HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Harnwegsinfekt etc.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Regina1990
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Harnwegsinfekt etc. Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
22
Ort :
Bayern
Anmeldedatum :
11.02.14

Harnwegsinfekt etc. Empty
BeitragThema: Harnwegsinfekt etc.
Harnwegsinfekt etc. EmptyMo 03 März 2014, 14:04    © Regina1990
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich heute, weil gestern ein nicht so schöner Tag war.
Meine Mama bekam gestern morgen einen Anruf vom Heim, da sie Papa morgens neben dem Bett auf dem Boden fanden und er nicht ansprechbar war.
Nach einiger Zeit verhielt er sich wohl verändert, er wollte nicht gehen (sonst rennt er den ganzen Tag) und aufgrund des Morgens wurde dann ein Arzt gerufen.
Papa wurde ins KH gebracht, meine Mutter ist dorthin, ebenso meine Schwester und ich.
Nach ca. einer Stunde untersuchen (wir durften nicht zu ihm, auch Mama nicht!) wurde meine Mutter geholt und ihr erklärt, dass aus chirurgischer Sicht (bzgl des eventuellem Sturzes)
nichts passiert ist. Aufgrund seiner Vorerkrankung am Herzen wurde er aber weiter untersucht.
Es wurde gesagt, dass es sehr lange dauern wird, wir können heimfahren. Meine Mutter blieb im Wartezimmer.
Nach ca. 6 Stunden wollten sie ihn dann "entlassen", also zurück ins Heim. Doch kurz vor der Entlassung bekam er hohes Fieber (40 Grad anscheinend) und sie behielten ihn doch.
Seit heute morgen ist klar, dass er einen Harnwegsinfekt hat.
Mehr wissen wir noch nicht.

Woher kann der Harnwegsinfekt kommen?
Bei Männer ist das ja doch eher untypisch... Antibiotika hat er schon bekommen die letzten Tage vorher, weil eine Lungenentzündung wegen seinem Husten vermutet wurde.

LG,

Regina
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Harnwegsinfekt etc. Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1272
Alter :
60
Anmeldedatum :
10.09.12

Harnwegsinfekt etc. Empty
BeitragThema: Re: Harnwegsinfekt etc.
Harnwegsinfekt etc. EmptyMo 03 März 2014, 14:26    © Paula
Eine Antwort erstellen

Hallo Regina,

zwar leiden Frauen häufiger an Harnweginfekt, aber auch Männer können einen Harnweginfekt bekommen. Gerade bei älteren Männern kommt es auch häufiger
dazu. In Zusammenhang mit einer vergrößerten Prostata, und/oder einer gestörten
Blasenentleerung, kann Restharn in der Blase zu einer Entzündung führen.
Auch wenn zu wenig getrunken wird, konzentriert sich der Harn in der Blase, und
Bakterien können sich schnell vermehren. Auch die Hygiene spielt eine große
Rolle.

Starkes Brennen, Schmerzen im Unterbauch, sowie Fieber sind die
Symptome.

Ich hoffe, deinem Opa geht es bald wieder besser. Viel trinken ist wichtig.
Evtl. auch Cranberrysaft.

Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
jellyamber

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Harnwegsinfekt etc. Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
4407
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

Harnwegsinfekt etc. Empty
BeitragThema: Re: Harnwegsinfekt etc.
Harnwegsinfekt etc. EmptyMo 03 März 2014, 14:31    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Hi Regina,

auch wenn Harnwegsinfekte erst mal per se so Frauentypisch erscheinen, sind sie bei Männern in einem gewissen Alter so typisch wie bei uns das Periodenweh. Durch gutartige Prostatavergrößerungen, die so ziemlich jeder älterer Mann erlebt, kann es sein, dass nicht mehr die komplette Harnmenge ausgeschieden werden kann. Dadurch bleibt immer eine Restharnmenge in der Blase, ab 100 ml ist das dann auf Dauer der prima Pool für alle Bakterien, die eigentlich mit dem Harn ausgeschieden werden sollten. Bleiben die = Harnwegsinfekt. 

Wenn dann noch zu wenig getrunken wird, gleicht der Blasenpool einer Bakterien-Loveparade, und Antibiotika, die zwar gut für Lunge/Husten sind, helfen nicht unbedingt beim Harnwegsinfekt. 

Die Ärzte werden ihm eventuell in Folge ein Medikament aufschreiben, das die Muskeln entspannt und er somit leichter urinieren kann. Dann ist - vorerst - die Harnwegsinfektgefahr gebannt. 

Daher ist es gut, dass er erst mal zur Überwachung im KHS ist. 

Und  schweissabwisch gut, dass ihm beim Sturz nichts gebrochen ist. 

Liebe Grüße
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
Regina1990
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Harnwegsinfekt etc. Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
22
Ort :
Bayern
Anmeldedatum :
11.02.14

Harnwegsinfekt etc. Empty
BeitragThema: Re: Harnwegsinfekt etc.
Harnwegsinfekt etc. EmptyMo 03 März 2014, 14:33    © Regina1990
Eine Antwort erstellen

Danke!
Nach oben Nach unten
Regina1990
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Harnwegsinfekt etc. Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
22
Ort :
Bayern
Anmeldedatum :
11.02.14

Harnwegsinfekt etc. Empty
BeitragThema: Re: Harnwegsinfekt etc.
Harnwegsinfekt etc. EmptyMo 03 März 2014, 14:35    © Regina1990
Eine Antwort erstellen

Mein anderer Beitrag ist wohl weg... Very Happy

ich habe geschrieben:

Ans Trinken haben wir auch schon gedacht, das Heim sagt aber, sie achten stets darauf dass genügend getrunken wird. Und meine Mama bringt ihm immer was zu Trinken mit,
wenn sie ihn besucht. Sie besucht ihn min. alle 2 Tage...

Ich hoffe, dass die Ärzte noch was dazu sagen können!

Vielen Dank! Ich hoffe, Papa gehts schnell wieder besser Smile
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
jellyamber

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Harnwegsinfekt etc. Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
4407
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

Harnwegsinfekt etc. Empty
BeitragThema: Re: Harnwegsinfekt etc.
Harnwegsinfekt etc. EmptyMo 03 März 2014, 14:39    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Ja, viel trinken ist gut, aber wenn das, was getrunken wird, nicht vollständige aus der Blase rausgehen kann,
weil die Prostata den Riegel davor setzt, dann nutzt viel trinken alleine nix. 

LG
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
quid.novi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Harnwegsinfekt etc. Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
2153
Alter :
62
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

Harnwegsinfekt etc. Empty
BeitragThema: Re: Harnwegsinfekt etc.
Harnwegsinfekt etc. EmptyMo 03 März 2014, 19:46    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Liebe Regina,

man dass musste ja wohl nicht sein.  nein-nein 

Gute Besserung und Genesung für deinen/euren Papa.


 umarmung 

LG

Anita






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)Harnwegsinfekt etc. 161419
Nach oben Nach unten
kurt
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Harnwegsinfekt etc. Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
2194
Ort :
München-Land
Anmeldedatum :
05.04.13

Harnwegsinfekt etc. Empty
BeitragThema: Re: Harnwegsinfekt etc.
Harnwegsinfekt etc. EmptyMo 03 März 2014, 20:10    © kurt
Eine Antwort erstellen

Hallo Regina,

in dem Fall deines Vaters sollte das Krankenhaus mittels Ultraschall die Restharnmenge bestimmen um zu erkennen ob durch Prostatavergrößerung eine Blockade besteht. In diesem Fall wird dann meistens mittels Katheder die Blase vollständig entleert. Ansonsten kann es zu einer Harnvergiftung kommen. 

Kurt
Nach oben Nach unten
 

Harnwegsinfekt etc.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten