HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteNeueste BilderSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Wie die Zeit vergeht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:18    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: palousunny5 Gesendet: 21.05.2006 09:16

Hallo an alle

Ich habe schon länger nichts mehr geschrieben und weiss eigentlich auch nicht recht, was ich euch sagen soll....unterdessen bin ich schon seit 3 Wochen in meiner eigenen Wohnung und ich fühle mich sehr wohl. Es ist friedlich und ruhig und ich kann es geniessen. Ich wusste eigentlich nicht mehr was es heisst nach so vielen Jahren. ich kriege auch Besuch und meine Enkelinnen können da sein ohne, dass ich vorweg und nach dem Besuch Stress mit Valentin bekomme. Ich bin anderseits auch recht müde und schaue jetzt zuerst, dass es für mich stimmt.

Ich sehe Valentin offiziell 2 x die Woche. Ich koche dann und mache die Wäsche und einmal ist unser Sohn beim Essen dabei. Valentin kommt fast jeden Tag, ausser Sonntag, und läutet an meiner Tür. Ich mache mal auf mal nicht, je nachdem ob ich mag oder nicht. Er fragt wann ich jetzt komme um zu kochen, das haben wir schon besprochen oder will wissen was er mit dem Schrupper machen soll oder will wissen wann die nächste Altpapiersammlung stattfindet oder er hat einen Brief erhalten und weiss nicht um was es geht, dann sage ich ihm er solle das mit unserem Sohn besprechen. Er bringt mir ein DVD und fragt welches es ist ob es Ben Hur oder die 10 Gebote, das steht auf der Verpackung.Er hat ein neues
Schloss an seiner Wohnungstür anbringen lassen damit ich
nicht mehr rein kann und gibt unserem Sohn der jetzt sein Beistand ist, keinen Schlüssel. Ich sehe ihn aber auch im Treppenhaus oder draussen auf der Strasse und wie wechseln ein paar Worte. Es gibt Tage an denen es besser geht als an anderen und Tage an denen es gar nicht gut aussieht. Seiner Mutter erzählt er immer wieder dass er kein Geld hat, kein Konto etc etc und sie weiss jetzt natürlich, dass
es nicht stimmt da ihr Enkel das jetzt in den Händen hat. Es ist schon traurig. Manchmal denke ich ich sollte mehr für Valentin tun aber er will es gar nicht und es ist besser ihn machen zu lassen und ihm auf keinen Fall zu sagen was er soll oder nicht soll. Er weiss von mal zu mal nicht dass ich die Wäsche mache und hat seine paar Sachen im Lavabo im Bad ausgespült und aufgehängt und nachher wieder angezogen. Das spielt ja im Grunde keine Rolle, ich nehme dann die Sachen und werfe sie in die Maschine. Es kann ihm dabei nichts passieren. Da er der Kochherd nicht benutzt kann er auch keine Platte vergessen abzustellen auch das ist positiv. Er hat diese Woche Aepfeln gekauft, ich fand das sehr gut und war erfreut, jetzt muss er sie nur noch essen. Er hat ach Vit.Sprudeltabletten die er nimmt weil seine Mutter ihm da sagt so auch Bachblüten-Notfallropfen. Das heisst: er hat sie und ich nehme einfach an, er nimmt sie. Sie wird ihm schon fragen ob er es nimmt da sie jeden Abend lange miteinander telefonieren. Er war auch am Wochenende des Muttertages bei ihr, das vergisst er nie. Ich weiss es nur weil seine Mutter unserem Sohn es erzählt hat aber es wundert mich überhaupt nicht. Eines ist sicher, es geht ihm nicht schlechter weil ich nicht mehr da bin. Ich wusste es schon von Anfang an, dass es auch für ihn gut ist, er kann so eigen sein wie er will und machen was er will, das ist gut für ihn. Das Essen ist natürlich schon ein Problem, meinen wir, anderseits er frühstückt und isst Abends Käse und Brot, das ist er sich gewohnt. Und wenn noch Früchte dazwischen hat... seine Vitaminen..natürlich mache ich mir meine Gedanken aber es gibt verschiedene Möglichkeiten etwas daran zu ändern und wir werden ja sehen wie es sich entwickelt.

Ich wünsche allen einen schöne Sonntag :-)

liebä gruäss
Janine
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:19    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: lisa47 Gesendet: 21.05.2006 10:34

.liebe janine,

ich hab mich schon gefragt,wie es dir in deiner neuen wohnung geht.aber,dass sie nahe ist,das valentin jeden tag klingeln kommt war mir nicht bewusst.aber du hast ja wirklich noch die möglichkeit nicht aufzumachen....ich hoffe,die situation ist so o.k. für dich.du hast ja genug mitgemacht( und es ist warscheinlich auch noch nicht ganz vorbei)
liebe grüsse
regina
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:19    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Lupus´71 Gesendet: 22.05.2006 22:22

hallo janine,

finde ich toll, dass sich alles so entspannt entwickelt. und dass du mal die tür öffnest und mal nicht - absolut ok. du bist nicht mehr in der pflicht...

was mir aber auffiel, valentin könnte den herd noch benutzen???
habe in unserer situation festgestellt, dass demente manchmal dinge tun, die eigentlich untypisch für sie sind.
würde an deiner stelle deinen sohn bitten die sicherungen für den herd zu entfernen. sicher ist sicher....

bei uns regnets auch ohne ende =(

liebe grüße kareen
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:20    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 23.05.2006 10:52

Liebe Janine

Ich finde es ganz toll, das du trotz allem wo du durchgemacht hast, für Valentin 2x die Woche kochst und dich auch um seine Wäsche kümmerst. Viel mehr kannst du für ihn in eurer Situation auch nicht gross machen - sonst wärst du bald wieder an dem Punkt wo du einfach "ausbrechen" musstest. Das was du jetzt tust, wird für dich wie für ihn entspannter möglich sein und das finde ich sehr gut. Auch das du nicht immer die Türe öffnest.......Ich denke du weisst schon, wo die Grenzen liegen und diese sollst du, und darfst du auch einhalten.

Das Problem Herd wo Kareen so gut beschreibt, hat mir etwas zu denken gegeben. Weil da hat sie wirklich recht. Falls Herd und Backofen in Valentins Wohnung eine eigene Sicherung haben, finde ich auch das ihr diese raus nehmen solltet - sicherheitshalber. Leider ist da aber manchmal auch noch Kühlschrank, oder Licht angeschlossen. In so einem Fall wäre es vielleicht auch eine Möglichkeit einfach nur die Knöpfe für Herd und Backofen weg zu nehmen. Diese sind meistens entweder geschraubt oder gesteckt.

Ich wünsche dir liebe Janine viele schöne, erholsame Stunden in deiner neuen Wohnung und vorallem, einen guten wieder Aufbau deines sozialen Netzes - das hat so lange bei dir leiden müssen. Dies alles ist sehr wichtig, weil wie Regina so schön schreibt - "es ist wahrscheinlich auch noch nicht ganz vorbei". Mit dem einen oder anderen wirst du sicher, schon deinen Kindern zuliebe, konfrontiert werden und darum bitte ich dich, fülle deine eigenen Batterien immer wieder, so oft wie möglich.

Ganz liebe Grüsse und viel, viel Motivation und neue Kraft wünscht dir

Deine Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:21    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: palousunny5 Gesendet: 24.05.2006 10:56

hallo ihr Lieben

herzlichen dank für den Zuspruch, ihr seid wirklich süss ehrlich :-)
heute ist wieder Kochen angesagt, Valentin hat bereits Salz und Co weggeworfen also bringe ich es einfach mit...No Problem ;-)
Das mit der Sicherung für den Herd/Backhofen gucke ich mir mal an wenn er mich ins Wohnzimmer reinlässt, da ist nämlich der Sicherungskasten, ihr habt absolut recht. Er benutzt normalerweise die Mikrowelle und den elektrischen Wasserkocher wenn er Tee trinken will.

Ich wünsche euch allen einen angenehmen Tag und bis bald.
liebä gruäss
Janine
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:21    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: lisa47 Gesendet: 25.05.2006 22:26

hallo,ihr lieben

ich hab eigendlich ein bisschen schlechte nachrichten.
alfons geht es schlechter.gestern fing er an,heiser zu werden.schleim sammelt sich in der lunge.
wir sind sehr besorgt,ich hab gleich schleimlöser verabreicht und im moment hustet er ganz angestrengt ab.
er ist aber sehr schläfrig,teilnahmslos geworden(kann aber auch von der anstrengung sein).
ich weiss nicht,ich befürchte es läuft auf eine lungenentzündung hinaus.morgenfrüh,hoffe ich,ist der hausarzt wieder da.(naja,oder sonst jemand...)
diese nacht um vier hat er ganz fürchterlich nach seiner frau gerufen.mein mann sah nach ihm und fragte was er wohl brauche. einen schnaps wollte er. , .
ja,ja

regina
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:22    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: palousunny5 Gesendet: 26.05.2006 11:36

oh je, das tönt gar nicht gut liebe Regina.

Ich hoffe ihr habt den Hausarzt jetzt wieder erreichen können und er kann Alfons helfen.

lasse uns wissen wie es ihm geht bitte.

Viel Kraft wünsche ich euch und möglichst reale Hilfe für Alfons.

liebä gruäss
janine
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:22    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Lupus´71 Gesendet: 28.05.2006 21:26

hallo regina,

das hört sich ja wirklich besorgniserregend an. wie geht es deinem schwiegervater? ist es besser geworden?

schicke dir ganz viel kraft rüber...

lg kareen
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:22    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 29.05.2006 08:41

Liebe Regina

Ich hoffe sehr das Alfons husten in der Zwischenzeit wieder etwas besser geworden ist und keine Lungenentzündung entstanden ist. Das Abhusten kostet ihn sicher sehr viel Kraft und ich kann mir gut vorstellen das dies ihn müde macht und eben leider auch teilnahmslos. Du hast aber gut reagiert indem du ihm gleich Schleimlöser verabreicht hast, damit hast du ihm sicher schon einiges erleichtert. Nun hoffe ich sehr das der Arzt in der Zwischenzeit noch ein paar gute Möglichkeiten anbieten konnte.....

Ich denke ganz fest an euch und wünsche euch sehr viel Kraft. Bin froh, das Alfons euch und eure Liebe hat, damit hat er schon die beste Medizin die man sich überhaupt wünschen kann.

Viele liebe Gedanken und Grüsse sendet dir

Deine Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:23    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: lisa47 Gesendet: 30.05.2006 07:57

hallo,

also nach ein paar besorgniserregenden tagen,denke ich,dass es alfons wieder geschafft hat.
diese nacht war er das erste mal wieder richtig laut.ja,es geht ihm besser.
der husten ist aber noch sehr stark,aber er löst sich nun.sein glück ist halt,dass er viel zum trinken annimmt.
er versucht nur mit allen mitteln das antibiotika zu verweigern.
mein mann hat es ihm gestern wollen geben,da hat der schlaumeier doch heimlich die tablette mit der zunge durch das "loch" des schnabelbechers hindurch gedrückt.mir ist es dann später aufgefallen,als ich den becher spülen wollte,und mir eine fast aufgelöste tablette endgegen kam...
sagt mal,stürmt und regnet es bei euch auch so??
liebe grüsse

regina
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:24    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Lupus´71 Gesendet: 30.05.2006 10:29

hallo regina,

schön, dass es alfons wieder besser geht.

bei dem antibiotika musst ich aber schmunzeln - sind schon findig unsere alten LOL

mulle haben wir gestern aus der verindertenpflege heimgeholt.
ich wusste ja gleich, dass dieses heim sch.... ist.

erstmal bin ich gleich zu mulle in´s zimmer. da lag sie im nachthemd auf dem bett.
nun gut, das kann sie sich auch selbst angezogen haben.

dann ging ich zu einer schwester um mitzuteilen, dass ich mulle abhole. ich fragte sie ob es irgendwelche probleme gab. da bekam ich zur antwort:
"die hat hier alles vollgepinkelt"
ich stand total geschockt da. erstmal allein wegen der wortwahl und zum anderen hatte ich darauf hingewiesen, dass man mulle häufiger am tag zur toilette führen muss. zumal auf ihrem zimmer nur ein toilettenstuhl stand, den sie wohl ignoriert hat. außerdem stank mulle fürchterlich nach urin. habe sie zu hause erstmal unter die dusche gestellt.

desweiteren erzählte mulle mir, dass sie immer sofort auf die beine musste und am besten schon vor zehn minuten angezogen sein sollte. ich weiß, dass mulle immer ewig brauch und es bei ihr nicht schnell geht. warum kann man sie da nicht unterstützen. vor allem, da sie es allein gar nicht mehr vernünftig hinbekommt.

naja, viell. urteile ich diesbezüglich auch ungerecht. bin ja selbst manchmal genervt.
aber die antwort der schwester war wirklich hammer....

also, wenn das überall so ist, werde ich wohl auf freie tage verzichten. wir werden aber auf jeden fall noch mal mein favourisiertes heim ausprobieren. mal sehen, wie´s dort ist.
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:24    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: lisa47 Gesendet: 30.05.2006 21:19

hallo kareen,

nein,allerhand.allein von dieser wortwahl kann man auf das engagement dieser person schliessen.
ich hab in mehreren gruppen gearbeitet und weiss,dass es immer "so ne und so ne" gibt.manchmal überwiegt der eine teil,manchmal der andere.und dann hat man schlechte karten und die meisste arbeit...
aber auf sollchen gebieten,in denen sich die bewohner nicht mehr beschweren können,oder das ganze geschehen nicht nachweisbar ist(wie bei schwerkranken,alten menschen und kleinen kindern)ist das ganze schlichtweg sträflich.
aber es gibt wirkich noch bessere heime.ich hab die feststellung gemacht,dass es personal gibt,die diese chron. unterbesetzung wenigsten mit liebevollem umgang wettmachen.
war das konzert wenigstens schön??eine kleine verschnaufpause muss doch trotzdem mal "drinn" sein.
trink gerade ein glas radler.
lecker.
schöne grüsse
regina
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:25    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Lupus´71 Gesendet: 30.05.2006 21:37

hallo regina,

ja, da hast du recht, es gibt immer solche und solche. die schwestern, die mulle am freitag in empfang nahmen, waren ja auch sehr nett.

aber ich hatte bei dem heim gleich ein seltsames gefühl. dort ist es so unpersönlich und ich hatte schon bei meinem ersten besuch den eindruck, dass die alten leuts nur mit geringem engagement versorgt werden. nun weiß ich wenigstens, dass es bestätigt war und werde mich weiter umsehen.

so wie mulle roch, war das kein frischer urin. ich glaube nicht, dass sie dort gewaschen wurde.

das konzert war nicht schlecht. die stimmung von 65.000 leuten einfach genial.
aber mein mann hatte ne erkältung (die er gleich mal an mich weitergegeben hat) und so wollt ich ihm nicht zumuten sich in die massen zu quetschen.

darum sind wir hinten geblieben, aber dort war die akustik leider saumäßig =(
heißt für mich nie wieder die wiesen in stuttgart. das nächste bon jovi konzert werde ich wieder in einem stadion besuchen, dort ist die akustik auch im hinteren teil noch top.

trinke grad ein glas weinschorle *g*

lg kareen
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:26    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 31.05.2006 08:40

Liebe Regina

Ach bin ich froh, das es Alfons wieder besser geht. Auch wenn er es nicht so "lautstark" kundtun müsste. Aber ich denke nach seiner teilnahmlosen Zeit freut man sich sogar schon darüber.

Das er das Antibiotika durch das Loch des Schnabelbechers gedrückt hat ist schon raffiniert. Hätte er es einfach raus gespuckt wäre es euch auch sofort aufgefallen. Meistens sind diese Antibiotikas auch noch ziemlich gross. Mensch muss er kraft in der Zunge haben. Na, da muss es ihm wirklich schon einiges besser gehen

Da kann ich nur staunen und mich einfach freuen, das es ihm da wirklich schon besser gehen muss.

Ganz liebe Grüsse

Deine Ursula

P.S: Es regnet immer noch, aber wir müssen schon froh sein wenn nicht nochmals Schnee kommt.
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:26    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 31.05.2006 09:42

Liebe Kareen

So eine Wortwahl der Schwester ist wirklich der Hammer und es sagt sehr viel aus. Da kann man nicht mal mehr personalmangel die Schuld geben, sondern es ist ein ganz persönliches Armutszeugnis.

Nach allem was du uns mitgeteilt hast, hast du in Bezug auf dieses Heim schon den richtigen Riecher gehabt und ich kann deine Bedenken nur allzugut verstehen. Da ich mir aber nicht vorstellen kann das alle Heime so sind, hoffe ich mit dir mit das beim nächsten Versuch, dein favorisiertes Heim besser sein wird. Weil wie Regina schon zum Ausdruck gebracht hat, ihr wirklich auch zwischendurch eure "Auszeit" braucht. Ich persönlich finde es auch sehr gut, das ihr auf diese Weise möglichkeiten habt ein hoffentlich für euch ideales Heim zu finden.

Ganz liebe Grüsse

Deine Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:26    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: palousunny5 Gesendet: 31.05.2006 10:00

Hallo an alle

Das mit dem Heim ist einfach eine Schande, wenn man bedenkt wie die Schwester sich ausgedrückt hat, die gehört nicht dorthin.
Ich hoffe sehr, ihr habt Glück bei nächsten, da ist das Gefühl schon ein anderer also wird es hoffentlich auch bestätigt.

Gut, dass es Alfons wieder besser geht, da bin ich sehr froh darüber. Der Schlaumeier...mit dem Antibiotika ;-)

Bei uns schneit es tatsächlich aber es bleibt nicht stehen, immerhin ;-)

Einen angenehmen bis schönen Tag an alle !
liebä gruäss
Janine
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:27    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: lisa47 Gesendet: 02.06.2006 15:08

hallo,

jetzt muss ich was loswerden.stellt euch mal vor:
gestern war alfons`s ältester sohn(der junggeselle) bei uns zu besuch .nachdem er etwa 10 min.bei ihm war,bin ich anschliessend zuihm um seine "zwischenmahlzeit"(etwas kompott) zu bringen.alfons war ganz aufgelöst,er hat geweint wie seit monaten nicht mehr,er war nicht zu beruhigen.dauernd stammelte er :ich kann doch nicht...,das gibt es doch nicht..,usw.wieder verweigerte er ab da sämtliche nahrungsaufnahme,er weinte und weinte.mein mann fragte hans,was er denn zu ihm gesagt hätte und er,natürlich nicht`s.
nach und nach gab er dann zu ,doch wieder uber seine mutter gesprochen zu haben,dass sie nun ein jahr tot ist,dass schöne blumen auf dem grab stehen...alfons glaubt ja jeden tag aufs neue,dass sie noch lebt.es traf ihn wie ein schock.
ich mein er ist schon einige male damit konfrontiert worden,aber diesmal war es wirklich schlimm,ich glaube ,es war nicht alles was hans von sich gegeben hat.sein steckenpferd ist es halt immer ins detail zu erzählen -wie-sie gestorben ist.
manchmal hasst er seinen vater sehr,und es ist eine späte rache an ihm.
grausam was?mein mann hat beschlossen ihn nicht mehr zu ihm zu lassen,zumindest eine zeitlang(weil alfons vergessen wird und dann nach seinem sohn fragt)ist das nicht ein dilemma?
manchmal hasse ich das alles.
regina
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:28    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: LillNalle2 Gesendet: 02.06.2006 16:05

Liebe Regina

Bei solchen Zwischenfällen verschlägt es mir fast die Sprache. Armer Alfons. Musste er doch tatsächlich den Tod seiner Frau nochmals, ganz von neuem - und desswegen hautnahe durchmachen. Während sein Sohn Hans ein ganzes Jahr lang dies ein Stück weit verarbeiten konnte, war es für Alfons in diesem Augenblick erst passiert. Kein Wunder das er nur noch weinte und die Nahrungsaufnahme verweigerte. Ich hoffe sehr, das Alfons dieses Gespräch bald wieder vergessen darf und gerade an so einem Punkt bin ich manchmal froh, das Demenz manchmal auch gnädig ist.
Letztes Jahr hatte ich zum letztenmal so ein ähnliches Erlebnis. Als der Sohn von Erik ihn mal besuchrn ging und ihm erzählte das sie das Haus, die Möbel u.s.w. verkaufen werden......Als ich dann kam, war Erik total verwirrt, agressiv, wollte Blumentöpfe werfen u.s.w. weil er mir nicht mehr erzählen konnte was los war. Nach ein paar Tagen konnte ich das Puzzle dann soweit zusammen setzen das ich es verstehen konnte. Was ich aber nicht verstehen kann, ist diese Rücksichtslosigkeit gegenüber einem Menschen der sich absolut nicht mehr wehren kann. Ich bin froh, das wenn sein Sohn ihn überhaupt besucht dies doch höchstens einmal im Jahr stattfindet. Naja, über unsere Erlebnisse mit diesem Sohn habe ich hier im Forum ja schon viel geschrieben.
Von daher kan ich die Reaktion deines Mannes mehr als gut verstehen. Ich würde ihn auch nicht mehr zu ihm lassen, wenigsten bis Alfons wieder nach ihm fragt. Selbst dann noch würde ich überlegen ob nicht jemand von euch dann dabei sein sollte.

Solches und ähnliches sind leider Dinge die das Leben unnötig schwer machen. Vorallem wenn jemand kommt, mal schnell Staub aufwirbelt und dann wieder verschwindet und die Trägödie anderen überlässt.

Aber wenigstens einen kleinen Trost gibt es - das auch Alfons dies wieder vergessen wird und somit auch diese Wunde wieder schneller heilen darf. Leider gehen aber solche "emotionale Erlebnisse" meistens etwas länger. Darum wünsche ich euch bis dahin viel Kraft, Liebe und Geduld.

Eine liebe, mitfühlende Umarmung

Deine Ursula
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:28    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: lisa47 Gesendet: 02.06.2006 21:22

danke dir ursula,
insgesamt dauerte der besuch eine halbe stunde.alfons und wir hatten es einen halben tag auszubaden.
aber erik`s sohn ist auch voller"mitgefühl".kann man denn einem menschen noch so mitspielen,selbst wenn er so absolut wehrlos ist??
ist das unüberlegtheit oder berechnung?
hat so ein mensch nicht schon das fegfeuer zu lebzeiten,muss man noch öl dazugiessen?
aber diese fragen sind sicher müssig.es ist vorbei und gretel lebt wieder mal.

liebe grüsse

regina
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:29    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Lupus´71 Gesendet: 03.06.2006 00:12

wie gemein muss ein mensch sein, der jemanden, der doch mit seiner krankheit genug gestraft ist, noch so zu quälen???

regina, ich würde mir solche besuche auch verbitten!!! schlielßich habt ihr die verantwortung über alfons übernommen.

da müsst ihr seinen sohn wohl nur noch unter aufsicht zu alfons lassen.

hass kommt vor - aber wenn er sich gegen hilflose menschen richtet, ist es nur grausam!!!

lg kareen
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:29    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: lisa47 Gesendet: 03.06.2006 16:44

ja,genau.vor der verantwortung drücken sie sich alle,aber herkommen und stänkern..

heute haben wir endlich wieder sonnenschein.unsere wildnis im garten ist heute morgen wieder etwas gebändigt.mein gott,wirhaben 3 komposter,der erste läuft schon fast wieder über.der sommer hat noch nicht richtig angefangen...
sind eure bäume auch so von raupen zerfressen?viele sind schon komplett kahl,wie im winter.

sag mal kareen,schaust du desperate houswifes in premiere?die nächste staffel kommt doch erst im herbst?!
ich liebe diese serie.
schöne grüsse

regina

wo steckt eigendlich janine?
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:30    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Lupus´71 Gesendet: 03.06.2006 18:02

ja, auf premiere. finde es eigentlich total überteuert, aber mein mann ist großer fußballfan und auf premiere laufen die spiele in konferenz. d.h., dass von einem spiel zum anderen geschwenkt wird.

ach, ich gönn es ihm und seit desp.h. dort auch läuft, bin ich ganz froh drüber

finde die serie auch fantastisch - herrliches gezicke LOL
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:31    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: lisa47 Gesendet: 04.06.2006 10:40

mein mann wollte premiere anmelden,es gab da vor kurzem ein gutes angebot.
aber ich hab mich deshalb gewehrt, weil er sowieso schon soviel fernsehen kuckt.der ist furchtbar.
sport sehr viel,leider auch western und "sandalenfilme".-schüttel-ich bin auch für n`en guten film zu begeistern,aber was zu viel ist ,ist zu viel.
leider sind wir durch alfons sehr an`s haus gebunden.manchmal ist halt "fernsehnkucken" die bequemste lösung....
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:31    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: Lupus´71 Gesendet: 04.06.2006 12:11

man ist halt "gefangen" und auch, wenn es andere schöne dinge gibt, mit denen man sich beschäftigen könnte, ist es bei uns doch so, dass abends die power raus ist und man sich meistens nur noch vor die kiste haut

werden premiere aber wohl bald abbestellen, da ein anderer anbieter die rechte für die bundesliga bekommen hat. mir soll´s recht sein. hoffe nur, dass d.h. bis dahin nicht mehr auf prem. läuft....
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Wie die Zeit vergeht Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10307
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Wie die Zeit vergeht Empty
BeitragThema: Re: Wie die Zeit vergeht
Wie die Zeit vergeht EmptySa 17 Nov 2007, 19:32    © Admin
Eine Antwort erstellen

Von: palousunny5 Gesendet: 04.06.2006 17:28

halli hallo an alle

der arme Alfons aber zum Glück vergisst er es wieder. Ja es gibt die feinen Menschen die den anderen so weh tun können dass einem die Haare zu Berge stehen. Gut dass ihr für ihn so gut schaut.

Ich bin einfach sehr müde darum auch nicht so oft anzutreffen aber das wird sich wieder geben, ich brauche einfach Zeit.

Abgesehen davon hatte ich noch 3 Tage eine sehr lahme Internetleitung weil anscheinend mein Modem nicht mehr Zeitgemäss war...alles wieder OK habe einen neuen bekommen.

Ich habe gestern meine Tochter mit den beiden kleinen Schäzlis bei mir gehabt und bin mit ihnen nach hause gefahren und kam mit Alison ( 3 J) im Postauto und Zug zu mir nach hause zurück. Ich bin total K.O. ..na ja.. mein Schwiegersohn war dieses Wochenende auf der Rennstrecke und ist Motorrad gefahren so konnte ich die kleine Familie an einem Feierwochenende nicht einfach alleine lassen...was man nicht alles aus Liebe tut....die Mütter sind doch einfach so ;-)

Guten Rest und super Start in der neue Woche wünscje ich euch allen.

Ursula, wann fährst du eigentlich weg nach Schweden ??? habe Dich ein bisschen in Ruhe packen lassen....;-) hoffe das war ok so.

liebä gruäss
janine
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
 

Wie die Zeit vergeht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Warum das Leben schneller vergeht, wenn man älter wird
» die zeit danach...
» Hilfe, die Oma beschimpft ihr Spiegelbild...
» Ein bisschen Zeit
» Wann ist Zeit für Heimunterbringung, auch gegen den Willen?

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteNeueste BilderSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten