HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Zu Besuch holen - ist das gut?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Elli73
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13
Ort :
bei München
Anmeldedatum :
03.02.16

BeitragThema: Zu Besuch holen - ist das gut?
Mi 04 Mai 2016, 12:34    © Elli73
Eine Antwort erstellen

Hallo nochmal liebes Forum,

ich habe eine ganz konkrete Frage und bin gespannt auf Eure Erfahrungen. Meine Mutter ist seit Januar im Heim und wir haben sie inzwischen ca. 4 x zu uns nach Hause geholt.. Geburtstag der Enkelin, Kommunion, usw.

Sie ist meist dabei, aber doch nicht da.. also teilnahmslos irgendwie.. sie kann Gesprächen nicht mehr folgen, usw. Für mich ist es auch furchtbar anstrengend, da man sie ja doch beäugt wie ein Kleinkind.. was braucht sie? Muss sie aufs Klo? Ist sie erschöpft?

Jedesmal wenn ich sie zurück ins Heim gebracht habe, hat sie tief durchgeschnauft und war erleichtert, wieder in gewohnter Umgebung zu sein.

Ist es wirklich gut, Demenzkranke aus ihrem Ablauf herauszuholen? Welche Erfahrungen habt ihr?

Lieben Dank
Elli
Nach oben Nach unten
Lena
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1712
Ort :
Hessen
Anmeldedatum :
29.10.11

BeitragThema: Re: Zu Besuch holen - ist das gut?
Mi 04 Mai 2016, 19:09    © Lena
Eine Antwort erstellen

Hallo Elli,
ja Demente benötigen einen Ablauf. So wie du die Situation beschreibst, tut es deiner Mutter nicht gut. Es ist sicher besser für sie, wenn ihr sie im Heim besucht...in ihrer bekannten Umgebung. Hier fühlt sie sich wohl. Mit ihr Eis essen geht...spazieren....was auch immer.
Auf der einen Seite möchte man seine Lieben gerne in die Familie mit einbeziehen und auf der anderen Seite merkt man...das sie sich nicht wohlfühlt. Immer ein schwieriger Grad!






Liebe Grüße Lena.
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2506
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Zu Besuch holen - ist das gut?
Do 05 Mai 2016, 01:29    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe elli
ich habe da sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht.
teils haben sich Bewohner sehr über die Abwechslung gefreut und konnten auch gut mit den zwei welten umgehen, teils waren sie nachdem sie ins heim zurückgebracht wurden totunglücklich und weinten, und teils waren sie lt angehörigen bei den besuchen sehr unruhig und wollten zurück.
wir raten mittlerweile angehörigen es zu versuchen und führen danach ein Gespräch über ihre Beobachtungen während des besuchs und unsere, nach Rückkehr, und entscheiden dann gemeinsam, ob ausser haus besuche sinnvoll sind.
wenn es so offensichtlich ist wie bei deiner mutter, und sie erleichtert ist wieder in ihrer wohlfühlumgebung zu sein, sehe ich es so wie lena und würde darauf verzichten sie mit nach hause zu nehmen .
Erwin böhm hat  mal einen sehr schönen satz in einem buch geschrieben :
"verwirrt nicht die verwirrten"

lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Zu Besuch holen - ist das gut?
Do 05 Mai 2016, 07:15    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Elli,

Eigentlich ist es ja was Schönes dass ihr die Mutter teilhaben lassen möchtet. Und es könnte ja auch gut funktionnieren.
Aber scheinbar ist es bei ihr in dem Stadium wo sie einfach lieber im Heim, in der gewohnten Umgebung ist.

Dann würde ich versuchen wie es mit einem Ausflug ist, ohne nach Hause zu fahren. Vielleicht geht ja das noch.

Besuche hingegen dürft ihr machen so viel ihr wollt. Das tut ihr auf jeden Fall gut.

Rita
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4545
Alter :
54
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

BeitragThema: Re: Zu Besuch holen - ist das gut?
Sa 07 Mai 2016, 20:24    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Liebe Elli

wir haben unsere Nonna, meine Schwiegermama, über längere Zeit immer mal wieder nach Hause geholt. Dabei haben wir darauf geachtet, dass sie trotz Rollstuhl oben am Tisch an ihrem gewohnten Platz sass, dass sie draussen im Garten an ihrem gewohnten Platz im Liegestuhl ihr Mittagsschläfchen halten konnte, dass sie vom Rollstuhl aus selber Trauben pflücken und vom Stock essen konnte, so wie sie dies jahrelang gemacht hat - und wir haben damit gute Erfahrungen gemacht und noch viele schöne, gemeinsame Stunden verbracht.

Zu besonderen Anlässen mit vielen Leuten oder an neue Orte, wo sie vorher noch nie war, haben wir sie nicht mehr mitgenommen.

Ich sehe es wie Gisela:
Zitat :
wir raten mittlerweile angehörigen es zu versuchen und führen danach ein Gespräch über ihre Beobachtungen während des besuchs und unsere, nach Rückkehr, und entscheiden dann gemeinsam, ob ausser haus besuche sinnvoll sind.

Mit allen Beteiligten im Gespräch bleiben und die Besuche so gestalten, dass sie "schön" sind Very Happy 

Liebe Grüsse






Therese

Die wichtigsten Dinge im Leben sind keine Dinge.
unbekannt



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9772
Alter :
56
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

BeitragThema: Re: Zu Besuch holen - ist das gut?
So 08 Mai 2016, 08:54    © Admin
Eine Antwort erstellen

Liebe Elli

Ich finde das eine sehr gute Frage von dir, mit der sich früher oder später ein Jedes auseinander setzen muss - oder schon musste.

Die Realität scheint mir hier so zu sein, das die Einen sich über jedes Quäntchen an Normalitätsgefühlen freuen. Also diese eine Erinnerungsinsel trifft, wo sie noch im Zentrum des Geschehens standen und teilhaben durften.

Wiederum bei anderen ist es so, das gerade diese "Normalität" ihnen ihre Defizite schmerzlich vor Augen führt und eigentlich nur noch zusätzlich schmerzt. Denn auch wenn sie dabei sein dürfen, hat sich logischerweise das Umfeld in Bezug auf deren Wissen, und deren Lebenserfahrung weiter geben, u.s.w. geändert. Sprich sie sind zwar dabei, haben aber nicht mehr denselben Stellenwert in ihrem dabei sein. Ich sage dann immer: Der Teufel liegt im Detail - zumindest dort, wo es nicht um eine Feier auf unserer lieben Dementen direkt bezogen geht, und sich folgedessen auch alle Beteiligten auf diese Person emotional vorbereitet haben. Sprich, sich unserer lieben dementen Person annehmen und ins Zentrum stellen können (trotz Demenz) ohne den Anspruch auf tausende Erinnerungen austauschen zu stellen.....

Aus meiner Sicht macht das nach Hause holen um ein Fest zu feiern, nur dann Sinn, wenn unsere lieben Dementen dabei im Zentrum stehen dürfen und auf dessen Bedürfnisse wie unsere liebe Therese geschrieben hat eingegangen werden kann. Ein Versuch mag es wert sein, aber ganz wichtig dabei ist auch, wenn danach wie von unserer lieben Gisela beschrieben, über die verschiedenen Beobachtungen danach geredet werden kann. Damit alle Beteiligten sich auf unsere Lieben bestmöglich einstellen können.

Ich habe mich über die klare Aussage deiner Beobachtung gefreut, da diese beiweitem oft leider nicht immer (in Bezug auf Andere) so klar ist:

Zitat :
Jedesmal wenn ich sie zurück ins Heim gebracht habe, hat sie tief durchgeschnauft und war erleichtert, wieder in gewohnter Umgebung zu sein.
Ich glaube das es in deinem Fall wirklich besser ist, wenn für deine Mutter einfach immer wieder Besuche in ihrem aktuellen Umfeld da sind - und möglichst nicht wie bei Feierrummel üblich (alle auf einmal). Nur so ist es vermutlich auch möglich das sich jeweils ganz auf die Bedürfnisse deiner Mutter eingelassen werden kann. Manchmal ist etwas weniger einfach auch mehr. Wenn sich deine Mutter dadurch am wohlsten fühlt, dann ist es das Beste was du tun kannst, auch wenn deine eigenen Wünsche gerne etwas anderes hätten






Liebe Grüsse
 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
 

Zu Besuch holen - ist das gut?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten