HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Schwiegermama will im Heim bleiben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mi 13 Aug 2014, 17:53    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Hallo an alle,
schon im Vorab meine Entschuldigung, dass ich mich noch nicht vorgestellt habe, dass hole ich nach. Leider brennt mir ein Problem ganz dringend unter den Nägeln.

Meine Schwiegermama hat Alzheimer und ist noch bis zum 16.08.2014 nach KH-Aufenthalt in Kurzzeitpflege untergebracht. Geplant war eigendlich, sie an diesem Tag wieder nach Hause zu holen. Heute war sie mit meinem Mann in ihrer Wohnung, um sich wieder zu erinnern, wie alles aussieht und verkündete dann plötzlich, sie schafft das nicht mehr, sie will im Heim bleiben.

Mein Mann berichtete kurz, dass sie sich in ihrer Wohnung gar nicht mehr zurecht fand, nicht mehr wusste, wo das Bad ist, usw.

Jetzt bin ich völlig überfordert. Sie hat noch gar keine Pflegestufe, wurde zwar beantragt, dann kam der KH-Aufenthalt dazwischen. Sie könnte zwar noch bis zum 21.08. in Kurzzeitpflege im Heim bleiben, bis dahin wurde das von der KK genehmigt, aber was dann  confused .

Muß ich jetzt einen neuen Antrag für die Pflegestufe stellen, diesmal stationär. Geht das so einfach und was passiert, wenn die KK keine Stufe 1 genehmigt? Mit der Stufe 0 werden ja keine Kosten für das Heim erstattet und bei uns können wir sie nicht aufnehmen.

Für alle Ratschläge bedanke ich mich schon mal im Voraus.
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2152
Alter :
58
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mi 13 Aug 2014, 20:22    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Liebe Sultanine,
da kenne ich mich auch nicht genau aus,
versuche es aber mal über den sozialpsychatrischen Dienst.

Viel Glück

LG

Anita






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)
Nach oben Nach unten
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mi 13 Aug 2014, 20:44    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Wir haben jetzt mit dem Heim gesprochen. Sie würden uns helfen, eine Pflegestufe für stationäre Pflege zu stellen. Nicht nur, dass Mutti ihre Wohnung nicht wiedererkannt hat, heute hat sie, nach Aussage ihrer Pflegerin mit nacktem Oberkörper im Frühstücksraum gesessen und wusste wohl nicht wirklich wo und wer sie war. Ich hätte nie geglaubt, dass Demenz so schnell fortschreiten kann, obwohl die Ärztin im KH uns gewarnt hat, dass so ein Aufenthalt beschleunigend wirken könnte.

Ich glaube langsam auch nicht mehr, dass wir sie allein in ihrer Wohnung lassen können. Morgen habe ich einen Termin mit der Pflegedienstleitung und dann werde ich weiter sehen.

Euch allen einen schönen Abend Smile
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2152
Alter :
58
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mi 13 Aug 2014, 20:47    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Ganz viele Kraftwünsche für dich,

so schwer es ist.

Lasst eure Mutter in dieser Situation nicht alleine in ihre Wohnung.

Viele Kraftwünsche für dich

LG

Anita






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8840
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mi 13 Aug 2014, 20:59    © Marie
Eine Antwort erstellen

Liebe Daniela,

auch von mir   welcom 

Ich glaube auch, daß Deine Mutter am besten in einem Heim mit spezieller Betreuung für Demente am besten aufgehoben ist. Auch im Krankenhaus gibt es einen Sozialdienst, der Euch unterstützt.

Ich selbst habe nur mit Kurzzeitpflege Erfahrungen gemacht, nicht mit Heimaufenthalt. Wenn ich aber hier an so einige Foriker denke, wie schwer sie es hatten, Mutter oder Vater in ein Heim zu bekommen, dann sei froh, daß Deine Mutter freiwillig gehen will. Dann sparst Du Dir das schlechte Gewissen (das ohnehin unnötig ist), das manche haben, weil sie es nicht mehr schaffen, die Eltern zu Hause zu pflegen.

Schau mal ins Tipp-Lexikon hier im Forum. Da findest Du bestimmt auch noch einige Themen, die Dir weiter helfen. Irgendwo gab es auch einen Artikel über die Auswahl eines Heimes. Den finde ich jetzt auf die Schnelle nicht mehr.

Ich wünsche Dir viel Kraft.






von Marie
Nach oben Nach unten
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mi 13 Aug 2014, 21:10    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Liebe Marie,
vielen Dank für Deine Hinweise. Mutti ist zur Kurzzeitpflege ja schon in einem Heim. Dort wird sie hoffentlich auch bleiben können, es liegt ländlich, ca. 20 min Fahrt von uns entfernt in einem kleinen Park. Nettes Personal, helles, luftiges Haus. Möglich wäre zum nächsten Jahr auch ein Wechsel in unseren Ort. Wir haben hier selbst ein Pflegeheim, dass hatten wir uns auch schon mal angesehen. Leider sind die voll belegt, bauen aber gerade an. Gerade was Besuche angeht, vielleicht auch mal von meinem Sohn, wäre das ideal, weil wir da hin laufen könnten.

Aber das entscheiden wir später und wenn Mutti in den jetztigen Heim bleiben möchte - auch gut. Demenzgruppen haben beide Heime. Ausschlaggebend ist das Erhalten der Pflegestufe - ich hoffe, dass das klappt Crying or Very sad .

In diesem Zusammenhang auch noch mal eine Frage: Die Heimleitung sagte uns, dass wir bei der Begutachtung dabei sein könnten oder eben auch nicht. Was ist denn da besser? Was die Pflegeleistung angeht, muss ja das Heimpersonal Auskunft geben. Ich bin mir nicht so sicher, was mein Mann oder ich dazu beitragen könnten.
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8840
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mi 13 Aug 2014, 22:01    © Marie
Eine Antwort erstellen

Liebe Daniela,

ich würde Euch empfehlen dabei zu sein bei der Begutachtung. Ihr habt doch Deine Mutter besucht im KH und selbst Feststellungen über ihre Defizite gemacht. Ihr habt sie in ihrer Wohnung erlebt, in der sie sich gar nicht mehr zurecht fand.

Für die Pflegestufen 0 und 1 sollte es allemal reichen. Ich drücke die Daumen  daumendrueck . Du kannst es noch nicht wissen - aber Daumendrücken hier im Forum hilft meistens.   nickend So wie Du es schilderst können die Bedingungen gar nicht besser sein für einen Heimaufenthalt.






von Marie
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Do 14 Aug 2014, 05:43    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Sultanine,

eigentlich ist es ja im Prinzip ein Glücksfall dass sie in Kurzzeitpflege ging, und es ihr dort so gut gefällt dass sie bleiben möchte.
Meist ist es ja anders herum und sie sträuben sich ins Heim zu gehen.
Von dem her : ich hoffe wirklich dass das klappt dass sie dort bleiben darf, es gefällt ihr ja so gut, und das Heim scheint wirklich super zu sein.

Mehr Tipps als die schon gegeben wurden habe ich leider auch nicht. Als Mama ins Krankenhaus kam, hat sich der Sozialdienst dort bei uns gemeldet und gesagt Mama könne unmöglich weiterhin zu Hause bleiben, und sie haben das Heim organisiert, deswegen gab's keine lange Wartezeit, weil es eben ein Notfall war, und prioritär behandelt wurde. Sonst hat man ja immer längere Wartezeiten.
Wenn's mit dem Heim so nicht direkt klappt, dann bestimmt über den Sozialdienst dort.

Aber ich hoffe dass sie direkt dort bleiben kann im Anschluss.


Ja, es ist leider so dass Krankenhausaufenthalte sie meist ziemlich aus der Bahn wirft. Manchmal ist's nur vorübergehend, und wenn sie dann einige Tage wieder bei sich zu Hause sind geht's dann wieder besser, aber oft bleibt es dann halt auch so. Leider gibt das meist immer einen Schub.

Ich drück auch die Daumen dass alles so klappt und sie dort bleiben darf.

 daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck  daumendrueck 

Rita
Nach oben Nach unten
mysunny
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5354
Alter :
77
Ort :
Ostschweiz
Anmeldedatum :
29.12.09

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Do 14 Aug 2014, 07:12    © mysunny
Eine Antwort erstellen

Hallo Sultanine

auch von mir welcom 

Ich wünsche dir viel Kraft und Zuversicht. Hier bist du gut aufgehoben, das hast du ja bereits erfahren können. Hier findest du immer jemand mit offenen Ohren und Herz.

lG winke 
Janine
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1272
Alter :
57
Anmeldedatum :
10.09.12

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Do 14 Aug 2014, 09:08    © Paula
Eine Antwort erstellen

Hallo Daniela,

vielleicht schreibst du uns einmal, warum die Schwiegermutter im KH
war. Wenn sie bisher noch zu Hause in ihrer Wohnung lebte, und sie
sich jetzt dort nicht mehr zurecht findet, war der Aufenthalt im KH
evtl. der Anlass für einen Demenzschub.
Wie lange gib es schon die Diagnose, und wer und wie wurde sie
bisher zu Hause versorgt?

Wenn es in dem Heim, in der sie jetzt zur Kurzzeitpflege ist, einen
stationären Platz gibt, ist es wirklich für euch ein Glücksfall. Oftmals
sind in Pflegeeinrichtungen lange Wartelisten.
Wenn sie dort einen Platz bekommt, wird vom Heim aus der Antrag
auf Pflegestufe gestellt.
Ich würde auch an eurer Stelle, bei der Begutachtung durch den MDK,
mit dabei sein wollen.
Die Pflegekräfte kennen die Schwiegermutter noch nicht so lange,
da könntet ihr bestimmt die eine oder andere Frage des Gutachters
besser beantworten.

Ich drücke dir die Daumen, dass es mit dem Pflegeplatz klappt. daumendrueck 

Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Fr 15 Aug 2014, 13:23    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Vielen lieben Dank für Eure Beiträge. Ich möchte kurz ein Update der Ereignisse geben.

Nach gestrigem Gespräch mit dem Heim steht fest, Mutti könnte dort bleiben, wenn die Pflegestufe erteilt wird. Sie konnte sich leider wieder gar nicht erinnern, dass sie einen Tag vorher bei sich zu Hause war und auch ihren Enkel gesehen hat.
Aber bei dem Wunsch im Heim zu bleiben ist sie geblieben.

Liebe Paula,
Mutti kam am 05. Juli ins KH, weil sie vor Schwäche nicht mehr von der Toilette kam. Einen Tag vorher schlurfte sie noch durch die Wohnung, mir war da nichts aufgefallen.

Aber sie klagte schon länger über Schmerzen im Bein. Dort hatte sie im April ein Erysipel, wurde antibiotisch behandelt, heilte ab.
Als sie dann Ende Juni über Schmerzen klagte wurde von mir der Hausarzt informiert. Aber die Schwester meinte, der Pflegedienst sollte draufschauen (die geben schon länger die Medikamente) Ergebnis: da ist nichts.

Einige Tage später - wieder Klagen über Schmerzen, habe ich mir das Bein dann selbst angesehen und der Unterschenkel wo das Erysipel war, war knallrot.

Ich wieder beim Arzt angerufen, verkündet, dass selbst ich erkennen kann, dass da was nicht in Ordnung ist. Ergbebnis: Arzt gekommen und Tabletten verschrieben, die ähnlich wie Morphium wirken.

Tja, und im KH kam dann raus, Entzündungswerte 70 % höher als normal, natürlich doch ein Erysipel und auf Grund von viel zu geringer Flüssigkeitsaufnahme eine Blasenentzündung. Mutti hat leider grottenschlechte Nierenwerte, sie schrammt immer gerade so an einer Dialyse vorbei.

So, das wars erst mal. Änderungsantrag bei der KK ist gestellt und nun warten wir auf den medizinischen Dienst.

Ich wünsche im Voraus schon mal allen ein schönes Wochenende Very Happy
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4487
Alter :
54
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Fr 15 Aug 2014, 14:11    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Hallo Sultanine,

 welcom auch von mir.

Da habt ihr wenigstens schon mal "eine gute Aussicht", dass sie dort im Heim bleiben könnte.
Ich lebte 20 Jahre Tür an Tür mit meiner Schwiegermutter, die letzten 10 Jahre haben wir sie zunehmend betreut und gepflegt. Mir fiel an sich auch nicht auf, dass sich eine Demenz einschlich. Für mich, für uns, war sie einfach eine alternde Frau, die zunehmend Hilfe und Pflege brauchte, ruhiger und vergesslicher wurde, schlechter hörte und "Eigenheiten" entwickelte.

Uns wurde auch erst so richtig bewusst, dass sie an Demenz litt, als sie ins Krankenhaus kam...
Rückblickend kann ich heute sagen, dass ihre Erkrankung sicher 4-5 Jahre vorher anfing.

Ich  daumendrueck  daumendrueck  dass ihr das organisieren könnt mit der Pflegestufe.
Liebe Grüsse






Therese

Die wichtigsten Dinge im Leben sind keine Dinge.
unbekannt



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck
Nach oben Nach unten
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Fr 15 Aug 2014, 15:45    © sultanine
Eine Antwort erstellen

"Mir fiel an sich auch nicht auf, dass sich eine Demenz einschlich."

Liebe Soda 1964, ich weiß, wovon Du redest. Bis 2012 ist uns an Mutti auch nichts weiter aufgefallen. Gut, sie erzählte immer die gleichen alten Geschichten, aber das schoben auch wir auf das Alter.

Die ersten Anzeichen bemerkten wir, als sie 2012 innerhalb des gleichen Ortes umzog. Auf einmal wurde sie zunehmend vergeßlicher, nahm ihre Medikamente unregelmäßig usw.
Da dachten wir noch an den Umzugsstress, die neue Umgebung und das sich das wieder einpegelt - nach ca. einem halben Jahr war mir klar - das kommt nicht vom Umzug und ich sprach ihren Hausarzt darauf an.

Da sie aber zu diesem Zeitpunkt noch alles gut verstand und auch nachvollziehen konnte haben wir schnell noch die Sache mit den Vollmachten geklärt, so dass uns da jetzt wenigstens keine Schwierigkeiten drohen.

Den nächsten Schub hatte sie offenbar jetzt nach den KH-Aufenthalt. Das Kurzzeitgedächtnis wird immer schlechter - eingendlich ist es kaum vorhanden. Wenn man 12.10 Uhr fragt, was es um 12.00 Uhr zum Mittag gab - weg.
Und das sie im Heim halb nackt im Frühstücksraum saß, hat meinen Mann einen regelrechten Schock versetzt.

Es ist schon eine sch... Krankheit, aber ich hoffe, dass sie da auf Dauer gut untergebracht ist und wir fahren sie regelmäßig besuchen.
Nach oben Nach unten
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
So 17 Aug 2014, 15:31    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Hallo an alle, möchte nur mal das Neuste berichten.
Gestern waren wir mal wieder bei Mutti und sie war "hundemüde". Wir haben uns noch gewundert, bis die Schweste sagte, sie hätte die Nacht davor das Heim beschäftigt.

Mutti wurde wohl abends normal ins Bett gebracht und kurze Zeit später erschien sie, komplett angezogen, am Schwesternzimmer. Sie schrie wohl, was sie hier machte und das sie in dem Zimmer nicht schläft, da hätte sie noch nie geschlagen (ist jetzt fast 4 Wochen dort), man sollte jemanden anrufen und sie will nach Hause.

Die Schwestern haben sie wohl nicht so richtig ruhig bekommen, sagten dann, sie hätten ihr wohl gesagt, dass man telefonisch keinen erreicht. Trotzdem ist sie wohl die ganze Nacht herumgetigert.
Am Mittwoch kommt wohl eine Neurologin, die soll sie sich mal ansehen. Mal sehen was dabei herauskommt.

Es ist erschreckend, wie schnell sie jetzt abbaut. Sie hat kein Interesse an irgendwas und mal mit zur Verwandschaft fahren (wir wollten sie mit zu ihrer Nichte nehmen) wird auch erst mal nichts. Die Schwestern haben abgeraden, weil wohl jede Veränderung in der Umgebung eine Verschlechterung nach sich zieht.
Teilweise merkt man wohl sogar, wenn Besuch da war, dass das Verhalten anders ist.

Das war das Neuste ist Kürze und ich wünsche noch allen ein schönen Sonntag. Smile
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2152
Alter :
58
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
So 17 Aug 2014, 19:19    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Liebe Daniela,

obwohl du das heute so sachlich schriebst, denke ich schon, dass es für euch nicht einfach ist.

LG

Anita






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)
Nach oben Nach unten
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
So 17 Aug 2014, 20:30    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Liebe Anita, ja, leicht ist das nicht. Ich bin aber auch jemand der sagt, es nützt nichts, da muss man durch. Vielleicht hilft auch, dass es nur die "Schwiegermama" ist und es wäre viel schlimmer bei meiner eigenen Mutter. 
Auch habe ich das Gefühl, im Moment der stärkere Part sein zu müssen, meinen Mann nimmt das noch viel mehr mit.
Aber merken tue ich das schon, ich habe Allergien, die sich durch Hautausschläge bemerkbar machen und momentan habe ich einen akuten Schub.
Trotzdem dir und allen anderen einen einen schönen Abend und eine geruhsame Nacht allgemein
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2152
Alter :
58
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
So 17 Aug 2014, 20:47    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Liebe Daniela,

ich kann dich verstehen.
Bin aber sehr erfreut über so junge Menschen wie dich, die dann so tough sind.

Bei deiner Mama wäre es schlimmer, da dann die Emotionen näher sind.

Du machst das toll.

Das dein Mann mehr leidet , ist klar:
a) es ist seine Mama
b) Männer können es wirklich nicht, die ganz defizile Gefühlsschiene

GLG

Anita

...schlaf schön

PS: ich machte heute 3 l Smoothies

Hatte auf einem Markt Obst für x Euro im Beutel gekauft, Marktschreier halt

Das musste verarbeitet werden.

Ab in den Mixer.
Meinen Mann warnte ich vor dem Vitaminschock mit Lachen
und der Ansage, dass es nach dem Frühstück sonst nix mehr gibt.
2 l sind weg, er trank brav und nach meiner Nachfrage, bejahte er, dass es ihm schmeckt und er auch satt sei.

Morgen früh noch jeder einen halben Liter






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)
Nach oben Nach unten
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mo 18 Aug 2014, 20:44    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Liebe Anita, danke für deine lieben Worte. Besonders das mit den jungen Leuten ging runter wie Honig Very Happy . Ich werde nächste Woche 45 und manchmal fühle ich mich mehr mittelalt als jung Wink .
Heute war ich wieder im Heim. Leider lag Mutti im Bett, ihr war kalt.  Fieber hat sie nicht, ich denke, dass die mangelnde Bewegung den Kreislauf nicht richtig in Schwung bringt.  

Mein Mann ist froh, dass ich mich um vieles kümmere. Gerade wenn ich sie im Heim umziehe, scheint ihm das eher peinlich zu sein. Ich denke, da fassen wir Frauen ganz anders zu. Aber das ist auch selbstverständlich, wir sind nächstes Jahr 25 Jahre verheiratet und er war mir eine große Stütze, als vor Jahren mein Papa plötzlich mit 54 Jahren starb.

Ich wünsche einen schönen Abend und hoffe, es gab nicht wieder Obst Mad Laughing
Nach oben Nach unten
quid.novi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2152
Alter :
58
Ort :
Westerwald
Anmeldedatum :
25.04.13

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mo 18 Aug 2014, 21:11    © quid.novi
Eine Antwort erstellen

Liebe Daniela,

ich musste gerade schmunzeln.

na, sehr frühes Mittelalte halt   lachen 

obwohl ich das auch immer nervig finde, wenn mir jemand , der gerade mal 10 Jahre älter ist, sagt:

na, du bist ja noch jung.  unschuldig 

----

Ich bitte um Entschuldigung, ich schätzte dich, warum auch immer, auf Anfang dreißig.

Glückwunsch, früh geheiratet und nächstes Jahr Silberhochzeit, super.   


Das Umziehen , Waschen und Pflegen der eigenen Mutter ist für Männer wirklich schwieriger.

____

Doch heute gab es wieder Obst, gibt es täglich. Nur halt nicht die Mengen wie am Wochenende.

Wir waren aber wirklich satt, hatten gar kein Bedürfnis nach etwas Anderem.
Gut, wir haben am Wochenende unser Frühstück immer als Brunch, da wir länger schlafen und lassen dann das Mittagessen ausfallen.

Smoothies selber machen ist wirklich toll.
Ich selber esse auch nicht immer Obst, als Getränk geht immer.

Mein Mann war dann doch noch mal am Kühlschrank zum Naschen.



-----


Hast du schon vom Foritreffen gehört?
Lies es dir mal durch, ist eine tolle Sache.

LG

Anita






("Augen AUF und durch" , denn mit "Augen zu und durch" ist einem nicht geholfen, man muss schon gucken, gegen welche Wand man rennt)
Nach oben Nach unten
Lina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1340
Alter :
72
Ort :
Hessen
Anmeldedatum :
13.08.12

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Mo 18 Aug 2014, 21:22    © Lina
Eine Antwort erstellen

Liebe Anita ,
wie machst du die Smoothies ? ich würde auch lieber trinken als kauen.

Lina
Nach oben Nach unten
Avatara
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
31
Anmeldedatum :
21.08.13

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Di 19 Aug 2014, 13:14    © Avatara
Eine Antwort erstellen

sultanine schrieb:
Hallo an alle, möchte nur mal das Neuste berichten.
Gestern waren wir mal wieder bei Mutti und sie war "hundemüde". Wir haben uns noch gewundert, bis die Schweste sagte, sie hätte die Nacht davor das Heim beschäftigt.

Mutti wurde wohl abends normal ins Bett gebracht und kurze Zeit später erschien sie, komplett angezogen, am Schwesternzimmer. Sie schrie wohl, was sie hier machte und das sie in dem Zimmer nicht schläft, da hätte sie noch nie geschlagen (ist jetzt fast 4 Wochen dort), man sollte jemanden anrufen und sie will nach Hause.

Die Schwestern haben sie wohl nicht so richtig ruhig bekommen, sagten dann, sie hätten ihr wohl gesagt, dass man telefonisch keinen erreicht. Trotzdem ist sie wohl die ganze Nacht herumgetigert.
Am Mittwoch kommt wohl eine Neurologin, die soll sie sich mal ansehen. Mal sehen was dabei herauskommt.

Es ist erschreckend, wie schnell sie jetzt abbaut. Sie hat kein Interesse an irgendwas und mal mit zur Verwandschaft fahren (wir wollten sie mit zu ihrer Nichte nehmen) wird auch erst mal nichts. Die Schwestern haben abgeraden, weil wohl jede Veränderung in der Umgebung eine Verschlechterung nach sich zieht.
Teilweise merkt man wohl sogar, wenn Besuch da war, dass das Verhalten anders ist.

Das war das Neuste ist Kürze und ich wünsche noch allen ein schönen Sonntag. Smile

Ich möchte dazu nur sagen, dass sich das auch wieder ändern kann. Mein Vater hat sich zum Glück nach einer Neudosierung der Medikamente im Heim wieder gefangen (er schlug mitunter alles kurz und klein, was er in die Finger bekam), so dass auch wieder "normale" Gespräche möglich sind und er in ruhiger, jedoch nicht sedierter Verfassung ist. Zur Pflege kann ich nur sagen, dass ich als Frau das trotzdem nicht könnte. Mir fällt es schon schwer, ihm immer den Speichel abzuwischen, der ihm kontinuierlich aus dem Mund läuft. Andere Dinge könnte ich nicht verrichten, das geht mir unglaublich an die Psyche.
Nach oben Nach unten
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Di 19 Aug 2014, 16:04    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Hallo Avatara,

meine Schwiegermama bekommt im Moment bis auf Memantine gar keine Medikamente für die Demenz. Morgen soll eine Neurologin kommen, mal sehen, was die so ansetzt.

Gestern kam noch ein Anruf vom Heim, Mutti war abens beim Versuch, den Toilettenstuhl ohne Rollator zu erreichen, gestürzt. Gott sei dank ist nichts weiter passiert.

Avantara schrieb:

"Zur Pflege kann ich nur sagen, dass ich als Frau das trotzdem nicht könnte. Mir fällt es schon schwer, ihm immer den Speichel abzuwischen, der ihm kontinuierlich aus dem Mund läuft. Andere Dinge könnte ich nicht verrichten, das geht mir unglaublich an die Psyche."


Naja, Umziehen, waschen, Haare kämmen ist kein Problem. Ich mußte noch weiterrechende Pflege machen, sprich Toilettengang, usw. . Da wüste ich auch nicht, ob ich das ohne weiteres könnte. Aber generell bin ich mehr der Typ der sagt: "Was muß, das muß" und versucht, dass dann auch irgendwie über die Bühne zu bringen.

Du hast aber recht, jeder ist da anders. Generell habe ich den Eindruck, dass Frauen resuluter sind und einfach zupacken. Sicher auch, weil es gemacht werden muss.


LG
Daniela
Nach oben Nach unten
sultanine
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
20
Anmeldedatum :
13.08.14

BeitragThema: Re: Schwiegermama will im Heim bleiben
Do 25 Sep 2014, 20:31    © sultanine
Eine Antwort erstellen

Hallo an alle,
Ich möchte mich mal wieder melden und dass neuste berichten. Mutti hat sich gut im Heim eingelebt. Leider scheinen die Gedächtnisleistungen immer mehr nachzulassen. Wir besuchen sie regelmäßig und das freut sie immer sehr. Am Wochenende war sie bei uns, damit sie auch mal was anderes sieht. Die Pflegestufe ist jetzt auch genehmigt, sie hat jetzt die 1. Im November müssen wir noch zum Nierenspezialisten und hoffen, das sich die Nierenwerte nicht verschlechtert haben, sonst droht die Dialyse.
So, das war das Neueste in Kürze. ich wünsche allen einen schönen Abend.
Nach oben Nach unten
 

Schwiegermama will im Heim bleiben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten