HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Mangelernährung im Alter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fussel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mangelernährung im Alter  Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1358
Anmeldedatum :
31.03.13

Mangelernährung im Alter  Empty
BeitragThema: Mangelernährung im Alter
Mangelernährung im Alter  EmptySa 21 Feb 2015, 16:43    © Fussel
Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten
Fussel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mangelernährung im Alter  Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1358
Anmeldedatum :
31.03.13

Mangelernährung im Alter  Empty
BeitragThema: Re: Mangelernährung im Alter
Mangelernährung im Alter  EmptySa 21 Feb 2015, 16:44    © Fussel
Eine Antwort erstellen

Nach oben Nach unten
Fussel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mangelernährung im Alter  Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1358
Anmeldedatum :
31.03.13

Mangelernährung im Alter  Empty
BeitragThema: Re: Mangelernährung im Alter
Mangelernährung im Alter  EmptySa 21 Feb 2015, 16:48    © Fussel
Eine Antwort erstellen

Es gibt sehr viele Gründe, weshalb es zu Mangelernährung im Alter
kommen kann.
Dabei ist nicht unbedingt ausschlaggebend, ob ein Mensch
übergewichtig ist oder nicht.
Übergewichtig muß nicht heißen, daß man ausreichend
Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe ect. zu sich nimmt.

Verschiedene Erkrankungen zehren am Körper.

Ich denke, daß Euch ganz viel einfällt, warum ein alter Mensch
mangelhaft ernährt sein kann.

Meine Mutter hatte zb. als ich die Pflege übernahm immer
offene Mundwinkel und Schleimhautdefekte.
Sie erhielt zusätzlich Eisen und die Mundwinkel waren das
erste mal seit Jahren verheilt.
Sobald sie aber 2-3 Tage kein Eisen einnimmt, wenn zb. eine
Durchfallerkrankung hat, dann sind die Mundwinkel wieder offen.

Ebenso schlecht heilen bei ihr Wunden.
Ist ihr Vitamin B 12 Wert zu niedrig dann wird Mutter sehr
depressiv.
Ist ihre Ernährung nicht ballaststoffreich genug, dann haben
wir sehr schnell ein Problem mit Obstipationen.
Durch die Entwässerungstabletten, wegen der Herzinsuffizienz,
die man in dem Alter haben darf, ist sie natürlich ständig zu trocken...

Im Moment hat Mutter Probleme mit Gicht.
Sie ißt bedeutend zu viele Eier in der letzten Zeit.
Ich habe mich schon gefragt, was sie mit den Unmengen Eiern macht, die
sie ordert.

Wer will Mama schon das Frühstücksei verbieten , sie ißt ja sonst
nicht viel und  Vitamin A, D, E , K und B 1 ect im Ei ist natürlich auch nicht schlecht
für Mama, aber ....

Mein Vater wurde 66 Jahre alt, dann verstarb er an den Folgen
eines äußerst schlecht eingestellten Diabetes.
Auch das betrifft das Thema Mangelernährung.

Bei Mama denke ich eigentlich: Sie ist mit der Art sich zu ernähren 91 Jahre alt
geworden. Das kann also SO schlecht nicht gewesen sein, was sie bisher gegessen
hat. Schaue ich mir das Gichtproblem an und höre ihr Jammern über Schmerzen,
dann nutzt es nichts:" Das Ei muß vorerst von ihrem Speiseplan wie einiges
anderes verschwinden!"

Würde ich ihr ihre Eier wider besseren Wissen zu Essen geben, wäre das nicht eine
Art Körperverletzung, wenn man ihr trotz hoher Harnsäurewerte Lebensmittel
gibt, die die Werte noch höher ansteigen lassen ?
Gicht tut biestig weh. Die Eier bereiten Mutter arge Schmerzen.




Liebe Grüße Christina


Zuletzt von Fussel am Sa 21 Feb 2015, 17:37 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lena
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Lena

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mangelernährung im Alter  Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1712
Ort :
Hessen
Anmeldedatum :
29.10.11

Mangelernährung im Alter  Empty
BeitragThema: Re: Mangelernährung im Alter
Mangelernährung im Alter  EmptySa 21 Feb 2015, 16:59    © Lena
Eine Antwort erstellen

Danke Fussel, für deine Links.

Ja, leider ist das auch so in den Altenheimen....zu wenig Eiweißprodukte und "unschönes" Essen auf den Tellern.
Statt frisch zubereitet, gibt es ....Pudding aus der Dose....und Schnitzel die nicht zu kauen sind.






Liebe Grüße Lena.
Nach oben Nach unten
Fussel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mangelernährung im Alter  Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1358
Anmeldedatum :
31.03.13

Mangelernährung im Alter  Empty
BeitragThema: Re: Mangelernährung im Alter
Mangelernährung im Alter  EmptySa 21 Feb 2015, 17:34    © Fussel
Eine Antwort erstellen

In der Klinik ist es oft so, daß Patienten nicht ausreichend Zeit zum Essen
erhalten.

Es sind zb. 2 -3 Leute im Dienst.
Der Betrieb ruht aber nicht während der Essenszeiten.
Es wäre für alte Menschen wünschenswert, daß in den Essenzeiten
das gesamte Personal zum Füttern zur Verfügung stehen würde.

Der Essenswagen darf zb. um 17:30 Uhr geöffnet werden.
Das Essen muß dann bis 18 Uhr ausgeteilt sein, ansonsten
gilt es als " verdorben."

Der Trend ist es sehr große Stationen zu bauen, damit man
möglichst wenig Personal für möglichst viele Patienten einsetzen
kann.
( Das macht tatsächlich Sinn, weil man zb. für eine Station mit
12 Patienten im Krankenhaus eine eigene Nachtwache
benötigt. Dieselbe Schwester kann ebenso gut 50-60 Patienten
versorgen.)

Aus der Situation ergibt sich, daß man fix austeilen muß.
Die Patienten müssen um richtig essen zu können anständig
im Bett sitzen. Je nach Fachabteilung muß das Brot geschmiert
werden. Dann können einige tatsächlich alleine essen.
Das nimmt aber Zeit in Anspruch.

Wenn man Pech hat, dann hat man 8-12 Patienten zu füttern.
( Nahrung anzureichen).
Der Essenswagen muß aber um 19 Uhr wieder vor der Tür
stehen, sonst muß die Küche Überstunden machen, und
das ergibt Ärger.)
Dh. das Tempo wird eigentlich vorgegeben, denn
das Geschirr muß natürlich wieder abgedeckt werden,
Danach muß nicht selten sofort die Lagerungs - und Medikamentenrunde
für die Nacht beginnen. Wenn man später beginnt, wird man mit dieser
Runde nicht fertig.
Das bedeutet nicht selten Überstunden-oder Mehrarbeit, die aber durchaus
auch einfach gestrichen werden, wenn man seinen Job in der Dienstzeit
nicht schafft.

Wenn man Glück hat, hat man nur 2-3 Patienten zu füttern.
Sind es mehr, dann müssen die Patienten unter diesem Zeitdruck
essen/ gefüttert werden.

In den letzten Jahren erlebte ich viele Kunden, die darauf bestanden gefüttert
zu werden, obwohl das nicht notwendig war. Vor allem wenn Besuch
da ist, wird oftmals weniger gemacht, als wenn Patienten alleine sind.

Das ist aber ein anderes sozialpolitisches Problem, daß sich auch
aus dem System Pflegegeld ergibt, und leider auch aus dem Thema
Einsamkeit. 

Das Essen ist oftmals wirklich nicht sehr schön...
An dem Thema arbeiten viele Häuser sehr aktiv und fleißig.

Ein anderes Thema wären zb. schlecht sitzende Zahnprothesen,
in dem Zusammenhang die Kosten für Zahnersatz, und die Entwicklung
der Renten.
Kann sich der alte Mensch ausreichend frische Nahrungsmittel leisten.

Meine Mom kann sich ausreichend Lebensmittel leisten. Sie kann
aber nicht mehr alleine kochen und mag das Essen auf Rädern in
keiner Weise...



Liebe Grüße Fussel
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Mangelernährung im Alter  Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10028
Alter :
57
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Mangelernährung im Alter  Empty
BeitragThema: Re: Mangelernährung im Alter
Mangelernährung im Alter  EmptySo 22 Feb 2015, 19:17    © Admin
Eine Antwort erstellen

Liebe Fussel

Ich habe das Thema ins Lexikon verschoben. Einfach weil es unbedingt hier hin gehört Mangelernährung im Alter  728442 

Hab lieben, herzlichen Dank für deine (wie immer   Mangelernährung im Alter  987477   ) tollen und informativen Zeilen  danke






Liebe Grüsse
Mangelernährung im Alter  Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
 

Mangelernährung im Alter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Demenz Infos :: Tipp-Lexikon für die Pflege (nicht für Diskussionen gedacht)-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten