HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Demenz und Fernsehen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Demenz und Fernsehen
Do 04 Aug 2016, 19:42    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und suche auf diesem Wege Kontakt zu anderen Menschen, die ihre demenzkranken Angehörigen pflegen.
Ich betreue meine Mama zu hause und habe folgendes Problem :
Seit ein paar Tagen hat sie Halluzinationen. Sie glaubt, dass die Leute aus dem Fernsehen bei uns zu Hause wären und reagiert zum Teil ängstlich darauf.
Sie hat sonst immer sehr gerne Fernsehen geschaut.
Ist das nur eine Phase und hat jemand Tips für mich, damit es wieder gut klappt mit dem Fernsehen gucken?
Vielen lieben Dank im voraus!
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
484
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Do 04 Aug 2016, 21:01    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Hallo Werwofi,

herzlich Willkommen im Forum, hoffentlich kannst Du gute Antworten auf Deine Fragen finden.


Mutter, die allerdings schon eine Weile kein Fernsehen mehr guckt, hatte auch immer Phantomleute hier, die mit der Zeit auch für mich unsäglich belastend wurden, weil sie zum großen Teil Mutters Alltag 'bestimmten'. Ich lud sie ein  zum Trinken, ihre Antwort war 'Das darf ich nicht, die Dame hats verboten'. Oder sie ist mitten in der Nacht aufgesprungen und hat geklagt, daß es viel zu spät sei, sie hätte verschlafen für 'den Termin mit dem Herrn, den sie ja nicht versäumen darf'. Am krassesten war natürlich, daß man ihr verboten hatte, ihre Medikamente zu nehmen, weil 'die alle vergiftet sind'. umfallen
Das war alles mehr als lästig, es wuchs aus zur echten, schweren Anstrengung und Last.

Zwei Tipps hier ausm Forum haben diese Erscheinungen weitestgehend eingedämmt: Möglichst alle Spiegel ab- oder zuhängen, und über Nacht ein Schwarzlicht im Schlafzimmer einzuschalten.

Die Spiegel sind hier mächtig reduziert und das Schwarzlicht steht im Schlafzimmer so auf einem Schränkchen, daß ihr das Licht selber nicht auf den Kopf und in die Augen scheint. Es ist eine Glühlampe mit E-10-Sockel in einem einfachen Tischlämpchen drin, die Glühlampe gibts bei Conrad garnicht mal so teuer.


Ich bin heilfroh über diese wirklich brauchbaren Tipps, vielleicht helfen sie Dir weiter?

Oder könntest Du die TV-Zeiten etwas einschränken und mehr auf Natursendungen wechseln, in den nicht irgendwelche Menschen die Hauptakteure sinde.
Im übrigen finde ich bei den Serien der letzten Jahre die Szenenwechsel dermaßen schnell und vewirrend, daß schon allein das TV einschränkt, die permanente Musikunterlegung regt mich ebenso auf. Kaum ein Dialog, der nicht die blöde Musik im Hintergrund hat - ist das wirklich Reality-TV? help



Amelu
Nach oben Nach unten
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Do 04 Aug 2016, 21:14    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Hallo Amelu!
Danke für deine Antwort!
Aber was haben die Spiegel mit dem Fernsehen gucken zu tun? Das habe ich nicht verstanden 😢
Hab es mit Tiersendungen versucht, das kam aber auch irgendwie nicht gut an.
Volksmusik Sendungen hingegen, da steht sie vor dem Fernseher und tanzt mit. Aber das kann ich ja nicht den ganzen Tag laufen lassen.
Ja , die Serien sind wirklich nicht gut und laut. Aber wenn Mama mal ein paar Stunden alleine ist, war der Fernseher unter anderem ihre Beschäftigung.
Vielleicht wird es ja wieder besser.
Wenn mein Bruder und ich mitgucken, ist es auch kein Problem.
LG Werwolfi
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
484
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Do 04 Aug 2016, 23:41    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Was genau die Spiegel mit 'phantastischen' Leuten zu tun haben, weiß ich auch nicht genau, könnte mir aber vorstellen, daß die Bewegungen im Spiegel, die sich ja mit jedem Blickwinkel verändern, Bewegungen von Leuten darstellen, die natürlich nicht real sind. Zumindest hat das Spiegel zuhängen und abhängen eine deutliche Besserung gebracht.

Daß es Halluzinationen gibt, die vom Fernsehen provoziert werden, weiß ich von meiner Schwester, die kurze Zeit Schmerzmittel mit halluzinogener Nebenwirkung bekam. Sie war felsenfest überzeugt davon, eine Busreise gemacht zu haben auf eine Burg, in dem ein Film gedreht wurde mit bekannten Schauspielern, die sogar noch in dieser Burg wohnten. Es war alles nur geträumt während einer TV-Sendung auf dieser Burg, aber dermaßen real, daß erst die glaubwürdige Versicherung, sie hätte ihr Krankenbett nie verlassen, meiner Schwester vor Augen hielt, daß es eine Halluzination war.

So wie es durch Drogen zu Halluzinationen kommen kann, ist die Wahrscheinlichkeit, daß Stoffwechseltörungen des Gehirns genau diese Phänomene auch auslösen können, da bin ich sicher (ohne es genau zu wissen).

Nein, Volkmusik, bei der sie sogar noch mittanzt, kannst Du ihr wahrlich nicht verbieten, sei froh, daß sie noch so beweglich und lebendig ist Wink Und warum kannst Du DAS nicht häufig bis oft laufen lassen?

Ich vermute, Deine Hoffnung auf Besserung dieser Symptome ist trügerisch, Demenz heilt nicht, sie schreitet voran. Bei einem ziemlich schnell, beim Andren etwas langsamer - aber sie geht nicht zurück. Darauf solltest Du Dich wohl einstellen? :trost1:Ihre Ängstlichkeit bei den 'Besuchen' der Darsteller ist nicht nur allein die Furcht vor fremden Leuten, sondern wohl viel eher die Angst um das, was 'passiert', das sie erschrecken läßt. Sie versteht nicht die Veränderungen, die in ihrer Wahrnehmung ist und sich nicht mehr mit den bisherigen Erfahrungen ihres Lebens erklären lassen. 



Amelu
Nach oben Nach unten
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Do 04 Aug 2016, 23:47    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Ja , ich weiß, dass es nicht besser wird, ich bin von Beruf Krankenschwester.
Ich meinte auch nur die Symptome, dass sie ängstlich auf die imaginären Menschen reagiert. Das sich das in irgendeiner Art und Weise verändert, wie auch immer.
Wenn die Volksmusik läuft, dann ist alles andere unwichtig, auch essen und trinken. Und sie steht dann wirklich bis zu 1,5 Stunden vor dem Fernseher, ohne sich mal zu setzen. Danach geht sie auch ganz schief. Deshalb denke ich, dass zuviel dann auch nicht gut ist.
LG Werwolfi
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9845
Alter :
56
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Fr 05 Aug 2016, 08:40    © Admin
Eine Antwort erstellen

Hallo Werwolfi

Das ist ein recht bekanntes Problem, was leider auch mehr als nur eine kurz Phase ist. Würden wir Fernsehen als solches nicht mehr verstehen können - ja, dann wären mit Sicherheit auch für uns die Personen und das Geschehen dort ganz Real. Erst rech wenn dann noch direkt in die Kamera geschaut wird und folgedessen so für den Zuschauer einen direkten Blickkontakt ergibt. Meist kommt dabei noch dazu, das zwar bei einer Demenz der Inhalt von Worten nicht mehr so richtig verstanden wird, aber dadurch auch eine Art überempfindlichkeit von Mimik und Gestik entsteht. Für uns wurde dies zur Zeit, wo leider die Demenz auch anfing das Fernsehprogramm zu Bestimmen. Alles was noch als Angenehm wahr genommen wurde, wurde folgedessen dann auch von uns aufgenommen und - ja, manchmal danach schon fast als Endlosschleife laufen gelassen. Zum Beispiel:


Werwolfi schrieb:
Wenn die Volksmusik läuft, dann ist alles andere unwichtig, auch essen und trinken. Und sie steht dann wirklich bis zu 1,5 Stunden vor dem Fernseher, ohne sich mal zu setzen. Danach geht sie auch ganz schief. Deshalb denke ich, dass zuviel dann auch nicht gut ist.
So Positiv dies ist, so mühsam kann es leider auch werden, wenn z.B dadurch das Essen und Trinken vergessen geht. Oder selber mal gerne was anderes gesehen werden will. Für uns war dies ein Grund damals einen zweiten Fernseher anzuschaffen wo es für uns ebenfalls eine geniesserische "Rückzugsmöglichkeitsinsel" ergab. Aaaaber und das ist bei der richtigen Umsetzung auch durchaus Positiv, nämlich die Tatsache das es sich gleichzeitig auch per Fernbediehnung steuern lässt, was auch für euch (trotz trauriger Tatsache) wiederum zum Vorteil werden kann. Es wird auch für euch immer wichtiger werden, Begebenheiten möglichst Positiv zu nutzen. Z.B indem das Musikprogramm immer wieder laufen soll wenn die Bewegung dazu gut tut und diese aber auch abgestellt werden kann, wenn anderes Wichtiger ist.


Das was unsere liebe Amelu mit dem Spiegel erwähnt hatte entspricht zwar nicht deinen aktuellen Begebenheiten. Kann aber durchaus auch zum ähnlichen Problem werden. Nämlich wenn der Spiegel und Folgedessen das Spiegelbild nicht mehr als solches verstanden wird. Nur gibt es dort keine Fernbediehnung mit der sich dies beeinflussen lässt - sondern im schlimmsten Fall nur mit Überdecken geholfen werden kann.

P.S: Wenn du das hier gelesen hast, werde ich dieses Thema in die Vortstellung der Mitglieder verschieben. Ausser du wirst dich dort für uns noch kurz vorstellen. Denn es hilft uns enorm, wenn wir dort einen kurzen und klaren Überblick über neue Foris haben dürfen nickend 

Jetzt aber erstmal ein herzliches Willkommen im Forum winke






Liebe Grüsse
 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2684
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Fr 05 Aug 2016, 10:23    © gisela
Eine Antwort erstellen

hallo werwolfi
erstmal herzlich willkommen im forum.
ursula hat es schon sehr schön beschrieben, dass halluzinationen gerade
beim fernsehen innerhalb der demenz sehr häufig auftreten.
meine bewohner reden sehr häufig mit z.b. nachrichtensprechern oder
schauspielern. zeitweise entstehen sogar längere dialoge (sehr interessant manchmal 
einfach als stiller beobachter anwesend zu sein).
wenn deine mutter nun aber ängste vor diesen personen entwickelt ist das eher
kontraproduktiv. hier hilft dann wirklich nur ein geduldiges austesten, bei welchen sendungen
sie diese ängste nicht so ausgeprägt entwickelt, und diese dann ggf als dvd laufen zu lassen.
(ist ne menge arbeit, lohnt sich aber)
wenn deine mutter volksmusik als schön empfindet, wären vielleicht heimatfilme, wo manchmal gesungen
wird aber auch sprechende handlungen vorkommen hilfreich.
spontan fällt mir da z.b. das weisse rössl am wolfgangsee ein.
da könnte sie tanzen, wenn gesungen wird, und sich setzen, wenn gesprochen wird.
leider bleibt uns bei demenz meist nicht viel mehr übrig als einfach alles mögliche
auszuprobieren und manchmal kommen recht gute lösungen dabei raus.
lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        


mein Vorbild ?....der Löwenzahn...wenn er es schafft durch Asphalt zu wachsen...kann auch ich scheinbar unmögliches schaffen
Nach oben Nach unten
Bine
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
144
Alter :
51
Ort :
Essen
Anmeldedatum :
03.06.15

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Fr 05 Aug 2016, 15:45    © Bine
Eine Antwort erstellen

Hallo Werwolfi,

willkommen hier bei uns.

eine Lösung weiß ich leider auch nicht, außer ausprobieren, welche Sendungen ihr gut tun und welche nicht.

Aber mir viel bei deiner Schilderung meine Oma ein, die sich bei den Fernsehshows immer gefreut hat, dass so viele nette Menschen sie besuchen kamen. Sie hat mitgesungen und getanzt und war in ihrer Welt glücklich. Nur warum die immer so tolle Blumensträuße bekamen und sie nicht, war ihr ein Rätsel. 
Zu der Zeit hat sie auch immer Bilder von Männern aus der Zeitung ausgeschnitten und überall in der Wohnung verteilt. Irgendwann gab sie mir denn eines von den Bildern mit den Worten :" Hier, nimm den mal mit. Der muss jetzt auch gehen. Ich kann ja nicht jeden Abend einen fremden Kerl mit ins Bett nehmen......"  lachen

Leider ist sie schon vor 13 Jahren von uns gegangen.

danke  das du mich an diese Geschichte erinnert hast.

Ich hoffe, du findest eine Lösung.

Liebe Grüße
Bine
Nach oben Nach unten
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Fr 05 Aug 2016, 22:20    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Hallo Admin!
Vielen lieben Dank für deine Antwort und die liebe Aufnahme in euer Forum! Bin zum 1. Mal in einem Forum, deshalb weiß ich noch nicht so genau, was ich machen soll. Also bitte Bescheid geben! Möchte ja nichts falsch machen!
LG Werwolfi 😊
Nach oben Nach unten
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Fr 05 Aug 2016, 22:22    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Hallo Gisela!
Danke für die liebe Begrüßung!😊
Ja, hatte auch schon an Heimatfilme gedacht. Werde das auf jeden Fall ausprobieren! Danke für den Tipp! 😘
LG Werwolfi
Nach oben Nach unten
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Fr 05 Aug 2016, 22:26    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Hallo Bine!
Danke für die liebe Begrüßung! 😊
Das ist ja schön, dass ich dich an deine Oma erinnert habe! Das mit den Männerbildern ist ja wirklich lustig!
Werde halt mal ausprobieren, was positiv aufgenommen wird , wie z.B. die Volksmusik.
Ich hoffe, dass klappt!
LG Werwolfi 😊
Nach oben Nach unten
Lichtblick
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
202
Alter :
57
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
31.12.13

BeitragThema: Demenz und Fernsehen
Do 11 Aug 2016, 18:38    © Lichtblick
Eine Antwort erstellen

In meiner häuslichen Betreuung haben sich
die Angehörigen bei der Alzheimer Gesellschaft Filme und CDs
ausgeliehen speziell für Demenzerkrankte.
Kinderlieder,Lieder aus der Vergangenheit sind sehr beliebt.
LG
Nach oben Nach unten
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Do 11 Aug 2016, 18:41    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Hallo Lichtblick!
Danke für deine Antwort und Tips!
Werde mich mal informieren 😊
LG Werwolfi
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9845
Alter :
56
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Do 11 Aug 2016, 19:44    © Admin
Eine Antwort erstellen

Werwolfi schrieb:
Bin zum 1. Mal in einem Forum, deshalb weiß ich noch nicht so genau, was ich machen soll. Also bitte Bescheid geben! Möchte ja nichts falsch machen!
Kein Problem. Uns geht es in erster Linie darum das Menschen schreiben und sich trauen dies auch zu tun. Es gibt auch nichts, was sich nicht (sollte es mal im falschen Bereich landen) verschieben lässt nickend Also nur zu: Fühle dich einfach wohl in unserer Runde  winke






Liebe Grüsse
 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Demenz und Fernsehen
Do 11 Aug 2016, 19:53    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Daaaaaaanke! 😘
Nach oben Nach unten
 

Demenz und Fernsehen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten