HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Am virtuellen Lagerfeuer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17378
Alter :
54
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Di Dez 09, 2014 12:03 pm    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Marie,
danke, dass du uns teilhaben lässt. Sieht lecker und gemütlich aus. nickend Da so viel da war, greife ich gerne heute noch zu. 

LG Biggi







-- Stärke bedeutet auch zu wissen, dass man nicht immer stark sein kann --


                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Di Dez 09, 2014 7:15 pm    © Rita
Eine Antwort erstellen

Meine Lieben,

es ist früh dunkel, gute Zeit für's Lagerfeuer.

Will euch mal erzählen was ich letzte Nacht geträumt habe.

Ich stand auf einem Feld oder Feldweg oder Platz (das ist irrelevant, das Drum herum ist wichtig). Irgendwie hat's wohl auch ein Gebäude gehabt, aber das hat mich auch nicht interessiert.
In meinem Rücken war's recht flach, vor mir ging's den Hang hinauf, oben hatte es Bäume, ohne Blätter. Also war's Winter.

Ich guckte da rauf, und von rechts näherte sich ein Helikopter. Der flog meiner Ansicht nach merkwürdig (den andern fiel's nicht auf = wer "die Andern" sind weiss ich nicht, halt Leute, aber keiner aus meiner Familie).
Ich sagte noch "gleich kracht's", und schon war's soweit, der Heli fiel schräg vom Himmel (schräg = von rechts nach links im Blickfeld), und dann war er weg.
Tja, dachte ich, der ist abgestürzt, wir müssen hin.
Kaum gedacht und noch bevor ich dazu kam es zu sagen, rollte der Heli zu uns runter. Der hatte plötzlich Räder, und war eher ein Flugzeug als ein Heli.
Die Räder waren total heiss, das eine streifte mich am Unterarm und verursachte dort eine ca. 20cm lange Wunde, die jedoch durch die Hitze sofort Schorf kriegte, so wie man auf einer Wunde nach paar Tagen Schorf kriegt.

Abgesehen von dieser Schramme ist niemandem was passiert wie's aussieht.

bizarrer Traum. Flugzeugabstürze, das hab ich schon länger nicht mehr geträumt. Früher wenn ich sowas geträumt habe, dann kam's jeweils in den Nachrichten, neeeein nicht mein Traum, sondern ein Flugzeugabsturz hatte sich dann jeweils echt ereignet.

Da das letzte Mal schon lange her ist bei mir, hab ich nicht dran gedacht. Es war ein Traum auch wenn ziemlich bizarr.
(Ich träum eh immer nur bizarres Zeugs).

Ich machte früh am Morgen die 20 Minuten online auf, und was springt mich regelrecht an?

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Kleinflugzeug-stuerzt-auf-Wohnhaus-ab---sechs-Tote-19606823
schaut selber.

Es hat offenbar 'nen Hügel, und Bäume (zu dieser Jahreszeit natürlich ohne Blätter).

Rita

p.s. was ich euch damit sagen will? nüscht. Einfach eine Lagerfeuergeschichte. Manchmal gruselt's einem dann wenn man so im dunkeln sitzt und nur vom Feuer beschienen ist und solche Dinge erzählt. sunny
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4363
Alter :
53
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
So Dez 14, 2014 2:54 pm    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

das ist also schon ein bisschen bizzar ... und gruselig. Passt ans Lagerfeuer.
Meine Freundin sagt, Träume sind "Blubberblasen" zur Entlastung des Gehirns Very Happy Wenn es zu viele Eindrücke verarbeiten muss, entweichen diese in den Träumen. So, wie die Blasen bei einer dicken, kochenden Suppe zwinker

Ich habe Lichtertüten geschenkt bekommen. Gerne stelle ich auch hier am Lagerfeuer ein paar auf



Schön, dass es euch alle gibt und wir alle beieinander "so gut aufgehoben sind". umarmung






Therese

Die wichtigsten Dinge im Leben sind keine Dinge.
unbekannt



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8744
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
So Dez 14, 2014 2:57 pm    © Marie
Eine Antwort erstellen

Danke für die Lichtertüten, liebe Therese. Hübsch sehen die aus. Die sind doch nicht etwa aus Papier mit echten Kerzen drin?






von Marie
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4363
Alter :
53
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
So Dez 14, 2014 3:01 pm    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Liebe Marie,

ja, die sind aus Papier und man kann echte Kerzen rein stellen. Es ist jedoch ein spezielles "Papier" das nur sehr schwer entflammbar ist. So ächnlich wie das Backpapier für in den Ofen, einfach fester und stabiler. Schau hier: http://www.flammea.ch/ki/Lichttueten-Gross-59.html






Therese

Die wichtigsten Dinge im Leben sind keine Dinge.
unbekannt



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8744
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
So Dez 14, 2014 3:08 pm    © Marie
Eine Antwort erstellen

Danke für den Hinweis. Habe ich noch nie vorher gesehen oder davon gehört.






von Marie
Nach oben Nach unten
Biggi
Moderator
Moderator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
17378
Alter :
54
Ort :
Essen / NRW
Anmeldedatum :
06.08.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
So Dez 14, 2014 3:14 pm    © Biggi
Eine Antwort erstellen

Zitat :
Schön, dass es euch alle gibt und wir alle beieinander "so gut aufgehoben sind".

Da schliesse ich mich doch gerne an. umarmung 

Die Erklärung zu den Träumen gefällt mir, liebe Therese. Viele Blubberblasen entwickeln manchmal schon seltsame Träume.  

LG Biggi







-- Stärke bedeutet auch zu wissen, dass man nicht immer stark sein kann --


                        
                           
  
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
So Dez 14, 2014 3:30 pm    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Therese,

oh das ist klasse. Das passt ja prima in die Höhle ans Lagerfeuer.
Welch tolle Idee!

Das sieht jetzt echt schön aus. sunny 


Blubberblasen... ohje, da hab ich wohl sehr viele, so viel wie ich immer zusammenträume.


ach, wo wir schon dran sind... dann will ich euch noch 'nen Traum erzählen.

2010 träumte ich den, 1 Tag bevor wir zu unserer grossen USA-Reise auf gebrochen sind.

Der ging so :

ich war im Gebäude wo die Schule ist, wo ich arbeite. Doch alles sah anders aus, und ich fand den Weg nicht richtig. So kam's dass ich einen Weg ging den ich nie gegangen war, und ich stolperte quasi auf einen "Platz" rein, über eine Galerie kam ich auf diese Ebene rüber, die hinten mit 'ner Mauer "zu" war.
Also die Galerie mündet in einen Platz, im Gebäude, 1. Etage rein.
Von diesem Platz aus gab's einen Einblick in ein Zimmer, und das war wie eine Weihnachtshöhle. Es war ziemlich dunkel dort drinnen, nur beleuchtet durch die Weihnachtbeleuchtung der Sachen dort drinnen. Es hatte alles Mögliche, Häuschen, Szenen, Bäumchen usw usw usw.

Ich schrieb diesen Traum in mein Tagebuch (wie jeden Traum an den ich mich am Morgen erinnern kann), und vergass ihn dann wieder, weil es ging ja los zur grossen Reise.
Wir übernachteten in Zürich, da der Flug recht früh los ging.
Standen früh auf, und 24 Stunden später waren wir dann in San Francisco. Durch die Zeitverschiebung war's dort Abend.

Am nächsten Tag fuhren wir zum Pier 39. Mike sagte der wär so legendär, da müssten wir hin.
Zuerst sahen wir uns die Golden Gate im Sonnenaufgang an, dann zum Pier 39.

Wir latschten herum. Es ist sehr gross und auf beiden Seiten hat's Shops, und zwar doppelstöckig. Das heisst oben hat's was anderes als unten.

http://www.westkueste-usa.de/mn_San_Francisco_Pier_39.htm

Damit ihr so bisschen eine Idee kriegt.

Wir also da rum gelatscht, und in Shops rein gestolpert. Ein Shop der hatte NUR Socken, haben natürlich lustige Socken für uns und Michel und Jessi usw.
Und dann kam der Hammer.
Wir, nichts ahnend, den Traum längst vergessen, total eingenommen von all den Eindrücken vom Pier39, auf der oberen Etage (Galerie), und stolpern förmlich in einen Laden ein.

Der Verkäufer direkt an der Türe, ich stolper hinter Mike rein (deshalb konnte ich auch nicht sehen was drinnen auf uns wartete), und dann sah ich es... MEIN TRAUM!
Da drinnen war genau MEIN TRAUM... mir entfuhr ein entgeistertes "oh mein Gott!"
Der Verkäufer, könnt euch ja denken, guckte mich komisch an.

Ich musste mich erst sammlen und die Eindrücke verarbeiten. Es war haar genau wie in meinem Traum. (Wieder einmal so ein Erlebnis, hab ich öfters mal).
Ich hatte sowas noch nie zuvor gesehen, und wusste gar nicht dass es sowas gibt.
Als ich mich gesammelt hatte, ging ich zum Verkäufer hin und hab ihm die Geschichte mit dem Traum erzählt, und er verstand dann warum ich "oh mein Gott" gerufen habe. Er war fasziniert von meiner Geschichte. Und ich war total "neben mir", kam mir vor wie im Film, so eindrücklich war dieses Erlebnis.

Rita
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8744
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Di Dez 23, 2014 11:17 am    © Marie
Eine Antwort erstellen







von Marie
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Di Dez 23, 2014 12:21 pm    © Rita
Eine Antwort erstellen

ach gottchen ist das süss. sunny 
Danke für den tollen Beitrag. santa rendeer 



hm... eigentlich müsste man ja fast schon eine Weihnachtsgeschichte erzählen was?

ok, also ich hätt da eine. Aber wie ihr mich kennt..... kann's ja nix klassisches sein.

Also passt auf.

Es ist Heilig Abend, ein einsamer Mann läuft die Landstrasse entlang.
Es ist schon fast ganz dunkel, und kalt ist's auch, und es hat Schnee. Aber nicht so viel.
Der Himmel ist "frei", man kann die Sterne funkeln sehen... würd man denn da hoch blicken.

Der Mann setzt einen Fuss vor den andern, er möchte gerne nach Hause.

Ihr fragt euch vielleicht warum er alleine auf der Landstrasse geht.

Tja, die Sache ist die : eigentlich fuhr er ja mit seinem Auto. Doch wie's der dumme Zufall so will, er hatte vergessen zu tanken, und nun blieb der Wagen auf offener Strecke stehen. Mitten im Nichts.

Natürlich kam kein Auto vorbei das er hätte anhalten können, oder das angehalten hätte.

So ging er eben die paar Kilometer zu Fuss zu sich nach Hause. Ich brauche nicht zu erwähnen dass er ziemlich ausserhalb wohnte.

Es wurde immer dunkler, und am Himmel hätte er immer mehr Sterne sehen können, wie schon gesagt... hätte er hoch geguckt.

Plötzlich wurde es heller und heller. hm? hö? scratch 

Im Wald entstand Unruhe, er hörte Rascheln und hier und dort krächzte/Pfiff etwas, der Wald schien in Bewegung zu sein.
Dann kam ein lautes Brausen dazu.

Nun sah der einsame Mann doch hoch zum Himmel.

Der Weihnachtsstern! Der Stern von Bethlehem!

Nein, ein Weihnachtsstern war's nicht, aber ein Meteorit!
Glühend zog er einen "Schweif" hinter sich her.

Mit einem Getöse und lauten Knall ging er schliesslich nieder.

Der Mann rannte in die Richtung in der er den Einschlag vermutete.

Tja, was soll ich euch sagen... der Meteorit auf dem stehen gebliebenen Auto. Zack... durch's Dach und einmal unten wieder heraus.
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4363
Alter :
53
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Di Dez 23, 2014 10:13 pm    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Wie schön, danke für die Geschichte Very Happy 

Kommt, wir singen zusammen ein paar Weihnachtslieder.



Welches ist euer Lieblingslied?






Therese

Die wichtigsten Dinge im Leben sind keine Dinge.
unbekannt



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck
Nach oben Nach unten
Silvi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2794
Alter :
51
Ort :
Geb. Bochum , wohnhaft Kamen
Anmeldedatum :
12.04.13

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Di Dez 23, 2014 10:14 pm    © Silvi
Eine Antwort erstellen

Was du für Geschichten kennst !!! 

Ich bin immer wieder erstaunt , wo hat du die bloss immer her ? 

Na ' auf jeden Fall hatte er Glück das er ausgestiegen  und gelaufen ist !'
Hm , vielleicht hatte er aber auch Pech , denn hätte er getankt dann wäre sein Auto ja nicht an dieser Stelle gestanden und wäre noch ganz ! 

Kommt auf die Sichtweise an !
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mi Dez 24, 2014 3:50 am    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Therese,

oh, das sind aber tolle Engelchen. sunny 



Liebe Silvi,

hm.... also ich erfinde oft GEschichten. Die hier z.B. war auch eine erfundene. Aber hätte auch wahr sein können.
Tja, Pech oder Glück... das kommt, wie du schon sagst, auf die Sichtweise an. Könnte beides sein. je nachdem eben von welchem Standpunkt man es betrachtet. Im Prinzip wie das halb volle oder halb leere Glas.

Als Michel klein war hab ich ihm viele Geschichten erzählt. Die aus den Märchenbüchern konntest vergessen, wer will schon vom König Drosselbart oder wie die alle hiessen hören, der in einem Zimmer die Köpfe seiner Frauen an die Wand genagelt hat, oder von Hänsel und Gretel die im Wald ausgesetzt worden sind ... ich fand die grässlich. So hab ich eben selber welche erfunden.


Rita
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8744
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mi Dez 24, 2014 10:17 am    © Marie
Eine Antwort erstellen

Das hast Du prima gemacht, liebe Rita - und machst es immer noch bestens. Ich habe meinen Sohn auch nicht zu viel mit Märchen konfrontiert. Hatte immer so die Vorstellung, daß er gar nichts mit Begriffen wie König oder Prinzessin anfangen kann. Sogar Science Fiction hat er nur gelesen, wenn es von technischer Entwicklung handelte.






von Marie
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mi Dez 24, 2014 12:06 pm    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Marie,

ach, das freut ich dass du eine "gleichgesinnte" bist. sunny 



Ok ich erzähl euch noch eine Geschichte, die jedoch ist wahr, ich kann's bezeugen, war dabei.

Aaaalso.
Mein Sohn musste mal ins Krankenhaus, er war glaub's 8 Jahre alt.
Ich war natürlich jeden Nachmittag bei ihm und blieb jeweils bis er schlief. Mama war am frühen Nachmittag auch jeweils dort und ging dann sowie ich kam.

Jeden Falls war's wieder so ein Abend, und damit mein Sohn einschläft, erzählte ich ihm eine Geschichte. Sollte ja auch von den Schmerzen ablenken.

Die Geschichte hiess "der Haifisch mit der verstopften Nase".

Im Groben ging's so : der Haifisch war immer sehr schlecht gelaunt und ranzte jeden an. Irgendwann fragte dann mal ein kleiner Fisch warum er denn so grantig sei. Der Hai antwortete er wäre übel gelaunt weil seine Nase ständig verstopft sei.

(natürlich wurde die Geschichte ausgeschmückt und nicht in 2 Sätzen erzählt).
Irgendwann kitzelte es dem Hai in der Nase, ich weiss jetzt nicht mehr ob das der kleine Fisch war der das verursachte oder was auch immer.
Auf jeden Fall musste der Hai fürchterlich niesen und siehe da... ein kleiner Octopus kam aus der Nase.
Die Nase war wieder frei und der Hau gut gelaunt.

Dann kommt eine Lücke... keine Ahnung wie die Geschichte weiter ging.
Ich hörte dann jemanden labern und dachte noch.. hä? Wer redet denn da... bis ich merkte... IIIIICH bin's!
War kurz ein genickt und wachte auf weil ich mich labern hörte.
Ich hab also die Geschichte weiter erzählt und hab keine Ahnung wie, aber der Hai befand sich, als ich aufwachte, in einer üblen Sackgasse, er war in einer Sackgasse in einer Einkaufsstrasse glandet.
meine Geschichte war auch in einer Sackgasse, so musste ich eine Lösung finden wie der Hai da wieder heraus konnte.

Auf jeden Fall hat mein Sohn aufmerksam zu gehört und lacht noch heute über diese kuriose Geschichte, besonders den Part wo ich schlafend weiter erzählte.

Tja, was soll ich euch sagen, mein Sohn ist nicht eingeschlafen, aber ich schon. lachen lachen lachen  Die Geschichte war also zum Einschlafen, bloss nicht bei der richtigen Person.

Rita
Nach oben Nach unten
soda1964
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4363
Alter :
53
Ort :
Biberist, Schweiz
Anmeldedatum :
02.05.11

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Do Dez 25, 2014 12:10 pm    © soda1964
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

allerliebst, deine Geschichten.
Ich habe unseren Kindern auch oft selbst erfundene erzählt.
Schwierig wurde es dann, wenn ich am nächsten Tag die Geschichte noch mal erzählen sollte und sie ein bisschen anders erzählt habe. Da wurde ich dann jeweils ganz schnell korrigiert und belehrt, dass es doch anders gewesen sei! Da waren Geschichten aus Bücher einfacher, die konnte ich immer gleich erzählen study

@ alle:
Weihnachtssingen ist wohl nicht so euer Ding? Wink 
Macht nichts. 

Ich bringe ein bisschen Suppe, die noch überig blieb gestern und noch ein bisschen Brostreste vom Schinken im Teig. Die kann man herrlich in der Suppe tunken  Very Happy 
Einen schönen Tag allerseits - ich stelle jetzt meinen PC wieder aus.






Therese

Die wichtigsten Dinge im Leben sind keine Dinge.
unbekannt



Die wahre Lebenskunst besteht darin, im alltäglichen das Wunderbare zu sehen.
Pearl s. Buck
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Do Dez 25, 2014 12:22 pm    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Therese,

weisst du, wen du gerne singst, dann hören wir dir gerne zu, aber wenn wir mitsingen... dann kriegst noch einen Gehörschaden davon.


mjam mjam... tolle Supper! Danke!
Es wird ja auch grad wieder ganz schön frisch da draussen, da kommt deine tolle Suppe besonders gut. Du, sing ruhig, wir hören dir wirklich gerne zu. sunny  Du inmitten deiner Engelchen aus Holz, das kommt richtig gut. Hast ja auch schon Engelslocken auf dem Kopf, wir kleiden dich noch mit weissem Hemdchen ein und irgendwer kriegt sicher noch Flügelchen für dich zusammen, dann haben wir ein tolles Weihnachtsengelchen das auch noch gerne und schön singt. hachja... das ist richtig schön. santa rendeer santa 

Ich stell mir das grad vor.
Sicher singst du ganz süss.

Rita
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8744
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Do Dez 25, 2014 1:14 pm    © Marie
Eine Antwort erstellen

Liebe Therese,

ich würde ja gern singen können. Leider reicht meine Stimme nur um Briketts zu zählen - und wer verwendet heute schon noch Briketts? Wer weiß überhaupt noch, was das ist?

Ich habe übrigens bis heute Morgen um 3.00 Uhr Musik gehört. Nein, keine Weihnachtslieder. Ich mag mich nicht in eine Stimmung versetzen, die mir nicht bekommt. Ich habe alte Schlager aus den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts gehört.

Wenn Du aber singst, höre ich Dir gern zu. Das ist schon mal was anderes als das kommerzielle aus der Konserve.

Übrigens kommt eben die Sonne raus und trocken ist es nach dem gestrigen Regen auch.

Wünsche Dir und allen anderen hier noch schöne Feiertage.






von Marie
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mo Dez 29, 2014 8:14 pm    © Rita
Eine Antwort erstellen

Meine Lieben,

ich hab viel zuviel Hühnersuppe gekocht.
Also Suppe... ist eher ein Eintopf. Das ist keine dünne Brühe.

Hockt euch her und schöpft raus, ist genug da.

Aber vorsicht, das Lorbeerblatt ist noch drinnen.
Nelkenkopf hat's keinen, hab Pulver benutzt.

Drin hat's Selerieknolle, Karotten, Kartoffeln, Lauch und 1 Zwiebel, und natürlich Hühnchen.
Dummerweise hatte ich nur Hühnerbrust da, und die ist dann doch recht trocken, aber nunja, ... schmecken tut's trotzdem.



hm.... schade, Therese hat nicht gesungen. Wollte doch gerne zuhören.

Rita
Nach oben Nach unten
angel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5055
Alter :
56
Ort :
schweiz
Anmeldedatum :
25.07.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mo Dez 29, 2014 8:23 pm    © angel
Eine Antwort erstellen

Liebe Therese ich hätte gerne gesungen mit dir






nimm die Menschen wie
          sie sind,denn es gibt
              keine anderen.(Konrad Adenauer) flower
                                Liebe Grüsse Angel
Nach oben Nach unten
angel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5055
Alter :
56
Ort :
schweiz
Anmeldedatum :
25.07.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mo Dez 29, 2014 8:25 pm    © angel
Eine Antwort erstellen

Mmmh super deine Suppe Rita und das Lorbeerblatt habe ich sofort enfernt winke






nimm die Menschen wie
          sie sind,denn es gibt
              keine anderen.(Konrad Adenauer) flower
                                Liebe Grüsse Angel
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mo Dez 29, 2014 8:31 pm    © Rita
Eine Antwort erstellen

auja, Therese und Angel die singen. Passt prima. 2 Engelchen. sunny 


Das ist aber lieb von dir Angel, dass du das Lorbeerblatt entfernt hast.
weisst du, derjenige der das Lorbeerblatt kriegt, der darf sich was wünschen. Aber nicht verraten, weil sonst geht's nicht in Erfüllung.

Also wünsch dir ganz rasch was, aber sag's uns nicht.

Rita
Nach oben Nach unten
angel
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5055
Alter :
56
Ort :
schweiz
Anmeldedatum :
25.07.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mo Dez 29, 2014 9:03 pm    © angel
Eine Antwort erstellen

Danke liebe Rita hab mir was gewünscht ich sage es nicht umarmung






nimm die Menschen wie
          sie sind,denn es gibt
              keine anderen.(Konrad Adenauer) flower
                                Liebe Grüsse Angel
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
8744
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mo Dez 29, 2014 9:28 pm    © Marie
Eine Antwort erstellen

Danke für die Hühnersuppe, liebe Rita. Die kommt mir jetzt gerade recht. Wir haben zwar mal wieder Geburtstage gefeiert mit Salzstangen und Sekt mit Früchten. Dafür gab's aber kein Abendessen, weil man dann zu faul zum Tanzen wird.






von Marie
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
51
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Am virtuellen Lagerfeuer
Mo Dez 29, 2014 9:36 pm    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Angel,

dein Wunsch sei erhört und möge in Erfüllung gehen.



Liebe Marie,
na du hast recht, da kommt Hühnersuppe grad recht, die macht nicht faul, die macht nicht so voll, und verdaut ist's auch recht schnell.

Rita
Nach oben Nach unten
 

Am virtuellen Lagerfeuer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Demenz-Forum :: Kaminstübchen :: Kaminstübchen-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten