HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Wir waren Helden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Babs2105
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Babs2105

Anzahl der Beiträge :
738
Alter :
56
Ort :
Petershagen NRW
Anmeldedatum :
19.02.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyMo 07 Dez 2009, 18:05    © Babs2105
Eine Antwort erstellen

WIR WAREN HELDEN!


Alle die nach 1980 geboren wurden, haben hier nichts mehr zu suchen ;-)…denn: Kinder von HEUTE werden in Watte gepackt!
...Sind Sie vor 1980 geboren, dann bitte jetzt weiter lesen ;-)


Wenn Sie als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebten, ist es
zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!
Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.
Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.
Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten
öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.
Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere
Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.


Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir
bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den
Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir
nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen
Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen
angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy
dabei!


Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand
wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer
uns selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Können Sie sich noch an
" Unfälle" erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit
mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht
besonders.


Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden
trotzdem nicht zu dick (außer einigen Pölsterchen …leider...). Wir tranken
mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.
Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64
Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher,
Computer, Internet-Chat-Rooms.


Wir hatten Freunde! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der
Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten.
Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein.
Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner
brachte uns und keiner holte uns...


WIE WAR DAS ALLES NUR MÖGLICH?
Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem
aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer
lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken
stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus. Beim Straßenfußball
durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen,
mit Enttäuschungen klarzukommen.
Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch
Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu
emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der
Leistungsbewertung.


Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner
konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen
hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem
Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen
Meinung wie die Polizei! So etwas!
Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und
Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit,
Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir
umzugehen!


Und Sie gehören auch dazu?


Herzlichen Glückwunsch!

Sie gehören zu einer aussterbenden Spezies letzten richtig wahren Helden!






_________________________________________________

" Für die Menschen, die regelmäßig ein Gebet sprechen,
ist es das beste und einfachste aller Beruhigungsmittel "
_________________

" Die wahre Lebensweisheit besteht darin,
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen "
Nach oben Nach unten
Gissi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Gissi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
527
Alter :
67
Ort :
Hessen
Anmeldedatum :
05.12.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyMo 07 Dez 2009, 18:12    © Gissi
Eine Antwort erstellen

Oh wie wahr liebe Babs Wir waren Helden Icon_biggrin
Meine Knie'e waren immer zerschunden,war immer auf Achse und selbst die Aussage meiner Mutter aus dem Wasserhahn kommen Würmer,lies mich nicht davon abhalten die Schnüss drunter zu halten Wir waren Helden Lol






Träume mit dem Wind...
Weine mit der Liebe....
Lebe mit der Zeit...
Reise mit den Gedanken....
Siehe mit dem Herzen,wer dich wirklich mag.....


LG Gissi
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyMo 07 Dez 2009, 18:13    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Wir waren Helden 972907 Babs.

Als Held sehe ich mich jedoch nicht. Es war eine andere Zeit und vielleicht für manchen glückliche.

Aber denken wir mal weiter, heute gibt es den PC und hätten wir den nicht, so könnten wir uns hier nicht austauschen und auch helfen.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10087
Alter :
57
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyMo 07 Dez 2009, 20:10    © Admin
Eine Antwort erstellen

Wir waren Helden 972907 Liebe Babs. Da ist sehr viel wahres dran. Offene Knie, blutige Nasen, und auch wie Gissi schreibt, Würmer die man bekommen hatte, weil man überall Wasser getrunken hatte. Es war auch so, das sich Eltern kaum für einen stark gemacht hatten - im Gegenteil. Ich bekam erst noch unzählige male den Hintern verhauen, mit Teppichklopfer. Selbst Lehrer durften damals noch ungestraft Ohrfeigen austeilen.

Am meisten frage ich mich aber dennoch, wie wir ohne Handy und PC leben konntenWir waren Helden 13240Wenn ich bedenke das ich Heute kaum noch ohne PC sein könnte. Da gebe ich Sylvia recht.....Ich würde euch alle schrecklich vermissen Wir waren Helden 987477

Liebe Grüsse
Ursula






Liebe Grüsse
Wir waren Helden Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Babs2105
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Babs2105

Anzahl der Beiträge :
738
Alter :
56
Ort :
Petershagen NRW
Anmeldedatum :
19.02.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyMo 07 Dez 2009, 21:16    © Babs2105
Eine Antwort erstellen

Wir waren Helden 987477 Stimmt.
Aber wenn ich so zurückdenke, waren unsere Zeiten doch unbeschwerter als die heutige Jugend.
Wenn ich so sehe, was mein Jüngster auf dem Gymnasium alles lernen soll Shocked dann die vielen Hausaufgaben und AGs. Der hat ja kaum noch Zeit für sich. Ich konnte ihm schon in der fünften Klasse nicht mehr helfen. Jetzt in der 10ten müssen sie richtig ran.
Alex hlft auch noch bei allen Veranstalltungen, die es in der Schule gibt. Privat kommt er kaum noch raus.
Oder meine Großen, die schwere Ausbildung, dann die Angst nicht übernommen zu werden. Mein Sohn hat nach seiner Ausbildung ein ganzes Jahr lang nur auf 50% gearbeitet nur um in diesem Job zu bleiben. Meiner Tochter wurde der Vertrag nicht verlängert und sie war 5 Monate lang arbeitslos. Ständig die Angst keinen Job zu bekommen.
Es hat sich mittlerweile alles zum Guten gewendet.

Nein, die Jungen Leute von heute sind eigentlich die wahren Helden.






_________________________________________________

" Für die Menschen, die regelmäßig ein Gebet sprechen,
ist es das beste und einfachste aller Beruhigungsmittel "
_________________

" Die wahre Lebensweisheit besteht darin,
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen "
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDi 08 Dez 2009, 07:09    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Moin,
dem letzten Satz von Babs stimme ich voll und ganz zu.

Heute Kinder in die Welt setzen sollte man sich wohl überlegen. Es sind enorme Anforderungen, ob Schule, Ausbildung oder dann den Platz behalten. Wie sollen sie da eine Familie gründen.

Der Verdienst ist einfach zu gering, wenn ich denk mein Grosser ist Dipl. Ing. Maschinenbau und verdient nicht viel. Er muß seinen Studiumkredit abbezahlen, dann die vielen Abzüge, was bleibt da noch.

Mein Kleiner geht für 1000 Euro arbeiten und da ist auch an Familie nicht zu denken. Vorallem immer im Hinterkopf: wie lang hat man die Arbeit?!

Da bin ich froh, das mein Mann in Altersteilzeit ist, wenn er dadurch auch monatlich 500 Euro weniger hat.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10087
Alter :
57
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDi 08 Dez 2009, 11:06    © Admin
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben

Was rein in der Jugendzeit schwerer oder unbeschwerter war, ist schwer zu beurteilen. Das hing schon immer davon ab, wieweit man wirklich Kind sein durfte. Meine Kindheit, war z.B mit viel Trauer, Sorgen und vorallem sehr viel Arbeiten geprägt. Heute würde man dies als Ausbeutung von Kindern bezeichnen, damals war dies jedoch für viele ganz normaler Alltag.....Für mich war dies eine harte Zeit, aber dennoch eine für die Zukunft auch durchaus positiv Prägende. Von dem was es heute erzieherisch zu wenig gibt, gab es früher zuviel - und umgekehrt.....

Was aber eindeutig für alle einen grossen Unterschied ausmacht, ist die Tatsache das es damals kaum Arbeitslosigkeit gab. Es waren viele Türen für berufliche Möglichkeiten offen, selbst für diejenigen die in der Schulzeit nicht mit guten Noten glänzen konnten. Alle hatten damals eine Chance sich eine mehr, oder weniger gewünschte Zukunft aufzubauen und mit Zuversicht in die Zukunft zu schauen. Das ist Heute in der Tat alles andere als einfach....

Für mich gibt es viele junge Menschen die mir unheimlich leid tun, einfach weil das "arbeiten wollen" im heutigen Arbeitsmarkt nicht mehr ausreicht. Dazu kommt noch die Unsicherheit zukünftiger Renten. Von dem her liebe Sylvia und liebe Babs gebe ich euch vollkommen recht. Heutige Helden sind diejenigen, die trotz dieser widrigkeiten des Lebens nicht aufgeben und für ihr Überleben, sowie ihre Zukunft weiter kämpfen. Eine weitere Tragödie ist eigentlich auch, das heutige Kinder kaum, für die härte der heutigen Wirtschaft vorbereitet werden und viele davon daran scheitern werden weil sie einfach nur ins kalte Wasser geworfen werden und selber schwimmen lernen müssen......Darüber liesse sich wohl endlos viel Diskutieren.

Halten wir einfach weiterhin die Augen offen und versuchen dort zu helfen, wo es für uns möglich sein kann. Das ist das einzige was wir als ältere Generation tun können, um die Not vielleicht ein bisschen zu mildern.

Liebe nachdenkliche Grüsse

Ursula






Liebe Grüsse
Wir waren Helden Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18287
Alter :
56
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDi 08 Dez 2009, 15:18    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Babs,
das ist ja eine wunderschöne Zusammenfassung! Wenn ich das lese sehe ich mich als Kind wieder. Wir waren Helden Icon_cheers Ich war auch nur draussen und wir haben uns bei Wind und Wetter die tollsten Spiele ausgedacht. Bei Streitereien, die ich heute als sehr wichtig empfinde um sich auch mal unterzuordnen oder den Anführer zu spielen, hat man das untereinander ausgemacht. War das auch schon Mobbing?????.....
Da hatte man vor dem Alter auch noch Respekt.
Heute sind die Kiddis meistens Stubenhocker, die mit PC Spielen in einer virtuellen Welt leben. Da sehe ich das Suchtpotential schon gegeben. Sollte das wirklich nur an unserer Gesellschaft und der Perspektivlosigkeit kiegen? Ich glaube das nicht. Aber warum das wirklich so ist würde ich gerne wissen. Ich denke auch das viele sich einfach nicht mehr selbst beschäftigen können und sich nur bespassen lassen.
Aber meinen Läppi möchte ich trotzdem nicht mehr missen, sonst könnte ich ja nicht mehr bei euch sein........... Wir waren Helden 87394 ...hihi

LG Biggi






Wir waren Helden Signat10
---  Wenn wir nicht mehr über uns lachen können, ist es höchste Zeit, ein ernstes Wort mit uns zu reden  ---
                           
  
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDi 08 Dez 2009, 17:23    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Guten Abend,
ich denke so kann man es nicht verallgemeinern. Heute müssen beide Elternteile arbeiten. Die Kinder sind sich nach der Schule oft selbst überlassen. Abends sind die Eltern zu müde also Flimmerkasten an. Die Politiker müssen dringend umdenken und mal was tun. Damit ein Elternteil genug verdient.
Dann sind manche Kinder unter schlechtem Einfluss, ich meine damit die Freunde.

Ich konnte noch daheim bleiben, oder ging halbe Tage arbeiten. So haben die Jungs nichts vermißt. Es war auch noch nicht so die Zeit mit PC. Mein Grosser verdiente ihn sich selber als er auf dem Gymnasium war. Mein Kleiner hatte mit PC nix am Hut. Er war lieber draußen mit dem Fahrrad. Auch gingen beide gern ins Haus der Jugend - tolle Einrichtung. Es muß mehr für unsere Kinder gemacht werden. Fangen wir beim Kindergarten an, den Spielplätzen, nicht soviel Schulausfall und genügend Ausbildungsplätze. Sie sollten gefördert werden um Bewerbungen zu schreiben und ins Berufsleben gehen zu können.

Beim "bespasen" denke ich mal an die Animatöre im Urlaub. Viele Menschen können sich nicht mal da selber beschäftigen. Reden miteinander und sich im Urlaub mal wieder richtig für sich Zeit nehmen.

Der Respekt vor dem Alter ist auch heute noch da. Denken wir mal an die vielen Zivildienstleistenden die im Seniorenstift arbeiten.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18287
Alter :
56
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDi 08 Dez 2009, 18:15    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Sylvia,
ich glaube wir reden aneinander vorbei. Natürlich sehe ich nicht nur schwarz und gebe dir in vielen Dingen Recht.
Aber das mit dem Respekt vor dem Alter sehe ich teilweise ein wenig anders. Wie oft müssen sich Erwachsene von Kiddis beschimpfen lassen, ohne das man heute noch eine Handhabe hat. Ein Freund ist Hausmeister an einer Gesamtschule, und was meinst du was der für Klamotten erzählt was da abgeht. Die Lehrer werden bespuckt, die Lehrerinnen als Hure tituliert, usw... Und das sind ja keine Einzelfälle. Warum sind heutzutage gerade viele Lehrkräfte in psychologischer Behandlung und haben Angst in den Unterricht zu gehen. Wenn ich an meine Kindheit denke, hatte ich noch wahnsinns Respekt vor Lehrern, Polizisten und überhaupt älteren Menschen. Da wurde mal Schellemännchen gemacht, mehr hätten wir uns aber gar nicht getraut.
Dazu muss ich aber auch sagen, dass wir in einer Grossstadt wohnen und da nicht gerade im besten Stadtteil.(Ich lieb ihn trotzdem, weil ich hier grossgeworden bin)
Dass die Politik versagt, da hast du vollkommen Recht. Ursula sagte ja schon das dies ein endloses Thema ist. Wir waren Helden Icon_smile

Ich hoffe, du verstehst was ich damit meine. Wir waren Helden Icon_smile Und natürlich sind nicht alle gleich, jedes Elternhaus ist ja auch nicht gleich.

LG Biggi






Wir waren Helden Signat10
---  Wenn wir nicht mehr über uns lachen können, ist es höchste Zeit, ein ernstes Wort mit uns zu reden  ---
                           
  
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDi 08 Dez 2009, 18:54    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Liebe Biggi,
ich hab Dich schon verstanden.
Klar haben es manche Lehrer nicht leicht, aber ich sehe es etwas anderst. Wenn eine Lehrerin am Gymasium rassenfeindlich ist, hört es bei mir auf. Wir hatten dieses Thema hier schon. Sie wollte dem Grossen den Umgang mit einem "Schwarzen" aus Sirlanka verbieten. Sie war damals schon etwas älter.

Oder die Schüler einer Hauptschule sind in einer Klasse der Lehrer tritt ein und die Schüler sagen: uns brauchen sie nix mehr beibringen wir sind alle doof. Da hat doch wohl der Lehrer der Orientierungsstufe versagt Wir waren Helden Confused Dieser Lehrer sagte auch zu meinem Kleinen beim Elternsprechtag: unser Sohn landet mal als Penner unter der Brücke. Heute arbeitet er als Kfz-Megatroniker hier am Ort, wo auch seine Schule ist. Sowas nennt sich Pädagoge Wir waren Helden Confused

Unser Ort ist nicht so gross 15 000 Einwohner. Es kann in Grossstädten anderst zugehen.

Für mich ist nie einer allein schuld.

Schönen Abend.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18287
Alter :
56
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDi 08 Dez 2009, 20:06    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Sylvia,
es stimmt, dass nie jemand alleine Schuld hat. Dafür sollte eigentlich unsere Gesellschaft besser funktionieren. Aber man muss halt jeden Fall einzeln betrachten um objektiv zu urteilen. Ich denke das würde hier einfach zu weit führen....
Ich wünsche auch noch einen schönen Abend und jetzt wird erst mal lecker gegessen bei uns. Wir waren Helden Icon_smile

LG Biggi






Wir waren Helden Signat10
---  Wenn wir nicht mehr über uns lachen können, ist es höchste Zeit, ein ernstes Wort mit uns zu reden  ---
                           
  
Nach oben Nach unten
Babs2105
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Babs2105

Anzahl der Beiträge :
738
Alter :
56
Ort :
Petershagen NRW
Anmeldedatum :
19.02.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyMi 09 Dez 2009, 15:15    © Babs2105
Eine Antwort erstellen

Ich stimme Biggi im vorletzten Beitrag voll und ganz zu.
Eigentlich wollte ich nur was zm Schmunzeln hineinschreiben, doch es ging ( wie es aussieht) total daneben.
Ich persönlich hatte eine Wundervolle Kindheit. Hab´ damals auch viel Mist gebaut Wink Klingeljagt beim Nachbar, heute Ruhestörung. Mal mit dem Ball ein Fenster mit dem Ball eingeschlagen, heute mutwillige Zerstörung. Hatte ständig zerrissene Klammotten, gab´s zwar "Sänge" aber dann war´s gut. Meistens war ich mit Jungs statt mit den dummen Mädchen gespielt, Mädchen waren mir zu doof. Ich hab´ lieber Fußball gespielt und war immer schmutzig
Hat man irgendwas ausgefressen, wurde es mit dem Nachbarn aus de Welt geschaffen, ich musste mich entschuldigen. Die Scheibe hat mein Papa neu eigesetzt und alles war in ordnung.
ich versuche immer noch meinen Kindern gute Werte zu vermitteln, bei den Großen ist es mir wohl ganz gut gelungen. Bei dem Jüngsten geht es auch in die richtige Richtung.
Respekt vor allen Menschen, vor allem vor hohen Alter und toleranz finde ich heute besonders wichtig ! Embarassed

Wir wohnten in einer kleinen Stadt, aufgewachsen bin ich auf dem Land bei meiner Patentante, bis ich zur Schule kam.
Jetzt leben wir auch in einem Dorf. Und auch hier wird oftmal, wenn sich die Kiddis streiten erstmal mit den Eltern gesprochen um dieses aus der Welt zu schaffen. Denn heute streitet sie sich und mogen sind sie wieder die dicksten Freunde.
Polizei hat wichtigere Dinge zu tun, zu mal bei uns.






_________________________________________________

" Für die Menschen, die regelmäßig ein Gebet sprechen,
ist es das beste und einfachste aller Beruhigungsmittel "
_________________

" Die wahre Lebensweisheit besteht darin,
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen "
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18287
Alter :
56
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyMi 09 Dez 2009, 16:01    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Babs,
ich finde überhaupt nicht das was daneben ging. Dein Beitrag war klasse und hat halt zur Diskussion angeregt. Dafür sind wir doch hier, und wenn alle immer die gleiche Meinung hätten, wäre doch schade. Wir waren Helden 987477

Übrigens bin ich auch lieber auf Bäume geklettert, als mit Puppen zu spielen..... Wir waren Helden Icon_smile

LG Biggi






Wir waren Helden Signat10
---  Wenn wir nicht mehr über uns lachen können, ist es höchste Zeit, ein ernstes Wort mit uns zu reden  ---
                           
  
Nach oben Nach unten
Babs2105
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Babs2105

Anzahl der Beiträge :
738
Alter :
56
Ort :
Petershagen NRW
Anmeldedatum :
19.02.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyMi 09 Dez 2009, 21:36    © Babs2105
Eine Antwort erstellen

Ich glaube wir haben so einiges gemeinsam Biggi






_________________________________________________

" Für die Menschen, die regelmäßig ein Gebet sprechen,
ist es das beste und einfachste aller Beruhigungsmittel "
_________________

" Die wahre Lebensweisheit besteht darin,
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen "
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
Biggi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
18287
Alter :
56
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDo 10 Dez 2009, 13:52    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Wir waren Helden 972907 Wir waren Helden 87394






Wir waren Helden Signat10
---  Wenn wir nicht mehr über uns lachen können, ist es höchste Zeit, ein ernstes Wort mit uns zu reden  ---
                           
  
Nach oben Nach unten
Gabika
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Gabika

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wir waren Helden Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
297
Ort :
Graz
Anmeldedatum :
31.07.09

Wir waren Helden Empty
BeitragThema: Re: Wir waren Helden
Wir waren Helden EmptyDo 10 Dez 2009, 20:45    © Gabika
Eine Antwort erstellen

Hi Babs!

Der Beitrag war sehr gut! Wir waren Helden Icon_lol
Ja, wir waren Helden! Früher konnten uns die alten Leute noch mit der Geschichte beeindrucken, sie seien barfuß zur Schule gegangen und waren froh zu Mittag Suppe und Brot essen zu können. Heute reicht der Hinweis darauf, dass es früher weder Farbfernsehen, noch Handys, noch Playstation gab... Wir waren Helden Icon_smile

Die jungen Leute heute haben andere Herausforderung wie etwa die Sorge um den Arbeitsplatz - ganz erspart bleibt die Angst uns Oldies auch nicht... Wer in den 70ern jung war ist jetzt auch schon über 40 und nicht wirklich der Traumkandidat für ein Personalbüro.

In jedem guten Witz steckt ein Körnchen Wahrheit - so auch in Deinem. Wir haben ein übertriebenes Sicherheitsbedürfnis und Angst vor den normalen Dingen des Lebens (trinken aus einem Bach, draußen herumtollen bis die Knie Löcher haben,..) entwickelt.

lg,
Gabika
Nach oben Nach unten
 

Wir waren Helden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Kaminstübchen :: Originelles und Witziges-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten