HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Ein Lebenszeichen und Infos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ein Lebenszeichen und Infos Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Ein Lebenszeichen und Infos Empty
BeitragThema: Ein Lebenszeichen und Infos
Ein Lebenszeichen und Infos EmptyDo 15 Nov 2007, 18:45    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 (Ursprüngliche Nachricht) Gesendet: 23.09.2004 13:19

Hallo ihr Lieben

Hier wieder mal ein Lebenszeichen von mir und ein paar Neuigkeiten.

Erik bekommt zur Zeit auch noch Antidepressiva was sich bis jetzt recht positiv auswirkt. Er ist jetzt wieder etwas weniger introvertiert. Das heisst er nimmt seine Umgebung wieder mehr wahr und ist offener. Seine starken Depressionen, durch das nicht mehr in Worte fassen zu können was er eigentlich möchte, haben sich dadurch zu einem grossen Teil verbessert. Schliesslich weiss ein jeder, wie sehr man im sozialen Umgang ausgeschlossen wird wen man sich nicht mehr richtig verständigen kann - und das dadurch schwere Depressionen entstehen ist mehr als nur verständlich......

Heute ist die spezialisierte Krankenschwester hier gewesen um mit mir über alles mögliche zu reden. Ich würde das Gespräch als sehr positiv bezeichnen und es hat mir auch sehr gut getan. Ich bekam auch ihre direkte Telefonnummer im Falle das ich irgend welche Fragen habe. Sie hat mich unter anderem auch gefragt, ob ich vielleicht an einem Kurs für Angehörige interessiert wäre. Selbstverständlich bin ich interessiert um: 1. mehr über die Krankheit zu lernen, 2. um mit anderen Menschen in gleicher oder ähnlicher Situation in Kontakt zu kommen und 3. weil es mir auch schwer fällt einfach ruhig zu sitzen.......

Nach ihrem Besuch hier, habe ich noch mit der Vormundschaftsbehörde kontakt aufgenommen um zu erfahren wie sich seine Kinder betreffend Vormund geäussert hatten. Resultat = sie sind sich nicht einig und er muss jetzt mit jedem Einzelnen noch Kontakt aufnehmen. Wie ein jedes sich entschieden hatte, durfte er mir im Detail nichts darüber sagen. Aber das ist ja auch nicht wichtig, schliesslich kenne ich die Antwort von 2 Kinder also ist es eine Kleinikeit sich den Rest auszudenken.......Was aber den Aufgabenbereich, deren Möglichkeiten, plus Grenzen der Vormundschaftsbehörde betraf und die verschiedenen Gesetzesgrundlagen in verschiedenen Situationen - da war er sehr gesprächig. Auch das ist mir in gewisser Hinsicht eine Hilfe soweit ich was steuern kann und wen nicht, weiss ich doch wenigstens warum........Aber zu diesem Teil werde ich sicher mal zu einem späteren Zeitpunkt mehr schreiben können.

So, das ist so das Aktuellste zur Zeit.

Liebe Grüsse an euch alle

Eure Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
 

Ein Lebenszeichen und Infos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten