HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
jujun
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
10
Anmeldedatum :
03.05.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 13:35    © jujun
Eine Antwort erstellen

Hallo Zusammen,



ich bin neu hier und wir brauchen dringend Ratschläge, da das Thema noch immer neu ist für uns, aber akut wird:



Meine Oma (76) zieht sich seit Jahren zurück (seit dem Tod meines Opas sind es nun 13 Jahre). Hobbies hat sie keine mehr, sie weigert sich zu stricken, weigert sich zu malen, wie sie es immer gern getan hat. Der Fernseher ist ihre einzige Unterhaltung. Sie hat schon immer gerne über andere Personen geschimpft, aber in den letzten Jahren ist es wirklich extrem geworden. Meine Mutter ist vor 3 Jahren wieder ins Elternhaus gezogen. Mit ihrem neuen Lebensgefährten. Anfangs gab es keine Probleme, aber seit etwa einem halben Jahr spinnt sich meine Oma zusammen, dieser neue Mann im Haus wäre nur eingezogen, weil er das Haus haben möchte und sie hier rauswerfen will. Ist natürlich nicht so. Zudem erzählt sie mehrmals die selben Geschichten hintereinander seit diese Verschwörungstheorie angefangen hat. Ihre Körperpflege nimmt ebenfalls zunehmend ab. Meine Mutter will sie nicht mehr sehen. Sie ist ja schuld daran, dass dieser Mann im Haus lebt und will ihr darum ebenfalls etwas böses. Versöhnung macht sie unmöglich.



Die „Geschichten“, die sie sich ausdenkt, nehmen seit ein paar Wochen an Wahnsinn zu. Zwischenzeitlich sind lt. Ihr im ganzen Haus Stolperfallen eingebaut worden von ihm, damit sie sich das Genick bricht. Vor 3 Wochen fingen dann die Halluzinationen an: Sie hört ein sehr lautes Radio und kann darum nicht mehr schlafen. Der Lebensgefährte meine Mutter würde das mit Absicht machen, damit sie an Schlafmangel stirbt. Ich habe nach den Erzählungen dann eine Nacht dort verbracht, ohne dass es meine Oma mitbekommen hatte. Wir legten uns schlafen und dann ging es los: Lautes Klopfen (mit einer Glasflasche gegen die Wand, das habe ich zwischenzeitlich rausbekommen) und fluchen, richtig lautes fluchen. Ich wusste ja nicht, was für ein lautes Organ meine Oma hat!! Dann lief sie in den Hausgang und schrie dort volles Rohr (sie holt die Polizei, macht das Radio leise usw). Dann knallt sie die Türen zu, dass man glaubt es haut noch das Glas raus (Glastür). Knallt sie mehrmals hintereinander zu. Als ich dann zu ihr bin (ich bin noch die Einzige, die sie an sich ranlässt und mit der sie redet) und sie fragte, was denn los sei, war sie selbst mir gegenüber hochaggressiv. Schrie mich an, ich sei auch schon von ihm verdorben und hätte eine Gehirnwäsche bekommen. Sie brennt das Haus nieder, damit das Pack oben verbrennen muss! Sie überlässt es ihm nicht, vorher brennt sie alles nieder..immer wieder erzählte sie mir das. Ihre Mimik ausdruckslos, ihre Stimme laut, ihre Zunge wie lahm…man hat gemerkt, dass sie Probleme beim Sprechen hatte, es war auch teilweise schwer zu verstehen.



Am nächsten Tag ist sie dann erschöpft (klar, wenn man die ganze Nacht schreit), aber wieder klarer und kann auch wieder mühelos sprechen.

Ihr Hausarzt meint, es sei eine Form von Demenz gepaart mit Depressionen, aber er bräuchte ein Gutachten von einem Psychologen. Dass sie sich nicht untersuchen lässt, kann ich euch mit Sicherheit sagen. Nun dreht sich alles um eine Zwangseinweisung, da sie nicht nur für sich selbst eine Gefahr darstellt, sondern auch gegenüber meiner Mutter und deren Lebensgefährte (Stichwort Haus nierderbrennen…). Es ging so plötzlich und so schnell mit ihr bergab.. ich weiß nicht, wie wir das bewerkstelligen sollen. Und was, wenn sie dann eingewiesen wurde? Wie geht es dann weiter?



Wir sind so ratlos. Meine Mutter ist heute bei einer Beratungsstelle, ich schreibe euch hiermit an und frage um Rat. Wir teilen uns das Leid, es wäre unverantwortlich, dass nur auf meine Mutter ruhen zu lassen, Dem würde sie nie standhalten.



Könnt ihr uns einen Tip geben? Sie hatte nun 3 ruhigere Tage, in denen sie überwiegend in ihrer Wohnung gewütet hat und auch die Türen etwas sanfter behandelte. Aber es ist damit zu rechnen, dass nach 3 Tagen wieder der Sturm losbricht (so war es bisher).



Ich danke euch fürs Lesen!!! Und hoffe auf einen Rat!



Liebe Grüße Ju
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 13:43    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma 53190 liebe Ju,
es ist nett das Du dich kümmerst, dir Sorgen und Gedanken machst.

Es kann bei dieser Krankheit schnell oder langsam gehen. Bei euch treffen viele Faktoren zusammen. Ich denke sie bräuchte dringend eine Tabletteneinstellung. Was sagt denn ein Neurologe? Denke eine Einweisung ins Krankenhaus/ psychische Abteilung wäre ratsam.

Gehört ihr das Haus?

Das sie beleidigend wird, sich nicht mehr pflegt oder etwas sieht, was nicht da ist gehört zum Krankheitsbild.

Gut das Deine Mutter eine Beratungsstelle aufsucht.

Weiterhin alles Gute.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Wikaru
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
Wikaru

Anzahl der Beiträge :
15
Ort :
Bodensee
Anmeldedatum :
30.04.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 13:49    © Wikaru
Eine Antwort erstellen

Hy Ju

Ich kann mich gut in Eure Situation hineinversetzen.
Mir ging es am Wochenende auch nicht anders, sogar mit tätlichen Angriffen.
Ich pers. würde während so einer Attacke Notdienst informieren, damit dieser dann entscheiden kann. Ich denke das Deine Oma einfach med. eingestellt werden muss.
Ich hoffe, das es bei meiner Mutter sich auch bessert.

Hoffnungsvolle Grüsse, das es gut wird für Euch

Konny






Der Weg wächst im Gehen unter Deinen Füssen. Auf wunderbare Weise entfaltet sich die Reise mit dem nächsten Schritt. Frieder Gutscher
Nach oben Nach unten
http://www.boyar-vom-drachenhort.de.tl
jujun
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
10
Anmeldedatum :
03.05.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 13:52    © jujun
Eine Antwort erstellen

Hallo Sylvia,

vielen Dank. Ja, ihr gehört das Haus. Sie bestreitet, dass sie zum Arzt gehen muss, ebenso weigert sie sich zu glauben, dass das Radio nur eine Einbildung ist. Sie würde sich niemald freiwillig zum Arzt begeben, hier versagen dann auch meine Überredungskünste mit ihr zusammen zu gehen. Sie wird sofort aggressiv. Eine Medikamentengabe ist somit momentan unmöglich. Beim Neurologe war sie auch noch nicht, hier versucht aber ihr Hausarzt auf sie einzuwirken.

Ach, das ist alles wirklich schwierig.

Liebe Grüße Ju
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 14:40    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Liebe Ju,
Ihr solltet das nicht auf die lange Bank schieben. Diskutieren bringt bei dieser Krankheit auch nichts. Einfach ins Auto und zum Arzt, kleine Notlüge erlaubt.

Viel Glück.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
sirik
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
sirik

Anzahl der Beiträge :
42
Alter :
47
Ort :
Saarland
Anmeldedatum :
26.04.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 15:25    © sirik
Eine Antwort erstellen

Hallo Ju,

ich muss da Sylvia zupflichten.
Wenn ich Oma erzähle warums ie wirklich zum Arzt geht, dann würde sie nicht tadellos mitmachen...aber letzte Woche ne Blutuntersuchung wurde dann vollständig wegen der Diabetes als Begründung akzeptiert.
Das CT wegen den Synkopen...etc....also ich nehm eben nen Grund den so so ungefähr nachvollziehen kann, oder lasse die Ärztin anrufen.

Hier hat beispielweise Oma über mehrere Tage ihre Gardinen zerschnippelt und mit Blut verschmiert - laut Oma waren es die Hexen oder wahlweise mein Mittlerer.
Außerdem klaue ich ja Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_cool

Du siehst....du bist nicht alleine....

LG Iris
Nach oben Nach unten
jujun
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
10
Anmeldedatum :
03.05.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 16:05    © jujun
Eine Antwort erstellen

Sie ist so ja noch sehr klar im Kopf tagsüber, was glaubt ihr was sie veranstaltet, wenn sie Neurologe liest! Uns ist sehr wohl bewusst, dass wir handeln müssen, aber ich bekomme sie wirklich nicht zum Arzt! Will ja keine Gewalt anwenden.. Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Kopfschuettel Ernsthaft, ich bekomme sie da nicht hin! Ich bin doch zwischenzeitlich ebenfalls eine "Manipulierte". Morgen wird der Termin beim Hausarzt sein, zu dem sie auch (noch) Vertrauen hat. Sollte er morgen nicht auf sie einwirken können und sie sich weiterhin weigert, werden wir den Notdienst holen. Hilft ja doch alles nichts...

Danke für eure vielen Ratschläge! Wenn man sich erst frisch mit diesem Thema beschäftigt überrennt das einen wirklich..bin ganz durch den Wind seit Tagen.
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
19174
Alter :
58
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 16:19    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Ju,

herzlich Willkommen bei uns. Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma 746561 Schön, dass du uns gefunden hast.

Da habt ihr es aber wirklich nicht leicht. Ich kann mich den anderen nur anschliessen, dass ihr schnellstens was unternehmen müsst. Mit den richtigen Medis kann man das in den Griff bekommen.
Es ist leider so, dass solche Sachen, wie du sie beschreibst, häufig zum Krankheitsbild gehören. Für die Angehören erst mal schockierend, aber dem Kranken nicht unbedingt bewusst.

Ich kann euch nur ans Herz legen, das nicht allzu persönlich zu nehmen. Ich weiss, es ist leicht gesagt, aber sonst zerbricht man schnell daran.

Sprecht doch noch mal mit dem Arzt und versucht gemeinsam eine Lösung zu finden, wie sie sich untersuchen lässt. Ich würde es sofort anleiern, bevor wirklich Schlimmeres passiert.

Alles Liebe und viel Kraft.

LG Biggi Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_sunny






Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Signat10

                           
--- Besondere Menschen erkennst du daran, dass sie dich berühren ohne ihre Hände zu benutzen ---
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 17:16    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Liebe Ju,
das geht uns allen so, man wird ja auf die Krankheit nicht vorbereitet sondern ins kalte Wasser geworfen und soll gleich ne "Medallie" holen.

Man kann sich hier gut einlesen und bekommt viele Tipps. Mein Papa ist ja nun leider verstorben, aber ich bin trotzdem gern hier und versuche zu helfen.

LG Sylvia Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_flower








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
cini
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
21.03.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 19:11    © cini
Eine Antwort erstellen

Hallo Ju,

wäre es denn möglich, dass der Hausarzt deine Großmutter wegen irgendeinem anderen Problem ins Krankenhaus einliefern lässt? Sprich doch mal mit ihm. Mein Vater wurde wegen einer neu entdeckten Zuckerkrankheit zum Einstellen mit Medikamenten eingeliefert. Mittlerweile weiß ich, dass das nicht unbedingt nötig gewesen wäre. Auf dem Überweisungsschein stand dann natürlich nicht nur der Zucker, sondern auch der geistige Zustand, der zu überprüfen wäre. Ich mag den Arzt! Mein Vater hätte sich auch mit Händen und Füßen gegen einen von mir vorgeschlagenen Neurologentermin gewehrt. Nach dem, was du schilderst, wäre eine Behandlung ja auch dringend nötig.

Ich wünsche euch viel Kraft und gute Nerven!

Cini

P.S.: Sorry, wenn ich mich so unregelmäßig melde. Das hängt bei mir mit der Arbeit zusammen. Ich bin aber fleißig am Mitlesen. Grüße an alle!
Nach oben Nach unten
hape
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
hape

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
170
Alter :
53
Ort :
Freiburg
Anmeldedatum :
22.03.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 21:36    © hape
Eine Antwort erstellen

Hallo Ju,

wilkommen im Forum,
wie du warscheinlich schon mitbekommen hast, sitzen wir alle im selben Boot, bzw. sind alle einmal ins Wasser gefallen.
Plötzlich steht man vor der Tatsache mit unsereren Eltern, Großeltern, Schwiegereltern usw. stimmt etwas nicht.
Ersteinmal steckt man in einer totalen Schockphase. Nach einer Weile versucht man seine Gedanken zu sortieren.
Irgendwann kommt man dann darauf, es kann Demenz sein. Man fängt an sich zu informieren, die ganze Sache zu verstehen.
Man sucht Hilfe und ist froh wenn jemand helfen kann, auch wenn es nur zuhören ist.
Wenn man noch gute Ratschläge wie hier bekommt, ist es besonders hilfreich.

Ich weis noch ganz gut, wie ich selber schier die Wand hoch gelaufen bin und hier Hilfe gefunden habe.
Ich wünsche dir viel Kraft. Die wirst du brauchen.

Liebe Grüße

Hans
Nach oben Nach unten
hape
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
hape

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
170
Alter :
53
Ort :
Freiburg
Anmeldedatum :
22.03.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMo 03 Mai 2010, 21:48    © hape
Eine Antwort erstellen

Hallo Ju,

ich habe nocheinmal deinen Beitrag gelesen, du schreibst: "Wir legten uns schlafen und dann ging es los: Lautes Klopfen (mit einer Glasflasche gegen die Wand, das habe ich zwischenzeitlich rausbekommen) und fluchen, richtig lautes fluchen." Ich verstehe dass so, dass es von dem Freund deiner Mutter komt, oder nicht?

Wenn ja, dann wird es schwierig, dann versucht der Freund deiner Mutter ja deine Oma zu provozieren, dass bei Dementen ja super leicht gelingen kann. In diesem Fall wird von euch sehr viel abverlangt. Das wichtigste ist erst mal, dass du und der Freund die Vorfälle nicht persönlich nehmt, auch wenn es sich so anhört. Aber ihr könnt darauf keine vernünftige Antwort finden. Es ist einfach so. Ihr müsst lernen mit diesen Situationen umzugehen, auch wenn es sehr schwierig ist, besonders am Anfang der Erkenntnis.

Liebe Grüße

Hans
Nach oben Nach unten
jujun
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
10
Anmeldedatum :
03.05.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyDi 04 Mai 2010, 08:25    © jujun
Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen,

entschuldigt die späte Antwort, gestern war noch die Hölle los!

@ hape, nein nein, der Freund meiner Mutter provoziert ja nicht bewusst, meine Oma lebt in der Wahnvorstellung, dass der Freund meiner Mutter sie verfolgt, ihr Fallen aufstellt und sie naja..usw. Sie haben schon mehrfach überlegt, ob sie ausziehen sollen, aber dass wäre in ihrer momentanen Sitation gar nicht mehr denkbar. Dann würde sie wahrscheinlich ihre Wahnvorstellungen verlagern, wer weiß. Außerdem ist sie wirklich selbstgefährdend seit letzter Woche ganz extrem. Wir nehmen das nicht persönlich. Nicht mehr, anfangs ist das natürlich anders, als sich noch nicht wirklich gezeigt hat, dass sie krank ist.

Heute hat sie einen Termin bei ihrem Hausarzt, er wird nochmal versuchen sie auf einem anderen Weg ins KH zu bringen. Sollte es scheitern werden wir heute Nacht den Notdienst rufen. Ich bin schon jetzt nervlich so am Ende. Herje, das kostet wirklich Kraft.

Aber ich bin wirklich sehr froh, euch hier gefunden zu haben. Danke für die vielen Zusprüche!!

Ganz liebe Grüße Ju
Nach oben Nach unten
jujun
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
10
Anmeldedatum :
03.05.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyDi 04 Mai 2010, 13:59    © jujun
Eine Antwort erstellen

Hatte eben ein sehr ausführliches Gespräch mit ihrem Hausarzt. Er hat versucht sie auf Grund der vor kurzem durchgeführten Blutabnahme an einen Neurologen zu überweisen oder alternativ ins KH. Sie weigert sich vollständig. Schade, ich hatte so gehofft.. naja, jetzt läuft es auf einen Anruf beim Notdienst raus.

Die von euch, die einem Vollzeitjob nachgehen, wie schafft ihr das nur? Ihr habt meinen vollsten Respekt, für das, was ihr erleben müsst..ehrlich, ich bewunder alle, die da so durchhalten, unfassbar einfach..
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
19174
Alter :
58
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyDi 04 Mai 2010, 15:31    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Ju,
du hast Recht, es ist sehr schwer. Es verändert auch das eigene Leben erorm. Andererseits in vielen schönen Momenten kann so eine Pflege auch eine Bereicherung sein, wenn man sieht, das die Mühe von den Kranken dankend angenommen wird.
Ich denke auch, dass das nicht jeder kann, wobei man niemanden dafür verurteilen sollte. Manchmal ist einfach auch die Möglichkeit nicht gegeben. In dem Stadium, in dem deine Oma jetzt ist, ist natürlich sehr nervenaufreibend. Unsere Mutter ist im Endstadium, da geht alles etwas ruhiger zu. (obwohl sie manchmal auch noch ganz anders kann....)

Schade, dass es mit dem KH nicht geklappt hat, hätte ich euch gewünscht. Aber macht das mit dem Notdienst wenigstens. Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_smile

LG Biggi Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_sunny






Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Signat10

                           
--- Besondere Menschen erkennst du daran, dass sie dich berühren ohne ihre Hände zu benutzen ---
Nach oben Nach unten
Martina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
939
Alter :
65
Ort :
Nähe Braunschweig
Anmeldedatum :
25.03.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyDi 04 Mai 2010, 20:54    © Martina
Eine Antwort erstellen

Hallo Ju,
es ist wirklich nicht einfach. Oft denkt man nicht mehr nach, sondern funktioniert nur noch. Das hat dann aber auch seinen Preis, z.B. tut man zu wenig für sich und bekommt dann selbst gesundheitliche Probleme. Ganz wichtig ist auch ein verständnisvoller Arbeitgeber, denn es kommt immer mal wieder vor, dass man überstürzt weg muss. Habe ich grade diese Woche wieder hinter mir. Aber irgendwie geht's immer weiter und man lernt ständig dazu. Im Übrigen hilft es, sich hier mal alles von der Seele zu schreiben. Ich bin noch nicht lange dabei, bin aber froh mich hierher "verirrt" zu haben Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_biggrin. Nur Mut, es wird sich alles fügen. Wichtig ist erstmal die neurologische Untersuchung und wenns nicht anders geht, dann eben über den Notdienst.
LG Martina
Nach oben Nach unten
jujun
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
10
Anmeldedatum :
03.05.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 05 Mai 2010, 07:23    © jujun
Eine Antwort erstellen

Einen schönen guten Morgen,

es ist wie verhext. Wir haben dann gestern beschlossen, dass wir den Notdienst holen werden, sollte sie wieder anfangen zu schreien und das ganze Programm. Seither ist Ruhe im Haus. Klar, die wird nicht von Dauer sein, aber nun stellt mal sich darauf ein und jetzt ist sie ruhig und friedlich. Hab mich bereits bei meiner Mutter im Haus einquartiert. Meine Oma weiß natürlich nichts von meinen Übernachtungen dort, denn sonst "würden die ja niemals das Radio laufen lassen"...

Ja, Martina, mein Arbeitsgeber ist sehr tolerant, was die Arbeitszeit angeht, darüber bin ich sehr erleichtert..und das ist dann zumindest mal eine Sorge weniger. Und das von der Seele schreiben tut wirklich sehr gut!!! Danke euch fürs Lesen!!!
Nach oben Nach unten
Martina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
939
Alter :
65
Ort :
Nähe Braunschweig
Anmeldedatum :
25.03.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 05 Mai 2010, 12:40    © Martina
Eine Antwort erstellen

Hallo Ju,
oh weh, ist schwer genug sich zu so einem Schritt durchzuringen und nun gibt sie Ruhe. Aber das ist ja gerade eines der Probleme, man weiss nie was der nächste Tag bringt. Wir hatten am letzten Wochenende auch den reinsten Horror, so schlimm war es noch nie. Da habe ich auch überlegt, den Notdienst zu holen. Am Montag gings so, aus der Tagespflege zurück war wieder alles ok. Heute morgen war ich mit ihr beim Hautarzt (keine angenehme Behandlung), da hat sie die ganze Zeit gestrahlt. Wieder mal ein Tag mit Überraschungen Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma 806807. Schön das Dein Arbeitgeber mitspielt, darüber bin ich bei meinem auch froh. Das ist nicht überall so und Du hast völlig Recht, wenigstens darüber muss man sich keine Sorgen machen.
Weiterhin viel Kraft und Geduld
wünscht Martina
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 05 Mai 2010, 13:46    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Ju und Martina einmal knuddeln Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma 119356

Seit glücklich über diese Arbeitgeber, das gibt es nicht so oft.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Martina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
939
Alter :
65
Ort :
Nähe Braunschweig
Anmeldedatum :
25.03.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 05 Mai 2010, 14:22    © Martina
Eine Antwort erstellen

Danke Sylvia Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_biggrin.
Da bin ich auch froh drüber. Ist ne kleinere Firma, da ist das wohl etwas einfacher. Meine Chefs sind beide zehn Jahre jünger als ich. Der eine hat seine Mutter durch Krebs verloren und sagt immer, kümmere dich du hast noch ne Mutter. Wenn da das Verständnis fehlen würde, hätte ich mir schon längst was anderes einfallen lassen müssen.
Einen schönen sonnigen Tag Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_sunny wünscht Martina
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
19174
Alter :
58
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 05 Mai 2010, 15:06    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Hallo Martina,
es ist ja leider häufig so, dass Menschen erst mal selber mit Krankheit und Tod konfrontiert werden müssen, damit sie "menschlicher" werden.

Wir haben einen Kunden, der solange er verheiratet ist, seine Frau ziemlich mies behandelt hat, auch Aussenstehenden gegenüber. Vor Monaten wurde bei ihr Demenz diagnostiziert, welche auch sehr rasch voranschreitet.(Sie geht auch in die Tagespflege in die unsere Mutter auch geht) Der Mann ist wie ausgewechselt und sorgt sich jetzt umheimlich um seine Frau...

LG Biggi Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Icon_sunny






Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Signat10

                           
--- Besondere Menschen erkennst du daran, dass sie dich berühren ohne ihre Hände zu benutzen ---
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 05 Mai 2010, 17:17    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Liebe Biggi,
ist sowas nicht traurig. Aber wenigstens ist der Groschen gefallen und er kümmert sich jetzt um sie. Er hätte ja auch abhauen können. Hat den schwierigeren Weg gewählt. Wieviel Zeit hat er vergeudet.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
19174
Alter :
58
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 05 Mai 2010, 17:39    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Sylvia,
ich hätte auch gedacht, er macht das nicht mit. Aber hat im Kopf wohl "Klick" gemacht..... Besser spät als nie, obwohl du hast Recht, die verlorene Zeit ist für immer fort!!

LG Biggi






Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Signat10

                           
--- Besondere Menschen erkennst du daran, dass sie dich berühren ohne ihre Hände zu benutzen ---
Nach oben Nach unten
jujun
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
10
Anmeldedatum :
03.05.10

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 19 Mai 2010, 15:02    © jujun
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben,

hier mal ein aktueller Stand:

Es ist wirklich zum Verzweifeln!!! Meine Nerven sind am Ende. Es wurde immer schlimmer mit ihren nächtlichen aggressiven Anfällen, sodass wir dann doch den notdiensthabenden Arzt gerufen hatten. 3 Mal nun insgesamt. Der wollte sie auch sofort ins KH einweisen, da ihr Herz zu schnell geschlagen hatte (nicht das erste Mal). Sie hat sich verweigert. Meinte ist ihr egal. Sie war dann gestern beim Kardiologen und Hausarzt. Die wollten sie ebenfalls wegen ihrem Herz einweisen lassen. Hat sich wieder verweigert. Mir gegenüber ist sie zwischenzeitlich auch schon sehr wüst. Sie ist sehr herablassend und unfreundlich. Glaubt, ich sei zwischenzeitlich ebenfalls von dem "Pack im Haus verdorben". Meine Nerven sind wirklich am Ende. Das nimmt einfach kein Ende, es wird immer schlimmer und sie lässt sich nicht einweisen, trotz Herzprobleme! Das Radio dröhnt zwischenzeitlich auch tagsüber in ihrem Kopf.

Was sollen wir nur tun? Der notdiensthabende Arzt meint, die Aussage "sie würde das Haus niederbrennen", reiche nicht aus um sie zwangseinweisen zu lassen. Ebenfalls die Tatsache, dass sie mir wiederholt erzählt, sie sterbe hoffentlich bald und hätte nun wirklich keine Lust mehr, reicht ebenfalls nicht.

Man bemerkt eine tägliche Verschlechterung ihres Zustandes inzwischen. Und niemand kann uns helfen, es ist wirklich traurig. Ich selbst werde mich bald auch in psychatrischer Behandlung begeben müssen, ich verkrafte das alles nicht mehr, habe Schlafstörungen und weiß weder ein noch aus. Und es ist kein Ende in Sicht...nur Verschlechterung.

Viele Grüße an alle Ju
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma Empty
BeitragThema: Re: Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma
Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma EmptyMi 19 Mai 2010, 17:13    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Liebe Ju,
dann solltet ihr euch einen Rat von einem Rechtsanwalt holen. Das kann es einfach nicht sein, das man nichts machen kann.
Habt Ihr keinen guten Hausarzt? Die Äußerung vom Haus niederbrennen kann auch ernst gemeint sein. Es geht in diesen Köpfen soviel vor.

Alles Gute

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
 

Plötzliche Wahnvorstellungen und Aggressionen...meine Oma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten