HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Hinlauftendenzen und Lösungsversuche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hansilein
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
43
Alter :
75
Ort :
Düsseldorf
Anmeldedatum :
30.12.12

BeitragThema: Hinlauftendenzen und Lösungsversuche
Sa 17 Dez 2016, 16:07    © hansilein
Eine Antwort erstellen

Suchbewegungen bei Alzheimer: Hinlauf-Tendenzen (alte unkorrekte Bezeichnung: Weglauf-Tendenz)

Hier: Sofortmaßnahme, als eine eigenständige, neue Maßnahme zur Wohnumfeldverbesserung, da eine potentielle Gefahr für Leib und Leben (Eigen- und Fremdgefährdung) besteht.
1. KK´s verlangen bei Baumaßnahmen für die Verbesserung des Wohnumfeldes einen Kostenvoranschlag und eine Bestätigung über die Notwendigkeit der ergriffenen/zu ergreifenden Maßnahmen durch den zuständigen Pflegedienst oder MDK und genehmigt dann erst die Baumaßnahme und stellt die Gelder zu Verfügung.
2. Ich habe sofort, noch während der Suchbewegung meiner Frau in der Nacht, die geplante Baumaßnahme als Sofortmaßnahme (Gefahr für Leib und Leben bei Eigen- und Fremdgefährdung) bei der KK per E-Mail begründet und den sofortigen Beginn angekündigt und mich später – etwa nach einer Woche – anläßlich eines Anrufes von Seiten der KK überhaupt nicht auf einer Diskussion eingelassen und darauf bestanden, dass, wenn überhaupt, alles nur im Nachhinein, nach der sofortigen Material-Bestellung bzw. der schnellen Durchführung der Baumaßnahme erfolgen kann.
Getroffene Maßnahmen:
A) Umgehend am selben Tag eine Kindersicherung in Form eines Riegels mit einer langen Kette, damit eine Kommunikation nach außen möglich ist und der Kranke nicht das Gefühl von einer totalen Isolation/Eingesperrtsein hat. Diese Sicherung benutze ich nach dem Einbau des Durchgangssignals nur noch nachts, wenn ich schlafe.
Kosten nur Material: 15,99 €

B) Bestellung und Installation eines Durchgangssignals in Form eines Laden-Gongs mit einer Lichtschranke, die an der Eingangstür, rechts und links, installiert wird; es kann sowohl die Lautstärke geregelt werden, als auch ein Signal aus 4 verschiedenen Klangfolgen gewählt und eingestellt werden. Wichtig, um ähnliche Töne mit der Haustürklingel (Ding-Dong) zu unterscheiden! Es wurde bewusst auf preiswerte Produkte mit Sirene, Schnarre o.ä. verzichtet, da der Kranke und die Angehörigen jedes Mal erschrecken würden, wenn die Tür geöffnet wird.
Kosten nur Material: 168,75 €

C) Bestellung einer Bücherwand-Tapete, um die Tür für den Kranken weg zu kaschieren

Kosten nur Material: 35,96 €



D) Da Alzheimer Patienten Dunkelheit meiden, wird der helle Anstrich der vorhandenen Raufasertapete im Türbereich und der seitlichen Wand - etwa 1,50 m breit und der weiße Türrahmen in Siena dunkel lackiert bzw. angestrichen.
Kosten nur Material: 12,20 €

Kostenzusammenstellung:
1. Kindersicherung 15,99 €
2. Durchgangsmelder Lichtsschranke 168,75 €
(www.profi-durchgangsmelder.de)
3. Büchertapete 35,96 €
4. Lack und Abtönfarbe 12,20 €
5. Montagekosten in Nachbarhilfe ca. 5 Stunden a´11,00 € 55,00 €
Gesamt-Kosten: 287,90 €



Vorherige Situation Jetzige Situation

Vorher Nachher

Kindersicherung: starke, lange Türkette (mit PVC-Scutz):


„weggestrichene“ Türklinke

Reflektor: Lichtgeber: DING-DONG




Diese Aufstellung darf gerne weitergeben / geteilt werden!

- Möge es helfen -

- Gemeinfrei -
Nach oben Nach unten
hansilein
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
43
Alter :
75
Ort :
Düsseldorf
Anmeldedatum :
30.12.12

BeitragThema: passenden Fotos nicht mit übernommen
Sa 17 Dez 2016, 16:09    © hansilein
Eine Antwort erstellen

leider sind die dazu passenden Fotos nicht mit übernommen worden
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: Re: Hinlauftendenzen und Lösungsversuche
Fr 17 März 2017, 12:52    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

Wissen Sie ob eine klingelmatte von der krankenkasse bezahlt wird? Karin u hermann hunecke
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9053
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Hinlauftendenzen und Lösungsversuche
Fr 17 März 2017, 16:17    © Marie
Eine Antwort erstellen

Wir hatten eine für nur 15 €, eine sogenannte Katzenmatte. Ob die KK solche Kosten übernimmt, weiß ich leider nicht. Die kabellosen sind ja doch sehr teuer. Im Lexikon unter K wie Klingelmatte findest Du Näheres. Mir hat sie ganz wunderbar geholfen und mein Vater selbst hat nie von ihr erfahren, weil sie am Tag weggeräumt wurde.






von Marie
Nach oben Nach unten
 

Hinlauftendenzen und Lösungsversuche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Demenz Infos :: Allgemeine Informationen über Demenz und Alzheimer-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten