HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen
 

 Demenz -Alkoholsucht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hummel68
Gast
avatar


Demenz -Alkoholsucht Empty
BeitragThema: Demenz -Alkoholsucht
Demenz -Alkoholsucht EmptyMo 04 Jul 2016, 13:10    © hummel68
Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen,
wo fange ich an?
Meine Familie (Mann und Sohn 14 Jahre) leben mit meiner Schwiegermutter zusammen. Jeder hat sein eigenes Haus aber alles auf einem Grundstück.
Vor 1 1/2 Jahren ist mein Schwiegervater gestorben. Er war lange Dialysepatient und SM hat sich immer drum gekümmert. Für alle war es sehr schwer, ich habe meine SM natürlich mit dem Papierkram unterstützt und ihr auch im Alltag geholfen.
Das sie Alkohol , schon immer  getrunken hat, wussten wir. Aber nach und nach zeigt sich immer mehr an wie schlimm es eigentlich ist. Erschreckend was mein Schwiegervater alles geleistet hat, trotz schwerer Krankheit. Wir gingen immer davon aus das SM alles regelt, aber weit gefehlt. Das fängt an ,das ich ihr eine IBAN mitbringen soll und hört auf ihren Hund mit Popcorn zu füttern.
Eine ganze Zeit lang dachten wir sie ist ziemlich dement. Jetzt bin ich mir da nicht mehr sicher.
Nachdem sie meinen Sohn eines Nachts aus dem Bett geholt hatte, weil sie nicht in ihr Wohnzimmer kam (sie schließt alles ab)war bei uns das "Fass" voll. Da stand sie nun um 2 Uhr nachts lallend vor ihrer Wohnzimmertür und mein Sohn sollte ihr die Tür mit dem Schrankschlüssel aufschließen. Sie konnte kaum stehen. Ich war sooo wütend. Am Nächsten Tag hab ich ihr meine Meinung gesagt und habe nicht zum 1000x irgendwelche Schlüssel gesucht.
Daraufhin haben wir einen Antrag auf Pflegestufe gestellt. Mein Mann hat eine Generalvollmacht. Wir haben den Antrag gestellt ohne ihr Wissen. Unglücklicherweise bekam Sie den Antwortbrief. Das war anders mit der Krankenkasse abgesprochen.
Naja, auf jeden Fall hat sie sofort beim MDK angerufen und den Termin abgesagt.
Wir konnten sie dann überreden den MDK doch noch kommen zu lassen und was macht sie? Sie reißt sich zusammen. Es wurde aufgeräumt und sogar die Haare gewaschen. Das alles passierte seit Wochen nicht mehr. Hygiene in sämtlicher Form findet nicht statt.
4 Tage war sie relativ klar, es gab kein/kaum Alkohol.
Was mich so stutzig macht ist, kein/kaum Alkohol und es tut sich was bei ihr. Ich zweifle nun wirklich daran das Sie überhaupt dement ist!Natürlich hat Sie das nicht lange ausgehalten ohne und meinen Schokolikör (ein Weihnachtsgeschenk) gemopst und geleert.
Eigentlich hatte ich große Hoffnung auf den MDK gesetzt. Sie macht sich kein Essen, wäscht sich nicht, wäscht keine Wäsche, putzt nicht. Kurz gesagt sie verwahrlost so nach und nach.
Eine Zeitlang habe ich ihren Haushalt mit gemacht aber nachdem Sie hinter meinem Rücken über mich böse lästert mach ich das nicht mehr . Bin auch stundenweise berufstätig, hab ein riesen Grundstück zu pflegen und einen pubertierenden Sohn Laughing  Mein Mann ist nur am WE da und ich seh es auch nicht mehr ein.
Den ganzen Tag wird nichts getan und alles ist so anstrengend aber 3km das Fahrrad schieben weil die Flaschen so schwer sind, das sie damit nicht fahren kann, das geht!
Wir haben sogar schon überlegt das Haus zu verkaufen. Es ist so viel passiert in den letzten Monaten, wo ich wirklich an Demenz geglaubt habe. Wir sind an unsere Grenzen nervlich gekommen. Nun hab ich wirklich Angst das sie keine Pflegestufe bekommt und alles so bleibt. Worauf muss ich achten wenn der MDK kommt, reicht das alles überhaupt um auf Pflegestufe 0 zu kommen?
Nach oben Nach unten
Quintilia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Demenz -Alkoholsucht Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1120
Alter :
49
Ort :
Bayern
Anmeldedatum :
01.10.13

Demenz -Alkoholsucht Empty
BeitragThema: Re: Demenz -Alkoholsucht
Demenz -Alkoholsucht EmptyMo 04 Jul 2016, 21:40    © Quintilia
Eine Antwort erstellen

... Die Frage ist, was nützt dir Pflegestufe 0?
Nach oben Nach unten
krebs57
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
krebs57

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Demenz -Alkoholsucht Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
137
Ort :
Sachsen
Anmeldedatum :
23.10.14

Demenz -Alkoholsucht Empty
BeitragThema: Re: Demenz -Alkoholsucht
Demenz -Alkoholsucht EmptyDi 05 Jul 2016, 07:47    © krebs57
Eine Antwort erstellen

Guten Morgen hummel68,

mit der Pflegestufe ... na ja, da müsstet ihr nachweisen das für die Grundpflege mind. 45 min benötigt werden. Doch dazu können dir sicher hier die Experten noch was schreiben.

Wir hatten vorige Woche bei meinem Vati Termin mit dem MDK. Was dabei rausgekommen ist .... Vati war froh mal jemand anderen zu reden zu haben.

Ok er macht ja auch noch Vieles selbständig, aber Körperhygiene ist nun mal "null". Ich weiß nicht wann er das letzte Mal gebadet oder geduscht hat... wir dürfen da ja nicht dabei sein um ihm zu helfen...

Einkaufe, Wäsche waschen, Haushalt i.O. halten, Essen vorkochen, zum Arzt fahren, Schriftkram erledigen - zählt alles noch nicht.

Wir wussten das eigentlich schon bevor der MDK da war, doch irgendwie hatten wir gehofft ... Mit der Pflegestufe hätten wir dann versucht einen Pflegedienst zum Duschen oder Baden kommen zu lassen... vielleicht wäre es bei Fremden besser gegangen.

Du kannst uns ja mal berichten wie das bei dir gelaufen ist.

Lb Gruß Petra
Nach oben Nach unten
Bine
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Bine

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Demenz -Alkoholsucht Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
153
Alter :
52
Ort :
Essen
Anmeldedatum :
03.06.15

Demenz -Alkoholsucht Empty
BeitragThema: Re: Demenz -Alkoholsucht
Demenz -Alkoholsucht EmptyDi 05 Jul 2016, 09:04    © Bine
Eine Antwort erstellen

Hallo und guten Morgen,

habt ihr eigentlich eine feststehende Diagnose? oder ist die Demenz "nur" ein Verdacht deinerseits?
Ist  es vielleicht das Korsakow-Syndrom? Stehst du in Kontakt mit ihrem Hausarzt? 

Was versprichst du dir von der Pflegestufe? 

Vielleicht hast du ja Lust dich hier anzumelden und mehr zu berichten.

Liebe Grüße

Bine
Nach oben Nach unten
hummel16
Neu im Forum
Neu im Forum
hummel16

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Demenz -Alkoholsucht Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
2
Anmeldedatum :
04.07.16

Demenz -Alkoholsucht Empty
BeitragThema: Re: Demenz -Alkoholsucht
Demenz -Alkoholsucht EmptyDi 05 Jul 2016, 10:22    © hummel16
Eine Antwort erstellen

Guten Morgen,
genau das war auch mein Wunschgedanke.
Mir würde es schon reichen wenn wenigstens die Körperhygiene stattfinden würde. Hab schon in einem Pulli ein Loch geschnitten, weil dieser nie gewaschen wird/darf.
Irgendwann weiß man sich nicht zu helfen Sad
Werde berichten wenn der MDK da war, Hoffnungen mach ich mir im Grunde auch nicht. Ok, ein bisschen doch.
Nach oben Nach unten
hummel16
Neu im Forum
Neu im Forum
hummel16

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Demenz -Alkoholsucht Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
2
Anmeldedatum :
04.07.16

Demenz -Alkoholsucht Empty
BeitragThema: Re: Demenz -Alkoholsucht
Demenz -Alkoholsucht EmptyDi 05 Jul 2016, 10:55    © hummel16
Eine Antwort erstellen

Hallo,
nein wir haben keine Diagnose. Mit dem Hausarzt haben wir gesprochen und da war sie dann auch. Nachdem er ihr eine Überweisung zum Neurologen gegeben hat und da draufstand, Verdacht Demenz, geht sie nicht mehr hin. Der meint ja sie wäre "bekloppt"
Vor 2 Jahren hab ich meine Mutter auf Ihre letzte Reise begleitet. Sie hatte Demenz, aber das war ganz anders. Zwischendurch hat sie gewusst das sie einige vergisst, sich dafür entschuldigt Crying or Very sad
Meine Schwiegermutter ist überhaupt nicht einsichtig. Es sind immer die anderen.
Was sie für Geschichten erfindet ist manchmal schon sehr grenzwertig. 
Sie hat den Autoschlüssel verbummelt und erzählt in der Nachbarschaft das ihr Sohn das Auto nachts nimmt um gestohlene Sachen von der Arbeit zu transportieren. Oder ich hätte Geld von ihr genommen, usw.
Mein Mann und ich haben uns schon informiert, im Grunde kann man nichts machen. Es sei denn sie stürzt und ich kann den Rettungswagen rufen.
Aber es ist so frustrierend, mein Leben dreht sich nur noch um Sie. Über 3 Jahre hab ich jetzt mich immer nur um andere gekümmert. Meine Mum war 1 Jahr bei mir, ist dann gestorben. Das war so eine schwere Zeit... War grade mit den ganzen Formalitäten durch von meiner Mum, da starb mein Schwiegervater,1 Jahr später. Jetzt wühl ich in den Mülltonnen weil sie Ihre Flaschen entsorgt, hör mir die Lügengeschichten von den Nachbarn an. Das alles weil sie sich ihren Verstand wegsäuft!
Entschuldigung, aber das ist mein empfinden.
Mit Sicherheit hat sie Demenz. Damit kann ich auch umgehen, hab ich auch Verständnis. Ich bin ein sehr geduldiger Mensch, kann über viele Sachen hinweg sehen.
Nur hier kann ich den Unterschied nicht mehr erkennen, macht sie das jetzt wegen der Demenz oder ist sie schon wieder auf ihrem Pegel??
Nach oben Nach unten
Fussel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Demenz -Alkoholsucht Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1358
Anmeldedatum :
31.03.13

Demenz -Alkoholsucht Empty
BeitragThema: Re: Demenz -Alkoholsucht
Demenz -Alkoholsucht EmptyDi 05 Jul 2016, 12:11    © Fussel
Eine Antwort erstellen

Druck Dir mal im Internet ein Pflegetagebuch aus und führe das mindestens 2 Wochen
bevor der Pflegedienst kommt.

Bei der nächsten Aktion von Verwirrtheit würde ich den Rettungswagen rufen,
und die Mutter in ein Krankenhaus bringen lassen. ( Zur Not weißt Du nichts davon,
was die Ursache ist. Das ist dir vollkommen neu, nicht aufgefallen wenn der Arzt kommt
und fragt: Was los ist.... )
Im Krankenhaus würde ich die nötigen Untersuchungen laufen lassen und
von dort aus den Sozialdienst der Klinik einschalten und arbeiten lassen, also recht früh Kontakt zu
ihm aufnehmen .


Die Hausarbeit schlägt sich in der Berechnung der Pflegestufe nicht sonderlich nieder.
Dennoch kann man sie aufführen. Das was Berücksichtigt wird kann man aus dem Pflegetagebuch
entnehmen. Wenn nicht gewaschen und geduscht wird, es aber getan werden müßte, kann man

das natürlich nicht zeitlich berechnen.

http://www.fuk-essen.de/pflegetagebuch/AnleitungPflegetagebuch.pdf
Liebe Grüße Christina
Nach oben Nach unten
Fussel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Demenz -Alkoholsucht Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1358
Anmeldedatum :
31.03.13

Demenz -Alkoholsucht Empty
BeitragThema: Re: Demenz -Alkoholsucht
Demenz -Alkoholsucht EmptyDi 05 Jul 2016, 12:19    © Fussel
Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten
 

Demenz -Alkoholsucht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Infos zum Forum :: Für unsere Gäste-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten