HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BarbaraL
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Anzahl der Beiträge :
118
Anmeldedatum :
12.05.09

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyMo 19 Apr 2010, 18:49    © BarbaraL
Eine Antwort erstellen

Guten Abend alle,

ich sitze gerade auf dem Vulkan von Island und bin auf 180000! Ich war vorhin im KKH meiner Mutter geht es nicht sehr gut (jetzt haben sie mir auch gesagt, das Krebs nicht mehr auszuschließen ist und es müssen noch etwaige Untersuchungen gemacht werden). War der erste Schreck heute am Nachmittag.

Dann bin ich um 17 Uhr mit dem neuen Heimleiter - der wunderbar gleich Rechtsanwalt ist - das war auch gut so - denn alleine betrete ich diesen Laden sicher nicht mehr -.

Da hat er dann in meiner Anwesenheit, d. h. ich wollte gerade die Sachen von meiner Mutter packen, als mir da so eine Möchtegernkrankenschwester ankam und hat gemeint, das geht gar nicht, da hab ich gesagt wieso nicht? Da hat die mir doch glatt ins Gesicht gesagt, es wäre ein gesetzlicher Betreuer anberaumt worden für meine Mutter!!!! also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Affraid

Ich habe erstmal tief durchgeatmet und hab ihr gesagt, das ich davon nix wisse und ich kann jetzt nix mal mehr für meine Mutter die Sachen wenn sie noch Sachen braucht ins KKH mitnehmen. Die sollte ich gefälligst alle da lassen. Da kam auch die Furie von der Verwaltung an (Möchtegernheimleiterin) und hat sich dann noch versucht groß aufzuplustern. Dann hat sich aber gleich direkt der neue Heimleiter eingeschaltet und hat auch gesagt, das er Rechtsanwalt ist und das hat wohl ein bisschen gesessen, denn die schnappte erstmal ein wenig nach Luft und fing dann auch noch an, den da in den Boden zu stampfen - also meinen Anwalt.

Den Beschluß haben sie dann uns gezeigt (wovon ich aber bislang GAR NICHT in Kenntnis gesetzt worden bin) so geht es ja auch nicht - denn immerhin hab ich ja die GENERALVOLLMACHT- und außerdem wenn meine Mutter da nicht gut behandelt wurde, ist es ja wohl mein Recht das Heim zu wechseln. Ich weiß nicht, ob die da schon was spitz bekommen haben. Wir hatten das letzte Woche nur so neutral wie möglich gemacht.

Jedenfalls hab ich dann noch gesagt, das ich jetzt endgültig die Faxen von dem Heim dicke habe und dem Anwalt auch gleich gesagt, das ich auf jeden Fall die Öffentlichkeit einschalten werde und das ich sie anzeige. Nun meine Frage: Darf das Heim trotz vorhandener Generalvollmacht (sogar notariell beglaubigt) einfach entscheiden, das meine Mutter einen gesetztlichen Betreuer bekommt und zu allem Übel vielleicht dann noch wieder in das gleiche Heim zurück muss und dann am Ende noch schlecht behandelt wird? Ich werde auf jeden Fall jetzt die Öffentlichkeit einschalten. Mir reicht es bis zur Dachkante. Bin immer noch fix und fertig und habe dort fast schon einen Asthmaanfall erlitten.

Weiß jemand, was meine Anwälte (wenigstens 3 von der Sorte, die ich habe) tun können, damit das wieder ins Lot gerät? Die wollen nur ihren Zaster.

Gruß Barbara
Nach oben Nach unten
Knutschelch
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Knutschelch

Anzahl der Beiträge :
792
Alter :
38
Ort :
Lübeck
Anmeldedatum :
08.01.10

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyMo 19 Apr 2010, 20:41    © Knutschelch
Eine Antwort erstellen

Liebe Barbara,
das mit deiner Mutter tut mir leid!

In deinem nächsten Anliegen wird dich dein Anwalt beraten und vertreten!

Gruß Kathrin






Mit lieben Gruß Kathrin

Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.(Mark Twain)
Nach oben Nach unten
http://knutschelch.repage7.de
BarbaraL
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Anzahl der Beiträge :
118
Anmeldedatum :
12.05.09

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyMo 19 Apr 2010, 23:17    © BarbaraL
Eine Antwort erstellen

Hallo Kathrin,

danke für Deine Worte. Bn heute echt fix und alle und habe auch gar kein Abendbrot mehr runter gekriegt, weil ich mich so maßlos über dieses Heim aufgeregt habe und hinterher noch einen leichten Asthmaanfall bekam. Ich musste erstmal dann unbedingt raus an die frische Luft.

Am liebsten würd ich sogar bis zur Merkel gehen - Bundesregierung - damit die endlich mal davon Wind bekommen, wie es wirklich in Heimen abgeht. Eigentlich würde ich meine Mutter unter diesen Umständen sogar von zuhause aus pflegen und betreuen, aber da ich selber gesundheitlich shon kurz vor dem Koller stehe und alles, ist das natürlich nicht möglich. Hab schon angst das ich nach diesem Vorfall auch noch zusammen klappe. Das selbst der Anwalt ferrtig gemacht wird und ins Lächerliche gezogen wird, das kann ich von Seiten des Heimes NICHT verstehen. Die haben wohl ganz baff geschaut, as er sagte, er wäre Heimleiter & ANWALT. Das muss denen erst recht den Rest gegeben haben. Ich konnte ja noch nicht mal Sachen für meine Mutteri ns KKH mitnehmen, denn sie hat quasi nxi da und das wäre schon ein Grund mal an die Öffentlichkeit zu ehen und an die Regierung zu schreiben. Denn mit der Öffentlichkeit hab ich der Tussi da auch gedroht und das werde ich jetzt auch mit Hilfe v on meinen Anwälten auch wahrmachen.

Denke, das der andere, der schon in dem Verfahren sich auskennt, nicht schlecht staunen wird mit dem Gericht. Da ich weiß wie die arbeiten, weiß ich aber auch entsprechende Mittel, um damit gegenwirken zu können. Einerseits bereue ich es dort die Ausbildung gemacht zu haben, aber ich hab immer noch dann was an der Hand, wo ich juristisch dann ein wenig auf der sicheren Seite bin. Am Ende kommt es soweit, das die sagen, ich kann meine Mutter nicht mehr sehen. Also dann werde ich persönlich nach Berlin fahren und das der Merkel sagen. Da kenn ich absolut nix, aber vielleicht sollte ich mich auch mal jetzt an unseren Oberbürgermeister wenden. Die haben schon ein wenig Schiß bekommen, aber die denken sicher nicht, das ich meine Drohung auch wahr machen werde. Ich habe bislang immer nur bei den anderen gedroht, aber jetzt werde ich das halt doch wahrmachen.

Sorry, aber ich musste mir eben nochmal Frust abschreiben.

Gruß Barbara
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 08:08    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Moin Barbara,
schließe mich den Worten von Kathrin an.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Knutschelch
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Knutschelch

Anzahl der Beiträge :
792
Alter :
38
Ort :
Lübeck
Anmeldedatum :
08.01.10

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 12:19    © Knutschelch
Eine Antwort erstellen

Barbara,

ich denke die Regierung wird nichts machen können -schwarze Schafe gibt es überall!

Dank der Zertifizierung in den Heimen und die Aufrufe in der Öffentlichkeit so um 2000 haben Wirkung gezeigt!

Wenn Du wirklich etwas ins Rollen bringen möchtest, so würde ich Dir raten der Pflegekasse/ Krankenkasse zu berichten -wobei nicht zu vergessen ist, Du bist in der Beweispflicht!

Es hat sich einiges Getan in diesem Bereich und es tut sich stätig etwas, was man gar nicht so mit bekommen kann!

Ich habe vor scratch 2 Jahren im APH gearbeitet und sagte zu meiner Mutter (diese arbeitet dort in der Küche) durch Omas Heim ... das solche Therapieangebote wie sie dort laufen, in dem anderen, moderneren Heim auch angebracht wären. Da sagte meine Mum, gibt es doch seit letztem Jahr! Die Entwicklung ist richtig und gut ... die schwarzen Schafe müssen und dürfen keine Chance haben und das gelingt nur, wenn andere Heime sich Entwickeln und das Angebot vergrößern, so das den schlechteren Unterbringungen immer mehr die Kundschaft weg bleibt!
Leider, und das ist ja immer das selbe Problem ... großes Angebot = Teuer...

Da muss jeder für sich umdenken! Und natürlich auch die Bereitschaft haben sowie den nötigen Geldbeutel um tiefer in die Tasche greifen zu können und wollen!

So sehe ich es zumindest ...

ich habe in meiner Praktikumszeit -die über 10 Jahre zurück liegt- einiges an Heimen gesehen In der Schule wurden dir Hilfsmittel aufgezeigt die echt praktisch waren, auf Messen wurde es noch erweitert aber in einem Heim hast die nie gesehen!
Und als ich 2008 wieder anfing mich damit zu befassen auch einige gesehen an Heimen und es hat sich echt viel getan! Die Hilfsmittel waren zu sehen und um Anliegen der Bewohner wurde sich m.E. besser, individueller gekümmert! Aber ausgereift ist dies auch noch nicht so 100%ig!

Lieben Gruß und viel Kraft weiterhin!






Mit lieben Gruß Kathrin

Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.(Mark Twain)
Nach oben Nach unten
http://knutschelch.repage7.de
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 12:24    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Bin da ganz Deiner Meinung Kathrin.

Auch Kontrollen dürfen nicht angemeldet sein in Seniorenstiften sondern die Leute sollten plötzlich unerwartet erscheinen.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
BarbaraL
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Anzahl der Beiträge :
118
Anmeldedatum :
12.05.09

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 13:29    © BarbaraL
Eine Antwort erstellen

Hallo

eben bekam ich auch ein Schreiben vom Gericht und das Gutachten was die da über meine Mutter usw. erstellt haben, ist eine bodenlose Frechheit. Seitdem Gutachten bin ich übrigens auch noch verheiratet und mein Opa wäre Polizeibeamter gewesen (war aber mein Vater) und der Bruder von meiner Mutter lebt da auch niht mehr. Das Gutachten ist eine grenzenlose Frechheit und ich werde das Heim wegen Verleumdung und übler Nachrede rankriegen. Außerdem kann es ja nicht sein, das meine Mutter jetzt gar nix zum Anziehen hat im Krankenhaus. Da hab ich mich aber heute noch direkt beim Vormundschaftsgericht auch beschwert.

Ich denke daas Heim hat Angst, das ich denen genauer unter die Finger schauen werde, bezüglich der Buchhaltung. Das tu ich auch jetzt erst recht.

Gruß Barbara
Nach oben Nach unten
abigajil
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Anzahl der Beiträge :
257
Alter :
51
Ort :
Nienburg/Weser
Anmeldedatum :
02.04.10

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 16:14    © abigajil
Eine Antwort erstellen

Oh Mann, da wünsch ich Dir viel Kraft und ein "dickes Fell", was die Machenschaften und wohl ja auch Unterstellungen seitens des Heimes angeht. Und ne ordentliche Portion Durchhaltevermögen.

Liebe Grüße

Tina
Nach oben Nach unten
BarbaraL
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Anzahl der Beiträge :
118
Anmeldedatum :
12.05.09

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 17:24    © BarbaraL
Eine Antwort erstellen

Hallo an alle,

so langsam geht es wieder seit gestern am späten Nachmittag. Ich war sogar selbst bei der Polizei gewesen und bin dann direkt zum Anwalt gefahren, hatte jetzt aber auch kein Termin und das wollte ich eigentlich da nur abgeben, was dieses Gutachten da noch betrifft (das kam heute erst bei der Post bei mir an) und was da noch drinsteht, ist eine absolute bodenlose Frechheit! Ich bin dann zum Glück direkt noch meinen netten Anwalt in die Arme gelaufen und obwohl ic keinen Termin hatte, bin ich gleich mit ins Büro und der hat gesagt, was sich das Heim da jetzt erlaubt hat, das geht eindeutig zu weit und die hätten uns gestern die Sachen unverzüglich rausrücken müssen und er will auch dafür sorgen das meine Mutter, da kein Fuß mehr ins Heim bekommt. Hat jetzt gefragt, wo ich sie hinbringen will und das der neue Heimleiter auch Anwalt ist und das findet er sehr gut und er kennt das Heim dort auch.

Aus dem Gutachten geht wohl hervor, das meine Mutter einfach da von einem Gutachter vom Amtsgericht befragt worden ist (wovon ich gar nix gewußt habe) - da bin ich auch in die Luft gegangen und meine Mutter durch ihre Demenz natürlich etlichen Mist erzählt hat. Z. B. hat sie auch wohl gesagt, das ich verheiratet wäre, aber die nix über meinen Ehemann herausfinden konnten....Dabei war ich bis jetzt NIE verheiratet und habe bislang auch keinen Freund gehabt. Ich meine, dann die mich ja als Angehörige ja auch ansprechen sollen / müssen.

Das Heim wird nun aufgefordert, bei der nächsten Terminvergabe mit Heimleiter und Anwalt, das sie die Sachen unverzüglich zur Verfügung stellen müssen. Meine Mutter wird da das Heim nicht mehr betreten. Und das sie evtl. dort falsch behandelt wurde, darüber will er sich auch informieren.

Man darf sich einfach nicht soviel gefallen lassen, auch wenn es direkt erstmal an die nervliche Substanz geht, aber ich lasse mich da auch nicht mehr unterkriegen. Ich sehe schon die Emma durchs Büro toben, wenn sie das Fax vom Anwalt bekommen wird. Ich hoffe nur nicht, das sie jetzt noch die Sachen einfach verschwinden lassen. Und das ich auch erstmal nicht bezahlt habe, war tatsächlich korrekt. Die von der Polizei hat das auch so gesehen. Also ich bin da rechtlich gesehen auf der vollkommenden sicheren Seite und was diese Behauptungen von dieser Heimtunte betrifft, dagegen kann ich noch strafrechtlich gegen vorgehen.

Da hat die wohl gegenüber dem Gericht behauptet, das ich angeblich den Dispo ausgeschöpft hätte (dabei wollte ich nur nicht, das meine Mutter ins Minus geht, weil die alles auf einmal haben wollte) und es entspricht auch nicht der Wahrheit das meine Mutter angeblich 1800 Euro Rente bekommt (sie bekommt nur ca. 1400 Euro Rente) und das die Miete 500 Euro beträgt. Sie beträgt nur 410 Euro. Also die hat da total und komplett alles verdreht und dafür hab ich ja nun auch Beweise. Zudem hat sie dann noch behauptet, weil sie Angst hat ihre Kohle nicht zu bekommen, das ich mich daran an dem Geld vergreifen würde und alles. Das ganze Gutachten ist eine bodenlose Frechheit.

Ich bin gespannt, ob ich unter diesen Umständen überhaupt an das Heim noch was bezahlen muss und sollte diese Tussi von Betreuerin schon was gemacht haben, hab ich das Recht das jederzeit wieder rückgängig zu machen. Also das ist mir bis jetzt noch ehrlich gesagt nie unter gekommen und ich kenne durch meine Ausbildung bei Gericht - zum Glück meine Rechte und Pflichten -. Außerdem haben die das doch nur mit dem Betreuer gemacht um an den Zaster zu kommen,a ber die haben mit Sicherheit nicht mit meiner Hartnäckigkeit gerechnet. Auch was das berufliche angeht, das ich da jetzt auch endlich mal Aufwind bekomme, wenn das andere soweit geregelt ist, aber da muss man auch schon mit harten Waffen und Anwälten kämpfen. Anders geht es gar nicht, aber man sollte echt nicht bei solchen Institutionen klein beigeben.

Gruß Barbara
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 17:31    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Barbara, dann wird sich ja wohl schnell alles aufklären.

Da Du dich mit Rechten und Pflichten auskennst wird es einfacher werden.

Alles Gute.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
BarbaraL
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Anzahl der Beiträge :
118
Anmeldedatum :
12.05.09

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 17:39    © BarbaraL
Eine Antwort erstellen

Hallo Sylvia,

ich hätte jetzt nicht so ein Wirbel gemacht, wenn ich da nicht auf diese ganzen Ungereimtheiten gestoßen wäre und mich nur annährend damit auskenne. Vielleicht sollt ich nebenbei wenn ich selbständig arbeite, doch das Abitur machen und anschließend Jura studieren und mich dann auf dieses ganze Recht spezilisieren. Meine Vorausbildung war demnach doch nicht so ganz für die Katz. also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Icon_biggrin Damit hat die auch nicht gerechnet.

Die wird sicher toben, wenn sie das Fax vom Anwalt bekommt. Und ich kann nur hoffen, wenn meine Mutter dann ausm Krankenhaus raus ist, das es im neuen Heim da besser dann geht und sich dann auch ihrer angenommen wird. Der Anwalt kennt das Heim auch und konnte es mir nur empfehlen. Hab keine Lust nochmal so dick ins Fettnäpfchen zu treten. Bin echt gespannt, ob das Heim auf den Kosten sitzen bleibt und wenn sie tatsächlich nicht richtig behandelt wurde, ob ihr da nicht Schmerzensgeld zusteht und alles. Dann können die sich aber echt warm anziehen.

Gruß Barbara
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 18:38    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Ja Barbara hinterher ist man immer schlauer. Wir haben Dir genug Tipps gegeben.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
BarbaraL
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Anzahl der Beiträge :
118
Anmeldedatum :
12.05.09

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! Empty
BeitragThema: Re: also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!
also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit! EmptyDi 20 Apr 2010, 21:25    © BarbaraL
Eine Antwort erstellen

Da kann ich jetzt auch nur abwarten, was die Anwälte erreichen. Nur ich will halt auch die anderen Leute nach mir warnen. Da muss man die ja irgendwie rankriegen, die Heimleitung kriegt von mir auf jeden Fall eine Anzeige wegen Verleumdung und üble Nachrede, das lass ich auch nicht mehr auf mir sitzen und das lass ich jetzt über unseren Anwalt laufen. Die von der Polizei sagte mir, das wenn ich schon einen Anwalt habe, das direkt über den laufen lassen kann.

Gruß Barbara
Nach oben Nach unten
 

also das ist jetzt der Gipfel der Unverschämtheit!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten