HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 ...die sich einst um uns gekümmert haben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hopeful
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
978
Alter :
48
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: ...die sich einst um uns gekümmert haben
So 01 Nov 2015, 20:41    © Hopeful
Eine Antwort erstellen

I love you
Ein Sohn nimmt seinen in die Jahre gekommenen Vater mit in ein Restaurant, um dort ein leckeres Abendessen zu genießen. Sein Vater ist ziemlich alt und deswegen auch schon etwas schwach. Während er isst fällt immer wieder mal etwas Essen auf sein Hemd und die Hosen. Die anderen Gäste starren den Mann mit vor Ekel verzerrten Gesichtern an, doch sein Sohn bleibt seelenruhig.

Nachdem beide mit dem Essen fertig sind, geht der Sohn, dem das Ganze immer noch kein Stück peinlich ist, gemächlich mit seinem Vater zu den Toiletten. Dort wischt er ihm die Essensreste aus dem faltigen Gesicht, versucht die Flecken aus der Kleidung zu waschen, kämmt ihm liebevoll das graue Haar und richtet zum Schluss seine verrutschte Brille.

Als die beiden den Waschraum verlassen, herrscht im gesamten Restaurant Totenstille. Niemand kann verstehen, wie man sich öffentlich so blamieren kann.

Der Sohn zahlt noch die Rechnung und will gehen, da steht ein älterer Herr unter den Gästen auf und fragt ihn: „Meinen Sie nicht, dass Sie etwas hier gelassen haben?“

Der antwortet: „Nein, das habe ich nicht.“

 Doch die Antwort des fremden Mannes ist: „Doch das haben Sie! Sie haben hier jedem Sohn eine Lektion hinterlassen, und ihren Vätern Hoffnung!“

 Jetzt ist es im Restaurant so still, man könnte eine Stecknadel fallen hören.

 Es ist eine der größten Ehren sich einmal um die zu kümmern, die sich einst um uns gekümmert haben. Mit all der Zeit, Mühe und dem Geld, das unsere Eltern ihr Leben lang für uns geopfert haben, verdienen sie und alle alten Menschen den größten Respekt.

(Verfasser mir unbekannt)

I love you

LG Hopeful winke






LG Hopeful

Die Hoffnung möcht`ich nie verlieren!
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4366
Alter :
53
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

BeitragThema: Re: ...die sich einst um uns gekümmert haben
So 01 Nov 2015, 21:23    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Liebe Hopeful

Danke für diese berührenden Zeilen.

So ist es doch: selbstverständlich kümmern wir uns um unsere kleinen Babys und Kinder, bis sie irgendwann "auf eigenen Beinen stehen" und für sich selber sorgen können. Kaum jemandem käme es in den Sinn, diese "Arbeit" andern zu überlassen.

Doch im Alter, wenn unsere Eltern schwächer werden und sich nicht mehr so gut um sich selber kümmern können...

Vielleicht hinkt der Vergleich ein bisschen, doch wenn Liebe, Achtung und Verständnis da ist, geht ganz lange noch ganz vieles Very Happy 

Liebe Sonntagabendgrüsse






Therese

Die wichtigsten Dinge im Leben sind keine Dinge.
unbekannt



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8745
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: ...die sich einst um uns gekümmert haben
Mo 02 Nov 2015, 08:46    © Marie
Eine Antwort erstellen

Danke für diesen Beitrag, liebe Hopeful.






von Marie
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2067
Alter :
52
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: ...die sich einst um uns gekümmert haben
Mo 02 Nov 2015, 09:57    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe hopeful

sehr schöner beitrag, danke dafür.
habe leider solche Erfahrungen mit meinen Bewohnern in Restaurants
auch machen müssen.


lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17387
Alter :
54
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: ...die sich einst um uns gekümmert haben
Mo 02 Nov 2015, 12:27    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Hopeful,
danke für diese berührende Geschichte.  I love you

Ich habs leider auch schon bei meinem Vater, der einen Schlaganfall hatte,  erleben müssen, dass vor Scham und Ekel sogar mein eigener Bruder nebst Schwägerin aus dem Restaurant liefen...  peinlich

LG Biggi







-- Stärke bedeutet auch zu wissen, dass man nicht immer stark sein kann --


                        
                           
  
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
14993
Alter :
51
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: ...die sich einst um uns gekümmert haben
Mo 02 Nov 2015, 15:11    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Was für eine schöne Geschichte liebe Hopeful!  I love you I love you






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
 

...die sich einst um uns gekümmert haben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Kaminstübchen :: Kaminstübchen-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten