HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Speicheln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lichtblick
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
196
Alter :
57
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
31.12.13

BeitragThema: Speicheln
So 18 Mai 2014, 14:08    © Lichtblick
Eine Antwort erstellen

Liebe Fories,
meine alte Dame die ich im Heim besuche speichelt sehr viel.
Liegt das an den Medis oder am Verlauf der Demenz?
LG
Lichtblick
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17717
Alter :
55
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Speicheln
So 18 Mai 2014, 14:53    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Lichtblick,
das kann man so pauschal nicht sagen. Es kann auch mit beginnenden Schluckstörungen oder Gebissproblemen zusammenhängen.  Wann tritt dieses speicheln denn auf?

Am besten, du sprichst mal mit dem Pflegepersonal. Die kennen sie und können das sicher einordnen.

LG Biggi







--- Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet. ---

                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Lichtblick
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
196
Alter :
57
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
31.12.13

BeitragThema: Speicheln
Sa 24 Mai 2014, 14:43    © Lichtblick
Eine Antwort erstellen

Danke Biggi für deine Antwort,leider konnte ich mich nicht
eher melden.
Das Speicheln geht von morgens bis abends.
Zahnprobleme sind ausgeschlossen.
Leichte Schluckstörungen und immer wieder husten sind dazu
gekommen.
Seit Tagen kann die Dame nicht mehr richtig sitzen und hängt
immer linksseitig schief im Rollstuhl.Ein Kissen oder eine Decke zum
dagegen stützen hilft kaum.
Das Pflegepersonal habe ich darauf hin angesprochen.Sie sagten der
Neurologe wüßte Bescheid,hätte aber nichts an den Medis geändert.
Selbst wenn die Dame abens ins Bett gelegt wird,soll ihre Haltung nicht
anders sein.
Nun mache ich mir richtig Sorgen und Gedanken.
LG
Lichtblick
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4404
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Speicheln
Sa 24 Mai 2014, 15:13    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Weiß du welche Neuroleptika sie bekommt?

LG
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15019
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Speicheln
Sa 24 Mai 2014, 16:32    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Lichtblick, 

die Frage von Ute ist mir auch spontan gekommen. Manche Neuroleptika machen diese Schiefhaltung und das Speicheln als Nebenwirkung Wäre natürlich gut, wenn man süßte was sie da bekommt.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Lichtblick
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
196
Alter :
57
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
31.12.13

BeitragThema: Speicheln
Di 27 Mai 2014, 21:33    © Lichtblick
Eine Antwort erstellen

Tavor 2,0mg ( Mo 0,25 - Mi 0,25 -AB 0,5 )
Haloperidol 2mg/ml Lösung ( Mi 10 und AB 10 )
Beide Medis werden zusammen verabreicht.
Ramipril 5mg ( Mo 0,5)
Können diese Medis die Ursache für das Speicheln ect. sein ?
LG
Lichtblick
Nach oben Nach unten
Lena
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1712
Ort :
Hessen
Anmeldedatum :
29.10.11

BeitragThema: Re: Speicheln
Di 27 Mai 2014, 23:31    © Lena
Eine Antwort erstellen

Tavor- 3 mal und Haloperidol- 2 mal am Tag ist schon einiges an " Sedierung". Ich kenne die Krankheitsbilder deiner Besuchsfrau nicht, aber es sollte schon überlegt werden, ob die Medikamente  wirklich alle sein müssen.
Kannst du nicht mit den Angehörigen darüber sprechen?

Viel Erfolg wünsche ich dir.






Liebe Grüße Lena.
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15019
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Speicheln
Mi 28 Mai 2014, 08:01    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Lichtblick,

Mir ist auch sofort das Haloperidol ins Auge gesprungen. Ich weiss es ist nicht so leicht weil du keine Angehörige bist, aber wenn es meine Mama wäre würde ich diese Medis zumindest ernsthaft hinterfragen - was gibt es für Gründe, dass sie sie bekommt?

Also, das kann meiner Meinung nach schon die Ursache sein.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4404
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Speicheln
Mi 28 Mai 2014, 08:35    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Haloperidol macht diesen Speichelfluss und ist gut für Menschen, die komplett wahnhaft sind im Sinne einer Psychose (schizophren), aber ist eher suboptimal für ältere Menschen zum Ruhigstellen. Tavor gehört zu der Gruppe der Benzodiazepame (wie Valium) und ist mit als Dauermedikation für ältere Menschen auch nicht geeignet. Normalerweise nimmt man es für Menschen, die einen akuten psychotischen Schub haben, bis die regelrechten Neuroleptika wirken und schleicht es dann langsam aus, sonst gibt es einen Reboundeffekt, d.h. die Symptome von vorher treten richtig stark auf. Das gilt auch für Haloperidol. Beide Medikamente machen übrigens eine große Trittunsicherheit, steifen Gesichtsausdruck, können Grimassieren und unwillkürliche Bewegungen auslösen. 

Beide Medikamente sind - meiner Meinung nach und ich bin KEINE Ärztin - auch nicht als Dauermedikation im Altenheim geeignet. 
Manchmal aber, und da muss man wirklich auf die Grunderkrankungen schauen, gibt es keine andere Lösung, sprich keine andere Medikation, vor allem wenn es um schizophren erkrankte Menschen geht, die schon in Jugendjahren daran erkrankt sind. In den Medien wird oft davon gesprochen, dass beide Medikamente zum "Ruhigstellen der Alten" im Heim genommen werden, damit das Pflegepersonal weniger Arbeit hat. Ich würde alle Aussagen mit Vorsicht genießen, mich an deiner Stelle noch mal wirklich schlau machen und dann erst bei den Pflegern nachfragen, welche Erkrankungen außer Demenz vorliegen und dann vielleicht mit dem Wissen eine Mediänderung anregen.  

Gegen den Speichelfluss gibt es übrigens auch ein Medikament, was ihn ein wenig mindert. 

Liebe Grüße
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
Lichtblick
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
196
Alter :
57
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
31.12.13

BeitragThema: Speicheln
Do 29 Mai 2014, 20:21    © Lichtblick
Eine Antwort erstellen

Habe gerade eure Antworten gelesen.
Außer Demenz gibt es keine anderen Grunderkrankungen ( so wie ich gehört habe ).
Meine Dame ist ängstlich und weinerlich.Sie merkt das sie vieles vergißt,manche Dinge
nicht mehr kann und ihr manchmal die passenden Worte fehlen.
Dann ruft und schreit sie manchmal.Deshalb bekommt sie diese Medis wohl.
In den nächsten Tagen steht ein Gespräch an und Dank eurer Antworten    kann ich
mich nun gut vorbereiten.
LG
Lichtblick
Nach oben Nach unten
Lichtblick
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
196
Alter :
57
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
31.12.13

BeitragThema: Speicheln
Di 01 Jul 2014, 21:08    © Lichtblick
Eine Antwort erstellen

Nun habe ich ein paar neue Infos.
Der Hausarzt war zufällig vor Ort, ich habe im alles gesagt was mir aufgefallen ist.
Er sagte das liegt an der Krankheit -Parkinson - gegen das Speicheln kann man
nichts machen,  wegen der Schiefhaltung auch nichts.Er wollte sich noch mal
die Medis ansehen und mit dem Neurologen sprechen. Zu den  Angehörigen hat man
gesagt sie sollen mit dem schlimmsten rechnen.Bisher sind nie Medis für Parkinson
in der Stellliste verzeichnet gewesen. confused 
Irgenwie sitze ich nun zwischen 2 Stühlen,denn niemand hat mir etwas von Parkinson
erzählt.Innerlich bin ich richtig wütend. wut 
LG
 Lichtblick
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17717
Alter :
55
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Speicheln
Mi 02 Jul 2014, 14:38    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Lichtblick,

Zitat :
Er wollte sich noch mal
die Medis ansehen und mit dem Neurologen sprechen.

wäre lieb, wenn du uns berichten würdest, zu welchem Schluss der Arzt gekommen ist. Diese Dosierung der verschiedenen Medis ist wirklich heftig.

LG Biggi







--- Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet. ---

                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Lichtblick
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
196
Alter :
57
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
31.12.13

BeitragThema: Speicheln
So 21 Sep 2014, 17:34    © Lichtblick
Eine Antwort erstellen

War lange nicht im Forum,habe aber ab und zu mit gelesen.
Die Dame speichelt nicht mehr,kann nun wieder laufen manchmal
läuft sie im Heim den langen Flur allein entlang.Sie hält sich am
Handlauf ect. fest und marschiert los.Nun haben wir eine "Läuferin "
Der Rollstuhl wird nur noch draußen benutzt.
Angeblich wurde an den Medis nichts geändert,zudem hat sie
nun ein Einzelzimmer.
Ich bin sprachlos freue mich aber über diese Änderung.
Nun hab ich noch eine Frage:bezieht sich auf Heimbewohner
Diagnose Alzheimer und nun ist es auf einmal Parkinson?
Wie kann das sein?
Wer kann mir das erklären ?
LG
Lichtblick
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15019
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Speicheln
Mo 22 Sep 2014, 12:02    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Lichtblick,

ich freu mich it dir, dass es der alten Dame jetzt wieder so viel besser geht!

ich weiß nur, dass Alzheimer und parkinson sehr oft gemeinsam vorkommen.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17717
Alter :
55
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Speicheln
Mo 22 Sep 2014, 14:17    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Lichtblick,
schön zu lesen, dass es deiner alten Dame besser geht und sie sich zur Läuferin entwickelt hat.

Hier mal ein Link zur Parkinson-Demenz, vielleicht hilft er dir:

http://www.parkinson-web.de/content/behandlung/parkinson_und_demenz/index_ger.html

LG Biggi







--- Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet. ---

                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Fussel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1358
Anmeldedatum :
31.03.13

BeitragThema: Re: Speicheln
Mi 29 Okt 2014, 08:51    © Fussel
Eine Antwort erstellen

Die Dokumentation beinhaltet alle Erkrankungen und Ressourcen der Patienten.

Wenn Du berechtigt bist an Übergaben, Dienstbesprechungen und der
Dokumentation teilzunehmen, dann sind diese Informationen
alle für das pflegende Personal zugänglich, werden von denen sogar erfaßt und
geführt.

Besteht keine Berechtigung die Dokumentation und Krankenakten einzusehen,
so ist eine Aufklärung über die Erkrankungen ein Verstoß gegen
die Schweigepflicht.

Allerliebste Grüße Christina
Nach oben Nach unten
 

Speicheln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten