HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | .
 

 Klein hier - hilfts dennoch was?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Chris7
Gast



BeitragThema: Klein hier - hilfts dennoch was?
Do 08 Jun 2017, 12:02    © Chris7
Eine Antwort erstellen

Ich bin Chris. 65. Beginnende Demenz. Suche Überbrückungshilfe. Austausch im Forum. Aber hier ists sehr klein. Helft ihr euch dennoch?
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
245
Alter :
72
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Klein hier - hilfts dennoch was?
Do 08 Jun 2017, 23:09    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Herzlich willkommen Chris!

Ja, wir helfen uns gegenseitig, stehen uns mit viel Rat und Erfahrungsaustausch zur Seite.

Ich selber habe noch nicht sonderlich viel beitragen können, aber enorm viel profitiert bei der Betreuung meiner Mutter, immer wieder wertvolle Tipps und Hinweise erhalten.

An Hilfe selber könnte ich Dir raten, Dich auch auf dem Gebiet der Naturheilkunde umzuhorchen, was man beginnende Demenz behandeln kann, um zumindest den Verlauf/Fortschritt zu verlangsamen, bei Mutter hab ich einiges eingesetzt und bin überzeugt, daß es geholfen hat.


Amelu
Nach oben Nach unten
Help 2
Gast



BeitragThema: Naturheilkunde bei Demenz?
Sa 12 Aug 2017, 18:34    © Help 2
Eine Antwort erstellen

Zitat :
auf dem Gebiet der Naturheilkunde umzuhorchen, was man beginnende Demenz behandeln kann...,
...bei Mutter hab ich einiges eingesetzt und bin überzeugt, daß es geholfen hat.

Hallo Amelu

Ich finde Deine Aussage hier recht spannend. Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du genaueres darüber berichten könntest.

Mit lieben Grüssen
Help
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
245
Alter :
72
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Klein hier - hilfts dennoch was?
Sa 12 Aug 2017, 19:05    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Schau Dich mal um nach Präparaten mit

Griechichem Bergtee
Johanniskraut

Fertigpräparate wie dieses: http://www.supersmart.com/de--Gehirnnahrung--Neurex%E2%84%A2--0548 und auch dieses: http://www.supersmart.com/de--Spezifische-produkte--Idebenone-45-mg--0259

Bei der Ernährung auf guten Basenausgleich achten, weißen Zucker und weißes Mehl (vor allem Weizen) meiden!, viel Gemüse und frisches Obst, Süßigkeiten stark reduzieren, ach... und es gibt noch einiges, worauf man achten sollte.

Wenn der Darmstoffwechsel nicht gut funktioniert (was nicht immer anhand von Verdauungschwierigkeiten ersichtlich ist), KANN auch der Hirnstoffwechsel nicht besonders gut sein.

Das ist eigentlich die wichtigste Anleitung, die zur Vermeidung sämtlicher Krankheiten dienen sollte: Die Gesundheit sitzt im Darm!

Falls Du noch mehr wissen möchtest, dann frag mich ungeniert -Smile


Amelu
Nach oben Nach unten
Help 2
Gast



BeitragThema: Re: Klein hier - hilfts dennoch was?
Sa 12 Aug 2017, 23:50    © Help 2
Eine Antwort erstellen

Hallo Amelu

Herzlichen Dank für Deine interessanten Tipps! Offensichtlich hast Du Dich mit dieser Thematik gründlich auseinandergesetzt. Ich bin sehr froh, dass Du mir Gelegenheit gibst, Dich fragen zu dürfen.

Ich denke auch, dass die Ernährung mit eine wesentliche Rolle spielt. In dieser Hinsicht gibt es ja so manche Erkenntnisse, welche (scheinbar) erfolgreich sein können.

Was den weissen Zucker (und auch alle schnell verdaulichen Kohlehydrate generell) anbelangt, so können diese im Laufe der Zeit zu einer Insulinresistenz im Hippocampus führen, also jenem spezifischen Teil, wo die Alzheimer-Erkrankung ihren Anfang nimmt.

Dem griechischen Bergtee sagt man bezüglich Alzheimer denselben Wirkmechanismus nach wie dem Johanniskraut: Beide aktivieren offensichtlich einen spezifischen Transporter, mit welchem Alzheimer-Toxin bzw. amyloide Plaques über die Blut-Hirn-Schranke aus dem Gehirn hinausgeschleust werden kann.

Welche Erfahrungen hast Du selbst bezüglich Ernährung und Alzheimer bei Deiner Mutter? Hat sich damit irgendwelche Symptomatik verlangsamt oder stabilisiert? Kannst /willst Du darüber berichten, oder sind diese Fragen zu persönlich?

Mit lieben Grüsse
Help
Nach oben Nach unten
 

Klein hier - hilfts dennoch was?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Infos zum Forum :: Für unsere Gäste-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten