HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hopeful
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
978
Alter :
49
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Sa 01 Nov 2014, 11:54    © Hopeful
Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen!

Die dunkle Jahreszeit bringt automatisch mit sich das meine Mutter verstärkt auf ihrem Zimmer ist/bleibt.Es tut ihr allgemein gut unter Menschen zu sein.Man merkt es ja an ihrem Verhalten.Sie erzählt das ein oder andere gehörte/erlebte mit den anderen Bewohnern.Oft saß sie draussen in der Sonne bei den anderen oder aber ein Gespräch ergab sich mit vorbei gehenden Besuchern ect.

Das fällt jetzt durch die Witterung und das frühe dunkel werden weg.

Jeden Tag am Vormittag und auch am Nachmittag gibt es Programm im Heim.Basteln,Singen,Bingo und vieles mehr.Die Frauen vom Sozial Dienst kommen täglich bei Mama rein und fragen ob sie nicht mitmachen möchte.Nein,nein,nein....sie brauchen nicht mehr fragen kommen.Ich will da nicht hin!Das ist nichts für mich!Was soll ich da!?

Ich find es sehr schade denn wenn sie jetzt die ganzen Monate nurnoch zum Essen aus ihrem Zimmer kommt hab ich das Gefühl das sie vereinsamt. Crying or Very sad 

Gestern sagte sie:ich hasse den Winter!

Was kann ich tun um sie zur Teilnahme zu motivieren?

Es würde ihr doch gut tun!

LG Hopeful






LG Hopeful

Die Hoffnung möcht`ich nie verlieren!
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
668
Alter :
51
Anmeldedatum :
20.02.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Di 04 Nov 2014, 17:53    © lucky
Eine Antwort erstellen

Als Oma in Willingen zur Kurzzeitpflege war wurde ich gefragt, wie es mit dem Programm aussieht, ob man ihr Angebote machen kann. Da hab ich gesagt, dass man das kann, dass sie es aber nicht will. Und dass ich froh wäre, wenn sie sie einfach nicht fragen sondern einfach mitnehmen. Also wurde sie überall hin mitgenommen. In den Gottesdienst, ins Museum und sogar zur Planwagenfahrt. Alles hat ihr im Nachhinein gut gefallen. Freiwillig hätte sie aber nie mitgemacht.

Unsere Bewohner bleiben übrigens auch nicht in den Zimmern. Die Zimmer sind für die Nächte und für den Mittagsschlaf. Ansonsten stehen Gemeinschaftsräumlichkeiten zur Verfügung. Niemand soll in seinem Zimmer vereinsamen.
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2153
Alter :
59
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Di 04 Nov 2014, 19:39    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Liebe hopeful,

sicherlich würde es ihr gut tun, keine Frage.
Als ich das eben las, dachte ich auch: wie kann man sie motivieren?

Aber wenn sie gar nicht will, bringt es auch nix, sie zu drängen.



Wäre wahrscheinlich kontraproduktiv.


Wenn die anderen was basteln, wäre vielleicht eine Möglichkeit, ihr sie Bastelarbeiten zu zeigen, oder sie nur mit nehemn und zeigen, was die anderen basteln.

VlG
Anita






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)
Nach oben Nach unten
Wuselchen
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
25
Ort :
Dreiländereck
Anmeldedatum :
31.10.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Di 04 Nov 2014, 20:36    © Wuselchen
Eine Antwort erstellen

Liebe Hopeful

Sind es denn Angebote die sie früher genutzt hätte? 
Also meine Schwiegermutter hat zum Beispiel noch nie gebastelt und Bingo kennt man hier auch nicht. 

Vielleicht wird sie ja "gebraucht"? Beim Singen fehlt noch eine Frauenstimme... bei der Gymnastik braucht man noch einen Partner...
ob beim Basteln die Farben zusammen passen...
Bestimmt fällt dem Sozialen Dienst noch was ein.

LG Wuselchen
Nach oben Nach unten
Hopeful
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
978
Alter :
49
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Mi 05 Nov 2014, 16:03    © Hopeful
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben!

@Lucky...auf die Idee muß man auch erstmal kommen.Nicht fragen sondern einfach abholen Wink Klasse das es bei Oma geklappt hat.Bei Mama vermute ich das sie da sehr störrisch vielleicht sogar frech reagieren würde!?Sie will sich nichts vorschreiben lassen(auch wenn man ihr garnichts will)Sie fühlt sich oftmals einfach bevormundet.

@Anita...jau,was will man da raten!?Ich weiß das Abwechslung immer gut tut.Mama jedoch fehlt dazu der Antrieb!?Nicht zu vergessen das sie vor ihrer Heimunterbringung auch an keinen gemeinsamen Frauenrunden teilgenommen hat.Nie.
Sie war aktiv im Tierschutz tätig hat sich Tag und Nacht für Hunde eingesetzt.Frauenfreundschaften jedoch nicht gepflegt.

Ich denke du hast Recht indem du sagst:nicht drängen!

Werd ich nicht Smile


@Wuselchen...nö,das ist nichts was sie "früher/vorher"gern gemacht hat/hätte...


Gebraucht werden "könnte"der Wegöffner sein Cool


Mama kann einfach garnicht anders.Sie muß helfen!Sie will gebraucht werden.Erwartet dafür auch nichts.Ich denke es gibt ihr einfach ein Gutes Gefühl.

Die Tage wurde sie am Telefon spürbar nervös...ich hatte sie ne halbe Stunde vor Abendbrotzeit angerufen.Nur so,zum Quatschen.Sie dann irgendwann:so ich muß aufhören.Ich muß den Tisch decken Smile 


Ich darf nicht zuviel erwarten.Vonwegen...du bräuchtest keine Langeweile haben.Hier gibt es genug Abwechslung!

Mir würde es sogar in Gesundem Zustand schon schwer fallen an Aktivitäten teilzunehmen die mir nicht liegen.

Embarassed 


Danke für eure Gedanken!


LG Hopeful die sich gedulden will sunny






LG Hopeful

Die Hoffnung möcht`ich nie verlieren!
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
668
Alter :
51
Anmeldedatum :
20.02.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Mi 05 Nov 2014, 16:42    © lucky
Eine Antwort erstellen

Ein bereits verstorbener Bewohner wollte auch nie was mitmachen. Irgendwann hatten wir den Dreh raus: Er was nämlich unersetzbar als Hundeaufpasser, wenn die anderen was machten. Dann hatte er den Hund auf dem Schoß, guckte zu und schlürfte sein Käffchen. Und hinterher erzählte er stolz, er war basteln.
Nach oben Nach unten
kurt
"GELÖSCHTER USER"


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2194
Ort :
München-Land
Anmeldedatum :
05.04.13

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Mi 05 Nov 2014, 17:08    © kurt
Eine Antwort erstellen

Bei der Reha blieb beim freiwilligen Singen immer die Zimmertüre offen, so das jeder es hören konnte. Durch den Gesang angelockt kamen immer wieder Neugierige von denen dann einige auch mitsangen.

Ferner stand immer gut sichtbar ein Wagen mit Tee und Gebäck für die Gesangspause bereit.
Nach oben Nach unten
Silvi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2794
Alter :
52
Ort :
Geb. Bochum , wohnhaft Kamen
Anmeldedatum :
12.04.13

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Mi 05 Nov 2014, 17:54    © Silvi
Eine Antwort erstellen

Liebe Hopeful , die Idee das sie gebraucht wird beim Singen , oder das beim Basteln z.B. jemand Hilfe braucht und sie nicht genug Leute sind ! 

Vielleicht wird dort ja auch mal  gebacken , gerade jetzt zur Weinachtszeit , da könnte man ja auch um ihre Hilfe bitten ! 

Wir hatten auch mal eine Bewohnerin  die nichts mit machen wollte , ihre Tochter hat dann öfter zusammen mit ihr etwas mitgemacht , auf einmal hat sie dann auch Teilgenommen wennn die Tochter nicht da war ! 


Ich hoffe das ihr einen Weg findet , für die Mama ! 


Alles liebe Silvi
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Mi 05 Nov 2014, 18:01    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

liebe Hopeful,

vielleicht kann sie was helfen im Heim. Für viele alte Leute ist basteln und spielen keine ordentliche Beschäftigung, sowas gab es früher nicht, da hatte man Arbeit.

Man hat mir erzählt bei Mama in der HG gab es mal eine Frau die immer gerne bei der Hausarbeit mitgeholfen hat, hat Staub gewischt, den Tisch gedeckt (da gibt es auch jetzt jemanden der das immer macht), die Blumen versorgt (auch das macht jetzt eine Bewohnerin) usw. und eines Tages hat das ihr Sohn gesehen und sich beschwert, er würde soviel für den Heimplatz zahlen und seine Mutter müsse hier schuften und das müsse aufhören. ich hab gedacht mich tritt ein Pferd, als ich das gehört hab, so ein Idiot!

Jetzt ist es so, dass jeder helfen darf, der möchte und dass es der Alltagsmanagerin eine große Hilfe ist wenn jemand aufdeckt, die Blumen gießt, den Tisch abwischt usw. Und der Hausmeister freut sich auch, wenn jemand die Ziegen füttert und die welken Blätter von den Büschen im Garten zupft usw.

Die Leute fühlen sich gebraucht und können damit oft mehr anfangen, als mit Spielereien und Basteln.

Ich weiß noch als Mama noch ins Tageszentrum ging sagte sie immer: ich geh arbeiten, die brauchen mich doch!

Es gibt aber auch einige, die das gar nicht wollen, das muss man auch respektieren.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2153
Alter :
59
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Mi 05 Nov 2014, 18:31    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Liebe Astrid,

Man hat mir erzählt bei Mama in der HG gab es mal eine Frau die immer gerne bei der Hausarbeit mitgeholfen hat, hat Staub gewischt, den Tisch gedeckt (da gibt es auch jetzt jemanden der das immer macht), die Blumen versorgt (auch das macht jetzt eine Bewohnerin) usw. und eines Tages hat das ihr Sohn gesehen und sich beschwert, er würde soviel für den Heimplatz zahlen und seine Mutter müsse hier schuften und das müsse aufhören. ich hab gedacht mich tritt ein Pferd, als ich das gehört hab, so ein Idiot!


Das sind wirklich die Idioten, die nichts, wirklich gar nichts verstanden haben.
Das sind die Schlipstypen, welche als Kind aufs Klo getragen/gefahren wurden.


So nach dem Motto: was kann ich dir bringen? Ein Eis, Kuchen, sonst was gutes....
vielleicht Zucker für, in den A.....?

Anita






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)
Nach oben Nach unten
Wuselchen
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
25
Ort :
Dreiländereck
Anmeldedatum :
31.10.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Mi 05 Nov 2014, 20:28    © Wuselchen
Eine Antwort erstellen

Bei uns hat es gerade heute mittag anders entwickelt. 
Jahrelang hat meine Schwiegermutter (hauptsächlich für die Tochter die in ihrer Nähe lebte) genäht und geflickt. Strümpfe stopfen machte sie mit Leidenschaft. Noch im Sommer habe ich mich mal gewundert, warum so viele Einzelsocken an meiner Wäschespinne hingen. Tags darauf überreichte sie mir lächelnd die gestopften Reste. "Du hast doch so viel arbeit, da kommst du doch gar nicht dazu" Dass ich nie stopfen gelernt habe, hat sie nicht vergessen Very Happy  Doch heute meinte sie, sinngemäß sie habe doch ihr Leben lang so viel genäht und repariert, jetzt sei sie doch so alt und müsse !! es immer noch. Der Familie zulieb könne sie doch nicht nein sagen. Sad Sie fürchtet sich bis zum nächsten Besuch der Tochter nicht fertig zu sein.  Ich werde mal nachhören und hoffe das es "nur" als sinnvolle Beschäftigung gedacht war. 
Ansonsten ich habe gerade gelernt "Nein" zu sagen. Evil or Very Mad
Nach oben Nach unten
Wuselchen
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
25
Ort :
Dreiländereck
Anmeldedatum :
31.10.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Mi 05 Nov 2014, 20:44    © Wuselchen
Eine Antwort erstellen

Sie war aktiv im Tierschutz tätig hat sich Tag und Nacht für Hunde eingesetzt.

Vielleicht gib es mal einen Hundebesuch? Ich habe so etwas mal bei einem Besuch gesehen. Da lief ein dafür ausgebildeter Hund mitten durch die Senioren und viele Augen strahlten.
Nach oben Nach unten
Hopeful
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
978
Alter :
49
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
Do 06 Nov 2014, 12:51    © Hopeful
Eine Antwort erstellen

lucky schrieb:
Ein bereits verstorbener Bewohner wollte auch nie was mitmachen. Irgendwann hatten wir den Dreh raus: Er was nämlich unersetzbar als Hundeaufpasser, wenn die anderen was machten. Dann hatte er den Hund auf dem Schoß, guckte zu und schlürfte sein Käffchen. Und hinterher erzählte er stolz, er war basteln.

Das liest sich so schön I love you ....er war basteln nickend

Bei Mama leuchten die Augen auch jedes Mal wenn Besucher mit Hund ins Heim kommen.Vielleicht gibt es ja tatsächlich auch mal Aktionen mit Hunden!?

Da frag ich auf alle Fälle mal nach



Die Zimmertüren bleiben in der Regel auch offen Kurt so das man "die Bewegung" mitbekommt.Tagsüber läuft ein Radio mit wdr 4 Musik.Gesungen wird offiziell auf einer anderen Etage.

Silvi,hab mich erst gestern für ein gemeinsames Backen eingetragen.Mama wollte sofort wissen was ich da gemacht habe.Sagte ich ihr  dann auch.Ihre Reaktion gleichgültig.Hm,erstmal hingehen...

Astrid zu deinem Beispiel fällt mir grad nichts ein.Was für ein Vollpfosten!!!!Tzzzzzz.....

Mama hilft auch sehr gern zu den Essenszeiten.Deckt den Tisch,schenkt Kaffee ein,reicht geschältes Obst ect.
Sie bemuttert die jenigen die schlimmer dran sind als sie.


Wir(Mama)wird bestimmt einen Weg zu Abwechslung finden.Nur nicht gleich sofort peinlich

Ich muß mir nicht immer zuviel Sorgen machen!

Vertrauen fassen in Mama`s neues Leben!

LG Hopeful






LG Hopeful

Die Hoffnung möcht`ich nie verlieren!
Nach oben Nach unten
Hopeful
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
978
Alter :
49
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
So 23 Nov 2014, 20:47    © Hopeful
Eine Antwort erstellen

Heut hat Mama richtig was für`s Herz geschenkt bekommen!

Ein neues liebes Lehrmädchen hat sich tatsächlich heut an ihrem freien Tag die Mühe gemacht und hat Mama mit samt ihrem Hund besucht!

Mama sagt sie hat sich soooooo gefreut!Wusste zwar den Namen des kuscheligen West Highland Terriers nicht mehr,jedoch die Rasse...

Macht nix Mama I love you 

Ich weiss du warst heut sehr glücklich!

...und ich auch sunny 

LG Hopeful






LG Hopeful

Die Hoffnung möcht`ich nie verlieren!
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
So 23 Nov 2014, 20:50    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Wie wunderschön liebe Hopeful! Hunde sinniger toll Very Happy- Mama Physiotherapeutin hat einen Hund un der ist immer mit, wenn sie zu ihren Patienten geht. Kannst dir gar nicht vorstellen, was die für eine Freude haben.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Hopeful
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
978
Alter :
49
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
So 23 Nov 2014, 20:53    © Hopeful
Eine Antwort erstellen

Jau,liebe Astrid...voll Toll*hihi*

LG Hopeful






LG Hopeful

Die Hoffnung möcht`ich nie verlieren!
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15071
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?
So 23 Nov 2014, 20:54    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Very Happy






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
 

Wie motivieren zur Teilnahme an Heimaktivitäten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten