HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Expression und Impression

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Verdana
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Expression und Impression Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
40
Alter :
59
Ort :
Taunus
Anmeldedatum :
20.12.13

Expression und Impression Empty
BeitragThema: Expression und Impression
Expression und Impression EmptyMo 23 Dez 2013, 11:41    © Verdana
Eine Antwort erstellen

Mein Vater ist inzwischen in einem sehr fortgeschrittenen Stadium der Demenz. Meistens schweigt er. Er wird nur dann etwas gesprächig, wenn ihn etwa sehr berührt. Das ist zum Beispiel meistens dann der Fall, wenn eines seiner beide Kinder zu Besuch kommt. Die Fähigkeit, sich in vernünftigen Sätzen zu artikulieren, hat er allerdings meistens nicht mehr. Wenn eines seiner Kinder kommt und er das merkt, dann stöhnt er zumeist erleichtert und laut auf, freut sich erkennbar und ruft dann den Namen des Kindes in den Raum.

Manchmal sagt er allerdings unvermittelt erstaunlich klare Sätze. Das kommt ganz plötzlich. Ansonsten schweigt er die meiste Zeit.

Ich habe inzwischen ein sehr offenes Verhältnis zu meinem Vater, was nicht immer so war. In den Jahren, bevor die Demenz da war, erzählte er mir erstaunlich viel über sich und sein bisheriges Leben, teilweise sehr intime Dinge, die noch nicht einmal meine Mutter wusste. Diese Offenheit hat zu einem sehr vertrauensvollen Umgang zwischen uns geführt, sodass ich umgekehrt auch sehr offen zu ihm wurde. Es gibt eigentlich nichts, was wir einander nicht sagen könnten.

Trotz seiner Erkrankung schone ich ihn nicht. Ich erzähle ihm auch unangenehme Dinge, die er erfahren hätte, wäre er nicht krank. Dazu gehört zum Beispiel, wenn jemand, den er sehr gerne hatte, stirbt.

Mir fällt dabei auf, dass die Fähigkeit, Informationen aufzunehmen, durchaus noch stärker ausgeprägt ist, als es den Anschein hat. Er lässt zwar nicht alles an sich heran, auch weil manches an Bedeutung für ihn verliert.

Aber vor allem bei bestimmten, eher schmerzhaften Informationen reagiert er schon. Manchmal zeigt sich das nur, indem eine Träne an seinen Wangen herunterrinnt. Manchmal trauert er ein paar Wochen, mag nichts essen und nur im Bett liegen, bis die Zeit der Trauer wieder vorbei ist und er wieder alltäglich wird, ausreichend isst und das Bett verlassen will.

Wäre da kein Angehöriger, der ihn gut kennt, so hätte man ihn sicher schon an eine Magensonde angeschlossen und mit Medikamenten vollgepumpt.

Demgegenüber ist die Fähigkeit, sich zu artikulieren, deutlich geringer ausgeprägt.

Die Impressionsfähigkeit scheint also durchaus vorhanden zu sein, während die Expressionsfähigkeit zunehmend verkümmert.
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
quid.novi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Expression und Impression Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
2153
Alter :
61
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

Expression und Impression Empty
BeitragThema: Re: Expression und Impression
Expression und Impression EmptyMo 23 Dez 2013, 20:10    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Bei meinem Mann hat die Artikulation auch nachgelassen, vieles vergisst er. Da er oft nach Worten sucht, ich auch nicht immer so geduldig bin , wie ich sein sollte, lässt er es lieber und spricht weniger.


Seine Neugier hat zugenommen, er steht oft bei Ereignissen daneben wie ein Kind.

Die Impressionsfähigkeit scheint also durchaus vorhanden zu sein, während die Expressionsfähigkeit zunehmend verkümmert. schrieb:

Das kann ich bestätigen.






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)Expression und Impression 161419
Nach oben Nach unten
 

Expression und Impression

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten