HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Gunter Sachs - eine männliche Reaktion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
jellyamber

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
4407
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyMo 09 Mai 2011, 23:26    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

http://www.sueddeutsche.de/leben/umgang-mit-demenz-es-ist-eine-maennliche-reaktion-1.1095056

Ich stelle mal den Artikel der Süddeutschen zum Freitod von Gunter Sachs angesichts der Diagnose Alzheimer hier ein. Ich habe mir selber oft Gedanken gemacht, wie ich reagieren würde, bekäme ich die Diagnose...
Selbstmord liegt nahe, aber der Mumm würde mir dazu fehlen. Im Moment jedenfalls...

Bin gespannt auf eure Meinung.

LG
Jelly






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
vargen
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
vargen

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1796
Alter :
64
Ort :
Schweden / Deutschland
Anmeldedatum :
06.09.10

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 01:41    © vargen
Eine Antwort erstellen

Hej tillsammans,

"Zeitungsgerede", natürlich weil es einen "Prominenten" betrifft, wenn ich es hier nicht gesehen hätte, hätte ich in der Presse den Artikel auch übersehen, da "ob ein Gunter Sachs gestorben oder gelebt hat" interessiert mich nicht.

Dies Gerede in der letzten Zeit, auch in den Medien "Demenz - dann nehme ich Tabletten" - typischer unqualifizierter Quatsch, meine Meinung!

Meine Mutter hat am Anfang auch oft verzweifelt, geweint und war depressiv - "was passiert mit mir?" Aber dann waren auch wieder "die normalen Phasen am Anfang und die Welt war wieder in Ordnung.

Auch wenn die am Anfang Diagnose feststeht, jeder Mensch hängt am Leben und gibt sich nicht so leicht auf. Auch weil ja die Demenz nicht bei jedem Menschen gleich verläuft. Wenn, dann muss man schon ganz früh Tabletten, oder so, nehmen, denn nachher ist man nicht mehr in der Lage, meistens.

Wenn Menschen so etwas machen, okay, ist ihre Sache, aber ich glaube, dass diese Menschen auch vorher schon labil waren und "mit sich und dem Leben nicht zurecht kamen".

Wenn jemand es machen will, soll er und man soll ihn dann auch nicht aufhalten.

Ich bin von meinem Glauben her nicht unbedingt "stark diesseits geprägt", da es nur ein kurzer Ausschnitt des "komplexen Lebensweges" ist, aber ich würde es wahrscheinlich nicht machen.

Frederik








- att se är inte tro, att tro är att se -

Att älska är ingenting. Att vara älskad är någonting.
Att älska och att vara älskad är allting.
Nach oben Nach unten
Ehemaliges Mitglied
"GELÖSCHTER USER"
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
6760
Anmeldedatum :
25.05.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 05:15    © Ehemaliges Mitglied
Eine Antwort erstellen

Hallo, ich glaube nicht das nur labile Menschen sich das Leben nehmen, es gibt genug Menschen die eine starke Persönlichkeit haben.

Aber so eine Diagnose kann den stärksten Menschen umhauen. Auch gläubige sind nur Menschen, doch da zählt das 5 Gebot, Du sollst nicht

töten, Selbstmord gehört wohl dazu. Diese Frage habe ich schonmal beantwortet, doch jetzt weiß ich nicht was ich tun würde. scratch

LG Ulli Gunter Sachs - eine männliche Reaktion 190348
Nach oben Nach unten
angel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
angel

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5122
Alter :
60
Ort :
schweiz
Anmeldedatum :
25.07.10

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 06:15    © angel
Eine Antwort erstellen

es ist halt schon ein grosser schock so eine Diagnose aber ich weiss nicht ob ich den mut haette und suizid begehen würde ich glaube nicht






nimm die Menschen wie
          sie sind,denn es gibt
              keine anderen.(Konrad Adenauer) flower
                                Liebe Grüsse Angel
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 07:56    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Moin,
ich hörte es im Radio als wir unterwegs ans Meer waren.

Ich denke da hängt noch was anderes dran, der Vater hat sich auch erschossen, als der Sohn 15 Jahre war.

Labil würde ich auch nicht unbedingt sagen, eher wie es Ulli ausdrückt. Sie sind überfordert, wissen keinen Ausweg mehr, haben in der größten Not keine wirklichen Freunde die zuhören, sie in den Arm nehmen. Das trifft nicht nur auf Prominente zu, aber so erfährt man es und kann darüber diskutieren.
Denke da auch an Inge Meysel, die immer eine Pille für den Notfall in der Handtasche hatte.

Ob es nun grad Mut ist mmmhhhh ich denke er die Feigheit sich den Dingen zu stellen. Man sieht Menschen, wie er konnten alles haben, Reichtum, Frauen ........ und das Ende ist dann so traurig für die, die zurück bleiben.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 10:39    © Admin
Eine Antwort erstellen

Ihr Lieben

Darüber habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht. Aber ich vermute doch eher, das ich den Tag X immer wieder hinausschieben würde, bis ich es dann irgendwann auch nicht mehr selber ausführen könnte. Schon alleine desshalb weil mir ebenfalls der Mut dazu fehlen würde, um "freiwillig" von allem in diesem Leben Abschied nehmen zu können. Ich könnte ja doch noch was verpassen Gunter Sachs - eine männliche Reaktion 377636

Ich persönlich sehe es so, das diese Entscheidung bei jedem Einzelnen und in dessen Freiheit liegt. Es liegt nicht in meiner Macht darüber zu Urteilen.






Liebe Grüsse
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Marie

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
10526
Anmeldedatum :
14.06.10

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 11:04    © Marie
Eine Antwort erstellen

Für mich selbst könnte ich mir aus heutiger Sicht keine Situation vorstellen, um Selbstmord zu begehen.

Darüber hinaus halte ich es mit Elisabeth Kübler-Ross, die herausgefunden hat, daß auch ein unheilbar kranker Mensch normalerweise nicht sterben will - wenn er halbwegs schmerzfrei leben kann. Wenn ein Kranker nicht das Gefühl haben muß, daß er allen nur eine Last ist, sehe ich die Suicidgefahr nicht groß.

Bei G.Sachs fällt tatsächlich auf, daß auch sein Vater Suicid beging. Der Mann meiner früheren Nachbarin ist auch mit Suicid aus dem Leben geschieden - sein Sohn später ebenfalls.

Ich glaube (keine Ahnung, woher das kommt), daß durch äußere Umstände eine latente Suicidgefahr zum Suicid führen kann. In gleicher äußerer Situation kämen andere Menschen nicht mal auf den Gedanken. Die Tochter einer Kollegin hat sich als junges Mädchen aus dem Fenster gestürzt und schwer verletzt überlebt. Erst danach ist festgestellt worden, daß sie an einer Geisteskrankheit leidet, die in Schüben auftritt.

Also alles in allem ein recht vielschichtiges Thema.






winke-winke  Grüsse von Marie
Nach oben Nach unten
Babsi55
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
372
Anmeldedatum :
14.06.10

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 11:49    © Babsi55
Eine Antwort erstellen

In der heutigen Zeitung steht, dass bei Gunter Sachs die Demenz nicht einmal ärztlich festgestellt wurde, sondern aufgrund von Berichten und größer werdender Vergesslichkeit eine Selbstdiagnose war. Wahrscheinlich lag eine Depression zugrunde, die auch schon seinen Vater zum Selbstmörder werden ließ..
Es bleiben also nur Spekulationen.
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
19178
Alter :
58
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 12:18    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben,
man weiss nicht, was ihn getrieben hat. Die Angst bei dieser Krankheit alleine zu sein, oder vielleicht die Krankheit und deren Verlauf. Es bleiben Spekulationen. Jedenfalls war bei uns heute in der WAZ (grosse Tageszeitung) plötzlich mal wieder 2 grosse Seiten über Alzheimer.

Wenn ein "Privatmensch" das täte, würde sich keiner für interessieren und das Thema wäre nicht aufgegriffen worden. Das finde ich viel schockierender.

Aber egal, das muss jeder mit sich selber ausmachen. Ich sehe es so wie Ursula. Ich würde es auch rauszögern mit der Angst noch schöne Stunden zu verpassen. Doch dann wäre es eh irgendwann zu spät, weil ich es vergessen würde. Ich denke da nur an das schöne Buch: Mein Leben ohne gestern.....Da war es genauso.

LG Biggi






Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Signat10

                           
--- Besondere Menschen erkennst du daran, dass sie dich berühren ohne ihre Hände zu benutzen ---
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
81
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 17:06    © mysunny
Eine Antwort erstellen

Betreffend Suizid bei Diagnose Alzheimer......kann ich folgendes sagen: 2 meiner Bekannten - die eine ( 48 Jahre jung) hat ihre Mutter auf der gleichen Station im Pflegeheim wie Ferdi, der zweite hat sein Vater dort auch genau auf die gleichen Station. Sie würde es nie tun sagt sie. Er (40 Jahre jung) würde sich die Kugel geben...so sagt er......seit er sehen muss wie sein Vater lebt findet er es derart schlimm dass er das nie erleben möchte undf will. Was mich angeht weiss ich nicht ob ich den Mut hätte es zu tun solange ich noch soweit denken könnte....danach ist es sowieso zu spät. Ich bin aber heute der Meinung dass jeder Mensch selbst entscheiden dürfte ob, wenn er sehr krank ist und es keine Heilung gibt z.B. er weiter so leben will oder starben. Ich glaube allerdings dass diese Stunde für jeden Menschen schon feststeht...wenn die Stunde gekommen ist dann geschieht es. So gedacht würde also auch ein Suizid feststehen ? Ich verurteile die Menschen die es tun nicht, das steht mir nicht zu. Was passiert nachher ???? niemand weiss es und es ist gut so.

Schönen Abend an alle.
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
jellyamber

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
4407
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 10 Mai 2011, 19:50    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Ja, ich glaube auch, dass jeder seine Entscheidung trifft und ich glaube sogar, dass man diese Entscheidung
gar nicht im Vorhinein treffen kann. Jeder schwere Erkrankung geht mit einer Depression einher, das habe ich
am eigenen Leib erfahren, als ich mit 24 Jahren an Polyarthritis erkrankt bin. Nur das wusste ich damals nicht
und habe mir auch keine Hilfe geholt oder bekommen.

Ich glaube, so wie es in dem Artikel steht, den ich übrigens bis auf die Männerdiskriminierende Aussage gut finde:
Krankheiten brauchen weit aus mehr Akzeptanz, um eine gewisse Normalität zu bekommen.
Wenn sein darf, was sein kann - dann darf man auch in Ruhe und Geborgenheit in sein Vergessen wachsen.

Ich finde das ist eigentlich das Traurige an jedem Selbstmord, der Gedanke, dass dieser Mensch nicht die Hilfe
und Geborgenheit sich hat holen oder denken können, die er bräuchte. Gunter Sachs hat sicherlich genügend
finanzielle Mittel gehabt, sich ein gutes Zuhause bis an's Lebensende zu schaffen - aber er hatte die Idee nicht.

Darum sind wir alle hier im Forum so wichtig: Wir haben die Idee! Wir wissen, dass es geht, dass es viele
verschiedene Wege gibt, auch noch bis zum Lebensende ein gutes und gelingendes Leben zu führen.
Und wenn wir es nicht wissen, so bemühe wir uns doch jeden Tag, neue Lösungen zu finden.

Schade, dass Gunter Sachs niemanden hatte, der ihm das vermitteln konnte.
So war die Angst vor dem zerstörten Selbstbild größer... und das hat nu' echt nichts mit Männlichkeit oder Aushalten zu tun.

Ideen muss man haben! und Antidepressiva!

Oder?
sagt
Jelly - die noch ganz schön lange leben will cheers






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
Susel
Wohnt hier fast immer
Wohnt hier fast immer
Susel

Anzahl der Beiträge :
89
Alter :
53
Ort :
Helmstedt
Anmeldedatum :
19.03.11

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyMi 11 Mai 2011, 05:21    © Susel
Eine Antwort erstellen

Ich würde mir sicher nicht das Leben nehmen.Ich hänge viel zu sehr daran.Ich denke,dass man in jedem Lebensabschnitt noch lebenswerte Momente haben kann.
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
81
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyMi 11 Mai 2011, 07:30    © mysunny
Eine Antwort erstellen

Hallo Jelly

Idee und Antidepressiva.....j a a a

was macht man nun wenn die Antidepressivas einem aus dem tiefen Tief nicht rausholen und man trotz all die Hilfe und Medis schlussendlich gar keinen Ausweg (mehr) sieht..... ?
Von mir aus gesehen ist das der springende Punkt ob Suizid oder nicht.... die Person hat sozusagen, von ihr aus gesehen, "gar keine Wahl" ausser schluss zu machen. Ja ich weiss man sagt ja: man hat immer die Wahl......... aber das was jemanden der am Ende ist fühlt, kann keiner wirklich sehen oder verstehen, auch die rundum nicht, auch mit dem besten Willen nicht, so ein Mensch ist oft sogar in der Lage allen etwas vor zu machen und im inneren aber ist es tief tief dunkel und Verzweiflung ist das tägliche Brot. Dann braucht es vielleicht nur 1 Klick und es geschieht.
Man kann sehr froh sein, wenn man nicht selbst in dieser Lage gerät.

In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Tag und an alle hier natürlich auch.

liebä gruäss
Janine

Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
jellyamber

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
4407
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptySo 15 Mai 2011, 10:59    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

palousunny schrieb:
Von mir aus gesehen ist das der springende Punkt ob Suizid oder nicht.... die Person hat sozusagen, von ihr aus gesehen, "gar keine Wahl" ausser schluss zu machen.

Liebe Janine,

ich will dir schon seit Tagen antworten, und habe es immer wieder vergessen peinlich
Ich stimme dir voll und ganz zu. Was du beschreibst, ist eine regelrechte Depression und da reichen
oft Medikamente nicht aus, um den Mensch zu schützen. Da reicht oft ein scheinbar kleiner Anlass
und der Suizid ist getan - da gibt es dann keine Wahl.
Deswegen meine ich, es braucht Menschen um den Menschen herum, die Zuversicht, Sicherheit
und Normalität signalisieren - und Ideen haben, wie es noch gehen könnte.

Liebe Grüße
Jelly






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
81
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyDi 17 Mai 2011, 13:22    © mysunny
Eine Antwort erstellen

Liebe Jelly

ja das stimmt und was es alles braucht um gerade der eine Mensch nicht in der Spirale zu verlieren.....ist schwer zu sagen. Man kann nur hoffen, jeden bekommt zu rechten Zeit das was es unbedingt braucht um weiter machen zu können und aus dem tiefen Loch wieder raus zu kommen.

Ich wünsche dir eine gute Zeit.

liebä gruäss
Janine
Nach oben Nach unten
Gabika
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Gabika

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
297
Ort :
Graz
Anmeldedatum :
31.07.09

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion Empty
BeitragThema: Re: Gunter Sachs - eine männliche Reaktion
Gunter Sachs - eine männliche Reaktion EmptyMi 18 Mai 2011, 06:37    © Gabika
Eine Antwort erstellen

Schwieriges Thema.
Die Antworten sind genauso individuell, wie die Menschen. Jeder hat eine andere Grenze, bis zu der er noch leben kann und will.
Trauriges Thema! Für mich hat es aber auch sehr viel mit Stolz und Selbstbestimmung zu tun - egal wofür man sich entscheidet.
Nach oben Nach unten
 

Gunter Sachs - eine männliche Reaktion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten