HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Schreiben und Lesen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bine_aus_MUC
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
59
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Schreiben und Lesen
Di 08 März 2016, 19:35    © Bine_aus_MUC
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben,


ich habe da mal eine Frage.
Seit ungefähr einem Jahr gibt es ein großes Brillen Thema bei meiner Mutter.
Sie hatte vor 2 Jahren eine Augen OP und letztes Jahr eine neue Lesebrille bekommen. Mit der konnte Sie aber dann angeblich nicht lesen. Vor ca. 5 Monaten ist Sie dann losgelaufen und hat sich nocheinmal eine neue Lesebrille bei einem Optiker machen lassen (€600,-) den Sie von früher her kannte. Mit beiden Brillen kann Sie angeblich nicht lesen und es wären auch nicht Ihre Brillen, sagt sie immer. Sie hat schon den eigentlichen Optiker und auch mich beschuldigt, daß ich Ihre richtigen Brillen hätte.


Soweit so gut, mein Verdacht ist aber eher, daß sie einfach nicht mehr gut lesen kann bzw. das was Sie liest nicht versteht und daßhalb die Sache immer auf die Brillen schiebt. Schreiben habe ich Sie auch schon lange nicht mehr gesehen. Notizzettel macht Sie sich auch keine mehr.


Kennt das jemand? Könnte ich mit meiner Vermutung richtig liegen?


Freue mich auch Antworten und grüße Euch herzlich
Bine Very Happy






...und immer immer wieder geht die  S sunny NNE  auf!
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
487
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Schreiben und Lesen
Di 08 März 2016, 20:53    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Kannst Du mal irgendetwas rausholen, das von ihr unterschrieben wurde? Dann frag sie, ob es ihre Unterschrift ist. Oder den Titel eines ihr bekannten Buches zu lesen unter dem Vorwand, daß Du selber grad was am Auge hättest oder keine Zeit oder oder oder.

Und andersrum, bitte sie, schnell mal was aufzuschreiben (Schreibmaterial 'grad so eben mal hinschieben') oder zu unterschreiben.



Amelu
Nach oben Nach unten
Rita
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
13655
Alter :
52
Ort :
Romandie (Westschweiz)
Anmeldedatum :
19.05.09

BeitragThema: Re: Schreiben und Lesen
Di 08 März 2016, 20:53    © Rita
Eine Antwort erstellen

Liebe Bine,

ich denke das ist so wie du vermutest.
Mama hat auch früh nicht mehr schreiben wollen, morgens vor allem ging's schon lange nicht mehr, wenn dann erst Nachmittags, dann ging auch das nicht mehr.
Lesen : sie hat jeden Morgen die Zeitung gelesen, zumindest darüber gebrütet. Ob sie wirklich noch lesen konnte weiss ich nicht.
Auf jeden Fall wo sie schon im Schloss (Heim) wohnte, habe ich auch am Anfang öfters mal eine Zeitschrift mit gebracht die sie früher gern gelesen hat.
Sie sah sich dann mit mir die Bilder an und ab und an wollte sie einen Titel lesen, da kam jedoch komplett was Anderes heraus als was da stand. Ich hab ihr dann jeweils gesagt ich kann's auch grad nicht lesen, das Magazin glänzt zu sehr, das blendet.
So habe ich ihr ihr "Defizit" nicht merken lassen.

Wenn's nur das wäre, aber bei dir, wenn sie dann zum Optiker geht und ständig neue Brillen machen lässt.... kannst du vielleicht mit dem Optiker reden und sagen dass wenn sie das nächste Mal hin kommt, sie ihr ihre alte Brille "kurz mit nehmen und justieren", und dann wieder zurück geben und sagen jetzt geht's. Oder so ähnlich.
Sie sollen ihr auf jeden Fall nicht ständig dann neue Brillen verkaufen.

Das ist auch wieder eine Phase. Sicher möchte sie noch gerne lesen, aber es geht nicht mehr, da muss eben ein schuldiger her, und das ist in dem Fall die Brille. Finde ich absolut in Ordnung. Ich würde auch nicht gern zugeben dass ich einfach nicht mehr lesen kann. Das ging doch das ganze Leben lang, warum geht's jetzt auf einmal nicht mehr? Das versteht sie sicher nicht, oder wenn dann ist es ihr peinlich.

Rita
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
487
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Schreiben und Lesen
Di 08 März 2016, 21:24    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Meine Mutter kann noch lesen und es ist mitunter mehr als erstaunlich, wie gut sie noch kleine Artikel aus der Zeitung vorlesen kann. Ist sie am Ende des Kleinberichtes, weiß sie aber meistens nicht mehr, wie der Anfang war und genau das ist der Defizit bei Mutter - die Vergeßlichkeit.
Und das führt dazu, daß sie 'keine Lust' mehr hat, die Tageszeitung ausgiebig zu studieren, so wie es ihr Leben lang ihr Brauch war. Jetzt steht nur 'Komisches' drin oder 'Unheil', das sie nicht mehr lesen möchte.

Schreiben geht nimmer so gut, da fehlt auch einfach die Übung. Doch wenn ich sie herzlich bitte, ein Formular zu unterschreiben, dann schafft sie es bis jetzt noch, mit krakeliger Schrift aber doch erkennbar ihre Unterschrift aufs Papier zu bringen.

Doch, da staune ich manchmal noch Bauklötzer!



Amelu
Nach oben Nach unten
Bine_aus_MUC
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
59
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Schreiben und Lesen
Di 08 März 2016, 21:30    © Bine_aus_MUC
Eine Antwort erstellen

Liebe Rita,

danke für Deine Schilderung. Das bestärkt mich doch sehr das ich mit meiner Vermutung richtig liege.
Dem Optiker habe ich natürlich zurecht gerückt und er hat sogar zugegeben das ihm das Verhalten meiner Mutter  komisch vorkam, bezahlen mußte ich trotzdem. Sie war aber vor ca. 2 Monaten wieder bei ihm und wollte wieder eine Brille aber da hat er mich dann angerufen. Ich versuche eh alle Menschen die mit Ihr zu tun haben über ihren Zustand zu informieren und bei jeglichem Problem mich einfach anzurufen.

Natürlich sucht Sie nach Möglichkeit immer einen "Schuldigen" zu finden,  das ist auch OK. Ich gehe demnächst wieder mit Ihr zum Augenarzt da schauen wir dann mal. Früher hat meine Mutter auch jeden Morgen intensiv Zeitung gelesen, die wurde dann vor ca. 2 Jahren auf Ihren Wunsch abbestellt. Jetzt liegen immer die lokalen Wochenblätter rum, die stapelt Sie und  sammelt Sie, ich laß Sie einfach. 

Unterschreiben ging bis zu letzt noch ganz gut, nur etwas aufschreiben das macht Sie nicht mehr da es wahrscheinlich nicht mehr geht. Früher hat Sie seitenweise auch Briefe an Freunde geschrieben.

Bine






...und immer immer wieder geht die  S sunny NNE  auf!
Nach oben Nach unten
Bine_aus_MUC
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
59
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Schreiben und Lesen
Di 08 März 2016, 21:36    © Bine_aus_MUC
Eine Antwort erstellen

Liebe Amelu,

das ist auch immer tagesformabhängig, es fällt halt nach einiger Zeit immer auf das sich wieder Dinge ändern und etwas Feedback von außen ist schon immer sehr gut um die Sachen für sich selber wieder einzuordnen. Drum vielen Dank für Eure Schilderungen.

Bine






...und immer immer wieder geht die  S sunny NNE  auf!
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
15053
Alter :
52
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

BeitragThema: Re: Schreiben und Lesen
Di 08 März 2016, 21:46    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Liebe Bine,

bei mama war es auch so. Irgendwann konnte sie nichts mehr mit dem anfangen was da stand. Und schrieben ging schon ganz lange nicht mehr. Sie hat ja immer gerne Rätsel gelöst und irgendwann standen da nur noch irgendwelche Buchstaben drin, dann konnte sie überhaupt keine Buchstaben mehr schreiben. Ihre Brille hatte sie trotzdem noch ganz lange.Da kam auch schon mal: die ist vertauscht (und im Tageszentrum hatten sie dann wohl mal das große Brillentauschen, irgendwie sahen dann alle nichts mehr). Lesebrillen hatte Mama mehrere - bei ihr war es auch so: mit der seh ich nix mehr, ich brauch eine Neue. Gott sei Dank war sie nie ohne mich beim Optiker.

Ich denke es wird schon so sein, dass deine Mama nicht  ehr gut lesen Kanapee das weder sich noch irgend jemandem anderen eingestehen will. Dazu muss man nicht dement sein. Es gibt so viele Analphabeten, die sich mühsamste durch Leben schwindeln nur um sich nicht anmerken zu lassen, dass sie nicht lesen können. Es ist ihnen peinlich und so wird es auch bei deiner Mama sein. Dann ist halt die Brille schuld.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Bine_aus_MUC
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
59
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Schreiben und Lesen
Do 10 März 2016, 19:25    © Bine_aus_MUC
Eine Antwort erstellen

Liebe Astrid,

ganz lieben Dank für Deine Geschichte. Man will es ja erst nicht wahr haben oder man ist sich auch nicht sicher ob es wirklich so ist wie man vermutet. Bei meiner Mutter ist es auch sehr schwierig weil sie sich nicht helfen lassen will, sonder lieber alles einstellt und abstellt als zu sagen kannst Du mir mal helfen. Es ist eben in Ihrem Kopf das wenn sie so tut als wäre alles OK und wenn sie alles weg läßt bei dem sie Probleme bekommt das dann ja alles gut ist. Mittlerweile hat sie ja so gut wie keine Kontakt mehr mit anderen Personen und will auch keinen, sie spricht auch fast nicht mehr.  Jegliche Unternehmungen von mir daß Sie zu anderen Menschen Kontakt bekommt wurden von Ihr geblockt. Sie lebt ja alleine, macht Ihren Haushalt ja noch sehr gut und anziehen klappt auch noch ganz gut. Was mittlerweile aber sehr problematisch geworden ist , ist das Geld weil sie die Scheine nicht mehr erkennt. Sie kann mir nicht mehr sagen wie viel Sie noch in ihrem Geldbeutel hat oder für was Sie ihr Geld ausgegeben hat. Das sie aber nach wie vor selbst einkaufen geht ist ihr sehr wichtig. Schaun wir mal was als nächstes kommt.

Ich danke Euch sehr für die Vergleichsdarstellungen!
Bine






...und immer immer wieder geht die  S sunny NNE  auf!
Nach oben Nach unten
 

Schreiben und Lesen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten