HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Nahrungsergänzung durch Vitamine?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
greenwood.66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
167
Ort :
Hamburg
Anmeldedatum :
30.10.16

BeitragThema: Nahrungsergänzung durch Vitamine?
Sa 09 Sep 2017, 08:41    © greenwood.66
Eine Antwort erstellen

Fragen und eine Kurzgeschichte.
Als ich meine Mutter gestern im Heim besuchte,bat ich die Pflegekraft um einen Mörser,da ich für meine Mutter "Ameke-Saft mit Folsäurezussatz und Vitamin D3 Tabletten als Getränk reichen wollte.
Pflegerin:"Das geht aber nur in ihrer Verantwortung,ohne Verordnung mache ich da gar nichts"
Dann reichte sie mir einen verschmutzten Mörser,den sie noch schnell mit einem trockenem Papiertuch auswischte.
1.Nach meinem Wissenstand hat man mit Vitaminergänzung bei Dementen(D3,B-Vitaminen,Folsäure),sehr erfolgreich ihren Allgemeinzustand verbessern können.
2.Man kann sie auch fast bedenkenlos darreichen,da ,im Gegensatz zu fast allen Medikamenten,keine Nebenwirkungen zu erwarten sind.
3.Ein Arbeitsgerät,indem hochwirksame Medikamente zerkleinert werden,nur mit einem Tuch auszuwischen,finde ich mehr als fahrlässig!!
Bitte belehrt mich,bin ich richtig informiert,teilt jemand meine Ansicht?
P.S.(Ein vielleicht schlechtes Bild)
"Ich brauche Munition für die Auseinandersetzung mit der Heimleitung.
In froher Erwartung
greenwood.66
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1445
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: Nahrungsergänzung durch Vitamine?
Sa 09 Sep 2017, 14:27    © kamia
Eine Antwort erstellen

Ich kann die Pflegerin schon verstehen, wenn sie zusätzliche Medikation ablehnt!


hier ein paar Nebenwirkungen:

Folsäure**     1 mg     Übelkeit, Blähungen und gestörtes Geschmacksempfinden oder Schlafstörungen sind möglich.

Welche Nebenwirkungen kann Vitamin D3 haben?

Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Vitamin D3. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.
Seltene Nebenwirkungen:
Überempfindlichkeitsreaktionen (Unwohlsein, Hautausschlag)

Besonderheiten:
Der Kalziumspiegel im Blut kann übermäßig erhöht sein. Dies kann zu Symptomen führen wie

    psychische Veränderungen, Bewusstseinsstörungen
    Übelkeit und Erbrechen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Durst
    Herzrhythmusstörungen
    vermehrter Harndrang, Nierensteinbildung, Nierenverkalkung
    Verkalkung in Geweben außerhalb der Knochen.






liebe Grüße
Karin

Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!


Zuletzt von kamia am Sa 09 Sep 2017, 17:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
495
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Nahrungsergänzung durch Vitamine?
Sa 09 Sep 2017, 16:40    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Vitamin D 3 kann eigentlich nicht überdosiert werden und es kommt zu keinen unliebsamen Kalkablagerungen, wenn man immer Vitamin K 2 dazu gibt. Es gibt kaum Menschen, die zuviel Kalzium im Körper haben, nur ohne K 2 wird es nicht in den Knochen und Zähnen gelagert und verwertet, sondern setzt sich beliebig und irgendwo ab.
Diese Erfahrung ist leider noch nicht mal zu meinem Orthopäden gedrungen, gemäß der These, daß es mitunter 10 Jahre und mehr dauert, bis neue Erkenntnisse in die Praxen gekommen sind.

Vitamin B 3 ist äußerst wichtig! Mit K 2 zusammen fördert es feste Knochen, beugt Osteoporose vor und ebenso Arterienverkalkung, Koronarverkalkung, Hirnverkalkung..

Verkalkungen außerhalb der Knochen weisen nicht auf zuviel Calzium hin, sondern immer auf Vitamin-K-2-Mangel! Dabei sollte man dringend drauf achten, daß das nötige Kalzium mit der Nahrung aufgenommen wird, denn so gut wie allse künstlich zugeführtes Kalzium wird nicht richtig verwertet. Ich nehme z.Zt. täglich ca 8000 Einheiten Vitamin D 3 + 200 Mikrogramm K 2 und hoffe, daß meine Osteroporose dadurch weniger wird, ebenso die leichte Koronarverkalkung sich auflöst.

Meine Mutter bekommt täglich Folsäure, und ein Kombipräparat Vitam D 3 + K 2, das bekommt ihr gut.


Bei Folsäure - so mein Wissen - sind ca 5 mg am Tag etwa die Tagesdosis.

Komplex-Vitaminpräparate sind nicht so zu empfehlen, weil sie sich nur selten nach dem tatsächlichen Mangel der Einzelnen richten.


Ich finde es gut, daß Du diesen Saft Deiner Mutter geben möchtest! Was vielleicht nicht ganz so gut vertragen wird, ist die Fruchtsäure im Saft, aber da muß man abwarten. Zuviel Säure kann zu Sodbrennen führen.


Amelu
Nach oben Nach unten
greenwood.66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
167
Ort :
Hamburg
Anmeldedatum :
30.10.16

BeitragThema: Sieh an,sieh an!
Sa 09 Sep 2017, 19:29    © greenwood.66
Eine Antwort erstellen

Dankeschön für die schnellen Antworten,man lernt doch nie aus.
Wenn man wie ich,die Weisheit mit einer Gabel ißt,fällt halt doch so einiges durch.
Allen noch einen schönen Abend!
Andreas Grünewald
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
495
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Nahrungsergänzung durch Vitamine?
Sa 09 Sep 2017, 21:48    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Hallo Andreas,

ich bin nicht so ganz kennich - hat Deine Mutter irgendwelche Krankheiten oder Leiden, auf die man bei der Ernährung gut achten muß?


Amelu
Nach oben Nach unten
greenwood.66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
167
Ort :
Hamburg
Anmeldedatum :
30.10.16

BeitragThema: Untersuchungen aus Amerika und Israel
Sa 09 Sep 2017, 22:42    © greenwood.66
Eine Antwort erstellen

Ich habe mal irgendwo gelesen,dass man durch ergänzende  Vitaminzufuhr  bei Demenzpatienten beachtliche Erfolge erziehlt hat. Meine naiven  Schlußfolgerungen:
Vitamin D,ist ja klar,die alten Leute sind zu wenig in der Sonne.
Vitamine schaden nicht so ,wie die sonst allzu leicht verordneten Tabletten ,wobei es ,wie bei allem, auf das Maß ankommt.
Es müssen auch keine Tabletten sein,sondern man kann herausfinden ,wo sich die kleinen Dinger denn verstecken.
Nordeuropa soll auch ein Folsäurenmangelgebiet sein.
Aber ,liebe amelu,ich war verägert oder überrascht,das diese, nicht neuen Erkenntnisse ,bisher noch nicht über die Elbe gekommen sind. 
Aber,liebes Demenzforum,hier stosse ich immer auf Menschen,die mehr Wissen und können,als ich.
Danke!
greenwood.66
P.S. kennich,schönes Wort,kann ich das so Übersetzen:"Nicht ganz so firm in der Materie? Laughing
Nach oben Nach unten
greenwood.66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
167
Ort :
Hamburg
Anmeldedatum :
30.10.16

BeitragThema: Irgendwo gelesen!
Sa 09 Sep 2017, 22:57    © greenwood.66
Eine Antwort erstellen

Nachtrag: Kann man auch hier im Forum unter der Überschrift "Demenz" nachlesen. Twisted Evil
Das war mein "Tagesthema" und noch gute Unterhaltung beim weiterem Programm wünscht:
greenwood.66
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
495
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Nahrungsergänzung durch Vitamine?
Sa 09 Sep 2017, 23:20    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Hallo Andreas,

hier ein Video (ca 25 min) zu D 3, K 2 und Magnesium: https://www.youtube.com/watch?v=wDXYDhlalHA . Ich habe das Gefühl, daß sich bei Mutter das Knarzen in den Schultern und Ellebogen vermindert hat und daß sich die Beweglichkeit der Knie dafür gebessert, wenn auch nicht soooo happig. Immerhin ist sie ja schon über 100 Jahre alt.

Deine bisherigen Beiträge, vor allem die zu den Lebensgegebenheiten von Deiner Mutter, werde ich mir nochmal aufmerksam durchlesen, dann bin ich wieder 'kennich' :-)

'Kennich' ist ungefähr in dem Sinn von kundig, und nicht kennich sein ist etwa: weiß ich grad net so genau.

Dir auch einen ruhigen Samstagabend!


Amelu
Nach oben Nach unten
 

Nahrungsergänzung durch Vitamine?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten