HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 sorgen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
waldfee58
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
21
Alter :
61
Ort :
Berlin
Anmeldedatum :
10.04.17

BeitragThema: sorgen
Fr 11 Aug 2017, 17:22    © waldfee58
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben,
erst möchte ich mich Entschuldigen das ich so lange nicht On war, aber bei uns hat sich einiges verändert. Mein Mann hatte wieder einen schlimmen Schub und ich bin total verzweifelt hoffe ihr könnt mir einen tipp geben
Mein Mann kann sich jetzt kaum noch mitteilen was er Redet ergibt kaum einen Sinn und ich weiß nicht was er möchte , er wird sehr Jähzornig Wütend und schubst ,er schmeißt alles rum und sagt ich soll ihn  in Ruhe lassen und abhauen. Dann weint er mit einmal und schreit wie verrückt und will immer weglaufen. Ich finde dann keinen Zugang zu ihm und kann ihn auch nicht ablenken auf ein anderes Thema oder Beruhigen dann wird er wieder Wütend. was soll ich bloß machen???? Den ganzen Tag ist es ein einziges auf und ab. Dann auf einmal gibt es wieder Phasen da ist alles ok als ob nichts gewesen wäre. Hat jemand von euch auch solche Erfahrung gemacht und könnte mir einen Rat geben wie ich damit Umgehen kann.! Weiß nicht wie ich ihm helfen kann und für mich ist es einfach Angstmachend. 
ich Danke euch im voraus 
liebe Grüße Ramona
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1445
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: sorgen
Fr 11 Aug 2017, 19:01    © kamia
Eine Antwort erstellen

Liebe Ramona,

ich kenne das sehr gut! Wenn es besonders schlimm ist, ich Schmerzen ausschließen kann, höre ich auf unsere Ärztin.
Die sagte: Machen sie Türen und Fenster zu und lassen sie ihn in Ruhe....

Ich schaue ihn dann auch nicht an.......

umarmung






liebe Grüße
Karin

Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!
Nach oben Nach unten
waldfee58
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
21
Alter :
61
Ort :
Berlin
Anmeldedatum :
10.04.17

BeitragThema: Re: sorgen
Fr 11 Aug 2017, 19:19    © waldfee58
Eine Antwort erstellen

Liebe Karin ,
danke für deine Antwort nickend es ist nur nicht so einfach mit ihm er kann auch sehr schlecht Laufen und Fällt schnell hin haben schon schlimme Stürze hinter uns .....deshalb bin ich eigentlich immer in seiner nähe auch wenn ich lieber im anderen Raum wäre  . Manchmal möchte ich einfach nur weglaufen . Aber das kennst du ja selber zur genüge. man möchte immer Stark sein was aber sehr fällt. Ich danke dir trotzdem für dein Tipp  ich kann es ja mal probieren . einen schönen Abend noch LG Ramona
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1445
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 11:07    © kamia
Eine Antwort erstellen

waldfee58 schrieb:
deshalb bin ich eigentlich immer in seiner nähe
Liebe Ramona,

das halte ich auch so!
Fenster zu = wegen dem Geschrei
Türen zu = wegen Gefahr, die Treppe hinunter zu stürzen.

Ich hoffe ihr habt den Anfall gut überstanden umarmung rose

Als ich diese "Attacken" noch nicht erlebt hatte, war auch meine Angst um meinen Mann groß. Habe sogar 112 angerufen, im KHK gab man ihm 1mg Tavor und schickte uns wieder nach hause.






liebe Grüße
Karin

Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!
Nach oben Nach unten
waldfee58
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
21
Alter :
61
Ort :
Berlin
Anmeldedatum :
10.04.17

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 13:14    © waldfee58
Eine Antwort erstellen

Liebe Karin ,
 Dank für deine Antwort , ja wir haben es so leidlich Überstanden , man ist nur sehr Erschrocken und ist so Hilflos das ist das schlimmste. habe ihn Gestern Nacht auch einfach gelassen wie du es auch machst .
Er war dann glaub ich erst mal noch aufgedrehter da ich mich um ihm nicht gekümmert habe nach ein paar stunden hat er sich aber beruhigt , heute Morgen war dann alles wie immer als ob nichts gewesen wäre. Hoffe es kommen jetzt auch wieder paar Ruhige Tage. ich habe mal noch eine Frage an dich , Unternimmst du noch viel mit deinem Mann? wir gehen noch sehr oft raus ,eigentlich jeden Tag .
wir waren mit unserer Tochter und Enkelkinder Baden und es war auch erst gut aber dann hat er mit einmal angefangen zu Bocken und Schimpfen und schreien es war so schlimm .Wollte dann mit ihm nach Hause und da wurde es immer schlimmer er war richtig Hysterisch .
bin mir jetzt immer so Unsicher ob es gut ist mit noch etwas zu Unternehmen, das hat mir richtig Angst gemacht.
wünsche dir und deinem Mann ein schönes Wochenende winke-winke
LG Ramona
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1445
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 13:38    © kamia
Eine Antwort erstellen

waldfee58 schrieb:
Unternimmst du noch viel mit deinem Mann?
Liebe Ramona,

das ist seit einem Jahr nicht mehr möglich......
Ich habe es lange versucht..... Er hat wohl Angst....dadurch ist er so unberechenbar..... Rollstuhl - fand ich ne gute Idee - leider bleibt er nicht darin sitzen.
So ist unser Bewegungsradius - im Garten und ums Grundstück laufen.
Wir versuchen aber immer in Bewegung zu bleiben..... eben haben wir etwas "getanzt" ich habe bunte Luftballons gefüllt, er hat gestubst.....






liebe Grüße
Karin

Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!
Nach oben Nach unten
waldfee58
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
21
Alter :
61
Ort :
Berlin
Anmeldedatum :
10.04.17

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 14:01    © waldfee58
Eine Antwort erstellen

Liebe Karin ,
das tut mir leid für euch verdutzt aber das wird bei uns wohl auch bald so sein. Mein Mann sitzt im Rollstuhl wegen der Gangunsicherheit aber ich lasse ihn immer mal den Rollstuhl schieben damit er in Bewegung bleibt . Zuhause gehen wir gemeinsam zu Müllschlucker und laufen in der Wohnung hin und her. versuche auch öfter mit ihm ein wenig Sport im sitzen zu machen was er aber nicht so mag. habe auch so ein leichten Stoffball damit Spielen wir auch öfter das findet er Toll. Ich freue mich sehr das du mir immer Antwortest das hilft , ich finde das dein Mann sehr froh sein kann so eine Frau an seiner Seite zu haben die so liebevoll mit ihm Umgeht . auch ich liebe meinen Mann sehr ,komme mir aber oft  wie ein Versager vor da ich manchmal denke .....ob ich wohl die richtige bin um ihn zu Helfen! Bin oft verzweifelt und grüble immer da drüber nach ob das alles so richtig ist wie ich das mache ,  dann im stillen Kämmerlein muss ich Heulen.
LG Ramona
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1445
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 15:09    © kamia
Eine Antwort erstellen

waldfee58 schrieb:
komme mir aber oft  wie ein Versager vor da ich manchmal denke .....ob ich wohl die richtige bin um ihn zu Helfen!
wer, wenn nicht DU?
Nun müßte ich sagen - denk aber auch an dich usw.usw. Leider leichter gesagt als getan - aber - wem sag ich das.

Ich habe im letzten Jahr die Erfahrung mit 4 Tage Kurzzeitpflege machen müssen..... Das war nicht schön und hat uns heftig zurück geworfen!

Mach weiter so, sollte euer Arzt mit Medis helfen wollen, schaue bitte ganz genau hin....... und, wenn dir zum  heulen ist - heul - das erleichtert.
Ich habe hier ein Tagebuch angefangen, schreibe jetzt schon ein Jahr - schön ist daran: Es Antwortet sogar....

Einen ruhigen Sonntag wünsche ich euch.....

Bis bald liebe Ramona






liebe Grüße
Karin

Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2805
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 15:18    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe karin, liebe ramona, liebe lina  und alle anderen Ehefrauen, die ihre Männer mit soviel
liebe pflegen und betreuen.
einmal mehr ziehe ich meinen hut vor euch. wirklich.
für das was ihr leistet, für euren Kampfgeist, für euren mut und eure liebe, die euch
so viel ertragen lässt.

liebe ramona
bekommt dein mann Medikamente gegen Aggressionen?
ich bin zwar immer dafür sowenig medis wie möglich zu geben, aber manchmal
sind Medikamente notwendig um eine Betreuung überhaupt möglich zu machen.
waldfee schrieb:
wir waren mit unserer Tochter und Enkelkinder Baden und es war auch erst gut aber dann hat er mit einmal angefangen zu Bocken und Schimpfen und schreien es war so schlimm .Wollte dann mit ihm nach Hause und da wurde es immer schlimmer er war richtig Hysterisch
manchmal ist es die Reizüberflutung die z.b. durch viele verschiedene Geräusche (lachen, rufen, Kindergeschrei ectect) die aggressionen
auslöst, da demente meschen nichts mehr wirklich filtern können, sich dadurch massiv überfordert fühlen und mit wut und ärger
darauf reagieren.
waldfee schrieb:
versuche auch öfter mit ihm ein wenig Sport im sitzen zu machen
um die beinmuskeln zu trainieren, aber auch um den Bewegungsdrang bei demenzkranken ein bissl
zu befriedigen die gangunsicherheiten haben, nutzen wir bei uns ein
moto-med-Ergometer(ähnlich einem Hometrainer)
das ist ein Fahrrad, was nur aus den vorderen pedalen und einem Haltegriff (lenker)besteht, vor einen stuhl oder Sessel gestellt werden kann
und wie bei einem Fahrrad getreten wird. einstellbar in verschiedene schwierigkeitsstufen.

(ich machs dann bei meinen dementen oft so, dass wir wärend sie strampeln Geschichten spinnen, wo wir gerade
hinfahren, dass es jetzt bergauf geht, wir gleich mal rast machen und was trinken bevor wir weiterfahren usw. bringt dann ein bissl leben
in die Angelegenheit)

ganz lieben gruß an euch
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        


mein Vorbild ?....der Löwenzahn...wenn er es schafft durch Asphalt zu wachsen...kann auch ich scheinbar unmögliches schaffen
Nach oben Nach unten
waldfee58
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
21
Alter :
61
Ort :
Berlin
Anmeldedatum :
10.04.17

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 15:53    © waldfee58
Eine Antwort erstellen

liebe Karin und Gisela, 
danke für die lieben Worte ja ich weiß das er mich braucht und ich bin auch immer für ihn da so lange ich nur kann.
Und ja ich weiß das man eigentlich viel mehr auf sich selber achten müsste aber bei den ganzen Problemen die so auf einen jeden Tag zukommen vergisst man sich schon mal. Aber ich möchte das er 1 Tag in der Woche zur Tagesklinik geht um wenigstens mal ein paar Std. für mich zu haben auch wenn es Egoistisch klingt und ich mich nicht so richtig damit anfreunden kann denke ich es ist das richtige um weiter für ihn da zu sein. Ich passe sehr genau auf was für Medis sie ihn verschreiben wollen hatte auch deshalb schon mal heftig stress mit einem Arzt.
Liebe Gisela danke für den Tipp mit kleinen Hometrainer werde ich mir anschaffen . Finde auch eine Klasse Idee das mit der kleinen Geschichte zum Radfahren    daumendrueck
Nein.... Medis wegen Aggressionen habe ich nicht möchte ich auch nicht so lange wie irgendwie alleine damit klar komme. Und ja ich dachte mir auch gleich das es für ihm beim Baden zu anstrengend war , werde nächste mal was ruhiges aussuchen. Man Denkt nur manchmal nicht an sowas . Na ja ...aus Fehlern lernt man..
Ich wünsche dir liebe Karin und Gisela auch ein schönes Ruhiges Wochenende
LG Ramona
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1445
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 17:15    © kamia
Eine Antwort erstellen

...hab gleich mal nachgeschaut, danke für den Tipp liebe Giesela, das ist sicher auch noch etwas für uns.
Ramona, da sollten wir uns doch eine Verordnung ausstellen lassen sunny

Die MOTOmed Bewegungstherapiegeräte sind laut dem Hilfsmittelverzeichnis von den gesetzlichen Krankenkassen als Hilfsmittel anerkannt. Je nach Indikation ist der therapeutische Bewegungstrainer verordnungsfähig.

Indikationen

Das MOTOmed kann bei neurologischen oder neuromuskulären Erkrankungen mit weitgehendem Funktionsverlust der Bein- und Armmuskulatur (z.B. bei Indikationen wie Multiple Sklerose, Schlaganfall, Querschnittläsion, Muskeldystrophie und Hirnschädigungsfolgen) ärztlich verordnet werden.

Kostenlos testen!

Für eine Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse ist in der Regel eine mehrwöchige Erprobungsphase notwendig. Hierfür bekommen Sie das MOTOmed über den Sanitätsfachhandel kostenlos zur Verfügung gestellt.

Verordnung vom Arzt

Berichten Sie Ihrem Fach- oder Hausarzt von der MOTOmed Bewegungstherapie und den Fortschritten, die durch regelmäßiges Training möglich werden bzw. die Sie bereits in der Erprobungsphase erzielt haben. Die Verordnung Ihres Arztes sollte eine kurze medizinische Begründung enthalten. Gerne setzt sich das MOTOmed Beratungsteam mit Ihrem Arzt, Therapeuten oder Ihrer Krankenkasse in Verbindung und informiert über die MOTOmed Bewegungstherapie.

Antrag

Die Antragstellung bei Ihrer Krankenkasse und die Lieferung des MOTOmed erfolgen über den Sanitätsfachhandel. Übergeben Sie die Verordnung zur Beantragung deshalb an das Sanitätshaus Ihres Vertrauens.

Hilfsmittel-Positionsnummern

In der Verordnung muss das Hilfsmittel so eindeutig wie möglich bezeichnet werden. Achten Sie deshalb auf die richtigen Hilfsmittel-Positionsnummern:
Beintrainer

  • MOTOmed viva2 light: 32.06.01.0011
  • MOTOmed viva2: 32.06.01.0007
  • MOTOmed gracile: 32.06.01.0001






liebe Grüße
Karin

Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!
Nach oben Nach unten
waldfee58
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
21
Alter :
61
Ort :
Berlin
Anmeldedatum :
10.04.17

BeitragThema: Re: sorgen
Sa 12 Aug 2017, 17:43    © waldfee58
Eine Antwort erstellen

Ja ihr Lieben, 
ich werde mir auch gleich von unserer Ärztin eine Verordnung ausstellen lassen flower
und dann im Sanitätsfachhandel versuchen eins auf Probe zu bekommen.
Lassen wir uns Überraschen Karin ob sie uns das Genehmigen
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1445
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: sorgen
So 13 Aug 2017, 14:11    © kamia
Eine Antwort erstellen

waldfee58 schrieb:
Aber ich möchte das er 1 Tag in der Woche zur Tagesklinik geht um wenigstens mal ein paar Std. für mich zu haben auch wenn es Egoistisch klingt und ich mich nicht so richtig damit anfreunden kann denke ich es ist das richtige um weiter für ihn da zu sein.
Ja, Ramona, das solltest du versuchen. Mir ist das leider nicht gelungen, mein Mann hatte sich geweigert, anfang 2015 hab ich es noch mal versucht, leider wollte ihn keine Gruppe aufnehmen, zu weit fortgeschritten.

.....und wir wohnen nicht auf dem Dorf...... es gibt einige Möglichkeiten






liebe Grüße
Karin

Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!
Nach oben Nach unten
waldfee58
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
21
Alter :
61
Ort :
Berlin
Anmeldedatum :
10.04.17

BeitragThema: Re: sorgen
So 13 Aug 2017, 15:05    © waldfee58
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr zwei,
das tut mir leid für euch wäre ja auch für dich eine Entlastung gewesen. Bin ja gespannt wie es bei uns läuft !!! werde Berichten . Wenn Wolfgang sich sträuben würde , könnte ich ihn auch  nicht da lassen fällt mir eh schon schwer genug. Aber bestenfalls Gefällt es ihm sogar das wäre super.
So nun mach ich schluß will noch Kuchen Backen Wolfgang hat morgen Geburtstag und er soll toll haben an seinen Tag
wünsche euch noch einen schönen Sonntag sonne
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1445
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

BeitragThema: Re: sorgen
So 13 Aug 2017, 15:09    © kamia
Eine Antwort erstellen

waldfee58 schrieb:
Wolfgang hat morgen Geburtstag und er soll toll haben an seinen Tag
wünsche euch noch einen schönen Sonntag sonne
so soll es sein...................... umarmung rose






liebe Grüße
Karin

Schau nach vorne, nicht zurück, in deinen Händen liegt das Glück!
Aber sagen wir mal ehrlich: manchmal ist es schon beschwerlich;
aber auf der Lebensleiter geht es immer wieder weiter!
Nach oben Nach unten
Lichtblick
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
202
Alter :
57
Ort :
NRW
Anmeldedatum :
31.12.13

BeitragThema: sorgen
Mo 14 Aug 2017, 15:39    © Lichtblick
Eine Antwort erstellen

Hallo Ramona
Hast du schon einmal an eine häusliche Betreuung gedacht?
Hab ihr zusätzliches Betreuungsgeld? Darüber kann man abrechnen.
Die Alzheimer Gesellschaft / Pflegedienste /freie Betreuungsdienste verfügen
über gut ausgebildete Mitarbeiter die ins Haus kommen.
LG
Nach oben Nach unten
 

sorgen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten