HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Klassischer Honigkuchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
410
Alter :
63
Ort :
Memmingen
Anmeldedatum :
08.10.13

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 14:52    © stellanne
Eine Antwort erstellen

Ich kenne die klebrig süße Masse auch nur als Rübenkraut und als Kind habe ich nix anderes gegessen. Der Geruch alleine war irrsinnig und ist er heute noch. Wenngleich ich andere süße Sächelchen jetzt vorziehe.

Danke für`s Rezept, liebe Ute und während ich heute wieder Dominosteine produzierte, werde ich dennoch mir die restlichen Zutaten besorgen, um Dein Rezept auszuprobieren.




LG






Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 14:54    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Hab grad nochmal nachgelesen:

Rübenkraut, Honig und Zucker - wow, die müssen ja süss sein....

Ich werd trotzdem am Samstag probieren (wenn ich den Sirup im Reformhaus krieg)

Alles LIebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4406
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 15:20    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Dominosteine selber machen? Das ist ja die Königsparcours der Backkunst! Wahnsinn, Stellane, das wollte ich auch schon immer mal, aber war mir immer zu aufwendig. Bitte stell das Rezept rein, vielleicht hast du ja ein total einfaches so wie mein Honigkuchen.
Ja, der ist süß, aber ok, wie gesagt, der Tarn-und Täuschanstrich mit hauchdünnem Zitronenguss.... tarnt eben gut.

Der Kuchen wird auch immer leckerer, je länger er in der Metalldose vor sich hinhockt.
Und hält sich ewig.

Hat einer von euch vielleicht ein echtes Pfefferkuchenrezept?

Puh, bin ja erleichtert, dass es bei anderen auch Rübenkraut heißt, auch wenn keiner von uns weiß, warum.

LG
Ute... die auf dem Weg zur Metalldose ist unschuldig






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17981
Alter :
55
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 15:38    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Zitat :
Dominosteine selber machen? Das ist ja die Königsparcours der Backkunst!
Allerdings. affraid  Das Rezept würde mich auch mal interessieren, liebe Stellane. Ich bin eigendlich ein Backmuffel, doch alleine die Zubereitung interessiert mich. nickend







---  Nicht das Älterwerden sollte man fürchten, sondern das man verlernt Kind zu bleiben ---
                           
  
Nach oben Nach unten
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
410
Alter :
63
Ort :
Memmingen
Anmeldedatum :
08.10.13

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 16:57    © stellanne
Eine Antwort erstellen

Zitat :
je länger er in der Metalldose vor sich hinhockt. ------------ersparen wir uns das nächste Weihnachtsbacken?

Also meine Lieben, es sind hier nicht die herkömmlichen Dominosteine gemeint bzw.----------------------andere Bundesländer andere Sitten und Gebräuche.
Das Rezept erhielt ich von einer gleichaltrigen Frau, so alt wie ich aber viel erfahrener in ihren Koch - und Backkünsten. Irgendwie habe ich von zu Hause her nicht viel mitbekommen, da meine Mutter nicht gerne kochte und backte. Wenn es sie mal trieb, so kam ein altbewährter Rührkuchen auf dem Tisch, an dem wir Kinder nagten und fast erstickten. Mein Vater erbarmte sich des Kuches und meiner Mutter, indem er den Kuchen in seiner Kaffeetasse ertränkte.

Mit den Jahren lernt man dieses und jenes und ich koche und backe sehr gerne. Bei dieser Bauernsfrau war ich des öfteren eingeladen, es war immer himmlisch für mich und sie trug ihre gesammelten Werke an Plätzchen auf. Ich weiß ja, wie anstrengend das Backen sein kann und vor allem, wieviel Mühe all das bereitet.
Wohl dem, der mich nicht zu sich bestellt und meine Gier nahm stets kein Ende! -----------------Ich schäme mich heute noch! schweissabwisch

Sie werden zum Schluß in Kokosraspeln gewälzt. Ist nicht eines jeden Geschmack!

Wenn Ihr wollt, schreibe ich es gerne für Euch ab.

LG






Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4406
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 17:11    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Ja, WIR wollen! allgemein 






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
410
Alter :
63
Ort :
Memmingen
Anmeldedatum :
08.10.13

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 17:19    © stellanne
Eine Antwort erstellen

Ute auf dem Weg zur Metalldose. Hoffe, Du hast den Weg wieder zurück erobert?!

Jesses Gott aber auch - solche Esskulturen, Mayonnaise auf Gott weiß was und Nutella auf Hering! Ich weiß aber auch gar nix!! peinlich 

Eine meiner Tanten hat noch heute ein Glas worauf steht, in Schönschrift, RÜBENKRAUT! ----------------------Heute tummeln sich in selbigem Pfennige aus vergangener Zeit.

--------Und das in Serviettenknödel keine Serviette drin ist, erstaunt mich alle male. Smile

Ach Ute! Ich fragte mich gerade, ob Du zurück von Deiner Metalldose bist. Die Betonung liegt auf Metall!
Und siehe da, Du bist bereits wieder am Rühren.

LG






Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
410
Alter :
63
Ort :
Memmingen
Anmeldedatum :
08.10.13

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 17:55    © stellanne
Eine Antwort erstellen

Sehr aufwendiges Rezept von Oma K.


Dominosteine



500g Honig mit 250g Zucker erwärmen
1 Teel. Zimt
1/2 Teel. Nelken
750g Mehl
1 P. Backp.
1 Hand voll grober gehackter Nüsse
3 Eier

Alles unterrühren und mit nassem Teigschaber auf einem Blech glatt streichen. Bei Heißluft 160° 30 Min. backen. Nach dem Backen sofort in Würfel schneiden. Falls zu groß, halbieren!

Sollten die Würfel zu hart sein oder werden, einige Tage stehen lassen.


Glasur

625g Palmin schmelzen
 4 Eßl. Zucker
5 P. Vanilliezucker
2,5 Eßl.gesiebten Kakao
ca. 200ml Milch
5 Fläschen Rumaroma ( oder was so in der Bar herumsteht )
5 Eier

Alles gut verrühren!

Um die Dominosteine zu glasieren, gießt man von der Schokomasse etwas in eine Stiehlpfanne. Ein Sieb wird in die Pfanne gestellt, worin die Lebkuchen portionsweise gewälzt werden. Nach dem Arbtropfen werden sie in Kokosraspeln gewälzt.

Also liebe Leute, laßt Euch sagen, dass ist viel Arbeit und Dreck in Eurer Küche und ich denke, man muß dem ganzen Spektakel zu schauen, um zu wissen, wie es geht! Mir wurde von der Bekannten erzählt, dass dieses Rezept in allen häuslichen Überlieferungen an erster Stelle stand.



Nur dem Mutigen steht die Welt offen!

LG






Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 18:42    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Also irgendwie hab ich da ein paar Bildungslücken...kannte kein Rübenkraut und Dominosteine haben mir bis heute auch nix gesagt keineahnung 

ich war heute übrigens auf dem Heimweg von Mama in zwei verschiedenen Supermärkten und in keinem der beiden hatte man jemals auch nur ansatzweise so etwas wir Zuckerrübensirup gesehen. Scheint bei uns also wirklich nicht üblich zu sein. Die Reformhauser haben nicht so lange offen wie die Supermärkte - da kann ich also erst am WE hin. ich hoffe die haben was - ich will diese Lebkuchen backen bounce 

Alles Liebe ihr eifrigen Bäckersfrauen und Konditorinnen

Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
410
Alter :
63
Ort :
Memmingen
Anmeldedatum :
08.10.13

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 19:18    © stellanne
Eine Antwort erstellen

Liebe Astrid- -----------das ist ganz dunkelbrauner Rübensaft, eingedickt, fast schwarz sieht er aus und hat diesen eigentümlichen Geruch der Rüben.
Unter Dominosteine kann man sich vieles vorstellen und ich muß von mir aus sagen, die Besten gab`s im Osten. Selbstgemacht und noch warm schmeckten sie unheimlich lecker. Da brauchte man nicht backen, so köstlich waren sie.
Das sind eigentlich Lebkuchen in Schichten, mit Marmelade dazwischen. Von außen wird der Dominostein mit Schokolade glasiert. Hier bei uns liegen sie eingeschachtelt in den Läden herum und ich esse sie fast nie. Meistens bin ich am Backen, von Torte zu Plätzchen. In der Weihnachtszeit laufe ich auf Hochtouren, um alle meine Kinder und Enkel zu beglücken.

Sie essen sie gerne!

Aber hier stelle ich Euch ein Rezept ein, welches bei uns "Marwinkuchen" heißt. Marwin deshalb, weil der erste Freund meiner Tochter Marwin hieß. So schnell konnte ich gar nicht backen, wie die Stücke in seinem Mund verschwanden. 
Noch heute heißt der Kuchen bei uns so und das wird sich sicher nicht ändern!

Kirschkuchen
1 großes Glas Sauerkirschen
100g bittere Schokolade
200g weiche Butter o. Margarine
etwas Fett für die Form
180g Zucker
4 Eier (getrennt)
2-3 Eßl. Rum
1 Prise Zimtpulver (oder auch nicht)
125g Mandeln o. Nüsse
100g Haferflocken und Flocken zum Ausstreuen der Form
1/2 Päckchen Backpulver
50g Mehl
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
Sauerkirschen abtropfen lassen, Schokolade reiben. Weiche Butter o.Margarine mit dem Zucker und dem Eigelb im Wechsels schaumig rühren, Rum und Zimt zugeben.
Dann Schokolade, Mandeln o.Nüsse, Haferflocken und Backpulver unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Sauerkirschen in Mehl wälzen und ebenfalls unterheben.
Eine Springform (28cm) ausfetten und mit Haferflocken ausstreuen. Den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Ofen auf zweiter Einschubleiste backen.
Noch 5 Minuten im ausgeschaltenen Ofen ruhen lassen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.
Ober-/Unterhitze: 175°C, Umluft: 160°
Backzeit: ca. 60 Min.

Bon appetit!






Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4406
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 22:42    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Oh mein Gott, quietsch, quietsch, woher hast du diese Kastenkuchengesichter, jetzt endlich verstehe ich, warum der Kuchen so aufbrechen muss beim Backen und vor meinem inneren Auge sind alle Geburtstage der nächsten Monate vorbeigezogen, die mit so etwas beglückt werden.

Aber, aber auch deine Dominosteine und dein Marvin Rezept klingen so gut, Stellane, du, die müssen in eine eigene Rubrik. Wir schreiben hier für jedes neue Rezept einen Titel, gell und deine klingen yammie-gut. Ich hoffe, dass endlich bald Ruhe nach unserem Umzug einkehrt, denn In-der-Nacht-backen ist mein heimliches Hobby. Ich habe mich deswegen nicht an das Dominosteinerezept aus dem Dotterötter Buch gewagt (dass, glaube ich, alle Haushalte ab 1950 inne hatten), weil da eben auch die Schicht Marzipan und Fruchtglibber drin ist. Aber ich lieeeebe Dominosteine. Ich träume von einem Haus gebaut aus Dominosteinen. Wer braucht schon Honigkuchen dafür, sch...s auf die Hexe.... chchchchch...

Also, gespannt auf deinen Backoutput

Ute  






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4406
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 22:47    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

jellyamber schrieb:
für die Oesis: http://www.biofiedler.at/product_info.php?products_id=801

für die Ccchhweizer: http://www.bio-online-shop.ch/product_info.php/info/p2034_zuckerruebensirup-becher-450g.html
Hier noch mal die Links für die Onlineshops in Österreich und Schweiz, wo ihr die Zuckerdroge Deutschlands online bestellen könnt.
Für ganz arge Junkies geht das bestimmt auch express. Ich wette, das Zeug gibt es bei euch in Bioläden, weil es nämlich von Natur aus voll Bio ist, ohne damit anzugeben.

Also, wenn euch der Kuchen schmeckt, dann freue ich mir echt einen Haxen aus. Meine Ma war eine unglaublich kreative Köchin und Bäckerin. Ich habe da noch ein paar Schätze in petto...

gut's nächtle

Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Di 03 Dez 2013, 23:09    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Ute,

Das mit dem Bestellen dauert mir zu lang. Ich bin sicher ich krieg sie auch hier im Bioladen. Die haben nur zu de Zeiten wo die Astrid dort vorbeikommt geschlossen, also verschoben auf Wochenende. Macht nichts - vorher komm ich eh nicht zum Backen.

Bin schon neugierig was draus wird Very Happy 

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4406
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Mi 04 Dez 2013, 09:31    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

DAs Coole an dem Kuchen ist, dass du vorher ganz doll viel Kalorien verbrauchst beim Zusammenrühren der Zutaten,
die du dann nachher locker aufholen kannst.

LG
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Mi 04 Dez 2013, 09:38    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

So - was hab ich grad erstanden - im 4. Bioladen (übrigends dem ältesten in Graz) ?

Tadaaaaaa - Zuckerrübensirup Very Happy 

Also werd ich am Samstag Utes Lebkuchen backen allgemein  und fleissig rühren, damit ich dann auch fleissig essen darf zwinker 

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4406
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Mi 04 Dez 2013, 10:10    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Super! Hast du auch die Gewürze und Pottasche?







"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Mi 04 Dez 2013, 10:46    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Ute,

bin heut extra später in die Arbeit, damit ich vorher in die Bioläden kann (die sperren ja nicht so zeitig auf).

Die anderen Sachen hab ich noch nicht, aber die machen mir keine Sorgen, die krieg ich, die gibt es bei uns auch problemlos  zu kaufen. Bloss beim Rübenkraut wußte ich, dass ich da vielleicht länger suchen muss. Drei Bioläden hatten das nicht, im ältesten bin ich dann schließlich doch fündig geworden.



Ich freu mich schon aus Backen Very Happy 

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17981
Alter :
55
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Mi 04 Dez 2013, 13:46    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Stellane,
danke für die Rezepte. Da läuft einem beim Lesen schon das Wasser im Mund zusammen. nickend 



Zitat :
Ich freu mich schon aus Backen 
Liebe Astrid, und wir schon auf deine Bilder.. unschuldig  Also bitte nicht alle vorher schon aufessen.







---  Nicht das Älterwerden sollte man fürchten, sondern das man verlernt Kind zu bleiben ---
                           
  
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Mi 04 Dez 2013, 19:15    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

So, bin jetzt abends noch in den Supermarkt und hab die restlichen Zutaten besorgt Very Happy 

Ich mach die "leichtere Variante" (Sirup, Honig, Zucker, Butter... lachen ), ist ja direkt Diätessen

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
53
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Mi 04 Dez 2013, 19:33    © Rita
Eine Antwort erstellen

Super Astrid,
aber gell, machst uns dann Fotos, damit wir alle was davon haben. scharmant-zwinkernd 
Bin gespannt.

Rita
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Mi 04 Dez 2013, 19:38    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

mach ich ganz bestimmt - aber ich komm erst am Samstag dazu. War ich heut froh, dass ich das "Rübenkraut" aufgetrieben hab Very Happy 

Wenn der Lebkuchen gelingt nehm ich was davon in Mamas HG mit, damit alle probieren können. heut war ich nicht bei ihr, hatte lange Besprechung und morgen muss ich nach Wien, also seh ich sie erst am Freitag wieder.

So viel ich weiß haben sie heute Barbarazweige eingefrischt und einen Nachmittag zum Thema Hl Barbara gestaltet (Geschichten, legenden usw.) Wahrscheinlich haben sie auch wieder gerätselt, wer wohl im nächsten Jahr heiraten wird, falls die Zweige zu Weihnachten blühen. heuer war's eine der Pflegerinnen Very Happy .

ich hoffe mama konnte ein bisschen dabei sein...

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
stellanne
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
410
Alter :
63
Ort :
Memmingen
Anmeldedatum :
08.10.13

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Do 05 Dez 2013, 14:55    © stellanne
Eine Antwort erstellen

So, alle Zutaten für Utes Lebkuchen zusammengeklaubt und ich hoffe, ich habe jetzt alles beisammen! drunken 

Obwohl ich kein Mehl, keine Butter und Eier mehr sehen kann! santa 

Aufregenden stürmischen Tag wünsche ich allen !






Stellanne
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Sa 07 Dez 2013, 07:20    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

So ihr Lieben,

Bei mir läuft der Countdown. Schnell noch ein bisschen aufräumen (hab ja ne kleine Küche, da muss ich vor dem Backen Ordnung machen sonst geht nix) dann krempel ich die Ärmel auf und mach mich an denHonigkuchen von Ute.

Lagebericht und Bilder folgen ....

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Sa 07 Dez 2013, 09:06    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Mein rechter Bizeps tut jetzt schon weh und noch soooooo viel Mehl in der Schüssel, das untergerührt werden wil.....






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Klassischer Honigkuchen
Sa 07 Dez 2013, 09:12    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Mpffff, kein starker Kerl in Sicht.....

.
.
.
.
.

Na endlich, das Zeug ist auf dem Blech...

und auch schon gut verstrichen



Hab grad die Schüssel ausgeschleckt, mjam...Very Happy 
.
.
Huch, ist das aufgegangen....



Fortsetzung folgt - geh Zitronenglasur machen






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
 

Klassischer Honigkuchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Demenz-Forum :: Kaminstübchen :: Back- und Kochecke!-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten