HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Angst, Unruhe und Schlafstörrungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Moni
Wohnt hier fast immer
Wohnt hier fast immer


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
96
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 27 Feb 2018, 10:34    © Moni
Eine Antwort erstellen

Hallo,

ich habe ja schon lange nicht mehr geschrieben, jetzt habe ich mal wieder ein Problem. Nach dem es Mama fast ein Jahr "gut" ging war sie jetzt mit Lungenentzündung und Wasser in der Lunge wieder im KH, was eine ziemliche Katastrophe dort war zumal sie dort noch gestürzt war und sich das Schlüsselbein gebrochen hatte, was erst niemand merkte.

Mein Problem ist aktuell sie hatte sie immer mal Angst und Unruhezustände, diese sind jetzt verstärkt, besonders wenn ich das Haus verlasse, sie hat eine gute 24 Stunden Betreuung. Aber es kann passieren wenn ich gehe dass sie sehr unruhig wird. Gestern abernd war sie dann nach dem zu Bett gehen sehr unruhig, wollte 4 mal in einer Stunde aufs Klo und hat gerufen, obwohl ich da war ! Wir machen nach dem KH Aufenthalt das Bettgitter hoch, weil wir Angst haben, dass sie alleine aufsteht und stürzt Shocked , ich weiß dass dies eigentlich nicht erlaubt ist...............auch sonst schläft sie manchmal sehr unruhig. Hat jemand Erfahrung mit pflanzlichen Mitteln ? Wenn die nachts unruhig ist,schläft sie dann am Tag mehr, aber ich und die Betreuerin müssen ja auch mal schlafen............

Veile Grüße Moni
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
429
Alter :
72
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 27 Feb 2018, 11:35    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Hallo Moni,

daheim die Geländer vom Bett hochzuziehen, um Sturzgefahr zu mindern - das hab ich auch gemacht, wüßte auch nicht, daß das verboten wäre. - Ich habe das Wort 'Gitter' sorgfältig vermieden, denn es impliziert Gefangensein, ein Geländer ist aber zur Sicherheit und zum Halten da.

Gegen die innere Unruhe und -rast habe ich Mutter homöo. Komplexmittel gegeben, bevorzugt Nervoregin, bei Angst und Gemütsabsturz in Melancholie (ich hasse den Begriff 'Depression') ein ähnliches Mittel, das heißt Dystologes.

Gegen Ein-und Durchschlafschwierigkeiten gabs Melatonin, meistens in der Dosierung 5 mg oder auch mal 10 mg time-released, das muß man ausprobieren. In D gibts Melatonin nur in der 2,5 mg-Version, meine Medikamente habe ich über Ebay erworben, die Händler beziehen es aus dem europäischen Ausland. Ich nehme das selber noch, bin mit der Qualität hochzufrieden.

Nervoregin und Dystologes gibts auch als Tropfen, aber diesen Alkohol drin wollte ich bei Mutter nicht geben, der hat sie zusäztlich sehr verwirrt.


Alles Gute!


Amelu
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2433
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 27 Feb 2018, 13:08    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe moni
Zitat :
Wir machen nach dem KH Aufenthalt das Bettgitter hoch, weil wir Angst haben, dass sie alleine aufsteht und stürzt , ich weiß dass dies eigentlich nicht erlaubt ist
der richterliche beschluss für ein bettgitter gilt nur für Institutionen, oder wenn der Patient/Bewohner
zuhause fremdbetreut wird und z.b. keine angehörigen mehr hat. da brauchste dir also keine sorgen machen.
trotzdem bitte auch immer daran denken, dass das hochziehen von bettgittern eine bestehende Unruhe
manchmal auch verstärken kann, weil der betreffende raus möchte, aber merkt, dass er nicht kann, und
das gitter nicht als schutz sondern als eingesperrt ansieht.
ggf sind die bestehende Unruhe jetzt auch Nachwirkungen durch den Krankenhausaufenthalt, es dauert dann
immer einige zeit, bis solche eindrücke verarbeitet sind und sich die menschen wieder
sicher in ihrer Umgebung fühlen.






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1052
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 27 Feb 2018, 13:22    © kamia
Eine Antwort erstellen

Liebe Moni,

mir fällt dazu noch ein: bekommt sie neue Medikamente? Auch Schmerzmittel bitte auf Nebenwirkungen überprüfen.....







Liebe Grüße
Karin




Mein Herz erkennt dich......
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
766
Alter :
53
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 27 Feb 2018, 14:28    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Moni,

Du kannst auch einen Versuch mit (alkoholfreien) Baldrian-Tropfen machen. Bei Baldrian sollte man eigentlich sofort merken, ob es wirkt. Wenn ja ist gut, wenn nicht, weiß man wenigstens, das es das nicht war.

Ich hab bis dato gedacht, Baldrian wirkt nicht gut bei mir - jetzt hat mich mein Arzt aufgeklärt, dass ich mehr davon nehmen muss, um was zu merken. Hab da dann direkt vom ersten Tag an gemerkt, dass ich ruhiger werde. Müßtest also bei der Dosierung für Deine Mutter, wenn sie Baldrian verträgt, ausprobieren.

Gibt auch einiges an Tee's, falls Deine Mutter Tee trinken mag, die beruhigend wirken.

LG,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
429
Alter :
72
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 27 Feb 2018, 23:13    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Ja stimmt, natürlich gehen auch Baldriantropfen, nur ist das nicht Jedermanns Geschmack und Mutter hat Baldrian nicht so gut vertragen. Deswegen ist mir Baldrian eigentlich immer eher ausdenkig als auf meiner Favoritenliste.

Seit ich denken kann, sagte Mutter, daß sie von Baldrian Kreisträume bekäme, ich habs deswegen auch nie eingesetzt.


Amelu (alias Eva)
Nach oben Nach unten
Moni
Wohnt hier fast immer
Wohnt hier fast immer


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
96
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Mo 02 Apr 2018, 10:54    © Moni
Eine Antwort erstellen

Hallo,

danke für eure Antworten. Sie schläft wieder besser. Sie hat früher immer Klosterfrau Melisengeist genommen. Ich abe es ihr nicht mehr gegeben. ich habe  sie gefragt, ob sie will und sie war richtig begeistert. jetzt bekommt sie abends halt einen Teelöfel und sie schläft. Richtig begeistert bin ich von der Lösung nicht, aber es hilft.  Sie hat das vor ihrer Demenz immer selber genommen und Pfleger im KH haben damals gemeint, das nehmen viele. Rolling Eyes

Das Bettgitter will sie selbst hoch gezogen haben, darauf besteht sie, wenn ich es vergesse oder die Betreuerin erinnert sie uns daran.

Jetzt hat sie das Problem, dass sie jeden Morgen gewogen werden soll, weil sie seit dem  neuesten KH-Aufenthalt mit Wasser in der Lunge Wasser Tabletten braucht, aber sie steht halt sehr unsicher und die Waage steht nie still, man weiß dann sie genau was sie genau wiegt. Wie soll man dann wissen, ob sie Wasser einlagert ? Jetzt hatte sie zugenommen und wieder gehustet, dreimal war der Arzt da, aber Lunge jedesmal frei. Insgesamt schwangt das Gewicht 1 Kilo nach oben unten unten. Kennt sich da jemand aus ? Die Dosis Wassertabletten wurde schon erhöht, aber sie futtert im Moment auch viel. Eine Packungen Schokoeier war gleich weg.

Liebe Grüße

Moni

P.S. Sorry ich komme nur zum Schreiben wenn ich selber Probleme habe.
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
429
Alter :
72
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Mo 02 Apr 2018, 11:07    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Gibt es im Heim keine Sitzwaage?

In einem Versand für Artikel für Bewegungseingeschränkte gibt es eine Waage, bei der man das Steuerteil mit Display in die Hand nehmen kann. Das macht es etwas einfacher, weil man die Waage (sehr flach) auf einen Hocker stellt, nimmt das Steuerteil in die Hand und kann dort das Gewicht ablesen. Allerdings ist es erforderlich, daß sich die zu Wiegende nirgendwo festhält und auch die Füße leicht vom Boden hochlupft.

https://www.testsieger.de/testberichte/ade-be-1307-tilda1.html


Eva
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2433
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Mo 02 Apr 2018, 14:52    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe moni
Zitat :
Insgesamt schwangt das Gewicht 1 Kilo nach oben unten unten.
nur bei den wenigsten menschen ist das gewicht kontinuierlich gleich.
schwankungen von 1-2 kilo sind eigentlich nicht ungewöhnlich.
z.b, wenn man viel salzhaltige kost ißt.salz bindet das wasser im körper und das 
gewicht steigt.
krankheitsbedingte wassereinlagerungen zeigen sich meist in den beinen,besonders
den unterschenkeln /knöcheln, wenn es eine herz/lungenerkrankung gibt, oder aber
bei lebererkrankungen als bauchwassersucht.
da kommt es dann meist zu massiven gewichtszunahmen.
Zitat :
Gibt es im Heim keine Sitzwaage? 
ja, amelu hat recht, eigentlich ist sowas in jedem heim vorrätig für die immobilen bewohner.
frag doch mal nach.
wichtig ist auch (aber das wird das personal ja wissen denk ich), dass täglich zur selben zeit
gewogen wird und im protokoll steht, was der bewohner gegessen/getrunken hat, ob vor dem 
toilettengang oder danach gewogen wurde ect.ect.






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
766
Alter :
53
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 03 Apr 2018, 05:24    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Moni,

schön, wieder von Dir und Deiner Mutter zu hören. Vor allen Dingen, dass sie jetzt wieder besser schläft!  sunny  

Moni schrieb:
Sie hat früher immer Klosterfrau Melisengeist genommen. Ich abe es ihr nicht mehr gegeben. ich habe  sie gefragt, ob sie will und sie war richtig begeistert. jetzt bekommt sie abends halt einen Teelöfel und sie schläft. Richtig begeistert bin ich von der Lösung nicht, aber es hilft.  Sie hat das vor ihrer Demenz immer selber genommen und Pfleger im KH haben damals gemeint, das nehmen viele. Rolling Eyes

Ganz einfach, liebe Moni: "Wer heilt, hat Recht." - Gar nicht hinterfragen, einfach freuen, dass es funzt!  hops

Moni schrieb:
Das Bettgitter will sie selbst hoch gezogen haben, darauf besteht sie, wenn ich es vergesse oder die Betreuerin erinnert sie uns daran.

Das ist doch schön! Sie weiß selbst, was ihr Sicherheit gibt. Und ihr gebt ihr diese.  I love you

Moni schrieb:
Jetzt hat sie das Problem, dass sie jeden Morgen gewogen werden soll, weil sie seit dem  neuesten KH-Aufenthalt mit Wasser in der Lunge Wasser Tabletten braucht, aber sie steht halt sehr unsicher und die Waage steht nie still, man weiß dann sie genau was sie genau wiegt. Wie soll man dann wissen, ob sie Wasser einlagert ? Jetzt hatte sie zugenommen und wieder gehustet, dreimal war der Arzt da, aber Lunge jedesmal frei. Insgesamt schwangt das Gewicht 1 Kilo nach oben unten unten. Kennt sich da jemand aus ? Die Dosis Wassertabletten wurde schon erhöht, aber sie futtert im Moment auch viel. Eine Packungen Schokoeier war gleich weg.

Du pflegst Deine Mutter doch immer noch zuhause bei Dir?! - Schätze, auch die flacheste, standfesteste Waage der Welt wird da "mitschwanken". Ich hatte das sogar bei meinen ängstlichen Hunde-Riesen beim Tierarzt auf den Monsterwaagen da, weil meine Monster-Hunde immer vor Angst am ganzen Körper zitterten. Sie wogen dann zwischen 30 und 90 Kilo, so hüpfte die Waage...

Die visuelle Schätzung ist auch sehr hilfreich, da ihr Euch unmöglich tausend Euro teure Waagen kaufen könnt. Außerdem kannst Du es versuchen mit Oberarm- und Wadenmessungen (hast vermutlich ein Schneidermassband vom Handarbeiten irgendwo in einer Schublade?).

Immer die gleichen Stellen messen und zum Einlesen guckst Du hier mal - unterm Strich sind nachher messbare Unterschiede wesentlich. Ansonsten soll Dein Arzt Dir eine Liftwaage fürs Bett schenken, wenn er das nicht genau genug findet!  Cool


Aggi schrieb:
(dort aus Tabelle 1:) Alternative Messungen für Körpergrösse und Körpergewicht

Zitat :
Weder Größe noch Gewicht können gemessen werden:

Messung des Oberarmumfangs (OAU) links auf halber Höhe zwischen Acromion und Olecranon. Ein OAU < 23,5 cm spricht für einen BMI < 20 kg/m (Untergewicht),
ein OAU > 32,0 cm für einen BMI > 30 kg/m

Gewichtsverlauf kann nicht bestimmt werden:

Oberarmumfang (OAU) im Verlauf messen. Ändert sich der OAU um mindestens 10 %,
haben sich Gewicht und BMI wahrscheinlich um ungefähr 10 % oder mehr verändert.

Falls Du noch einen BMI-Rechner suchst: http://www.bernhard-gaul.de/BMI-Rechner/bmi-rechner.php


Dir einen ganz lieben Gruß - ich finde es toll, wie Du Dich um Deine Mutter kümmerst. Mach Dir keinen Kopf, wenn Du hier nur schreibst, wenn Du Probleme hast. Deine Mutter und Du, ihr geht vor!

LG,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
Moni
Wohnt hier fast immer
Wohnt hier fast immer


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
96
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 03 Apr 2018, 11:31    © Moni
Eine Antwort erstellen

Hallo,

vielen Dank für Eure langen ausführlichen Antworten und das an Ostern   I love you .

Ja ich pflege Mama noch zu Hause und mit einer 24 stunden kraft, allerdings war jetzt fast 2 wochen keiner da, wegen Ostern, morgen ist die wieder da.

Sitzwagen sind sehr teuer. @ Amelu der  link soll eine Sitzwaage sein, bist du sicher ?

Es geht bei der Wiegerei nicht daraum, dass sie vom vielen Essen zunimmt, sondern ob sie Wasser einlagert und man dann rechtzeitig vorbeugen kann. Dicke Beine hat sie schon lange, aber man keine Dellen eindrücken. Vielleicht sollte man da wirklich die Wade messen ?  Ich habe das Gewichtsprotokoll jetzt dem Arzt noch mal vorgelegt. Weil heute schon wieder mehr auf der Waage, soviel wie vor der doppelten Dosis Wassertabletten,  die wir dann wieder vor 1 Woche auf 1,5 fache gesetzt hatten, also das Gewicht war von 67,3 auf 66,6 gefallen jetzt ist es wieder bei 67,2 also innerhalb einer Woche wieder 600 g. Hm wenn ich das jetzt so schreibe, denke ich selber wo ist das Problem das ist keine große Schwankung, die Lunge ist frei,  ABER der Arzt hat da immer die Dosis erhöht Evil or Very Mad ................bin ich jetzt übervorsichtig oder der Arzt...........nach dem KH hatte sie 66 kg dann ging es runter auf 65 und  dann rauf 67 da hat der Arzt die die Dosis erhöht und seit  dem schwangt es um 66,5  mit Tendenz nach oben und als das Gewicht vor gut einer Woche wieder auf 67,3 hat er nochmal die Dosis verdoppelt und nach drei tagen wie gesagt wieder verringert, das macht mich ganz nervös..............

Viele liebe Grüße

Moni
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
429
Alter :
72
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 03 Apr 2018, 11:45    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Hallo Moni,

nein, das ist keine spezielle Sitzwaage, aber man kann sie auf einen glatten Hocker stellen, draufsetzen und am abnehmbaren Elektronikteil kann jeder das Gewicht gut ablesen, keiner muß um den Bauch rumgucken.


Bei solchen Gewichtsschwankungen würde ich nicht mit den Entwässerungstabletten so rumjoglieren. Ich denke, diese Vorgehensweise ist nur dann sinnvoll, wenn es ohne Tabletten innert kurzer Zeit zu deutlich sichtbaren Wassereinlagerungen kommt.

Wie sieht es mit Trinken und der Urinmenge aus?

Wurde mal ein Harntest speziell auf die Nierenwerte gemacht?


Alles, alles Gute!



Eva
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
766
Alter :
53
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 03 Apr 2018, 11:59    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Moni,

Gisela hat ja schon geschrieben, Schwankungen von einem Kilo sind absolut nix Besonderes, zumal Du ja selbst schreibst, Deine Mutter "futtert" zum Glück ja gut!

Ich vermute, dem Arzt geht's um Wasser in der Lunge, Lungenödem, wegen der Lungenentzündung. Das würde sich auch durch hörbar schweres Atmen bemerkbar machen.

Da Du ja auf ihn angewiesen bist, würde ich dem Arzt einfach mal in aller Ruhe Deine Probleme bei der Gewichtskontrolle darlegen. Plus Deine Sorgen über dies "Hin und Her" bei der Medikation. Und die Schokoeier nicht vergessen! Spontan würde ich sagen, Deine Mutter würde nicht so gut futtern, wäre sie nicht auf dem Weg der Besserung. Dein Bauchgefühl hört sich schon gut an.

Ich tät mir nochmal einen Termin geben lassen, um das in Ruhe zu klären - so hab ich es immer gemacht, auch wenn es zeitraubend ist, "mal eben" zum Arzt zu gehen, aber danach geht es einem selbst meist auch besser.

LG,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2433
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 03 Apr 2018, 12:57    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe moni
Zitat :
Sitzwagen sind sehr teuer.
wenns eine kaufst schon.
aber man kann sie auch leihen. z.b. vom heim in der nähe,
oder vom Pflegedienst. da würd ich einfach mal fragen.






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
Moni
Wohnt hier fast immer
Wohnt hier fast immer


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
96
Anmeldedatum :
29.12.12

BeitragThema: Re: Angst, Unruhe und Schlafstörrungen
Di 03 Apr 2018, 18:58    © Moni
Eine Antwort erstellen

Danke für Eure Tipps. Die Ärztin bleibt jetzt bei der Dosis. Ich hatte beim Protokoll die Schokoeier aufgeschrieben Smile .  Höher wollte ich jetzt auch nicht mehr gehen, weil ich denke die höhere Dosis  macht sie müde. Blutwerte waren  in Ordnung auch die Nierenwerte.

Ich werde jedenfalls mit dem Messen der Wade anfangen.

Ja dem Arzt geht es um Wasser in der Lunge,das sie hatte sie zusammen mit der Lungenentzündug, was da jetzt zuerst da war das Wasser oder die Entzündung keine Ahnung. Sie hat eine Herzschwäche, allein deshalb kann es zu Wasser in der Lunge kommen.

Mama sagt jetzt öfter, dass es nicht schlimm ist wenn sie morgen gehen müsste, da  geht mir dann durch den Kopf, ob man das nächste Mal mit Lungenödem was machen soll, aber ich glaube ich halte das nicht aus, sie NICHT ins KH zu bringen Shocked .

Danke noch mal für eure Antworten Moni
Nach oben Nach unten
 

Angst, Unruhe und Schlafstörrungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten