HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Spiele für Demente

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Helmut
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17
Alter :
60
Ort :
Gumpoldskirchen
Anmeldedatum :
17.12.16

BeitragThema: Spiele für Demente
Sa 17 Dez 2016, 18:34    © Helmut
Eine Antwort erstellen

Ich bin erst seit kurzem hier im Forum. Deswegen weiß ich nicht, ob dieses Thema schon jemand
aufgeworfen hat. Ich bin in der Arbeit und habe nur kurz Zeit. Trotzdem versuche ich
für meine Mutter neue Ideen zu sammeln. Sie kann mit mir Escalero-Poker spielen. Ich schreibe allerdings.
Sie erkennt nicht immer die gewürfelten Bilder. Sie spielte früher gerne im Casino Roulette und noch früher Spielautomaten.

Was könnte ihr Freude bereiten, wenn Sie alleine ist. Ich habe ja nicht immer die Zeit, bei ihr zu sein.

Hat jemand eine Idee?

Danke im Voraus!
Nach oben Nach unten
Helmut
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17
Alter :
60
Ort :
Gumpoldskirchen
Anmeldedatum :
17.12.16

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Di 27 Dez 2016, 13:10    © Helmut
Eine Antwort erstellen

....habe jetzt zu Weihnachten drei Spiele gekauft (für 2-jährige). Sie waren meiner Mutter zu schwer (!).

Also ich bin ziemlich ratlos. Ich habe ihr zum TV noch einen kleinen Radio gekauft.

Spielautomaten gehen nicht, weil es mit dem Geld dann Probleme gibt. Sie ist ja dement. Auch mit Münzen
ist es ein Problem, weil sie nicht weiß, wie man die Münzen wieder einwirft.
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1369
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Di 27 Dez 2016, 13:41    © kamia
Eine Antwort erstellen

Lieber Helmut,

wenn deine Mutter noch mit dem I-Pad umgehen kann: Hatte meinem Mann Spiele geladen, da konnte er noch so 1 Jahr "3 Gewinnt" und Labyrinth spielen. Allerdings war mein M. gewohnt mit dem Laptop umzugehen.
z. B. "doodle jump" fand er damals lustig.
Nach oben Nach unten
Helmut
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17
Alter :
60
Ort :
Gumpoldskirchen
Anmeldedatum :
17.12.16

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Di 27 Dez 2016, 16:54    © Helmut
Eine Antwort erstellen

Besten Dank für den Tipp und Mühe!

Aber meine Mutter ist leider nicht fähig mit einem Laptop umzugehen. Sie hat schon Probleme mit der TV-Fernbedienung.
Sie hat sich auch schon vor ihrer Krankheit nicht mit der neuen Technik auseinandergesetzt.

Sie spielte früher Karten und Escalero-Poker. Kartenspielen kann sie nicht mehr. Auch, weil sie die Karten nicht wirklich halten kann.

Aber es fehlt auch am Spielpartner. Ich kann die Zeit nicht aufbringen. Hin und wieder würfeln wir eine Partie, das geht.

Es tut nur weh, weil ich weiß, dass jeder Tag im Heim ziemlich gleich öd für die Mutter ist. Aber natürlich kann man den
Mitarbeitern des Heimes nicht die Schuld geben. Sie haben sicher genug Sorgen und können sich nicht mehr um die Mutter
kümmern.

Zumindest habe ich so den Eindruck. Bevor sie krank wurde spielte sie auch oft im Casino Roulette. Aber das ist vollkommen
ausgeschlossen, weil ihr Zustand das nicht mehr erlaubt. Ich glaube auch nicht, dass sie das geistig noch leisten kann.

Vielleicht finde ich einmal einen Spielautomaten, der klein und ohne Münzen funktioniert. Er müsste auch ganz einfach sein.
Mal schauen.
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Di 27 Dez 2016, 19:53    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Lieber Helmut, schau Mal hier:

http://www.monsterzeug.de/Einarmiger-Bandit-XXL.html

Der geht angeblich mit mitglieferten Spielmünzen :-)

Alles Liebe
Astrd






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Helmut
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17
Alter :
60
Ort :
Gumpoldskirchen
Anmeldedatum :
17.12.16

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Sa 31 Dez 2016, 17:43    © Helmut
Eine Antwort erstellen

Danke für den Tipp und die Mühe mir zu helfen versuchen!

Werde ich mir anschauen. Bezweifle aber, dass die Mutter die Münzen wieder in den Kasten hineinbringt. Kaufte
ihr z.B. einen kleinen Radio. Sie freute sich, kann aber nicht einmal ein oder ausschalten....

Ihre Finger sind auch schon wegen Gicht ungelenkig. Aber sie hat eben nicht viel im Kopf.

Aber ich drehte ihn auf und mal schauen, ob sie es irgendwie lernt. Z.B. Gewisse Turnübungen, die ich ihr
vormachte, kann sie bereits nachmachen. Das macht ihr auch Freude.

Alles Gute im neuen Jahr!

Liebe Grüße!

Helmut
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9868
Alter :
56
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
So 01 Jan 2017, 10:16    © Admin
Eine Antwort erstellen

Lieber Helmut

Ich habe das Thema in den Bereich "Demenz Allgemein" verschoben. Es passt hier eher hin, weil es hier um für deine Mutter zugeschnittene Beschäftigung geht.

Abgesehen von den Tipps wo du schon bekommen hast, habe ich hier noch einen Link wo einige Beschäftigungs, oder Spielideen hier im Forum zusammengetragen wurden.

https://www.demenzforum.net/t2381-beschaftigung-und-spielideen#32490

Eventuell würde deiner Mutter auch ein digitaler Fotorahmen erfreuen, wo mit Lieblingsbilder für sie geladen werden kann und dann selber die Bilder wechselt. Dieser könnte am Morgen für sie eingeschaltet und am Abend wieder ausgeschaltet werden.






Liebe Grüsse
 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Helmut
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17
Alter :
60
Ort :
Gumpoldskirchen
Anmeldedatum :
17.12.16

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Mi 04 Jan 2017, 13:33    © Helmut
Eine Antwort erstellen

Hallo Admin!

Danke fürs Nachdenken wegen meines Problems mit der Mutter im Heim.

Das Forum hat mit schon einen guten Hinweis gegeben, den ich probieren möchte.

Es gibt Einarmige Banditen als Spielzeug. Das möchte ich einmal probieren.

Bedanke mich noch einmal für den Hinweis.

Ansonsten geht es der Mutter unterschiedlich. Manchmal erinnert sie sich sogar
an meine Schwägerin und ist sonst auch guter Dinge.

So wie gestern. Sie kann auch angeblich den Radio ein-  und ausschalten.

Das muss ich erst einmal kontrollieren. Das glaube ich fast nicht. Würde mich aber sehr freuen.

Kaufte so einen kleinen Radio, wo man noch die Sender mit einem Rad einstellen muss.

Digitalradio kann sie nicht bedienen. Ein Problem habe ich momentan: Es gehen
kaum TV-Programme in ihr Gerät einschalten. Dem Problem geht ich gerade nach.

Schönes neues Jahr an alle!

Gruß und Danke noch einmal!

Helmut
Nach oben Nach unten
kati66
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
19
Ort :
Hamm
Anmeldedatum :
25.08.14

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Sa 07 Jan 2017, 19:16    © kati66
Eine Antwort erstellen

Hallo Helmut,

möchte denn deine Mutter überhaupt noch spielen?  Vielleicht ist sie gar nicht so einsam, wie du denkst. 

Ich erlebe es bei meiner Mutter so, dass sie inzwischen die Zeit genießt in der sie allein ist. Denn wenn wir länger bei ihr sind, wie z.B. an Weihnachten, zieht sie sich, wenn es ihr zu "wuselig" wird zurück und macht Andeutungen, dass wir gehen sollen. Mit dem Spielen war es auch so, sie hat mit meinem Vater täglich Rommee gespielt und später dann mit meinem Sohn, aber dann kam der Zeitpunkt, dass sie dies nicht mehr wollte. Wenn sie bei der Nachbarin zum Kaffee ist und die anderen Nachbarn danach Karten spielen, geht sie in ihre Wohnung zurück. Solange sie nicht unglücklich wirkt ist alles gut.

Ich wünsche dir viel Erfolg, dass du das richtige "Spielzeug" für die findest. Mach dir aber nicht zu viel Streß damit, ich denke, dass unsere Angehörigen uns schon zeigen, was sie möchten und was nicht. Wir müssen nur lernen es zu sehen und richtig zu deuten.

Viel Kraft weiterhin und Alles Gute.
Nach oben Nach unten
Helmut
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17
Alter :
60
Ort :
Gumpoldskirchen
Anmeldedatum :
17.12.16

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
So 08 Jan 2017, 19:13    © Helmut
Eine Antwort erstellen

Hallo!

Ich denke, dass es sonst - außer TV und Radio - nichts gibt (alleine), was sie machen könnte. Sie kann auch nicht mehr
wirklich lesen.

Sie ist schon einsam, weil kaum jemand mit ihr sich länger Zeit nimmt. Alle Schwestern und Pfleger
haben zu viel zu tun....

LG
Helmut
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Mo 09 Jan 2017, 06:56    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Lieber Helmut,

Gibt es im Heim keine gemeinsamen Aktivitäten an denen sie teilnehmen kann? Als meine Mama in Heim kam, konnte sie kaum noch etwas machen, wurde aber immer soweit wie möglich eingebunden - wenn sie das wollte. Gemeinsam Kekse ausstechen, umrühren beim Aufstrich machen, Singen (egal ob richtig oder falsch).  Es wurde viel vorgelesen - es gibt schöne kurze Geschichten für Demenzkranke, die wirklich gut ankamen (auch bei den nicht dementen Bewohnern). 

Meine Mama mochte Tiere sehr gern, wir haben Tiersendungen bis zum Umfallen geschaut und das Heim hatte zwei Ziegen, die sie sehr liebte.

Viele Demente brauche auch das Gefühl gebraucht zu werden, noch für etwas gut zu sein. Als Mama noch im Tageszentrum war, sagte sie immer sie geht arbeiten. Vielleicht kan. sie ja im Heim etwas helfen - Geschirrtücher zusammenlegen, Tisch abwischen usw. Natürlich nur wenn sie mag.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Helmut
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17
Alter :
60
Ort :
Gumpoldskirchen
Anmeldedatum :
17.12.16

BeitragThema: Re: Spiele für Demente
Mo 09 Jan 2017, 16:06    © Helmut
Eine Antwort erstellen

Kann sein, aber die bisherigen Versuche schlugen fehl. Ich habe aber nicht die Zeit das zu kontrollieren.

Wenn ich dabei bin, macht sie praktisch alles mit. Zu mir hat sie Vertrauen. Zu dem meist ausländischen Pfleger/innen
- da mangelt es auch meist am verstehen - meist nicht.

Manchmal wird sie zu einer Veranstaltung mitgenommen, so hörte ich. Aber die Mutter vergisst ja schnell und kann mir
kaum was berichten.

Ich bemühte mich anfangs darum, aber inzwischen habe ich das aufgegeben. Es müsste das Personal mehr Zeit investieren. Das aber macht es nicht.

Allein das Essen ist ein Problem. Es würde zerkleinert gehören, weil die Mutter keine Zähne mehr hat. Die
künstlichen lehnt sie ab. Sie sind im Schrank.

Aber wer soll das machen? Der Koch und die Kellnerinnen sind sowieso freundlich.

Mehr können die nicht tun.

Gruß
Helmut
Nach oben Nach unten
 

Spiele für Demente

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten