HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Unsere Geschichte 1 Teil

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17
AutorNachricht
Ann
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Ann

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
6296
Alter :
50
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
22.07.11

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 07:31    © Ann
Eine Antwort erstellen



Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von








Liebe Grüße
Ann Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Smilie_girl_087

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Smilie_tier_305   Leben heißt nicht zu warten, dass der Sturm vorüber zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen.    Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Smilie_tier_305
Nach oben Nach unten
Betty007
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Betty007

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
3106
Alter :
52
Ort :
Büren/NRW
Anmeldedatum :
11.07.11

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 08:57    © Betty007
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer






      Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Nice_day_0008                               Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Katze09


Bettina



Lächeln ist die eleganteste Art einem Gegner die Zähne zu zeigen.
Werner Finck
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
79
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 10:31    © mysunny
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer alten
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18586
Alter :
57
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 12:19    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer alten Thekenmannschaft?






Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Signat10
---  Behalte die Sterne immer im Auge, und die Füße am Boden ---
                           
  
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
79
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 15:34    © mysunny
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer alten Thekenmannschaft? Das
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18586
Alter :
57
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 16:07    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer alten Thekenmannschaft? Das war






Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Signat10
---  Behalte die Sterne immer im Auge, und die Füße am Boden ---
                           
  
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
79
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 17:04    © mysunny
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer alten Thekenmannschaft? Das war doch
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18586
Alter :
57
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 17:05    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer alten Thekenmannschaft? Das war doch längst






Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Signat10
---  Behalte die Sterne immer im Auge, und die Füße am Boden ---
                           
  
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10218
Alter :
58
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptyFr 02 Dez 2011, 19:09    © Admin
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer alten Thekenmannschaft? Das war doch längst schon






Liebe Grüsse
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
5366
Alter :
79
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptySa 03 Dez 2011, 07:22    © mysunny
Eine Antwort erstellen

Heute Abend gehe ich planschen mit meinem Goldfisch, der
glücklicherweise schon mehrfach im Plantschbecken Schwimmübungen gemacht
und Eingeseift wurde. Plötzlich ....plumps, kommt jemand ins Wasser und
nimmt ihn tatsächlich in die Hosentasche und verschwindet bei Nacht
ohne ein Wort zu verlieren.
Schwuppdiwuppp....und schon fängt mein Suchen an - wo ist nur der Dieb hin?
Keine Spur von Soko - doch spätestens beim letzten Ausrutscher wusste ich,
dass ich nicht locker lassen werde. Deshalb habe ich jetzt Pluto zur
Suche dazu geholt.
Doch leider ist ihm heute noch schlecht von gestrigen Naschereien.
Was passiert, wenn mein Goldfisch Heimweh bekommt?
Also renne ich blitzschnell zur Bushaltestelle, um den Kater anzuflehen, mir
zu helfen aber er hat ausgerechnet heute einen schweren (Alkohol-)Kater.
Die Zeit läuft leider davon. Was soll nun aus Soko werden? Ich mache gerade
den Rundbrief, als Tischdecke getarnt, um keine falschen Informationen
zu erzeugen. Plötzlich klopft Klaus-Dieter von neben an, er hat eine super
Idee und telefoniert mit dubiosen Tierhaendlern. Dabei kommt heraus,
dass noch andere Herzhafte Goldfische verschwunden sind.

Goldfisch-Mafia ist überall im ganzen Land und möglicherweise ist alles zu spät. Jedoch
sollte Flipper - der Retter des Dschungels genau wissen, was heutzutage
gemacht werden kann. Nun
ärgert mich dieser Gedanke vom eventuellen Rückzug des Admins, was neuerdings
komischerweise keine besondere Situation hervor rufen wird.

Klaus-Dieter kann mich nicht überzeugen. Ich werde morgen sofort losfahren und mich
mit ihm auseinandersetzen. Das Internet gibt endlich eine
Möglichkeit ihn wieder mit rot-weißer Farbe zu besprayen, oder aber ihm irgendwie die Wahrheit zu
verheimlichen.
Denn wenn es zu früh losgeht könnte einiges schieflaufen. Darum habe
ich alles Gold beiseite gelegt um sicher zusein, dass Rot-Weiss- Essen aufsteigen wird.
Aaaaber bis es soweit ist muss sich noch der Goldfisch wieder einfinden.

Also geht es jetzt erst mit viel Elan an die Suche. Bemerkenswerterweise hat sich Mafiapaule gemeldet.
Nun treffe ich ihn, um herauszufinden ob er tatsächlich Vertrauenswürdig ist.


Wenn ich wüsste was er wirklich von der Goldfisch Sache weiss, könnte ich
ihm ein Angebot betreffend der Rückgabe unterbreiten. Nun versuche ich
fieberhaft genug von diesen Goldstücken zwecks Lösegeld zu sammeln.

Heute bekomme ich frostige Gedanken, denn eisige Kristalle haben sich am Planschbecken festgesetzt!

Blöderweise ist meine Taschenlampe defekt, doch ich werde Kerzen anzünden müssen.
Hiilffeeee, was steht denn dort in der Bedienungsanleitung, Goldfische gehören nicht ins Planschbecken.

Das hätte mir eigendlich sparen können.

Wieso steht oben noch das Bild von unserer alten Thekenmannschaft? Das war doch längst schon weg
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18586
Alter :
57
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Empty
BeitragThema: Re: Unsere Geschichte 1 Teil
Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 EmptySa 03 Dez 2011, 12:03    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Ihr Lieben,
unsere liebe Ulli hat Teil 2 der Geschichte aufgemacht, damit wir nicht so viel scrollen müssen. cheers

LG Biggi






Unsere Geschichte 1 Teil - Seite 17 Signat10
---  Behalte die Sterne immer im Auge, und die Füße am Boden ---
                           
  
Nach oben Nach unten
 

Unsere Geschichte 1 Teil

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 17 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17

Demenzforum :: Kaminstübchen :: Kaminstübchen-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten