HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 donezepil und folgen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: donezepil und folgen
So 22 Jun 2014, 10:35    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

ihr lieben,
viele grüße aus altenahr, wo wir ein ferienhaus haben und uns im sommer aufhalten. mein mann der alzheimer hat seit 3 Jahren festgestellt,nimmt donezepil, die schwindelanfälle sind schon länger, ich habe am anfang gedacht es ist das herz und habe alles untersuchen lassen, aber alles ist in ordnung.die schwindelänfälle häufen sich und er bekommt dabei Versteifungen am ganzen körper mit schmerzen und schwindel, er kann dann nicht mehr stehen und fällt um. hat jemand erfahrung mit donezepil gemacht,ich möchte es nicht so schnell absetzen. karin u. herrmann hunecke
Nach oben Nach unten
Silvi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2794
Alter :
52
Ort :
Geb. Bochum , wohnhaft Kamen
Anmeldedatum :
12.04.13

BeitragThema: Re: donezepil und folgen
So 22 Jun 2014, 17:35    © Silvi
Eine Antwort erstellen

Liebe Karin , ganz ehrlich , sprich bitte umgehend mit eurem Arzt über diese Nebenwirkung !

Habe das auch schon mal bei einem Bewohner erlebt , dem war Übel , Kopfschmerzen und eben halt dieser Schwindel ( manchmal mit Muskelkrämpfen)  ! 

Irgendwann hatte dieser Bewohner  ganz viel Pech ,ihm war so  Schwindelig das er gestürzt ist und  sich  einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen hat 

Da muß man halt etwas anderes finden ,das ihm genauso hilft aber besser verträglich ist !

Alles liebe Silvi
Nach oben Nach unten
Silvi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2794
Alter :
52
Ort :
Geb. Bochum , wohnhaft Kamen
Anmeldedatum :
12.04.13

BeitragThema: Re: donezepil und folgen
So 22 Jun 2014, 17:36    © Silvi
Eine Antwort erstellen

Ach ,habe ich vergessen grad mit reinzuschreiben war auch das Donezepil !
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: donezepil und folgen
So 22 Jun 2014, 20:07    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

danke silvi für antwort,habe es vermutet, ich habe am 30.ß6. mit meinem mann termin beim nervenarzt, so habe ich einen anhaltspunkt, diese donezepil hat ihm. so wie ich es beurteilen kann, geholfen. er kann vielleicht ein anderes medikament bekommen, welches die demenz etwas zurückhält. viele grüße karin hunecke
Nach oben Nach unten
Lina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1362
Alter :
72
Ort :
Hessen
Anmeldedatum :
13.08.12

BeitragThema: Re: donezepil und folgen
So 22 Jun 2014, 22:28    © Lina
Eine Antwort erstellen

Liebe Karin.
Unser Neurologe sagte im September, ich soll die Demenztabletten weglassen. Sie wissen ja, das Demenz nicht heilbar ist und die Tabletten nur im Anfangsstadium nützen. Er nahm sie  4 Jahre.


  Seid dem hat er keine Inkontinenz mehr, was für uns beide eine große Entlastung ist.  Alles Liebe Lina
 

Zitat :
Zitat :
irgendwann gibt es einen Stillstand, keine Verbesserung mehr,
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: Donezepil und Melperon
Mo 23 Jun 2014, 08:49    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

Danke Lina für Rückantwort, es ist sehr schwer,das zu akzeptieren und ich möchte noch alles ausschöpfen um ihn noch etwas bei Verstand zu lassen,er konnte mit Hilfe von Donezepil und Melperon noch alles, natürlich immer mit nachfragen. Danke Karin Hunecke
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: Re: donezepil und folgen
Di 24 Jun 2014, 08:30    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

liebe lina. ich habe ein bischen nachgelesen in deinen berichten zur demenz und festgestellt,daß wir fast das gleiche schicksal haben. ich bin 72 jahre und mein mann hat auch ungefähr 4 jahre demenz.er konnte sich mit meiner hilfe noch gut helfen, beim anziehen, duschen,essen spazieren gehen usw. wir wechseln auch immer unser haus, im sommer bei altenahr und im winter im erftkreis, er fand sich immer noch zurecht, bis jetzt mit diesen schwindelanfälle. ich habe gestern einmal nur 1 Tablette von diesem melperon gegeben und dieses donezepil weiter 1 tablette. nach dem Donezepil ging alles gut, dann 4 stunden später melperon und dann kam es wieder,daß ihm übel wurde.ich werde es probieren, die melperon auf eine tablette zu reduzieren und sehen wie es weiter geht, weil ich bei den ärzten immer nur die Antwort bekommen, sie wissen es nicht, man kann es nur feststellen, wenn man die tablette absetzt. danke, daß ich schreiben kann, was mir auf der seele liegt. karin hunecke
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9772
Alter :
56
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

BeitragThema: Re: donezepil und folgen
Di 24 Jun 2014, 09:56    © Admin
Eine Antwort erstellen

Liebe Karin

Leider ist der Wirkungsgrad verschiedener Medikamente sehr unterschiedlich. Wärend bei den einen dessen positiven Effekte durchaus Überwiegen und Sinn machen, ist es bei anderen so, das vorwiegend die negativen Nebenwirkungen sich bemerkbar zeigen. Dementsprechend ist und bleibt leider vieles eine Gratwanderung, was erst durch Austesten zu einer Optimierung führen kann. Mit anderen Worten, sind dementsprechend selbst die Ärzte von inidividuellen Beoabuchtungen abhängig. Da Du an forderster Front stehst und mit deinem Mann täglich zusammen lebst, werden deine persönlichen Beboachtungen hier folgedessen immer wichtiger werden.

Was aber in jedem Fall ganz wichtig bleibt, ist die Notwendigkeit, das du mit den Ärzten deines Mannes immer wieder den Spielraum des Austesten betrachtest. Da manche Medikamente nicht von Heute auf Morgen einfach abgesetzt werden können, sondern dies Etappenweise geschehen muss. Grundsätzlich kann ich aber sagen, das auch ich damals gezwungen war eine Gratwanderung des Ausprobieren zu gehen, um dementsprechend zwischen Sinn und Unsinn überhaupt jeweils abwägen zu können.

Manche Medikamente helfen wirklich eine gewisse Zeit sehr gut. Meist wird aber irgendwann der Nutzen immer schwächer, wärend die Nebenwirkungen anfangen Überhand zu nehmen. Was also heute durchaus Sinn machen kann, muss eventuell schon Morgen wieder von Neuem beurteilt werden.
hermann hunecke schrieb:
ich werde es probieren, die melperon auf eine tablette zu reduzieren und sehen wie es weiter geht, weil ich bei den ärzten immer nur die Antwort bekommen, sie wissen es nicht, man kann es nur feststellen, wenn man die tablette absetzt.
Ich finde das du da auf einem guten und sinnvollen Weg bist. Vielleicht würde es dir auch im ganzen Verlauf helfen, wenn du eine art Tagebuch führst, um den Überblick besser im Auge behalten zu können, wieweit sich etwas als Gut und ab wann als Ungut erwiesen hat. Auch für die Ärzte ist dies eine gute Hilfe im besseren Abwägen. Denn bei der medikamentösen symptomatischen Demenzbehandlung ist und bleibt die individuelle Beobachtung das A und O.






Liebe Grüsse
 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: Donezepil und Melperon
Di 24 Jun 2014, 16:56    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

liebe admin, danke für antwort,es ist eine große hilfe für mich von einem menschen mit erfahrung zu hören.ich werde selbstverständlich am montag mit dem neurologen darüber reden.ich werde ebenfalls dieses tagebuch führen, ein guter vorschlag. viele grüße karin hunecke
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: donezepil u. melperon
Do 03 Jul 2014, 09:18    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

ihr lieben,
bin am 1. wohnort wegen des arztbesuches, wollte euch das ergebnis mitteilen, man mann soll alles so weiternehmen wie bisher. diese medikamente sind nicht dafür verantwortlich, aber wovon es war, kann er nicht sagen. ich werde weiter alle tabletten morgens geben, so soll ich es tun, und werde jetzt wieder abwarten was passiert. ab sonntag werde ich wieder versuchen in die eifel zu fahren. gruß karin hunecke!
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: donezepil
Di 19 Jan 2016, 10:08    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

Ich hatte schon vergessen, wie lange ich das Problem schon habe, habe noch einmal durchgelesen, aber die anfälle nehmen zu, er ist ohnmächtig kommt etwas später wieder zu sich ist, aber total durcheinander erholt sich nach einem Tag wieder.Habe natürlich mit dem Ärzten gesprochen, die mir immer sagen, die Demenz kann nach absetzen von donezepil schlimmer werden, dann bekomme ich angst und gebe die Tabletten weiter. Wer kennt sich aus, setze ich die Tablette ab, bekomme ich die, wenn ich merke das alles schlimmer wird, wieder verschrieben, habe ich dann keine Schwierigkeiten.karin und hermann hunecke
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2506
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: donezepil und folgen
Di 19 Jan 2016, 15:41    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe karin

leider gehören Synkopen und Krampfanfälle zu den nicht gerade seltenen
Nebenwirkungen von donezepil.
Zitat :
aber die anfälle nehmen zu, er ist ohnmächtig kommt etwas später wieder zu sich ist, aber total durcheinander
das war bei meiner Mama auch so und für mich ein grund es absetzen zu lassen.
nach reiflicher Überlegung war es mir wichtiger, wenn sie von ihren spaziergängen
unversehrt wieder nach haus kam.
die Demenz hat ihren verlauf genommen, und vielleicht wäre es unter donezepil noch etwas langsamer gegangen,
aber ich konnte ihr mit absetzen der Tabletten ihre für sie so wichtige Mobilität erhalten.
das hatte für mich eindeutig Priorität.

lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: donezepil
Mi 20 Jan 2016, 17:23    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

Ich habe Termin beim neurologen, werde mit ihm absprechen ob man donezepil absetzen kann langsam oder sofort, und ob man nach absetzen,wenn man merkt die Demenz wird schlimmer, oder Ohnmacht und schwindel kommt nicht von donezepil, wieder nehmen kann. Besten Dank für antwort, hat mir geholfen eine Entscheidung zu treffen. Karin und hermann hunecke
Nach oben Nach unten
Beethoven
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
387
Alter :
62
Ort :
Brandenburg
Anmeldedatum :
27.05.14

BeitragThema: Re: donezepil und folgen
Mi 20 Jan 2016, 22:38    © Beethoven
Eine Antwort erstellen

Liebe Karin,

wenn dein Mann Synkoben hat, also unmächtig ist und kurz danach wieder bei Bewußtsein, kann es aber auch andere Ursachen haben.
Mein Mann ist früher auch von jetzt auf gleich unmächtig geworden, wenn er stand sackte er einfach zusammen und stürzte. Zum Arzt und das EKG war immer in Ordnung.
Es dauerte Monate bis ein Arzt sagte, das kann nur am Herz liegen und man setzte ihm einen Loop-Recorder ein. Dieser zeichnete bei der nächsten Ohnmacht alle Werte auf.
Es wurde festgestellt, daß mein Mann in besagter Nacht 2 mal einen Herzstillstand hatte.
Er bekam einen Herzschrittmacher und es kam seit dem nicht wieder vor.
Vielleicht hilft es dir.

LG Jutta






Jutta




Wer liebt, vollbringt selbst Unmögliches.      (Buddha)
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: donezepil
Do 21 Jan 2016, 07:49    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

Es ist einfach wunderbar, in so einem Forum zu sein,und Erfahrungen von Betroffenen zu bekommen, es macht mir Mut.Ich werde alles mit den Ärzten besprechen und dann abwarten wie es weiter geht. Karin u.hermann hunecke..Danke
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
597
Alter :
51
Anmeldedatum :
20.02.14

BeitragThema: Re: donezepil und folgen
Do 21 Jan 2016, 08:28    © lucky
Eine Antwort erstellen

Meine Tante (71 und bisher kerngesund) hatte im letzten Jahr 3 x Synkopen. Jetzt wurde der Verdacht auf Epilepsie laut.

Mal schauen, was aus dem Verdacht wird.
Nach oben Nach unten
hermann hunecke
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
73
Ort :
bedburg
Anmeldedatum :
27.10.13

BeitragThema: donezepil
Do 28 Jan 2016, 17:29    © hermann hunecke
Eine Antwort erstellen

Ihr Lieben, wir waren beim Neurologen, er ist der Meinung, dass die Ohnmacht nicht vom donezepil kommt,die Nebenwirkungen kämen am Anfang der Verordnung und nicht nach 4 Jahren, es könnte der Kreislauf sein.Warten wir ab. Karin und Hermann Hunecke
Nach oben Nach unten
 

donezepil und folgen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten