HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Kino

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ulli
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1732
Alter :
59
Ort :
Nordhessen
Anmeldedatum :
26.09.13

BeitragThema: Kino
So 04 Jan 2015, 19:51    © Ulli
Eine Antwort erstellen

Unsere Tochter war heute mit mir im Kino. "Honig im Kopf"

Hat schon jemand von euch diesen Film gesehen ?
Ich habe lange überlegt ob ich gehen soll oder nicht.

Mein Fazit:
Es ist nunmal ein Spielfilm ! der sich mit dem Thema Demenz befasst.
Es gibt einige Defizite. Es wird eigentlich nur auf das "Vergessen" und begleitende Emotionen eingegangen.
Körperliche Gebrechen werden nicht angesprochen.

Emma Schweiger und Didi Hallerforden spielen wirklich gut.
Wie der Kinderarzt die Demenz erklärt hat schon was.
Bei einigen Szenen wurde ich doch sehr an meine Mutter erinnert und es war oft sehr emotional.
Ich glaube das halbe Kino hat geheult.

Unsere Tochter sagte, ihre Nachbarin hätte richtig geschluchzt.

Wenn man sich sagt - das ist ein Kinofilm und keine Doku - ist es ok.

Liebe Grüße - Ulli
Nach oben Nach unten
Beethoven
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
385
Alter :
61
Ort :
Brandenburg
Anmeldedatum :
27.05.14

BeitragThema: Kino
So 04 Jan 2015, 19:56    © Beethoven
Eine Antwort erstellen

Hallo Ulli,

gesehen habe ich diesen Film noch nicht, habe es mir aber fest vorgenommen.


Liebe Grüße  Jutta
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Kino
So 04 Jan 2015, 20:03    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Ulli,

ich hab nur den Trailer gesehen und gedacht den muss ich sehen.
Doch ins Kino kommen wir demnächst leider nicht, so warten wir eben bis der Film auf DVD draussen ist, schauen uns den dann in Ruhe zu Hause an.

ich fand auch er kommt gut rüber (zumindest der Trailer), sicher ist es eben ein Film und keine Doku, aber das soll es ja auch nicht.

Werd ich mir auf jeden Fall ansehen.

Rita
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4395
Alter :
49
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Kino
So 04 Jan 2015, 20:18    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Hi Ulli,

ich werde ihn mir nicht ansehen... Ich habe schon einen Overkill an Dokus, Filmen und Büchern in und hinter mir.
Bin aber gespannt, wie nicht betroffene auf ihn reagieren.

Liebe Grüße
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
Ulli
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1732
Alter :
59
Ort :
Nordhessen
Anmeldedatum :
26.09.13

BeitragThema: Re: Kino
So 04 Jan 2015, 22:17    © Ulli
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben,

ich habe absichtlich nichts über den Inhalt geschrieben weil ich nichts vorweg nehmen möchte.

So unter dem Motto - schade dass jeder denkt Professor Snape wäre ein Bösewicht !

Bin über eure Meinung gespannt.

ja, es interessiert mich auch wie nicht Betroffene den Film sehen.

Liebe Grüße - Ulli
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17383
Alter :
54
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Kino
Mo 05 Jan 2015, 14:13    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Ulli,
danke für den Tipp. Ich habe von dem Film noch nichts gehört, werde ihn mir aber sicher später anschauen.
Mal sehen, dass ich den Trailer erwische. 

LG Biggi







-- Stärke bedeutet auch zu wissen, dass man nicht immer stark sein kann --


                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Silvi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2794
Alter :
51
Ort :
Geb. Bochum , wohnhaft Kamen
Anmeldedatum :
12.04.13

BeitragThema: Re: Kino
Mo 05 Jan 2015, 21:59    © Silvi
Eine Antwort erstellen

Drei  Frauen , die bei uns als Betreuungskräfte arbeiten , haben selbst keine Angehörigen die erkrankt sind , alle haben gesagt der Film ist toll ! 

Das ganze Kino hat geweintn, selbst die Männer, auch recht junge Leute ! Niemand wäre ohne rote Augen aus dem Kino gegangen ! 

Bei uns kommst du ohne Vorbestellung gar nicht rein in den Film , alle wollen ihn sehen !
Nach oben Nach unten
Ulli
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1732
Alter :
59
Ort :
Nordhessen
Anmeldedatum :
26.09.13

BeitragThema: Re: Kino
Di 06 Jan 2015, 10:06    © Ulli
Eine Antwort erstellen

Hallo Silvi,

ich habe noch keinen getroffen der den Film gesehen hat. Obwohl auch bei uns das Kino voll war. Und das in der Nachmittagsvorstellung !
Doch hatte ich angenommen die Leute würden nur hingehen weil es ein Till Schweiger Film ist. So kann man sich täuschen.

Ich dachte, die Verbindung zu Mutter würde würde es ausmachen.
Mal sehen, ob der Film nicht Betroffene hilft Demenz-Erkrankte mit anderen Augen zu sehen. Einfach offener gegenüber zustehen.

Liebe Grüße - Ulli
Nach oben Nach unten
Beethoven
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
385
Alter :
61
Ort :
Brandenburg
Anmeldedatum :
27.05.14

BeitragThema: Kino
Mi 04 Feb 2015, 20:01    © Beethoven
Eine Antwort erstellen

Heute Nachmittag war ich im Kino und habe mir den Film   Honig im Kopf    angesehen.
Ich finde der Film ist sehr gut gelungen, Emma und Didi spielen ihre Rollen super, auch wenn es ein ernstes Thema ist.
Übertrieben fand ich, wie verständnisvoll alle reagiert haben, der Kellner und so.
Auch der letzte Tag wird nicht so verlaufen, wie im Film dargestellt. Wer will schon vorher wissen, wie es sein wird, es ist ja keine Doku.

Ich habe gelacht, ich hatte Pipi in den Augen, es waren 2 wunderbar entspannende Stunden.
Wie schon gesagt, es ist ein Film keine Doku.
Ich kann den Film nur weiter empfehlen.

LG Jutta
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4365
Alter :
53
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

BeitragThema: Re: Kino
Mi 04 Feb 2015, 21:02    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Ihr Lieben,

ich habe den Film am Sonntagabend mit meinen Töchtern gesehen. Er hat mich sehr berührt. Wir haben gelacht und geweint und ganz fest an unsere Nonna gedacht Very Happy 
Manches ist schon etwas überzeichnet - Till Schweiger halt - doch ich bin sicher, dass dieser Film bei vielen mit dazu beitragen kann, etwas weniger "Berührungsängste" mit Betroffenen und ihren Angehörigen zu haben. 

Jutta schrieb:
Übertrieben fand ich, wie verständnisvoll alle reagiert haben, der Kellner und so.

Ja, das ist in der Realität nicht so - und doch gibt es bestimmt auch solche :-)
Hier eine kleine Kostprobe.

https://www.youtube.com/watch?v=85x6AlsH7HQ

Herzliche Grüsse






Therese

Die wichtigsten Dinge im Leben sind keine Dinge.
unbekannt



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck
Nach oben Nach unten
angel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5055
Alter :
56
Ort :
schweiz
Anmeldedatum :
25.07.10

BeitragThema: Re: Kino
Do 05 Feb 2015, 08:54    © angel
Eine Antwort erstellen

ich habe den Film vor 2 Wochen gesehen es ist mir so ergangen wie Therese wir haben gelacht aber ich hab auch geweint, Ich denke dass der Film gut ist für Menschen, die mit Alzheimer konfrontiert werden so als Anfangshilfe. Und ich selber habe gespührt,

dass ich mit meinem Herz am rechten Ort arbeite
 auf der Wohngruppe mit Demenziell erkrankten Bewohner .Bin froh, dass ich nicht abgehärtet bin, das habe ich beim Film für mich festgestellt






nimm die Menschen wie
          sie sind,denn es gibt
              keine anderen.(Konrad Adenauer) flower
                                Liebe Grüsse Angel
Nach oben Nach unten
Ann
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5313
Alter :
48
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
22.07.11

BeitragThema: Re: Kino
Do 05 Feb 2015, 19:13    © Ann
Eine Antwort erstellen

Ich habe den Film mit meiner Freundin und ihrer Tochter angeschaut. Die beiden haben eine Tante mit Demenz und die Tochter arbeitet als Pflegekraft mit Demenzkranken.

Uns hat er auch sehr berührt.

Wenn sicherlich auch ein wenig durch die rosarote Brille gesehen, hatte ich den Eindruck, dass
er die Menschen anspricht und auch das Thema Demenz damit mehr ins Gespräch kommt!
Und dann wäre doch schon viel errreicht! nickend






Liebe Grüße
 
Ann 


                                      Leben heißt nicht zu warten, dass der Sturm vorüber zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen.   
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Kino
Do 05 Feb 2015, 19:42    © Rita
Eine Antwort erstellen

bei uns wird leider nix aus Kino gang.
Werden warten müssen bis die DVD erhältlich ist.
Die kauf ich un auf jeden Fall.

Didi ist so richtig knuddelig, und Emma mag ich sowieso. sunny 

Ja sicher ist auch bisshen "Rosa Brille" drin, aber es ist halt ein Film und keine Doku, und im Film wird IMMER alles etwas anders dar gestellt als im realen Leben. Egal ob's nun eine Sterbeszene ist, oder eine Verfolgungsjagt oder was auch immer.

Aber ich denke das darf es auch. Wenn wir die volle Realität sehen wollten, würden wir uns eine Doku an schauen. Doch wir wollen ja auch lachen können, und weinen, und uns freuen, und ich denke so wie ihr das beschreibt, trifft's der Film recht gut.

Ich geh grad mal schauen ob man die DVD evtl. schon mal vorbestellen kann. Nicht dass ich's am Ende dann noch vergesse.

Rita



jaaaaaa! man kann! Erhältlich ab 4.6.2015. Na das bestell ich doch gleich vor, so muss ich mich nachher nicht mehr drum kümmern. sunny
Nach oben Nach unten
Ann
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5313
Alter :
48
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
22.07.11

BeitragThema: Re: Kino
Do 05 Feb 2015, 20:15    © Ann
Eine Antwort erstellen

Recht hast du, liebe Rita!

Ich glaube gerade diese Mischung macht es auch aus, dass sich "nicht Betroffene" diesen Film anschauen!






Liebe Grüße
 
Ann 


                                      Leben heißt nicht zu warten, dass der Sturm vorüber zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen.   
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17383
Alter :
54
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Kino
Sa 28 März 2015, 16:30    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Ihr Lieben,
gestern waren wir mit ein paar Leuten auch im Film. Also ehrlich gesagt, mir hat der Film nicht so gut gefallen, weil ich zwischendurch echt dachte, ich bin in einer gut besetzten Komödie. Es wurde im Kino mehr gelacht als geschluchzt.


Ich als Angehörige, die jahrelang selber meine Schwiegermutter bis zum Tod gepflegt habe, konnte über die sicher gut und "lustig" umgesetzten Veränderungen und "Patzer" durch die fortschreitende Demenz nicht lachen. Das Thema wurde für mich einfach nicht deutlich genug umgesetzt, teilweise auch beschönigt, auch wenn es "nur" ein Film ist. Klar hatten wir mit Mutter auch viel Spass (gehört auch umbedingt dazu), aber dieser Film hätte andere Spitzen gebraucht. Die Schauspieler waren klasse. Ob der Film wohl mit anderer Besetzung auch so gut angelaufen wäre...?

Das war jetzt so mein persönlicher Eindruck. nickend

Jetzt bin ich gespannt auf "Still Alice". Wenn der Film so gut wie das Buch ist, kann er nur besser werden.

LG Biggi







-- Stärke bedeutet auch zu wissen, dass man nicht immer stark sein kann --


                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Hase
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13
Alter :
55
Anmeldedatum :
27.03.15

BeitragThema: Re: Kino
Sa 28 März 2015, 17:27    © Hase
Eine Antwort erstellen

Moin Moin

War mir nicht sicher,ob ich mir den Film ansehen sollte.
Aber wir sind dann  mit einigen Kollegen da gewesen. Und....... es hat mir gut gefallen, vor allem die beiden Hauptdarsteller.
Natürlich ist es eine Komödie und kein Sachfilm .....aber es lenkt die Aufmerksamkeit auf ein Thema, das zu lange Tod geschwiegen wurde.

Auf "Still Alice" bin ich auch gespannt, vor allem weil die Amis Filme ja doch anders umsetzen.
Mal schauen, wann der bei uns läuft.
LG
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Kino
Fr 21 Aug 2015, 06:59    © Rita
Eine Antwort erstellen

Meine Lieben,

Wir haben uns gestern den Film Honig im Kopf an gesehen.
Den Schluss habe ich nicht mehr gesehen, hab geweint, weil mir die Geschichte wieder meine Eltern gezeigt hat, und mir bewusst geworden ist : das was wir mit Mama durchlebt haben, das durchleben wir nochmal mit Papa, und da wird noch einiges auf uns zu kommen, da sind wir ja erst am Anfang.

Und wo er da so im Bett gelegen hat... ich hab Papa in ihm gesehen, und wie schlimm es für ihn noch sein wird, wenn er sich bewusst wird dass er auch Demenz hat und so vieles nicht mehr können wird.

Und Mama's Tod ist ja erst 4 Monate her.

Ich schau mir den Film sicher später nochmal an, wenn "bisschen mehr Gras drüber gewachsen ist".

Aber sehr gut gemacht der Film (acuh wenn nicht unbedingt immer Realitätsnah, aber ich beton es nochmals : es ist ein Film und keine Doku), und Didi spielt so super, dieser oftmals leere Blick den wir selber von den Dementen gut kennen, diese Orientierungslosigkeit...


Rita
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
14993
Alter :
51
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Kino
Fr 21 Aug 2015, 08:16    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

ich schaff es noch nicht, mir solche Filme anzusehen - auch Dokus nicht. Ich denke später mit mehr Abstand ja. Bei Mama sind es nun ziemlich genau 9 Monate und ich kann nicht glauben, dass es schon so lang her ist.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Kino
Fr 21 Aug 2015, 08:27    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Astrid,

Du hast recht, das ist zu früh. Bei mir war es auch definitiv viel zu früh. 
Am anfang gings ja noch. Aber wie er immer stärkere symptome gekriegt hat, das war zuviel. 

Rita
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4395
Alter :
49
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Kino
Fr 21 Aug 2015, 09:26    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Ehrlich gesagt, habe ich momentan auch keinen Bock auf den Film.
Mir wird es manchmal hier schon "zuviel", wenn ich die Anfänge der anderen mitbekomme
und "weiß", wie es weitergeht und mich erinnere. Da kann man noch so viel bewältigt haben,
und es kann noch so lange her sein ----- es tut einfach weh. 

Und trotzdem reibe ich mir die Augen und denke, wie, es sind schon drei Jahre her,
dass Ma daran gestorben ist? Aber es ist einfach die lange Zeit der Krankheit davor,
die zählt, eben genau dieses immer mehr darein rutschen und verschwinden und trotzdem da sein. 

Ich will auch noch mehr Gras haben Wink

Liebe Grüße
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8744
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Kino
Fr 21 Aug 2015, 17:24    © Marie
Eine Antwort erstellen

Ich schau mir solche Filme sicher gar nicht an. Schon wenn ich hier manche Beiträge lese bin ich froh, daß ich das mit meinem Papa so nicht durchmachen mußte. Ich hatte es wirklich einfacher als die meisten hier. Habe früher auch keine Bücher gelesen darüber. Die Realität im Forum hat mir gereicht - und auch was gebracht für den Umgang mit der eigenen Situation.

Wenn man es hinter sich hat, denkt man besser an die früheren schönen Zeiten und wenn man es noch vor sich hat (oder gar ein zweites Mal vor sich hat), kommt die Zeit, in der man sich damit real befassen muß, immer noch früh genug.






von Marie
Nach oben Nach unten
 

Kino

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Kaminstübchen :: Kaminstübchen-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten