HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
EinzigeTochter
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
116
Alter :
48
Ort :
Wien
Anmeldedatum :
16.09.13

BeitragThema: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Do 17 Okt 2013, 17:24    © EinzigeTochter
Eine Antwort erstellen


So bin aus dem unfreundlichen naßkalten Wetter nach Hause gekommen.

Und soooo einen Hunger. Schau ich halt in meine Gefriertruhe. Und trallaaaaaaa, fündig geworden.

Hühnersuppe. Genug für alle da. Wer also auch ein bisschen Stärkung braucht, nur hereinspaziert.
Heute gibt's gute Hühnerbouillon mit Ei. Das ist was für Leib und Seele.



Wer kein Ei in die Suppe mag, gibt natürlich auch Nudeln.



So jetzt setzt euch alle an meinen großen Küchentisch und "wetzt die Löffel". Und lasst es euch schmecken.
Als Hauptspeise gibt's heute dann was ganz Einfaches. Geröstete Semmelknödel mit Sauerkraut dazu. So richtig zum Aufwärmen.

Pfanne steht schon auf dem Herd, die Knödeln brutzeln schon lustig im Fett. Gleich gibt's was für hungrige Mäuler.
Sind schon knusprig braun, her mit den Tellern.

 






Die Zeit heilt alle Wunden.




Zuletzt von EinzigeTochter am Do 17 Okt 2013, 18:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
14993
Alter :
51
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Do 17 Okt 2013, 18:29    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Ui, Edith - lecker....geröstete Knödel mit Sauerkraut und Hühnersuppe Very Happy . Danke schön - a setz ich mich doch gleich zu dir.

Ich wasch dann auch ab, ja?






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
EinzigeTochter
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
116
Alter :
48
Ort :
Wien
Anmeldedatum :
16.09.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Do 17 Okt 2013, 18:33    © EinzigeTochter
Eine Antwort erstellen

Liebe Astrid - gemeinsam essen und  gemeinsam abwaschen. Very Happy






Die Zeit heilt alle Wunden.


Nach oben Nach unten
EinzigeTochter
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
116
Alter :
48
Ort :
Wien
Anmeldedatum :
16.09.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Do 17 Okt 2013, 18:58    © EinzigeTochter
Eine Antwort erstellen

So und wenn man gut gegessen hat, soll man noch zusammensitzen und miteinander plaudern und sich etwas erzählen.

Ich habe da eine kleine Anekdote:
Von Gottfried Keller dem Autor des grünen Heinrich weiß ich folgende Geschichte.

Gottfried Keller, dessen Tierliebe von Sentimentalitäten und Verschrobenheiten frei war, eröffnete seine Katzenbeziehungen auf eine nicht alltägliche Weise. Als er noch Stadtschreiber in Zürich war, besuchte ihn in seiner Schreibstube des Öfteren eine fremde Katze. Erwählte sie sich dann einen Aktenstoß zum Lager, erlaubte Keller nicht, dass sie gestört wurde, er ließ Parteien und Vorgesetzte warten, aber die fremde Katze durfte nicht gestört werden. Wenn er jedoch nachts bei offenem Fenster noch arbeitet und die Katze störte ihn, indem sie im Garten mit anderen Katzen die bekannte Musik machte, entschloss er sich, sie zu verjagen. Es geschah auf seltsame Art: er warf das Lineal in den Garten, aber so, dass er die Katze nicht traf; gewöhnlich half es auch nichts, und es folgten andere Gegenstände nach: der Leimtopf, das Tintenfass, Bücher, manchmal sogar ein Schemel. Kam dann am andern Morgen der Bürodiener, um die Aufträge des Herrn Stadtschreibers entgegenzunehmen, hörte er als erstes dies: "Waibel, holen Sie doch das Handwerkszeug vom Garten herauf, die Katze hat es die letzte Nacht wieder gebraucht!"






Die Zeit heilt alle Wunden.


Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Do 17 Okt 2013, 19:34    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Edith,

ooooh klasse! Mjam.. Hühnersupper! Und die hübsche Küche!
Na da komm ich doch gern hereinspaziert.
Und eine lustige Geschichte (musste laut lachen) gibt's obendrein auch noch, und noch mehr leckeres Essen....


ooooh du verwöhnst uns ja total. (du verziehst uns)
Echt klasse!
Danke!

Rita

p.s. klar, da helfen wir doch gerne nachher Abwaschen. Kein Problem!
Nach oben Nach unten
Tina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
316
Ort :
bei Köln
Anmeldedatum :
30.12.12

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Do 17 Okt 2013, 21:06    © Tina
Eine Antwort erstellen

Hmmmm, das ist gerade zu gemein!!!!  Du machst mir Hunger! 
Sooo leckeres Schmakofatz. allgemein 

Dass mir Gottfried Keller sympathisch ist, brauche ich bei meinem Avatar wohl nicht zu erwähnen. Wink






Schöne Grüße von Tina sunny
Nach oben Nach unten
Silvi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2794
Alter :
51
Ort :
Geb. Bochum , wohnhaft Kamen
Anmeldedatum :
12.04.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Do 17 Okt 2013, 22:45    © Silvi
Eine Antwort erstellen

Mensch was hast du eine schöne und echt gemütliche Küche , da komm ich doch gern und  esse mit ! Hühnersuppe mit Nudeln und Ei ! Wow ! Semmelknödel mit Sauerkraut hab ich so noch nicht gegessen , aber es sieht absolut lecker aus ! 

Danke für die liebe Einladung , da schrubb ich doch nachher glatt die ganze Küche !
Nach oben Nach unten
EinzigeTochter
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
116
Alter :
48
Ort :
Wien
Anmeldedatum :
16.09.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Fr 18 Okt 2013, 19:56    © EinzigeTochter
Eine Antwort erstellen


Hallo ihr. Auch heute lad ich euch wieder herzlich in meine Küche.
Guten Abend miteinander. Wer Hunger hat hereinspaziert.
Es gibt heute, glaub ich auch wieder etwas Gutes: Faschiererten Braten mit Erdäpfelwedges



 



Nehmt euch einen Teller und Besteck und macht es euch am Tisch bequem.
Hab mir mit dem Braten große Mühe gegeben, damit er schon zart wird, hab ich ihn auch alle paar Minuten schön mit dem Saft eingepinselt. Ein bisschen wird’s noch dauern, bis das Fleisch fertiggebrutzelt ist.

Wie war euer Tag? Anstrengend?
Ich war heute ja bei der Gastroskopie, also wenn die Histo noch in Ordnung ist, dann ists ja nicht so wild. Dass ich Gastritis hab, ist ja nichts Neues.

Gleich kanns losgehen:
der Braten:


  
Also kräftig zuschlagen bitte. Dazu wer mag:
  oder    oder
Heute wollen wirs uns richtig gemütlich machen. Ich stell uns ein paar Kerzen auf den Tisch.

 



Und auch heute gibt’s noch eine kleine Verdauungsgeschichte:

Im Departement du Gard – ganz richtig, da, wo Nȋmes liegt und der Pont du Gard: im südlichen Frankreich – da saß in einem Postbüro ein älteres Fräulein als Beamtin, die hatte eine böse Angewohnheit: sie machte ein bißchen die Briefe auf und las sie. Das wußte alle Welt. Aber wie das so in Frankreich geht: Concierge, Telefon und Post, das sind geheiligte Institutionen, und daran kann man schon rühren, aber daran darf man nicht rühren, und so tut es denn auch keiner.
Das Fräulein also las die Briefe und bereitete mit ihren Indiskretionen den Leuten manchen Kummer. Im Departement wohnte auf einem schönen Schlosse ein kluger Graf. Grafen sind manchmal klug, in Frankreich. Und dieser Graf tat eines Tages folgendes:
Er bestellte sich einen Gerichtsvollzieher auf das Schloß und schrieb in seiner Gegenwart an einen Freund:


Lieber Freund!

Da ich weiß, daß das Postfräulein Emilie Dupont dauernd unsre Briefe öffnet und sie liest, weil sie vor lauter Neugier platzt, so sende ich Dir anliegend, um ihr einmal das Handwerk zu legen, einen lebendigen Floh. Mit vielen schönen Grüßen

Graf Koks


Und diesen Brief verschloß er in Gegenwart des Gerichtsvollziehers. Er legte aber keinen Floh hinein. Als der Brief ankam, war einer drin.

Einen schönen und ruhigen Abend euch,

Edith






Die Zeit heilt alle Wunden.


Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Fr 18 Okt 2013, 20:33    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Edith,

herrlich. Ich hab grad Hunger und les deinen Beitrag... so tolles Essen! Mjaaaam! Du, wenn du nicht aufpasst hüpf ich echt noch rüber zu dir und setz mich da an den Tisch.

Und zum Verdauen eine tolle lustige Geschichte hat's auch wieder.
Mensch echt, zu dir komm ich noch wirklich.

Danke! War echt klasse.

Rita
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
14993
Alter :
51
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Fr 18 Okt 2013, 20:36    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Edith,

das schaut ja wieder super aus. Mjam - darf ich mir ein Fresspaket für die lange Zugnacht machen, ja ?

Lass den Abwasch ruhig liegen - mach ich dann am Montag wenn ich wieder da bin.

Alles Liebe und danke für das tolle Essen Very Happy 

Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
EinzigeTochter
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
116
Alter :
48
Ort :
Wien
Anmeldedatum :
16.09.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Sa 19 Okt 2013, 19:45    © EinzigeTochter
Eine Antwort erstellen

Aber hallo, schnauf, schnauf... bin ich heut aber spät dran.

Nachdem sich ja schon jemand angekündigt hat, muss ich aber dazuschauen, dass ich unsere Hühnerbeinchen aus der Röhre bekomme.

Oh sind ja schon fertig gebraten, dazu gibt's gutes Gemüse auch aus dem Rohr.

  

Und Reis.



Also lassen wir es uns schmecken.

Prost ihr Lieben.

                  

 Da unsere lieben "Schweizerinnen" aber ohne uns feiern müssen wir es uns leider heute ohne sie bequem machen. Wies Ihnen wohl geht, ich hoffe, sie hatten einen schönen Tag.
Wenn das Wetter so schön war, wie hier in Wien dann auf jeden Fall.

Bin schon sehr gespannt, was sie morgen erzählen werden.

Meine Erkältung ist etwas sonderbar. Kein Schnupfen und kaum Husten, dafür bissl Mandel und Ohrenschmerzen. Ich hoffe morgen geht's wieder. Möchte ja unbedingt zu Papa.

Heute gibt's ein kurze Geschichte, die uns beiden gut gefallen hat, von Heimito von Doderer, einem Österreichischen Dichter.

Sie heißt: Die Einschüchterung

Es war die Tat einer Teekanne, in mir unwiderruflich die Erkenntnis zu befestigen, daß allein der Entschluß und Mut zur Devastierung der eigenen Wohnräume die Tücke der Objekte für längere Zeit zurückzuscheuchen und zu bannen vermögen. Jene Teekanne, die ich schon sieben Jahre besaß, biß mich eines Morgens überraschend in den linken, nur mit einem leichten Hausschuh bekleideten Fuß, eben als ich sie gefüllt aus der Küche gebracht hatte. Der Biß gelang ihr durch Vorstrecken des Schnabels und Fallenlassen mehrerer heißer Tropfen. Glücklicherweise behielt ich den Überblick, trotz des empfindlichen Schmerzes. Ich stellte die Kanne sorgfältig ab und neuerlich Wasser im Kessel auf die Gasflamme in der Küche; dazu bereitete ich die Teebüchse und eine andere Porzellankanne vor. Jene, die gebissen hatte, entleerte ich durch Fortschüttern des frischen Tees, den sie enthielt, und ließ die Beißerin auskühlen. Endlich Posto fassend gegenüber einem Bilde unter Glas und Rahmen, welches mir verdächtig geworden war durch einen blinkenden Blick auf mein Unglück, der sehr leicht auch ein solcher des Einverständnisses mit der beißenden Teekanne gewesen sein konnte, ergriff ich nunmehr diese selbst, ging auf Distanz von etwa vier Meter vom Bilde und warf die Kanne wie einen Diskus mit kräftiger Wendung aus den Hüften. Die Leichen ließ ich vier Stunden an Ort und Stelle liegen. Nach dem Wurf hatte ich nur ein einziges Mal kurz und drohend gebrüllt. Es steht jedoch außer Zweifel, daß der exekutive Vorgang von zahllosen gestielten Äuglein im Zimmer ad notam genommen worden ist. Denn in diesem Raume blieb ich durch fast ein volles Jahr von allen Kniffen und Pfiffen, Bissen, Nücken und Tücken der insitzenden Objekte verschont. Erst nach Ablauf der angegebenen Zeit wagte es einmal mein Rasierapparat, mich am rechten Ohre zu zupfen. Doch ist das eine Angelegenheit besonderer Art gewesen und ohne Zusammenhang mit der eben erzählten.

Einen schönen Abend euch noch.

Edith






Die Zeit heilt alle Wunden.


Nach oben Nach unten
EinzigeTochter
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
116
Alter :
48
Ort :
Wien
Anmeldedatum :
16.09.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
So 20 Okt 2013, 18:25    © EinzigeTochter
Eine Antwort erstellen



Guten Abend ihr lieben, der Tisch ist schon gedeckt, nehmt nur Platz wer möchte.

Weil ich gestern nicht zum Einkaufen gekommen bin, gibt's heute nur eine Kleinigkeit.
Klein, aber fein.

Spaghetti aglio e olio. Dazu braucht man nicht viel. Die Nudeln, Ölivenöl, Knoblauch, Petersilie und ein bisschen Chili (man kann auch mit scharfem Paprika schummeln).

Das Ganze ist in ein paar Minuten gezaubert.

Bis alles fertig ist, können wir uns ja schon auf den Abend einstimmen.



Nudeln kochen noch, Knoblauch brät schon in der Pfanne.

http://www.youtube.com/watch?v=dCwfA66fnH4

falls ihrs auch einmal probieren möchtet.

So aber jetzt wird gleich angerichtet



   

Einmal mit Käse und einmal ohne, wie jeder mag.


Heute als Nachspeise ein paar kleine Verse:

Ich geh im Urwald für mich hin ...
Wie schön, daß ich im Urwald bin:
Man kann hier noch so lange wandern,
ein Urbaum steht neben dem andern.
Und an den Bäumen, Blatt für Blatt,
hängt Urlaub. Schön, daß man Ihn hat!



Ein Wiesel
saß auf einem Kiesel
inmitten Bachgeriesel.
Wißt ihr,
weshalb
Das Mondkalb
verriet es mir
im stillen:
Das raffinier-
te Tier
tats um des Reimes willen.
 


Prähistorische Ballade:

Ein Ichthyosaur sich wälzte
Am schlammigen, mulstrigen Sumpf.
Ihm war in der Tiefe der Seele
So säuerlich, saurisch und dumpf,

So dämlich, so zäh und so tranig,
So schwer und so bleiern und stumpf;
Er stürzte sich in das Moorbad
Mit platschendenem, tappigen Pflumpf.

Da sah er der Ichthyosaurin,
So zart und so rund und so schlank,
Ins schmachtende Eidechsenauge,
Da ward er vor Liebe so krank.

Da zog es ihn hin zu der Holden
Durchs klebrige Urweltgemüs,
Da ward aus dem Ichthyosauren
Der zärtlichste Ichthyosüß.


Der Spaziergang im Walde

Zwei Löwen gingen einst selband
In einem Wald spazoren,
und haben da von Wut entbrannt,
Einander aufgezoren.

Da kamen eines Tags daher
Des Weg's zwei Leute, edel,
die fanden von dem Kampf nichts mehr
Als beider Löwen Wedel.

Darau geht nun für groß und klein
Die weise Lehr' hervor:
"Selbst mit dem besten Freunde dein
Im Walde nie spazor!"


Schönen Abend noch alle.






Die Zeit heilt alle Wunden.


Nach oben Nach unten
Silvi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2794
Alter :
51
Ort :
Geb. Bochum , wohnhaft Kamen
Anmeldedatum :
12.04.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
So 20 Okt 2013, 20:22    © Silvi
Eine Antwort erstellen

Mensch Edith , wenn das so weiter geht dann werde ich bald Einkaufen müßen , Neue Garderobe ! 

2 Kleidergrößen mehr ! Sag mal machst du es immer so schön , mit Kerzen und alles so schön gedeckt ? 

Danke für deine Einladung !
Nach oben Nach unten
EinzigeTochter
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
116
Alter :
48
Ort :
Wien
Anmeldedatum :
16.09.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
So 20 Okt 2013, 22:43    © EinzigeTochter
Eine Antwort erstellen

Meine Küche ist momentan mein liebster Raum in der Wohnung.
Ist eigentlich im Moment meine Wohnung.

Und es ist schön, wenn sich abends jemand zu mir setzt und mit mir ißt und plaudert.

Aber vielleicht sollten wir einmal einen Salattag einschieben?

Laughing Laughing Laughing 

Edith






Die Zeit heilt alle Wunden.


Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2152
Alter :
58
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

BeitragThema: Re: Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche
Sa 26 Okt 2013, 01:06    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Huhu Edith, hast dich jetzt ein paar Tage nicht gemeldet.

Du warst doch so aktiv.

Wo bist du?

Geht es dir gut?

Ich freue mich auf Rückmeldung von dir.

Sitze hier in deiner Küche und warte mit einem leckeren Tee.

LG

Anita






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)
Nach oben Nach unten
 

Meine Küche ist euere Küche - Willkommen in meiner Küche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Kaminstübchen :: Kaminstübchen-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten