HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Neuer Hausarzt...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
krebs57
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
137
Ort :
Sachsen
Anmeldedatum :
23.10.14

BeitragThema: Neuer Hausarzt...
Mo 18 Jul 2016, 13:57    © krebs57
Eine Antwort erstellen

Hallo Ihr Lieben,

nun habe ich mich doch durchgerungen und versucht mit der Hausärztin meine Mutti  Kontakt aufzunehmen.

Diese Ärztin betreut Mutti seit dem sie im Heim ist (ihr alter HA hat das abgelehnt).

Ich habe in der Praxis angerufen und um einen Termin gebeten. Die Schwester fragte natürlich was ich denn eigentlich will..... ich habe ihr gesagt, dass die Ärztin doch meine Mutti betreut, ich sie gern auch mal kennenlernen möchte um mit ihr mal zu reden. Mutti kann mir ja nichts mehr sagen.

Verlange ich zuviel oder was ist los... Termin hab ich nicht bekommen, meine Telefonnummer wurde abgefragt (steht ja auch in den Unterlagen schon drin) und die Ärztin will mich zurück rufen!!! Ich könnte ja auch mal ins Heim fahren wenn sie da ist, ne das geht auch nicht, weil sie nie genau weiß wann sie da ist.

Aber pausenlos Privatrezepte verschreiben das geht so einfach !!!! Ob das alles hilft kann mir auch keiner sagen.

Na ja, wahrscheinlich muss ich das auch wieder so hinnehmen, denn Hausärzte sind ja knapp und wer übernimmt schon einen so schwer kranken Patienten.

Habt ihr einen Tip was ich machen kann?

Liebe Grüße Petra
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2733
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Neuer Hausarzt...
Mo 18 Jul 2016, 16:30    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe Petra
Zitat :
Verlange ich zuviel oder was ist los...
nein, tust du nicht!!!
wenn du für deine Mama die Gesundheitsfürsorge hast, ist sie sogar verpflichtet
mit dir zu sprechen.
eigentlich auch schon BEVOR sie z.b. medikamentenänderungen o.ä. vornimmt.
Zitat :
Na ja, wahrscheinlich muss ich das auch wieder so hinnehmen
nein, auch das musst du nicht.
im heim und auch bei der Ärztin nochmals deutlich machen, dass du die Betreuung/vollmacht für deine
Mama hast und du ein recht darauf hast informiert zu werden, und das auch möchtest.
ist das die einzige Ärztin, die im heim besuche macht? oder gibt es vielleicht noch mehr die im heim arbeiten?
niedergelassene Ärzte in nähe des heimes kämen vielleicht auch in frage die Betreuung deiner Mama zu übernehmen.
was ich immer als sehr wertvoll bei uns empfinde ist der austausch unter den angehörigen.
vielleicht hat unter diesen jemand einen Hausarzt der ins heim kommt und mit dem jemand sehr zufrieden ist?

nicht unterkriegen lassen, auch DU hast rechte

lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        


mein Vorbild ?....der Löwenzahn...wenn er es schafft durch Asphalt zu wachsen...kann auch ich scheinbar unmögliches schaffen
Nach oben Nach unten
krebs57
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
137
Ort :
Sachsen
Anmeldedatum :
23.10.14

BeitragThema: Re: Neuer Hausarzt...
Di 19 Jul 2016, 08:01    © krebs57
Eine Antwort erstellen

Guten Morgen liebe Gisela,

die Ärztin hat mich gestern Abend noch angerufen und ich muss sagen es war doch ein ziemlich gutes Gespräch.

Sie hat mir gesagt wofür die einzelnen Medikamente sind, hat mit mir über den Gesundheitszustand meiner Mutti gesprochen und mir auch gesagt das ich sie jederzeit in der Praxis anrufen kann, wenn es Fragen gibt. Ich habe auch die Thematik mit den Privatrezepten angesprochen. Diese sind wohl so i.O. da das Medikamente sind die es wirklich nicht auf Kassenrezept sind (Spritzen Vitamin B12, ASS, Laktosesirup).

Ich habe mit ihr auch darüber gesprochen, ob wir es verweigern können Mutti nochmals in die Psychatrie oder in ein Krankenhaus (außer wenn sie nicht verletzt) einliefern zu lassen.
So wie ich Mutti im Januar hier im Krankenhaus gesehen habe, dass möchte ich für Mutti und auch für mich nicht nochmal erleben müssen.

Wir sollen das schriftlich im Heim hinterlegen, dass dann zuerst der Hausarzt kontaktiert wird und er dann mit uns entscheidet.

Ich habe mich auch mit ihr darüber unterhalten was passieren könnte wenn Mutti  mal wirklich nicht mehr essen oder trinken kann bzw. will und nur noch im Bett liegen muss. Die Entscheiduing kann sie uns nicht abnehmen, doch sie wird uns palliativ dann begleiten und beraten. Der nächste Schub dieser Krankheit kann für Mutti ganz schnell kommen und dann müssen wir vielleicht schon eine Entscheidung treffen.

Ich habe solche Angst davor Vati das dann erklären zu müssen, doch das ist doch kein Leben mehr wenn man nur noch von  Schläuchen und Geräten abhängig ist.

So wie es jetzt schon ist, lässt sich das kaum noch für Vati ertragen und ich merke, dass er immer ängstlicher wird wenn wir Mutti besuchen.

Vielleicht muss sie nicht mehr so lange leiden ... irgendwie wünsche ich mir das (auch wenn ich rieseige Angst habe).

Lb Gr Petra
Nach oben Nach unten
Ann
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
5759
Alter :
49
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
22.07.11

BeitragThema: Re: Neuer Hausarzt...
Di 19 Jul 2016, 08:35    © Ann
Eine Antwort erstellen

Zitat :
Ich habe solche Angst davor Vati das dann erklären zu müssen, doch das ist doch kein Leben mehr wenn man nur noch von  Schläuchen und Geräten abhängig ist.

Ich glaube, dass musst du deinem Vati dann gar nicht erklären, liebe Petra!  trösten


Zitat :
So wie es jetzt schon ist, lässt sich das kaum noch für Vati ertragen und ich merke, dass er immer ängstlicher wird wenn wir Mutti besuchen.

Ich denke, dass dein Vati es auch so sieht auch wenn er es nicht ausspricht.

Gut, dass du mit der Ärztin sprechen konntest, liebe Petra, wir hatten das Gespräch vor einigen Monaten und es hat uns darin bestärkt, keine lebensverlängernden Maßnahmen durchführen zu lassen, wenn es soweit ist.






Liebe Grüße
 
Ann 


                                      Leben heißt nicht zu warten, dass der Sturm vorüber zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen.   
Nach oben Nach unten
Bine
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
146
Alter :
51
Ort :
Essen
Anmeldedatum :
03.06.15

BeitragThema: Re: Neuer Hausarzt...
Di 19 Jul 2016, 08:38    © Bine
Eine Antwort erstellen

Hallo Petra,

das hört sich doch nach einer netten und kompetenten Ärztin an  Smile

Wenn du jetzt genau weißt, welche rezeptfreien Medikamente deine Mutter regelmäßig braucht, empfehle ich dir, diese in größeren Gebinden in einer Apotheke zu bestellen und im Heim abgeben. Das ist deutlich günstiger als wenn das Heim diese immer in kleinen Mengen über die weißen Rezepte besorgt. Das mache ich regelmäßig für meine Eltern und Schwiegereltern und sie sparen zwischen 30 und 50% der Kosten. 

Bei uns in Essen gibt es einen Palliativausweis . Den haben wir mit unserem Hausarzt in Ruhe ausgefüllt, bevor eine Notsituation entstand. Vielleicht kannst du ja mit der Ärztin etwas ähnliches aufsetzten.

Liebe Grüße

Bine
Nach oben Nach unten
krebs57
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
137
Ort :
Sachsen
Anmeldedatum :
23.10.14

BeitragThema: Re: Neuer Hausarzt...
Mi 20 Jul 2016, 07:28    © krebs57
Eine Antwort erstellen

Guten Morgen ihr Lieben,

danke für Eure Antworten.

Für mich ist es hier sehr schön mich austauschen zu können und auch viele hilfreiche Tips zu erhalten, von der psychischen Unterstützung bin ich jedesmal überrannt.

Es tut mir einfach gut....

Gestern hatte ich mal wieder einen "kleine" Auseinadersetzung mit meinem Bruder bze. meiner Schwägerin... und das ist einfach nur Sch... Aber nun ja, es ist ja nur die Schwiegertochter von meinen Eltern und da muss man ja alles was man tut so richtig hervorheben.

Es regt mich einfach nur auf...

Mutti war gestern sehr ruhig als ich sie mit Vati besuchen war, aber sie hat eine ganze, kleinere Schüssel mit Melone aufgegessen.

Lieben Gruß Petra
Nach oben Nach unten
 

Neuer Hausarzt...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten