HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Pflegeheim?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Pflegeheim?
Sa 08 Okt 2016, 19:50    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen!
Mittlerweile ist meine Mama zur Zeit im Krankenhaus.
Hatte einen Schlaganfall, der Verhaltensstörungen macht.
Wir hatten uns jetzt eigentlich überlegt, sie mit Polin nach hause zu holen.
Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich dann auch keine Ruhe und mache mir ständig Sorgen.
Im Pflegeheim hätte sie mehr Ansprache und Förderung und wäre gut versorgt.
Findet ihr das schlimm?
Heute hat Mama gedacht, wir holen sie mit nach Hause. Mein Bruder hat gesagt, dass es zu Durcheinander wäre zu hause und das es jetzt nicht ginge. Der Blick von Mama, total resigniert.
Jetzt bin ich wieder am zweifeln.
Ich muss dazu sagen, dass sie die meiste Zeit schon verwirrt ist. Sie erkennt uns aber noch.
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll.
Hat jemand Erfahrung damit?
Ab Dienstag soll sie erstmal in Kurzzeitpflege.
Vielen Dank schonmal !
LG Werwolfi
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2736
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Pflegeheim?
So 09 Okt 2016, 12:38    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe werwolfi
ich kann deine Zerrissenheit und zweifel gut verstehen, denn es ging mir
mit meiner mma nicht anders.
aber......................ich bin dann eines besseren belehrt worden.
meine Mama ist im heim richtig aufgeblüht und es macht wirklich
Freude sie zu besuchen.
natürlich war es am anfang nicht alles so easy, wie es sich jetzt liest, ich hatte
unwahrscheinlich große bedenken, Mama war in der Anfangszeit auch sehr oft
sehr traurig und bat mich bei fast allen besuchen  sie doch wieder nach hause
zu holen. das war echt schwierig auszuhalten.
mittlerweile aber............hat sie eine Freundin gefunden,nutzt das komplette beschäftigungsangebot,
fühlt sich augenscheinlich sehr wohl.
das mit der kurzzeitpflege find ich eine gute Idee, so haben alle die Möglichkeit zu sehen,
ob es deiner Mama und auch euch gut tut.
vielleicht gefällt es deiner Mama ja dort.
ich drück die Daumen.
lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        


mein Vorbild ?....der Löwenzahn...wenn er es schafft durch Asphalt zu wachsen...kann auch ich scheinbar unmögliches schaffen
Nach oben Nach unten
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Pflegeheim?
So 09 Okt 2016, 22:20    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Liebe Gisela!
Danke für deine aufmunternden Worte.
Hatte deine Mama auch Demenz?
Was sag ich Mama denn, wenn sie mit nach Hause will? Dieses belügen tut mir sooooooo weh. Aber ich kann ihr nicht sagen, dass sie nicht mehr heim kommt. Wie geht man damit um?
Vielen lieben Dank schonmal für deine Antwort!
LG Werwolfi
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2736
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Pflegeheim?
Mo 10 Okt 2016, 08:45    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe werwolfi
ja, meine Mama hat auch Demenz und hatte zudem auch noch
sehr aggressive Momente, die sie besonders an mir ausgelassen hat.
zuhause ging es dadurch leider nicht mehr.
wenn Mama mir gesagt hat, dass ich sie nach hause holen soll, hab ich zu ihr
immer gesagt, dass das zur zeit nicht geht , ich niemanden habe, der sich
kontinuierlich um sie kümmern kann, und bin dann satz für satz in ein anderes
Thema gewechselt. wie gut ihr die Betreuung im heim tut, dass sie schon so
viel besser aussieht, wie viel mühe sich meine kollegen geben, damit es ihr gut geht,
welche ausfahrt sie denn diese Woche gemacht hätte usw.
so sind wir dann im Gespräch langsam von dem satz
hol mich nach hause in alltägliche dinge übergegangen. anfänglich war das bei jedem besuch so
das anfangsgespräch, mittlerweile erzählt sie gleich von ihren Erlebnissen.
der nach hause satz kommt zwar immer noch, aber nicht mehr so häufig.
nun hatte ich das glück, Mama in dem heim unterbringen zu können, in dem ich auch selbst arbeite,
daher ich kann ich vor oder nach dem dienst mal schnell zu ihr reinschauen,
und weiss auch , wie gut meine kollegen sie betreuen.
belogen hab ich Mama auch nie, hab ihr aber die Wahrheit in ,wie soll ich es ausdrücken, blümchensätzen
gesagt.

lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        


mein Vorbild ?....der Löwenzahn...wenn er es schafft durch Asphalt zu wachsen...kann auch ich scheinbar unmögliches schaffen
Nach oben Nach unten
Werwolfi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
30
Anmeldedatum :
04.08.16

BeitragThema: Re: Pflegeheim?
Mo 10 Okt 2016, 09:02    © Werwolfi
Eine Antwort erstellen

Hallo Gisela!
Danke für deine Tips!
Werde das ausprobieren und hoffe, dass alles gut klappt.
Vielen lieben Dank!
LG Werwolfi
Nach oben Nach unten
Tanja1986
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
7
Anmeldedatum :
07.11.16

BeitragThema: Re: Pflegeheim?
Di 08 Nov 2016, 12:45    © Tanja1986
Eine Antwort erstellen

Hallo Gisela,

Die Situation die du da schilderst kenne ich genau so. Nur das wir noch nicht soweit sind das meine Oma die positiven Momente erzählt. Sobald sie jemanden sieht mit dem sie Zuhause gewohnt hat, will sie nach Hause und dann kommt die Sache mit meinem Onkel noch dazu. Ist aber jemand anderes da zu Besuch oder wird sie im Heim beschäftigt ist alles super.
Nach oben Nach unten
felixx
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
228
Alter :
49
Anmeldedatum :
05.07.16

BeitragThema: Re: Pflegeheim?
Mi 16 Nov 2016, 09:58    © felixx
Eine Antwort erstellen

Tanja1986 schrieb:
Nur das wir noch nicht soweit sind das meine Oma die positiven Momente erzählt.
Hallo Tanja!
Ich denke mal, ein wenig ist dieses Verhalten auch Charaktersache.
Wenn die betreffende Person vorher schon nicht Neuem und Ungewohnten unbedingt aufgeschlossen begegnete, so wird das auch oder sogar trotz der Demenz so weiter gehen.

Meine Mutter war niemals ein Freund großer Gruppen - oder Familienfeiern, mied diese, wie der Teufel das Weihwasser, und so ist es auch schwierig, sie in Gruppenaktivitäten im Heim zu integrieren. Wenn sich die Betreuerin mit ihr allein beschäftigt, bastelt, Geschicklichkeitsspiele macht, Zeitung vorliest - ist alles gut.

Jetzt wird es langsam besser, wobei nun schon ein Dreivierteljahr vergangen ist - man muss Geduld haben ( und bei der Erkrankung unserer Angehörigen brauchen wir davon jede Menge! Very Happy )

Liebe Grüße

felixx






Nur weil es gerade schwer ist, darfst du nicht gleich aufgeben.
Es wird nicht einfacher, wenn du davor wegläufst.
Nach oben Nach unten
 

Pflegeheim?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten