HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | .
 

 Bruder dement?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
WKR
Gast



BeitragThema: Bruder dement?
Fr 23 Sep 2016, 11:44    © WKR
Eine Antwort erstellen

Bruder dement?

Mein älterer Bruder lebt, von mir entfernt, in einer kleinen Gemeinde umgeben von seinen Kindern und Enkelkinder. Wir haben kaum Kontakt miteinander, seine Familie sah ich zuletzt vor 12 Jahren.

Jetzt erfuhr ich telefonisch von meiner Schwägerin dass es mit meinem Bruder ziemliche Schwierigkeiten gibt weil er alles vergisst oder durcheinander bringt.

Eine Bekannte von mir, mit einem Mann welcher Alzheimer hat, meinte mein Bruder würde merken dass etwas nicht stimmt und daher vermeiden dass ich zu viel Einblick in sein Leben bekommen könnte. Er könnte dann nicht mehr als mein Vorbild als älterer Bruder erscheinen.

Welches Verhalten wäre von mir angebracht?
Nach oben Nach unten
Ulli
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1766
Alter :
59
Ort :
Nordhessen
Anmeldedatum :
26.09.13

BeitragThema: Re: Bruder dement?
Fr 23 Sep 2016, 16:02    © Ulli
Eine Antwort erstellen

Hallo lieber Gast,

wie war dein Verhältnis früher zu deinem Bruder ? Hast du noch weitere Geschwister ? Wenn ja, wie gehen die damit um ?
Was sagt dir dein Bauchgefühl ?
Vielleicht würde er sich freuen mal wieder von dir zu hören ?!

Ich würde hingehen .... das muß aber nicht unbedingt für dich zutreffend sein ...... und viel über "Früher" mit ihm reden "Weißt du noch ... damals als wir ...."

Nicht über Krankheiten oder Kranksein reden sondern ihn so nehmen wie er ist.
Nicht berichtigen wenn er alles doppelt und dreifach erzählt.
Ihm vielleicht sagen er hätte dir gefehlt.

Ich glaube, wenn es nicht dein Wunsch wäre ihn zu sehen hättest du erst gar nicht diesen Weg genommen und versucht hier Anregungen/Hilfe zu bekommen.

Du machst das schon.

Liebe Grüße - Ulli
Nach oben Nach unten
Baerbel
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
28
Alter :
56
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
28.08.16

BeitragThema: Re: Bruder dement?
Sa 24 Sep 2016, 12:43    © Baerbel
Eine Antwort erstellen

Hallo lieber Gast,

ich würde mit Deinem Bruder wieder Kontakt aufnehmen. Ich denke er würde sich bestimmt sehr freuen und Du musst  Dir keine Gedanken machen. Mache Dir selbst ein Bild von Deinem Bruder.

Liebe Grüße Ute
Nach oben Nach unten
Kathra
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
160
Alter :
54
Ort :
Berlin
Anmeldedatum :
10.12.15

BeitragThema: Re: Bruder dement?
Sa 24 Sep 2016, 14:22    © Kathra
Eine Antwort erstellen

Hallo lieber Gast,

ob du zu deinem Bruder wieder den Kontakt aufnehmen solltest oder nicht, kannst wirklich nur du wissen
weil wir gar nicht die Hintergründe kennen warum ihr seit so vielen Jahren keinen Kontakt hattet.
Also ich meine, wenn ein Familienangehöriger, mit dem man richtig heftige Probleme hatte bzw. nicht mal
Ansatzweise auf einen Nenner kam, dann würde ich erstmal auf eine Kontaktaufnahme verzichten aber
dann auf jeden Fall in Rufbereitschaft bleiben.

Mein Bruder, mit dem ich auch über 10 Jahre keinen Kontakt hatte, stand, als es mir richtig schlecht ging,
eines Tages an meinem Bett und ich war damals gar nicht erfreut darüber.
Das liest sich jetzt gemein...aber das ist es ja... du kennst die wahren Hintergründe nicht!
Jedenfalls empfand ich den Besuch meines Bruders damals richtig merkwürdig Rolling Eyes 
Er war so lieb, so nett und was mich damals richtig wunderte, wir konnten uns richtig und in Ruhe gut unterhalten.
Hui, dachte ich, na sowas?!
Dann kam meine Mutter ins Spiel und sagte eines Tages: "Kathra, sei vorsichtig... Er wartet nur bis es dir besser geht
und dann wird er zurück rudern. Ihm gefällt es nicht was du ihm über deine Pläne erzählst... Er kann/traut sich nur
im Moment nicht seine Meinung zu sagen".

Und so kam es dann: Als ich auf dem Weg der Besserung war wurde alles von ihm Gesagte zurückgenommen. Seine Begründung:
Man darf einen Schwerkranken nicht aufregen. Ja, hat er ja recht... Aber wenn man halbwegs wieder steht, dann ja?
Dann fängt der ganze Streit von vorne an, den man vor Jahren hinter sich gelassen hatte?

Und dann kam es andersrum:
Vor ca. 4 Jahren erkrankte mein Bruder sehr sehr schwer und ich machte mir natürlich Gedanken wie ich damit umgehen soll.
Anrufen und hinfahren konnte ich nicht. Das brachte ich einfach nicht fertig... Stattdessen wartete ich auf Gelegenheiten
wo ich ihm beistehen und zeigen konnte, das ich da bin. Soll heißen: Ich vermied Situationen wo wir stundenlang,
also ein normaler Krankenbesuch, hätten reden müssen (worüber auch, wenn seine kleine Schwester alles falsch macht).

Ich hörte genau hin (über Mutter) was er brauchte, z.B. bestimmte Medis, und wann er wo hin müsste...und bot dann
Fahrdienste an. Auf diese Art und Weise zeigte ich ihm das ich da bin... und wieder weg wenn er alleine weiter konnte.

Also will sagen: Wenn ihr euch "nur" auseinander gelebt habt, dann würde ich mich bei ihm melden.
Wenn schwerwiegende Gründe vorlagen, die man nicht einfach mal so vom Tisch wischen kann bzw. sich das Problem
doch wieder und wieder wiederholen kann, dann suche dir einen anderen Weg.

Ich hoffe, das ich dir ein kleines bisschen weitergeholfen habe und verbleibe mit einen freundlichen Gruß
Kathra
Nach oben Nach unten
 

Bruder dement?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Infos zum Forum :: Für unsere Gäste-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten