HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Pflege und Betreuung daheim

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
kaisauso
Neu im Forum
Neu im Forum
kaisauso

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
4
Anmeldedatum :
27.11.21

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 10:47    © kaisauso
Eine Antwort erstellen

Hallo zusammen, 
kurz und knackig die traurige aktuelle Situation bei meinen Eltern zu Hause:
Meine Mutter hat seit ca. einem Jahr Demenz, als Laie würde ich sagen Status zwischen mittel und schwer, der Verlauf ging wirklich sehr schnell.

Mein Vater, natürlich auch nicht mehr fitteste, kümmert sich 24/7 um Sie, ist aber bald auch an seinen Grenzen angelangt, vor allem psychisch.
Die Überlegung geht jetzt Richtung 24/7 Betreuung zuhause, könnt Ihr da Tips geben bzw. gute Anlaufstellen mitteilen?

Meine Eltern leben im eigenen Haus, Platz gäbe es genug. Finanziell stehts auch nicht schlecht um beide...
Übernimmt die Krankenkasse einen Teil der 24/7 Pflege zu Hause?
Fragen über Fragen...

Ich danke Euch vielmals!

LG aus Oberhausen, 
Kai
Nach oben Nach unten
Brigitte67
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
Brigitte67

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
52
Anmeldedatum :
02.11.18

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 13:53    © Brigitte67
Eine Antwort erstellen

Hallo Kai,

die KK unterstützen eigentlich keine 24/7 Kraft. Habt ihr denn schon einen Pflegegrad? Da hättet Ihr schon eine kleine Hilfe. Vielleicht kann ja auch ein Pflegedienst erst einmal helfen. Für eine professionelle Pflegekraft muss man schon ca. 10.000 Euro/Monat rechnen. Das sind dann schon mehrere Kräfte, weil die ja freie Tage, Urlaub und Krankheitsfälle haben. Einige aus Osteuropa machen es für ca. 2500 Euro/Monat. Da ist es aber auch schwierig, die richtigen Leute zu bekommen. Ich kenne leider keine seriösen Agenturen. Aber vielleicht bekommst Du ja noch andere Tipps.
Wenn Du mit Pflegediensten arbeitest, haben die manchmal Kurzzeitpflege. Das habe ich mit meiner Schwiegermutter gemacht. So hat Dein Vater dann mal eine Auszeit. Wenn die finanziellen Mittel da sind, kann man das ja auch an mehreren Tagen in der Woche in Anspruch nehmen.
Auf jeden Fall solltet Ihr einen Pflegegrad beantragen. Wenn Du das heute oder morgen machst, gilt das vielleicht schon für den November.
Ich wünsche Dir viel Kraft.
Brigitte
Nach oben Nach unten
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
7342
Anmeldedatum :
16.05.18

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 14:49    © Belle
Eine Antwort erstellen

Lieber Kai!
Ich kann dir nicht allzuviel von amtswegen raten, da das bei uns in Österreich doch etwas anders läuft. Aber eine Pflegestufe/ bzw. Pflegerad beantragen ist sicher wichtig. Dazu müsste ein Facharzt deine Mutter sehen und die Diagnose "Demenz" stellen. Nimmt sie bereits Demenz-Medikation? Das wären die ersten Dinge die mir einfallen. 
Danach wäre es wichtig herauszufinden, wie dein Vater am besten zu unterstützen ist. Braucht deine Mutter eher Unterhaltung, Spaziergänge, Beschäftigung, Unterstützung im Haushalt? Oder geht es um Dinge des täglichen Lebens? Wie waschen, ankleiden, Toilettengang, essen? Besteht bereits eine Inkontinenz?
Du siehst es gibt viele Ansätze. Aber es ist gut machbar, wenn man sich darauf einlässt. 
Bei uns läuft das mit den 24/7 Pfleger*innen so > erst ab Pflegestufe 3 hat man Anspruch. Dann aber gibt es eine zentrale Stelle, die die Suche dann übernimmt, sobald man sich dafür entschlossen hat und ein Bedarf besteht. Die Kosten hängen von der Pflegestufe/in D Pflegegrad ab und dem Einkommen (der Rente) deiner Mutter.
Als ersten Schritt würde ich die Diagnose und die Pflegestufe anstreben Pflege und Betreuung daheim 728442 
Alles Gute dafür!
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
kamia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
2014
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 15:29    © kamia
Eine Antwort erstellen

Hallo Kai,

Ich habe meinen Mann zu Hause gepflegt!
Mein 1. Schritt :
ICH habe bei der ALZheimer - Gesellschaft angerufen, und dort erhielt ich alle Info's zur weiteren Vorgehenweise.

Wenn ihr überlegt eine 24 / 7 Pflegekraft einzustellen, solltet ihr trotzdem die Beratung in Anspruch nehmen.

Darf ich fragen in welchem Alter deine Eltern sind?


Liebe Grüße






Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl, der in ein trauriges Herz dringt. Öffne es weit und lass sie hinein
Ch.F.Hebbel
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Marie

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
10605
Anmeldedatum :
14.06.10

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 15:49    © Marie
Eine Antwort erstellen

Hallo Kai,

eine Diagnose vom Facharzt brauchst Du meines Erachtens nicht. Ich bin seinerzeit zur Krankenkasse meines Vaters gegangen und habe dort den Antrag auf Pflegestufe gestellt. Dann kommt jemand zur Einschätzung - das war's. Probier's einfach.






winke-winke  Grüsse von Marie
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
kamia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
2014
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 16:08    © kamia
Eine Antwort erstellen

stimme Marie zu!

Eine Diagnose (vom Neurologen) ist aber wichtig, wenn es um die Erhaltung von Fähigkeiten geht, z. B.Ergotherapie.

War KK - Leistung, kam zu uns nach Hause und ich hatte 1 Stunde Zeit etwas Anderes zu tun - oder zum Ausruhen






Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl, der in ein trauriges Herz dringt. Öffne es weit und lass sie hinein
Ch.F.Hebbel
Nach oben Nach unten
kaisauso
Neu im Forum
Neu im Forum
kaisauso

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
4
Anmeldedatum :
27.11.21

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 16:56    © kaisauso
Eine Antwort erstellen

Danke schonmla für so viel Rückmeldung!
Meine Mutter ist Pflegestufe 4, bekomm das leider auch nur häppchenweise...
Ich hol mir grade schonmal unverbindliche Ksoten ein, da schlackerste aber mit den Ohren...
Bei Demenz bist Du also nicht nur sehr krank sondern auch sehr arm ...
Nach oben Nach unten
kaisauso
Neu im Forum
Neu im Forum
kaisauso

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
4
Anmeldedatum :
27.11.21

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 16:57    © kaisauso
Eine Antwort erstellen

Hallo kamia,
Mutter ist 68, Vatter 73.
Nach oben Nach unten
Brigitte67
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
Brigitte67

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
52
Anmeldedatum :
02.11.18

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 17:33    © Brigitte67
Eine Antwort erstellen

Pflegegrad 4 ist schon mal ganz gut. Es gibt ja Pflegegeld 728 Euro, wenn man keinen Pflegedienst nimmt. Bei einem Pflegedienst sind es 1612 Euro. Wenn Du sowohl als auch nimmst, wird das anteilig gerechnet. Was immer etwas untergeht: Zusätzlich bekommt die Tages- und Nachtpflege 1612 Euro. Das heißt wenn Du Deine Mutter in die Tagespflege gibst, werden von diesem Dienst bis zu 1612 Euro abgerechnet. Diese 1612 Euro kannst Du also dem Pflegedienst geben und einem anderen Dienst dann 1612 Euro, der die Tagespflege abrechnet. Bei mir war das ein Pflegedienst und die Caritas. Dann kannst Du über den Pflegedienst eine Putzhilfe beantragen. Dafür zahlt die Pflegeversicherung dann 125 Euro. So kommt Ihr dann schon einmal weiter.
Außerdem gibt es Dinge wie Kompressionsstrümpfe anziehen oder Fußpflege, die werden auf Rezept verordnet und nicht über die Pflegekasse sondern über die Krankenkasse abgerechnet. Du bekommst auch Zuschüsse für Badumbauten oder Treppenlift, aber nicht in einem Jahr. Hilfsmittel wie Rollator oder Duschstuhl gibt es auf Rezept, das muss man nicht vom Pflegegeld bezahlen.
Du solltest Dich auf jeden Fall beraten lassen. Pflege ist so kompliziert. Mir hat die Pflegeversicherung auch manchmal geholfen. Frage einfach mal nach.
Viel Glück. Ich finde es toll von Dir, dass Dich so kümmerst. Die alten Herrschaften schaffen das nicht allein.
Alles Gute
Brigitte
Nach oben Nach unten
kamia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
kamia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflege und Betreuung daheim Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
2014
Ort :
Niedersachsen
Anmeldedatum :
19.03.12

Pflege und Betreuung daheim Empty
BeitragThema: Re: Pflege und Betreuung daheim
Pflege und Betreuung daheim EmptyMo 29 Nov 2021, 17:58    © kamia
Eine Antwort erstellen

Hallo Kai,


Danke, ohje, wie bei uns.

Bei Pflegegrad 4 ist die Demenz schon sehr fortgeschritten. Ich habe die Pflege mit einem Pflegedienst geregelt, als es sehr schlimm wurde. Sie sind 1 Stunde jeden Tag gekommen und haben mir bei der Körperpflege geholfen. Auch hauswirtschaftliche Leistungen,(Putzen)habe ich darüber abgerechnet.
Da hat das Geld von der Pflegekasse gereicht.

Zusätzlich habe ich Betreuungsleistungen in Anspruch genommen, das kann auch eine Private Person sein, konnte das mit der Pflegekasse abrechnen. Die Familie hat auch geholfen wenn ich mal länger außer Haus war.

Die aktuellen Leistungen kann ich nicht beurteilen

ich finde es super wie du an deinen Papa denkst - aber - versuche es nur gemeinsam mit ihm zu regeln, ICH hätte mir niemals eine Pflegerin in's Haus geholt, auch nicht wenn mein Kind sie bezahlt hätte. Mir war, trotz allem Elend die Privatsphäre sehr wichtig.


Aber du kennst deinen Papa am Besten



Ich drücke ganz dolle die Daumen, dass es bald rund läuft bei deinen Eltern, so wie es bei dieser üblen Erkrankung nur möglich ist






Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl, der in ein trauriges Herz dringt. Öffne es weit und lass sie hinein
Ch.F.Hebbel
Nach oben Nach unten
 

Pflege und Betreuung daheim

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten