HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Hilfsmittel für die Pflege (BRD)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1085
Alter :
54
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Hilfsmittel für die Pflege (BRD)
Mo 29 Jan 2018, 04:12    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Die Pflege zu hause ist kostenintensiv. Viele wissen leider nicht, was alles an Hilfsmitteln über die Krankenkasse beantragt werden kann. 

Unterscheiden muss man zunächst zwischen Pflegehilfsmitteln (z.B. Einmalhandschuhe, Händedesinfektions- und Flächendesinfektionsmittel, saugende Bettschutzeinlagen zum einmaligen Gebrauch aber auch einmalige Dauer-Betteinlagen, Mundschutz) und Hilfsmittel wie Toilettenstuhl, Rollator, Pflegebett und vieles mehr.

Während die Pflegehilfsmittel von der Pflegekasse übernommen werden, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die beantragten Hilfsmittel.

Anbei Links mit Hilfsmittelverzeichnissen zum Thema - es ist dann in Deutschland noch wieder von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich, wo was wie geht, das läßt sich mit der jeweiligen Krankenkasse klären. Ich empfehle immer, notfalls mit einem Hausarzt des Vertrauens schon im Vorfeld zu klären, dass die medizinische Indikation für diesen Bedarf besteht, da das die Chancen ungemein vergrössert, auch wirklich das benötigte Hilfsmittel zu erhalten:

https://www.pflege-durch-angehoerige.de/2014/09/28/hilfsmittelverzeichnis-diese-hilfsmittel-bezahlen-die-kassen/

https://hilfsmittel.gkv-spitzenverband.de/hmvAnzeigen_input.action

https://www.demenzforum.net/t6138-unsere-hilfsmittel-im-taglichen-einsatz?highlight=hilfsmittel

LG,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1085
Alter :
54
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Umsetz- und Hebehilfen, wie Drehscheibe
So 04 März 2018, 05:39    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Weil ich selbst grad gelernt hab, wozu "Drehscheiben" (auch Drehteller genannt) da sind, hier noch spezifisches, da auch diese Hilfsmittel bei entsprechender med. Indikation auf Rezept erhältlich sind.

Zu finden im  Hilfsmittelverzeichnis des GKV-Spitzenverbandes.
Dort in der Produktgruppe unter Punkt 22 Mobilitätshilfen.
Anklicken, es öffnet sich rechts ein Reiter mit Anwendungsorten.
Dort Punkt 01 Ganzkörper anklicken.
Es öffnet sich die Untergruppe mit Punkt 01 Umsetz- und Hebehilfen.

Für einen Antrag ist immer hilfreich, mit dem Arzt oder dem Sanitätshaus der eigenen Wahl die Produktauswahl vorzubesprechen. Speziell die Sanitätshäuser kennen die jeweiligen Krankenkassen gut und wissen oft besser als man selbst, was wie möglich ist.

Ausführlichere Links hierzu:

https://www.pflege.de/hilfsmittel/hebehilfe-umsetzhilfe/
Hier sind die möglichen Hilfsmittel sehr ausführlich mit anschaulichen Grafiken beschrieben. Hier ist sogar ein "Drehturm" beschrieben, kannte ich auch noch nicht!

https://www.rehadat-hilfsmittel.de/de/mobilitaet/transferhilfen/index.html
Und noch dieser Link, viele Produktfotos - hilfreich, um zu wissen, was der "Markt" so bietet. Soll nicht zum Kaufen verführen, ich fand die vielen Fotos nur hilfreich.

LG,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
 

Hilfsmittel für die Pflege (BRD)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Demenz Infos :: Tipp-Lexikon für die Pflege (nicht für Diskussionen gedacht)-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten