HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Aktuelle Situation

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aktuelle Situation Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Aktuelle Situation Empty
BeitragThema: Aktuelle Situation
Aktuelle Situation EmptyDo 15 Nov 2007, 19:33    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 (Ursprüngliche Nachricht) Gesendet: 22.10.2004 21:39

Hallo Ihr Lieben

Möchte wieder mal etwas schildern wie der aktuelle Stand der Dinge ist.

Vor etwa einer Woche haben wir vom Amtsgericht das Schreiben gekriegt, mit dem Entscheid, wem jetzt der Beistand für Erik zugesprochen wird. Nach längerem hin und her, ist es jetzt doch wie ich es mir so sehr wünschte seiner Tochter zugesprochen worden. Uffff, schon wieder ein Problem weniger. Am 1. November werde ich für 2 oder 3 Tage zu ihr fahren, um möglichst alles mit ihr durchzugehen und gemeinsam mit ihr zu erledigen. Es wird mir sicher auch gut tun einfach ein paar Tage weg zu kommen, ausserdem freue ich mich sehr sie wieder mal zu treffen.

Am 17. November hat Erik den Termin für die Computertomographie. Ich habe vorgestern auch noch mit der Bezirkskrankenschwester darüber geredet und ihr mitgeteilt dass, das für mich alleine nicht mehr machbar ist. Weil es 1. Tage gibt wo man ihn kaum noch in's Auto reinbekommt, oder fast nicht mehr raus. 2. ich ihn nicht am Haupteingang warten lassen kann bis ich das Auto umparkiert habe. 3. eventuell auch wegen einem Rollstuhl geschaut werden muss und 4. ich nicht mal sicher bin ob dieser Untersuch überhaupt mit ihm durchführbar sein wird. Seit dem Optikerbesuch mit ihm bin ich vorsichtig geworden. Zwar hat mir Erik's Schwester angeboten uns zu begleiten - aber ich möchte einfach lieber jemanden vom Personal mit dabei haben und das ist auch vernünftiger. Sie hat diese Notwendigkeit auch selbst gleich eingesehen. Ausserdem bekommt er für diesen Tag vermutlich auch noch ein Beruhigungsmittel um ihn ein bisschen Ruhigzustellen. Da brauche ich erst recht noch jemanden wo mitkommt. Weil wen er im Auto einschlafen würde, dann ist er schlichtwegs nicht wach zu kriegen.......Es gäbe noch einiges aufzuzählen was alles schief laufen könnte. Ich bin froh wenigstens das Gefühl haben zu können nicht die Hauptverantwortung alleine tragen zu müssen.......

Rein psychisch gesehen, ist Erik um einiges mehr ausgeglichen und fröhlicher. Er hat sich dort in der Zwischenzeit auch recht gut eingelebt. Seine Freude wen ich komme ist immer noch recht gross, aber wen ich wieder gehen muss, nimmt er es trotzdem schon viel ruhiger an. Ich denke bis Januar wird er und ich soweit sein das ich zusammen mit Daniel wo vom 11. Dezember bis 16 Januar Urlaub hat wieder in die Schweiz zurückfahren kann.

So das war wieder mal das Aktuellste.

Falls ihr für das eine oder andere was ich hier so schreibe, Ideen, Überlegungen oder Anregungen habt nur zu, da bin ich noch so froh drüber.

Ganz liebe Grüsse an Euch alle aus Schweden

Eure Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aktuelle Situation Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Aktuelle Situation Empty
BeitragThema: Re: Aktuelle Situation
Aktuelle Situation EmptyDo 15 Nov 2007, 19:35    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 05.11.2004 10:49

Hallo Ihr Lieben

Vom Montag bis Mittwoch war ich bei Erik's Tochter. Es waren sehr schöne Tage mit guten Gesprächen und wir konnten vieles schon in Ordnung bringen. Schon lange bin ich nicht mehr so verwöhnt worden wie bei ihnen. Es tat mir sehr gut einfach auch mal meine Seele baumeln zu lassen und "nur" mich selbst sein zu können. Entlich schlafe ich auch wieder etwas besser, nachdem ich einen Teil der Verantwortung entlich abgeben konnte. Mit ihr zusammen, sind wir ein gutes Team was auch für Erik sehr von Vorteil sein wird. Durch die letzten Jahre mit Erik, sind wir sowas wie Geschwister geworden und zwar solche, von denen viele nur träumen können. Geschwister die sich aufeinander verlassen können und für einander da sind in einer nicht so einfachen Situation.

Am Mittwoch hat mich noch die Bezirkskrankenschwester angerufen und wir sind zusammen den 17. November durchgegangen. Erik wird an diesem tag Beruhigungsmittel bekommen und wir werden versuchen die CT sowie Augenuntersuchung an diesem Tag zu erledigen. Ausserdem wird jemand mit mir mitkommen, damit alles möglichst ohne Stress für Erik über die Bühne gehen soll.......Die Planung wird also perfekt verlaufen, das heisst; wir können nicht mehr machen - jetzt kommt es nur noch auf Erik drauf an.....

Gestern Nachmittag habe ich ihn wieder besucht. Das erste mal wo so viele Tage dazwischen lagen. Zuerst wo ich dort angekommen bin, war er etwas distanziert, oder irritiert. Kurz darauf, war seine Freude aber sehr gross und wir haben uns gegenseitig so richtig genossen. Seine Sprache ist in der Zwischenzeit so schlecht, das es wirklich kaum noch zu verstehen ist, was er sagen möchte. Er lässt sich auch sehr leicht ablenken, ob Fernsehen, Zeitungen oder Geräusche. So kann er mitten in einem Satz auf etwas ganz anderes rüber schweifen. Was mich aber immer wieder beindruckt ist, das wen er mir mitteilen möchte was ich für ihn bedeute, er diese Worte klar und deutlich formulieren kann, gefolgt mit einem eindrücklichen, wachen, offenen Blick der mich anschaut. In dem Moment lässt er sich auch von nichts anderem ablenken. Was für ein Wille, Kraft und Anstrengung steckt dahinter, das es für ihn immer noch möglich ist, mir zu zeigen und zu sagen wie lieb er mich hat. Trotzdem lässt er mich am Abend jetzt wieder ohne weiteres gehen. Einerseits weil er sich dort doch recht gut eingelebt hat und das Personal wirklich ganz toll mit ihm umgeht. Andererseits scheint es mir oft wie ein Liebesbeweis von seiner Seite das er mir diese Aufgabe auch nicht aufbürden möchte. Sein Verantwortungsgefühl mir gegenüber scheint auch jetzt immer noch vorhanden zu sein. Das mich das alles manchmal zu Tränen rührt, könnt ihr euch sicher vorstellen.

Das war wieder so das Aktuelle.

Ganz liebe Grüsse an Euch alle

Eure Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aktuelle Situation Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Aktuelle Situation Empty
BeitragThema: Re: Aktuelle Situation
Aktuelle Situation EmptyDo 15 Nov 2007, 19:38    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: °°°Jürgen°°°1 Gesendet: 06.11.2004 16:32

Hallo liebe Ursula

So langsam gibt es ja bei Dir Fortschritte, das freut mich für Dich.Ich freu mich auch, das Du eine tolle Freundin gefunden hast, mit der Du Dich über all diese Dinge austauschen kannst. Ich muß auch oft an Dich denken und wie Du weißt, würde ich Dir dabei auch so oft helfen, aber da mache ich mir keine Sorgen, denn Ihr seid ja ein tolles Team, so, wie Du es beschreibst.

Es grüßt Dich recht herzlich, Dein Jürgen
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aktuelle Situation Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Aktuelle Situation Empty
BeitragThema: Re: Aktuelle Situation
Aktuelle Situation EmptyDo 15 Nov 2007, 19:39    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 06.11.2004 19:22

Lieber Jürgen

Das ich soviel abgeben konnte ist für mich wirklich eine grosse Erleichterung. Erst recht weil der Beistand Erik's Tochter zugesprochen wurde und ich weiss mit ihr gut zusammen arbeiten zu können. Schade ist nur, das wir uns nicht so oft treffen können weil zwischen ihr und hier 450 km liegen.
Ich bin auch sehr froh, das es Erik dort im Heim wirklich gut geht und er sich in der Zwischenzeit auch gut eingelebt hat.

Jetzt kommt eigentlich der Teil der Bewältigung wo einem auch nur begrenzt geholfen werden kann.

Heute habe ich z.B wieder Erik besucht. Wo er mich sah, hat er vor freude in die
Hände geklatscht. Es war so schön. Weisst du ich geniesse diese Besuche so
sehr.......Wer weiss wie lange er mich noch kennen wird. Weisst du ihn im
Januar für ein paar Monate loszulassen und nicht zu wissen ob ich dann im
Sommer mit ihm nochmals soviel Freude teilen kann, fällt mir schon sehr sehr
schwer und im Moment möchte ich eigentlich noch gar nicht gross daran
denken. Weisst du wen doch nur das durchs Telefon reden noch funktionieren
würde.......So das ich wenigstens seine Stimme ab und zu noch hören könnte,
solange sie noch da ist. Aber das funktioniert schon seit längerem nicht
mehr.....Einen lieben Menschen loszulassen solange er immer noch da ist, ist
wirklich saumässig schwer. Vorallem wen das weder er noch ich will. Sondern nur die Umstände das die Schweiz soweit von Schweden weg liegt uns dazu zwingt, ohne das er das noch verstehen kann.....
Das sind eben solche Situationen wo die Gefühle weit hinter dem Verstand her hinken werden und ich einfach durch muss......

Falls du lieber Jürgen, wo du in diesem Bereich arbeitest und auch viel mit Angehörigen zu tun hast, jemanden findest der das Forum brauchen könnte, gebe diese Adresse bitte weiter. Mir hat dieses Forum sehr viel geholfen und tut es immer noch - ich denke, ich glaube und ich weiss, das ich nicht die einzige bin.

Des weiteren habe ich noch eine konkrete Frage an dich. Ist für Demenzkranke das gemischte wohnen besser oder ein wohnen nur für Demenzkranke - wie ist da deine Erfahrung? Hier habe ich immer wieder die Meinung gehört, das ein wohnen für nur Demenzkranke besser wäre......Meine Erfahrung mit Erik sieht da etwas anders aus, ausserdem gibt es hier nur gemischtes Wohnen, ausser für schwer zu hantierende Demenzkranke, zu denen Erik nicht gehört. Aber es ist eine Frage, die mich trotzdem beschäftigt, nicht nur für mich, sondern sicher auch für andere, die hier ab und zu herinschauen und mit lesen.

Ich bin wirklich froh, um jede Information die ich bekommen kann und bin mir sicher auch weiterhin immer wieder mal mit Fragen zu kommen. Weil ich möchte auch für andere dieses Forum weiter ausbauen um eine Möglichkeit zu bieten, die ich so lange für mich selbst vermisst habe.

Du siehst ich konnte einen Teil abgeben und jetzt fängt meine Kopfarbeit in eine andere Richtung an und das ist auch gut so und muss sicher auch so sein. Sowie die Demenz verschiedene Stufen hat, so hat es eben auch die Verarbeitung.

Jetzt sende ich dir ganz liebe Grüsse und ein ganz liebes Dankeschön - du hast mich zum weiteren nachdenken angeregt, auch wen das Thema noch lange nicht - bis vermutlich gar nie abgeschlossen sein wird

Deine Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aktuelle Situation Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Aktuelle Situation Empty
BeitragThema: Re: Aktuelle Situation
Aktuelle Situation EmptyDo 15 Nov 2007, 19:40    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Polarzwo Gesendet: 09.11.2004 13:06

Hallo Ursula,

wir winken dir mal aus der Ferne zu.

Es gibt uns noch und wir denken an dich.

Ich freue mich sehr zu sehen, dass du die
Angelegenheiten mit Erik Schritt für Schritt
auf einen guten Weg lenken kannst. Wenn
ich an deine Sorgen denke, bevor du nach
Schweden fuhrst, ist es schön zu sehen,
wie viel besser bisher doch alles gelaufen ist,
auch wenn es für dich sicherlich weiss Gott
nicht leicht ist.

Alles Liebe von den Luxemburgern
Flora und Peter
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Aktuelle Situation Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Aktuelle Situation Empty
BeitragThema: Re: Aktuelle Situation
Aktuelle Situation EmptyDo 15 Nov 2007, 19:41    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 09.11.2004 19:56

Hallo meine lieben Luxemburger

Vielen dank für das liebe zuwinken Heute. Das habe ich Heute auch gebraucht und anscheinend habt ihr dies gespührt. War für mich ein richtiger Aufsteller nach meinem Besuch bei Erik.

Nun im Moment geht seine Krankheit wieder einen Schub nach unten. Ich weiss es zwar, aber es tut halt trotz allem Wissen doch immer wieder weh.....

Aber jetzt doch auch noch was schönes. Gestern Abend war das erste Angehörigen-Treffen. Nun, ich fuhr hin und das einzige was ich auf dem Besucherparkplatz sah, war ich und mein Auto. Erst habe ich wirklich gezögert und zu mir selbst gesagt - na da kannst du doch gleich wieder nach Hause fahren. Mein zweiter Gedanke war dann aber doch wenigstens erst mal rein zu gehen. Vorsichtig habe ich also die Türe geöffnet und gleich hat mich jemand ganz herzlich willkommen geheissen. Es waren also nur 2 spezialisierte Krankenschwestern dort und meine Wenigkeit. Eine kurze Zeit haben wir noch gewartet weil für diesen Abend auf jeden Fall noch 3 Stück hätten kommen sollen. In dem Moment dachte ich nur - oh Ursula, ich glaube du wärst doch besser gleich wieder nach Hause gefahren. Schliesslich wollte ich doch mehr nur zuhören als selbst reden.....Ich denke das haben sie auch gemerkt und die eine hat mir dann versichert nächstes mal werden es mehr sein das Verspricht sie, eigentlich wären wir 6 Stück.....Als dann aber niemand mehr gekommen ist, haben dann die zwei entschieden etwas Kaffee zu trinken, Kuchen zu essen und uns halt im 3er Pack zu unterhalten. Ich sage euch das war so ein toller Abend, das wir zu dritt sogar "Überzeit" gemacht hatten. Sie haben viel von ihrem Erlebten erzählt und ich von meinem. Aber den ganzen Abend hindurch hatten wir alle 3 immer ein lachendes und ein weinendes Auge zugleich. Die Chemie zwischen uns hat so sehr gestummen das wir alle 3 das so richtig genossen hatten und es uns allen auch gleichzeitig sehr gut tat. Ich bekam darauf den nächsten "Termin", und sie meinten nur - an diesem Abend hast du nirgendwo anders hinzufahren als hierher.....Als ich dann nach Hause fuhr ist es mir richtig gut gegangen und ich habe mich bei weitem mehr als nur wohl gefühlt.....

Bis eben Heute, wo ich gesehen hatte wie sehr Erik durch seine Krankheit wieder abbaut.......Aber da bekam ich diesen lieben Wink aus Luxemburg.

Meine lieben Freunde wen ihr wüsstet wieviel ihr mir immer wieder geholfen habt, dann würdet ihr umfallen. Da ich aber nicht möchte das ihr umfällt - sage ich das natürlich nicht.

Ganz liebe Grüsse an Euch alle mit einem dicken, fetten danke schön

Eure Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
 

Aktuelle Situation

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten