HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Plötzliche Inkontinenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Moni
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
102
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Plötzliche Inkontinenz
Fr 25 März 2016, 10:53    © Moni
Eine Antwort erstellen

Hallo,

ich will das nochmal als extra Beitrag schreiben, damit es nicht untergeht. Ich fühle mich nach diese Ohnmachtsanfall ziemlich hilfos.

Mir an ihr aufgefallen, das ihre Schlafanzughose morgens nass ist und das Bettuch leicht. Das war schon ein paar Tage vorher so. Unsere Pflegekraft ist über Ostern heimgefahren, kann das die Urache sein ? Oder gibt es bei Alzheimer plötzliche Inkontinenz ? Ich habe mit J. telefoniert. Sie meinte morgens wäre immer alles trocken gewesen. Sie hatte bis jetzte ganz selten mal leichtenkontinenz Probeme, nur ca. 1. Mal im Moment Stuhlgangprobleme, da hat sie es wohl nicht mehr zu Toilette geschafft.

Gestern Abend habe ich ihr dann eine Einlage gegeben, die hatte sie heute morgen selber entfernt, aber ihre Unterhose und die Schlafanzughose waren wieder feucht, das Bett aber nur ein Hauch, vielleicht passiert ihr das auch beim Gang auf die Toilette  ? Ist nachts eine Windelhose besser ?

Ich hatte gestern die Hausärztin gefragt, ob das ein Harnwegsinfekt sei könne, sie meinte nein, da hätte sie Schmerzen, Demenzkranke würde das anzeigen. Meine Mutter gibt aber Schmerzen nicht so leicht zu, auch aus Angst ins KH zu müssen. Fieber hat sie keins, Schmerzen kann ich nicht erkennen, auch die Betreuung vom Pflegedienst gestern Mittag nicht.

Schön das es auch gibt. An Ostern ist von unserer Demenzberatung keiner erreichbar.

Toni
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
643
Alter :
51
Anmeldedatum :
20.02.14

BeitragThema: Re: Plötzliche Inkontinenz
Fr 25 März 2016, 12:01    © lucky
Eine Antwort erstellen

Eine Inkontinenz fängt bei Demenz irgendwann an. Es erscheint einem dann als wäre es "plötzlich".

Mit welchem Inkontinenzmaterial man dauerhaft zurechtkommt, ist ein Ausprobieren.

Trotzdem muss man sich dran gewöhnen, das Bett zu beziehen. Bei Oma fast jeden Morgen. Schlafanzug brauchte sie auch täglich frisch.

Inkomaterial ausgezogen hat sie zum Glück nie. Was auf jeden Fall nötig ist, ist Matratzenschutz.
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
643
Alter :
51
Anmeldedatum :
20.02.14

BeitragThema: Re: Plötzliche Inkontinenz
Fr 25 März 2016, 13:47    © lucky
Eine Antwort erstellen

Übrigens braucht man das alles nicht kaufen. Das wird genau so verschreiben wie Medikamente.
Also kein eigenes Geld nötig.
Nach oben Nach unten
Moni
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
102
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Re: Plötzliche Inkontinenz
Fr 25 März 2016, 17:50    © Moni
Eine Antwort erstellen

Hallo Lucky,

ich weiß, dass man das Material verschreiben lassen kann, muss ich dann machen nach Ostern, einfacher Schutz liegt sowieso schon im Bett. Aber war der Schlafanzug deiner Oma trotz Inkontinensmittel nass ?

Moni
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
643
Alter :
51
Anmeldedatum :
20.02.14

BeitragThema: Re: Plötzliche Inkontinenz
Fr 25 März 2016, 22:51    © lucky
Eine Antwort erstellen

Ja. Weil sie immer Seitenschläfer war. Da läufts nicht durch sondern nebenher.
Nach oben Nach unten
Moni
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
102
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Re: Plötzliche Inkontinenz
Sa 26 März 2016, 12:20    © Moni
Eine Antwort erstellen

Ah das erklärt doch alles, Mama schläft auch auf der Seite Manchmal kommt man nicht auf die einfachste Erklärug Rolling Eyes .

schöne Ostern Moni
Nach oben Nach unten
Quintilia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1102
Alter :
48
Ort :
Bayern
Anmeldedatum :
01.10.13

BeitragThema: Re: Plötzliche Inkontinenz
So 27 März 2016, 10:51    © Quintilia
Eine Antwort erstellen

Moni schrieb:
Ich hatte gestern die Hausärztin gefragt, ob das ein Harnwegsinfekt sei könne, sie meinte nein, da hätte sie Schmerzen, Demenzkranke würde das anzeigen. 

Das halte ich ja leicht für ein Gerücht! Meine Mama hat immer wieder mal einen Harnwegsinfekt und gibt das immer erst dann zu, wenn es die Hölle ist und sie längst ein Antibiotikum braucht!
Nach oben Nach unten
Moni
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
102
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Re: Plötzliche Inkontinenz
So 27 März 2016, 10:57    © Moni
Eine Antwort erstellen

Ehrlich gesagt habe ich mir das auch schon überlegt,weil mir selbst ging es mal vor langer Zeit ähnlich ich hatte morgenernes Blut im Urin und der Hausarzt meinte nach dem Test viele Bakterien und ich müsste doch ziemlich Scherzen haben--------------hatte ich aber nicht.

Gestern war es schon morgens besser bei Mama und heute war das Bett und Hose trocken. Also weiter beobachten.

Moni
Nach oben Nach unten
Gregor
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
14
Alter :
65
Ort :
Monschau
Anmeldedatum :
24.01.16

BeitragThema: Inkontienenz
So 27 März 2016, 21:50    © Gregor
Eine Antwort erstellen

Hallo Ihr weggefährten. Bei meiner Frau, die seit Jahren pflegebedürftigt und an Demenz erkrankt ist, schlich sich die Inkontienens langsam ein. Die letzten Monate, behandele ich Ihre Blasenendzündung, die immer wieder kommt. Letztens kam eine Vagienaendzündung hinzu. Ersteres behandele ich mit Tablettchen, klappt ganz gut. Letzderes mit Applikatorensalbe, ist auch gelößt. Da meine Frau nicht mehr verständlich spricht, sehe ich Ihr im Gesicht, beim Wasserlassen in die Pampers an, wenn wieder eine Endzündung ist. Ich deute mal, sie hat dann Schmerzen. Für Nachts, habe ich Flex- Ultima, daß sind die Saugstärksten die ich kenne und man klettet sie hinten, sonst zieht Sie, sie nachts aus. Morgens sind sie voll, aber die Haut ist trocken, ist schon wichtig. Bekomme sie allerdings nicht in Deutschland. Also selbst zahlen.
Es geht immer weiter, die Kraft wird schon reichen. Durchs Forum habe ich einen Menschen kennengelernt, der in meinen "schuhen" geht Das gibt uns Kraft.
Nach oben Nach unten
ronny1966
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
3
Anmeldedatum :
13.04.16

BeitragThema: Windelhöschen
Mi 13 Apr 2016, 19:37    © ronny1966
Eine Antwort erstellen

Hallo,

war bei meiner Mutter (Alzheimer Demenz) genauso. Was tun? Immer wenn im Verlauf der Erkrankung etwas neues hinzukommt, habe ich gedacht, oh Gott, jetzt hat sich doch alles so toll eingespielt und nun das...
Es gibt tolle Windelhöschen auf Rezept, muss man aber noch etwas dazu zahlen, gerade wenn man möglicherweise etwas höherwertige will. Ich dachte, meine Mutter wird doch niemals diese Windeln anziehen. Meine Schwester hat dann ihr die erste angezogen. "Mama, schau mal das neue Höschen mit Spitzen, schön, nicht wahr...". Hat prombt super funktioniert und seit dem für immer. Wir haben dann zwei bis drei am Tag gebraucht. Morgens war sie immer am vollsten. Wir haben dann auch keine Unterlagen mehr legen müssen, die waren dicht! Mit der Toilette konnte meine Mutter dann sowieso auch nichts mehr anfangen. Der Raum war ihr suspekt. Viel Erfolg! Gruß Ronny
Nach oben Nach unten
 

Plötzliche Inkontinenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten