HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Schmerz-Diagnose bei Demenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ehemaliges-Mitglied
"GELÖSCHTER USER"


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
246
Ort :
Baden-Württemberg
Anmeldedatum :
09.07.12

BeitragThema: Schmerz-Diagnose bei Demenz
Mi 22 Okt 2014, 22:00    © Ehemaliges-Mitglied
Eine Antwort erstellen

Bei Menschen mit fortgeschrittener Demenz ist es besonders schwierig Schmerzen zu erkennen und die Ursache erforschen. Die Patienten können sich nicht mehr äussern, wenn sie Schmerzen haben. Sie können nur noch über ihr Verhalten, über ihre Mimik , Gestik uns Signale senden.
Durch beobachten können wir dem Arzt wichtige Informationen liefern.
Anzeichen von Schmerzen können sein:

  • verkrampfte Körperhaltung
  • Schonhaltung
  • Unsicherheiten
  • Unruhe, schreien,
  • weinen
  • aggressives Verhalten

  • Essenverweigerung

usw
Leider sind die Ärzte in  Deutschland bei Schmerztherapien  nicht so fortschrittlich. Viele Patienten müssen regelrecht um Schmerzmittel kämpfen. Ich weiß, dass an Demenzerkrankte auch viel weinen und es mich auch richtig fertig macht, dabei hilflos zu sein. In solchen Situationen gebe ich Mutter Schmerzmittel, das ich vom Arzt als Bedarfsmedizin bekommen habe und konnte große Erfolge damit feststellen.
Wenn sie sehr viel weint lasse ich auch den Urin untersuchen, schon 2x konnte so eine Blasenentzündung diagnostiziert und behandelt werden.
Die Ursache der Schmerzen zu erforschen ist nicht einfach. Oft lässt er sich in der Geschichte ergründen, wie Osteoporose, Arthrose, Neuralgien usw. Sehr viele alte Menschen haben Schmerzen.
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17935
Alter :
55
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Schmerz-Diagnose bei Demenz
Do 23 Okt 2014, 13:53    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Danke, liebe Maria, für diesen wertvollen Beitrag.   

Ja, im fortgeschrittenen Stadium muss man seine Lieben besonders im Auge haben und sie lesen lernen, damit sie nicht unnötig leiden müssen. I love you 

LG Biggi







--- Wenn du anfängst, an dir selbst zu zweifeln, haben schlechte Menschen gute Arbeit geleistet ---

                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Schmerz-Diagnose bei Demenz
Do 23 Okt 2014, 13:55    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Maria,

vielen Dank für den Beitrag.
Das wird sicher auch wieder so einigen helfen.

Es ist wirklich sehr schwer zu wissen was ihnen fehlt, wenn es ihnen nicht gut geht.
Da bin ich froh dass Mama im Schloss gut betreut ist und sie sie genau kennen.

Rita
Nach oben Nach unten
 

Schmerz-Diagnose bei Demenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Demenz Infos :: Allgemeine Informationen über Demenz und Alzheimer-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten