinlich schlafen und aktiv wenn Mensch dann wieder zuhause ist.

Wenn sie denn wirklich raus soll wenn neimand zuhause ist, braucht sie auf jeden Fall einen geschützten, gemütlichen Platz, den sie aufsuchen kann, vielleicht im Keller?

Geschenke wird sie so oder so mitbringen, ist eben kein Hund.






LG aus Bochum
 Mendi
Nach oben Nach unten
http://www.repage1.de/member/sabines
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 12:25    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Ildiko,

naja, unsere 2 Katzen waren Streuner, wobei Mäumäu auf jeden Fall eine Haus-Katze war, d.h. eine Katze die in der Wohnung übernachtete, aber sehr viel draussen war, sie war sehr an Menschen gewöhnt. Garfield hingegen ist der Streuner total, der hat nie mit Menschen zusammen gelebt, wusste gar nicht was streicheln ist, und dass man beim Menschen auf den Schoss kann kannte er auch nicht.

Garfield ist kein Problem, der schläft draussen seit er auf der Welt ist und ist angepasst. Braucht nur ein trockenes Plätzchen für die Nacht (altes Hühnerhaus mit viel Heu drin).
Mäumäu macht's auch so, aber sie möchte lieber rein (geht nicht, bin allergisch). Wir fingen an sie zu füttern weil sie eben niemanden haben und zu uns gekommen sind. Haben uns quasi adoptiert als Dosenöffner.

Das stimmt was Mendi sagt, eine Katze passt sich an den Rhytmus des Menschen an : Mäumäu steht pünktlich jeden Morgen 5h30 auf der Matte, wenn wir das Haus verlassen, und will Futter.
Am WE hat sie mit gekriegt, gibt's das eben erst später. Da kommt sie dann erst gegen 9h-10h herum schauen ob's was gibt.

Das Problem bei der Katze "nur draussen" ist der Winter. Ein kleines Gartenhäuschen voller Heut mit einem Loch wo die Katze rein kann ist prima, aber ist der Winter sehr kalt, reicht das nicht wirklich aus. Dann müsste der Heustock schon viiiel grösser sein. (in der Kindheit hatten wir Hofkatzen, die schliefen alle im Heu, ungeheizt).
Aber das was ein Problem ist : holst du dir eine Katze, und lässt die dann bei dir frei, weiss sie nicht warum sie da ist, und will evtl. wieder nach Hause, das heisst sie bleibt dann nicht.
Normal müsste man sie zuerst einige Zeit drinnen behalten und sie an den Menschen der sie betreut gewöhnen, bis sie weiss dass sie da bleiben darf.

Bei uns war's anders, die Katzen haben uns ausgewählt sunny

Bin sicher du findest schon eine Lösung.

Aber Katze Nachts drinnen lassen und morgens raus lassen geht auch. Nur wie gesagt im kalten Winter wäre das nicht so angenehm für sie.

Rita
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
14994
Alter :
51
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 13:46    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Ildiko,

meine Kusine hat eine reine Hauskatze, die ist nur drinnen oder auf dem Balkon. Sie kennt nichts anderes. Es macht ihr auch nichts aus alleine zu sein, wenn ihre Menschen in der Arbeit oder in der Schule sind (ist meist ein halber Tag weil meine Kusine zu 75% arbeitet). meist schläft sie in der Zeit uns ist munter, wenn ihre menschen wieder da sind - dann will sie spielen.

Was sie nicht so gerne mag, ist wenn einmal ein paar Tage niemand da ist und nur jemand zum Füttern kommt (ich Very Happy - plus streicheln und spielen, aber halt nicht so lang). Aber auch da geht.

Alles Liebe

Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
ildiko
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
06.05.11

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 16:53    © ildiko
Eine Antwort erstellen

Die Katze kann auch gerne im Haus bleiben. Ich möchte nur nicht, dass sie traurig ist, wenn sie nicht raus darf.
Ich werde erst mal bei meinem Sohn einen Allergietest machen lassen.
Nach oben Nach unten
mendi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
442
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 17:00    © mendi
Eine Antwort erstellen

ildiko schrieb:
Die Katze kann auch gerne im Haus bleiben. Ich möchte nur nicht, dass sie traurig ist, wenn sie nicht raus darf.
Ich werde erst mal bei meinem Sohn einen Allergietest machen lassen.

Hallo

hast du die Möglichkeit deinen Sohn dein paar Tage in einem Katzenhaushalt unterzubringen. Ich habe einen Allergietest machen lssen, bevor meine Katzen zu mir kamen und dann war ich doch allergisch. confused Dabei habe ich einige Freundinnen die Katzen haben und bei Besuchen keine Probleme.






LG aus Bochum
 Mendi
Nach oben Nach unten
http://www.repage1.de/member/sabines
ildiko
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
06.05.11

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 18:11    © ildiko
Eine Antwort erstellen

Mein Sohn ist gegen Hausstaub und auch leicht gegen Katzen allergisch. Der Test ist Jahre her. Und er hat auch kein Problem einige Tage in einem Katzenhaushalt zu leben. Die Katze wäre auch nicht in seinem Zimmer. Vielleicht hole ich mal die Katze meiner Schwester. Aber so eigensinnig,wie dieser Kater ist, weiß ich nicht, ob er das mitmacht . . .
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
14994
Alter :
51
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Katze
Fr 07 Jun 2013, 19:29    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Ildiko,

die Kusine von der ich vorher geschrieben habe, die mit der Hauskatze - deren Sohn ist Asthmatiker und hatte immer Probleme mit Katzen, aber er wollte so gerne eine. Sie haben sich erkundigt und sich dann eine Kartheuserkatze ins Haus geholt. die sind ganz kurzhaarig haaren auch kaum und sie lösen angeblich keine Allergien aus, so wie es bestimme Hunde gibt, die auch für Allergiker geeignet sind (hat nicht Barack Obama so einen?)

Sie hat die Katze jetzt eineinhalb Jahre - kein Problem.

Der Nachteil ist, es sind Rassekatzen und dementsprechend nicht ganz billig auch wenn man keinen Wert auf den Stammbaum legt.

Das ist sie:



Alles Liebe

Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Tina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
316
Ort :
bei Köln
Anmeldedatum :
30.12.12

BeitragThema: Re: Katze
Sa 08 Jun 2013, 09:29    © Tina
Eine Antwort erstellen

Mit Allergien ist das so eine Sache. Es kann sein, dass man gegen die eine Katze reagiert und gegen eine andere nicht. Das ist nicht nur bei Katzen so, sondern betrifft alle Tierarten. Deswegen würde ich die Diagnose "Katzenhaarallergie" mit Vorsicht genießen und auf jeden Fall noch eine anderen Facharzt hinzu ziehen.
Als ich vor Jahren auf Allergien getestet wurde, musste ich Haare von meinen mit bringen. Die wurden dann zusätzlich auf die angeritzte Haut geklebt. Zum Glück gab es keine Reaktion.

Wenn man sich also unsicher ist, kann man sich über eine Fellprobe beim Arzt testen lassen. Bei begründeten Bedenken würde ich das auf jeden Fall machen lassen, auch bei einer Katze aus dem Tierheim. Sonst hat man sich ein Tierchen geholt, sich verliebt, und muss man es wieder weggeben.






Schöne Grüße von Tina sunny
Nach oben Nach unten
ildiko
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
06.05.11

BeitragThema: Re: Katze
Sa 08 Jun 2013, 12:01    © ildiko
Eine Antwort erstellen

Astrid, die Katze ist wirklich süß. Ich will aber eine Katze, die keiner haben will, aus dem Tierheim.

Tina, muss ich mir die Haare von der ausgesuchten Katze geben lassen? Kann ich nicht selbst die Haut anpieksen und die Haare aufkleben. Macht der Arzt etwas anders?
Nach oben Nach unten
Tina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
316
Ort :
bei Köln
Anmeldedatum :
30.12.12

BeitragThema: Re: Katze
Sa 08 Jun 2013, 13:35    © Tina
Eine Antwort erstellen

Da fragst du mich was. Das ist schon so lange her.....Dieser Allergietest auf dem Unterarm, nennt sich Pricktest oder so ähnlich. Die Haut wird angeritzt, und dann meine ich, wird noch eine Flüssigkeit darauf gegeben und dann erst die Haarprobe darüber geklebt.

Ich würde den Arzt gezielt und ehrlich auf die Problematik ansprechen.
Und ja, man benötigt Haare von dem einem Tier, das getestet werden soll. Die kann man ganz leicht ausbürsten.
Die allergische Reaktion bezieht sich ja in den meisten Fällen nicht auf die Haare selber, sondern auf die Speichelenzyme des Tieres.






Schöne Grüße von Tina sunny
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
14994
Alter :
51
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Katze
Sa 08 Jun 2013, 14:17    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Ildiko,

find ich toll, dass du eine Katze aus dem Tierheim möchtest. Meine Kusine häte das auch wollen, hatte aber schreckliche Angst wegen der Allergie und hat sich dann anders entschieden. Wenn du es aber mit gezielten Allergietests rausfinden kannst, ob du nun gerade diese eine Katze, die du möchtest verträgst, dann ist das super - ich halte die Daumen, dass es klappt daumendrueck

Alles Liebe

Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
 

Katze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Kaminstübchen :: Kaminstübchen-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten